Overview: Military and civil award citations and documents, signatures

all articles 1568
last 4 weeks 66
last 2 weeks 50
last week 34
12345678910111213141516
2

1. Weltkrieg - Originalunterschrift des Pour le Mérite mit Eichenlaub Trägers Generalleutnant Freiherr Oskar von Watter

auf einer Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, für einen Ersatz-Reservisten der 11.Komp.Großhzgl.Mecklb.Res.Inf.Regt.No.90, ausgestellt am 26.5.1917 mit sehr schöner Tintensignatur " Frhr von Watter " als Königlich württembergischer Generalmajor und Divisions-Kommandeur der 54. Infanterie-Division; gefaltet und rückseitig mit Stoff bezogen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Oskar_von_Watter
252423
€ 150,00
1

1. Weltkrieg - Originalunterschrift des Pour le Mérite mit Eichenlaub Trägers Generalleutnant Freiherr Oskar von Watter

auf einer Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, für einen Kanonier der 4. Batterie Feldartl.-Regt. 108, ausgestellt am 13.12.1917 mit sehr schöner Tintensignatur " Frhr von Watter " als Königlich württembergischer Generalleutnant und Divisions-Kommandeur der 54. Infanterie-Division; gefaltet gebrauchter Zustand.

http://de.wikipedia.org/wiki/Oskar_von_Watter
225255
€ 150,00

Luftwaffe - Dokumentengruppe für einen Angehörigen des Jagdgeschwaders Mölders mit der Berechtigung das Erinnerungsband " Mölders " zu tragen.

Soldbuch im privaten Umschlag ist ausgestellt am 30.8.1939 in Fürstenfeldbruck, mit Foto, befördert bis zum Flugzeugmechaniker, Einheiten : 2. Staffel/I./J.G.71, 4. Staffel/II./J.G.51, 7. Staffel/II./J.G.Mölders, Fliegerhorstkompanie Aibling und am 28.4.1945 entlassen; Auszeichnungen : KVK 2. Klasse mit Schwertern, Ostmedaille, Erinnerungsband " Mölders ".
- Besitzurkunde für die Ehrenplakette der Luftflotte 2, als Obergefreiter der II./J.G.51, in Anerkennung der hervorragenden technischen Verdienste im Feldzug gegen Sowjet-Russland, ausgestellt im Osten am 28.10.1941 durch Generalfeldmarschall Albert Kesselring - Befehlshaber der Luftflotte 2.
- Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, ausgestellt am 20.4.1942 durch General der Flieger Robert Ritter von Greim - Kommandierender General und Befehlshaber des Luftwaffenkommandos Ost ( Ritterkreuz am 24.6.1940, das 216. Eichenlaub am 2.4.1943 und die 92. Schwerter am 28.8.1944 ).
- Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 4.8.1942.
Die Dokumente sind im gebrauchten Zustand.
243727
€ 700,00
3

NSDAP Reichsleitung - Rundschreiben Nr. 39 vom 31.7.1937

Unterstellung der Schulungsreferenten; drei DinA4-Blätter, gelocht gebrauchter Zustand.
288760
€ 20,00
3

NSDAP Reichsleitung - Rundschreiben Nr. 39 vom 31.7.1937

Unterstellung der Schulungsreferenten; drei DinA4-Blätter, gelocht gebrauchter Zustand.
288748
€ 20,00
1

NSDAP - Rundbrief " Von Front zu Front " - Ausgabe 6 vom 25.4.1940

Briefe und Berichte der Mitarbeiter des Hauptschulungsamtes der NSDAP; mehrseitig geklammerte DinA4-Blätter, gelocht und mit Gebrauchsspuren.
286883
€ 15,00
2

III. Reich - Originalunterschrift des späteren Polizeipräsidenten und SA-Obergruppenführer Edmund Heines.

Es handelt sich hierbei um ein frühes Foto in Postkartengröße von Angehörigen des Wehrjugend Bund " Schill " München. Auf der Rückseite mit sehr schöner Widmung und Signatur in Bleistift " Zum Andenken an unseren Heidelberger Aufenthalt. 15/8.25. Heines " und dem Stempel des Bundes. Das Foto ist noch original im beidseitigen Glasrahmen. Zustand 2.
Heines flüchtete nach München und übernahm dort 1922 die Führung der Ortsgruppe des Freikorps Roßbach. Im Dezember 1922 trat die gesamte Ortsgruppe zur SA über; Heines übernahm die Führung des Zweiten Bataillons im Münchner SA-Regiment und wurde zudem Mitglied der NSDAP (Mitgliedsnr. 78). Wegen seiner Teilnahme am Putschversuch Hitlers im November 1923 wurde Heines 1924 zu 15 Monaten Festungshaft verurteilt. Zusammen mit Hitler in Landsberg inhaftiert, wurde Heines im September 1924 vorzeitig entlassen. Zu diesem Zeitpunkt waren SA und NSDAP verboten; Heines übernahm die Führung des Zweiten Bataillons des Münchner Frontbann-Regiments, einer Ersatzorganisation der SA.
Nach der Wiederzulassung der NSDAP 1925 trat Heines der Partei ebenso wie der SA erneut bei. In der SA hatte er 1926 den Rang eines Standartenführers (Oberst) erreicht und trat für die NSDAP als Reichsredner auf. Von 1925 bis August 1926 war Heines Bundesleiter des Wehrjugendverbandes Schill und leitete den Sportversand Schill. Die Schilljugend fungierte als Jugendorganisation der NSDAP, seitdem Hitler Heines am 6. Mai 1925 die Zuständigkeit für die Jugendangelegenheiten der Partei übertragen hatte. Am 31. Mai 1927 wurde Heines als Anführer einer Rebellion der Münchner SA aus der NSDAP und der SA ausgeschlossen. Aus Sicht der Münchner SA war die Partei zu gemäßigt und zu bürokratisch. Nach Meinung des sozialdemokratischen Vorwärts war Heines „eine der übelsten Erscheinungen in der Münchener Hitlerzeit“.
262663
€ 850,00

Waffen-SS - Dokumentengruppe für einen späteren SS-Untersturmführer in der 7. SS-Freiwilligen-Panzer-Grenadier-Brigade " Nederland "

Ernennungsurkunde für den Staffel-Mann zum Staffel-Sturmmann der VI/SS-TV " SS-Unterführerschule ", ausgestellt am 15.6.1937 mit Faksimile " Eicke " ( Führer der SS-Totenkopfverbände ); Ernennungsurkunde für den SS-Sturmmann zum SS-Rottenführer der 22-SS-T.Hundertschaft, ausgestellt am 26.10.1937 durch einen SS-Hauptsturmführer m.d.F.b. des VI/2.SS-TV " Brandenburg "; Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938, als SS-Unterscharführer, ausgestellt am 19.9.1939; Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 13.3.1938, ausgestellt am 27.9.1939; Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als SS-Scharführer der 4./SS-Totenkopf-Inf.Rgt.3, ausgestellt am 10.9.1940 durch SS-Gruppenführer " Theodor Eicke "; Beförderungsurkunde für den SS-Scharführer zum SS-Oberscharführer, ausgestellt am 8.7.1941 durch SS-Standartenführer Otto Reich - Kommandeur der SS-Freiwilligen-Standarte " Nordwest "; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als SS-Oberscharführer der 1./Freiwilligen-Legion " Flandern ", für seine Verwundung am 2.3.1942, ausgestellt am 13.3.1942 durch SS-Obersturmbannführer und Kommandeur Michael Lippert; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als SS-Oberscharführer der I./Freiwilligen-Legion " Niederlande ", ausgestellt am 11.12.1942 durch einen SS-Standartenführer i.V. der 2.SS-Inf.-Brigade (mot.); Verleihungsurkunde für das KVK 1. Klasse mit Schwertern, ausgestellt am 20.4.1943 durch SS-Brigadeführer und Generalmajor der Waffen-SS Fritz von Scholz; Beförderungsurkunde für den SS-Hauptscharführer zum SS-Untersturmführer d.Res. der 7.SS-Freiwilligen-Pz.Gren.Brigade " Nederland ", ausgestellt am 9.11.1943; Verleihungsurkunde für das Reichssportabzeichen in Bronze, verliehen am 14.10.1937, ausgestellt am 30.3.1944; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 18.5.1944.
Die Urkunden sind gefaltet und haben Gebrauchsspuren.

339132
€ 4.500,00
1

Luftwaffe - Generalfeldmarschall Erhard Milch - sein persönliches Briefpapier 

mit erhaben geprägtem Luftwaffenadler und Briefkopf noch als " Der Staatssekretär der Luftfahrt und Generalinspekteur der Luftwaffe - Berlin W 8 Leipzigerstr.7 "; ungefaltet mit leichten Lagerspuren.
336967
€ 180,00
3

Luftwaffe - Urkundenpaar für einen Gefreiten und späteren Obergefreiten der 4./Flakscheinwerfer-Abt.260 (v)

Verleihungsurkunde für das Flakkampfabzeichen, ausgestellt am 21.2.1943 durch General der Flieger Veit Fischer - Kommandierender General und Befehlshaber im Luftgau Moskau; Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, ausgestellt am 30.1.1944 durch General der Flakartillerie Job Odebrecht - Kommandierender General des II. Flakkorps ( Ritterkreuz am 5.9.1944 ); gefaltet gebrauchter Zustand.
336802
€ 220,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Erich Krebs

auf einem sehr schönen Portraitfoto in 8 x 11 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " Erich Krebs ", Zustand 2.
Erich Krebs bekam als Hauptmann und Chef der 1./Flak-Regt.11 (mot.) am 16.2.1942 das Ritterkreuz verliehen.
334497
€ 220,00
2

NSDAP Gau Südhannover-Braunschweig Karl-Dincklage-Werk - Ehrenpatenschaft für ein Kind

ausgestellt am Geburtstag des Führers im Kriegsjahr 1942; DinA5-Doppelblatt mit geprägtem Adler; gebrauchter Zustand.
334169
€ 180,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberstleutnant Paul Ecker

auf einem sehr schönen Portraitfoto in 8,5 x 13 cm, rückseitig mit schöner Tintenwidmung und -signatur " Dir zur Erinnerung an schöne Stunden gewidmet Oberstleutnant Ecker " und notiert " Italien 1944 ", Zustand 2.
Paul Ecker bekam als Major und Kommandeur des I./Pz.Gren.Rgt.9 am 16.3.1944 das Ritterkreuz und das 634. Eichenlaub am 28.10.1944 verliehen. Am 16.9.1944 wurde er bei den Kämpfen bei Rimini schwer verwundet, so dass sein linker Fuß und der rechte Unterschenkel amputiert werden mussten.
332801
€ 280,00
2

Wehrmacht - Faksimileunterschrift von Ritterkreuzträger Generalfeldmarschall Wilhelm List

auf einer bulgarischen Propaganda-Postkarte, ungelaufen, Zustand 2.
332724
€ 65,00
1

Luftwaffe - Faksimileunterschrift von Ritterkreuzträger Oberst Fritz Morzik 

auf einer gedruckten Dankeskarte zu übermittelten Glückwünsche zu Weihnachten und Jahreswechsel, datiert Januar 1937, Zustand 2.
332718
€ 45,00
2

Kriegsmarine - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Kapitän zur See Hans-Jürgen Reinicke

auf einem postkartengroßen Foto welches ihn am Schreibtisch arbeitend zeigt ( mit Ritterkreuz tragend ), mit sehr schöner Tintenwidmung und -signatur " Zur Erinnerung an gemeinsame Kriegsfahrten auf " Prinz Eugen " 1944/45 H.J.Reinicke Kpt.z.S. u. Kdt. ", Zustand 2/2-.
Hans-Jürgen Reinicke bekam als Kommandant des Schweren Kreuzers " Prinz Eugen " am 21.4.1945 das Ritterkreuz verliehen.
332710
€ 400,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Walter Oesau

auf einer Propaganda-Postkarte " Unsere Wehrmacht - Klemm Kl 105 mit Zündapp-Motor ", mit sehr schöner Tintensignatur " Walter Oesau "; ungelaufen, Zustand 2.
332682
€ 110,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalleutnant Julius Ringel

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 20, mit sehr schöner Tintensignatur " Ringel ", rückseitig mit Schreibmaschine " Hurra die Gams ! ", 1944 als Feldpost gelaufen, Zustand 2/2-.
330110
€ 130,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Leutnant Hugo Primozic

auf farbiger Willrich-Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Hugo Primozic ", ungelaufen, Zustand 2.
330109
€ 160,00
1

III. Reich - Originalunterschrift von Reichskriegsminister Werner von Blomberg 

auf einer Ernennungsurkunde für einen Oberleutnant des Marinewaffenwesens vom Marinesperrzeugamt Pillau zum Kapitänleutnant, ausgestellt in Berlin am 1.10.1936 mit sehr schöner Tintensignatur " v. Blomberg ". Das DinA4-Blatt ist nur leicht gebraucht.
329047
€ 180,00
2

Allgemeine SS - SS-Stammkarte für einen späteren SS-Oberscharführer der 6./78. SS-Standarte

angefangen als Bewerber am 18.6.1931, mit Zivilfoto, eingetragenes SS-Zivilabzeichen Nr. 4393, Teilnahme am Reichsparteitage 1936, ab 14.4.1933 mit der Führung einer Gruppe beauftragt; gelocht und gefaltet.
329041
€ 150,00
3

Waffen-SS - Urkundenpaar für einen SS-Rottenführer der 5/SS-Rgt. " Germania "

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt im Felde am 31.12.1941 durch SS-Gruppenführer und Generalleutnant der Waffen-SS Felix Steiner - Kommandeur der SS-Division " Wiking " ( Ritterkreuz am 15.8.1940, das 159. Eichenlaub am 23.12.1942 und die 86. Schwerter am 10.8.1944 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 6.8.1942, ausgestellt am 15.9.1942; gefaltet gebrauchter Zustand.
321762
€ 800,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberleutnant Gotthard Eßbach

auf seiner Propaganda-Postkarte aus der Serie " Ritterkreuzträger des Heeres ", mit sehr schöner Tintensignatur " Eßbach ", ungelaufen, Zustand 2.
321622
€ 160,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Theodor Scherer

auf seiner Röhr-Postkarte, mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " Scherer Gen.Lt.", als Feldpost gelaufen, rückseitig starke Klebereste, Zustand 2-3.
321069
€ 100,00
1

Deutsche Seewarte Hamburg - Prüfungsschein für Schwimm-Kompaß

ausgestellt am 24.5.1938; gefaltet gebrauchter Zustand.
320873
€ 20,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Dr. Eberhard Zahn

auf Film-Foto-Postkarte R 290, mit sehr schöner Tintensignatur " Eberhard Zahn ", Zustand 2.
318457
€ 180,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalfeldmarschall Walter Model auf einem Brief

beidseitig handgeschriebenes DinA4-Blatt, datiert A.H.Qu. 16.10.1940, in dem er sich bei einem Professor für Zeichnungen von ihm bedankt. Sehr persönlich geschrieben. Das Blatt ist gelocht und zweimal gefaltet.

Model bekam das Ritterkreuz am 9.7.1941, das 74. Eichenlaub am 17.2.1942, die 28. Schwerter am 2.4.1943, die 17. Brillanten am 17.8.1944 und begang Selbstmord am 21.4.1945).
318444
€ 600,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Hannes Trautloft

auf einem postkartengroßen Foto, welches ihn in weißer Sommeruniform mit weiteren Kameraden zeigt, mit sehr schöner Tintensignatur " Trautloft Hptm. u. Staffelkpt. ", Zustand 2.
317416
€ 200,00
1

Verwundetenabzeichen in mattweiß ( Silber ) 1914 für Heeresangehörige - Berechtigungsausweis zum Tragen

für einen Mann in Leipzig, ausgestellt am 2.7.1940; in der Mitte gefaltet.
312283
€ 20,00
9

Deutsches Reich - Dokumentengruppe für einen Second-Lieutenant d.Res. des 1. Hannoverschen Infanterie-Regiments No. 74 mit verliehenem Eisernen Kreuz 2. Klasse 1870

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 19.1.1873; Besitzzeugnis für die Landwehr-Dienstauszeichnung 1. Klasse, als Premier-Lieutenant d.Res. des 8. Westfälischen Infanterie-Regiments No.57, ausgestellt in Stettin am 9.3.1885 durch General der Infanterie Ferdinand Franz von Dannenberg - Kommandierender General des 2. Armeekorps; Patent zur Beförderung vom Premier-Lieutenant zum Hauptmann durch Kaiser Wilhelm I.; Verleihungsurkunde für den Rothen Adler-Orden 4. Klasse, als Postdirektor in Fürstenwalde, ausgestellt am 18.1.1900; Verleihungsurkunde für die Rothe Kreuz-Medaille 3. Klasse, ausgestellt am 27.1.1901; Urkunde über den hamburgischen Bürgereid, ausgestellt am 17.5.1907; Verleihungsurkunde für den Kronen-Orden 3. Klasse, ausgestellt am 24.12.1909 mit sehr schöner Tintensignatur " Wilhelm II. ".
Die großformatigen meist Doppelblätter sind gefaltet und haben Gebrauchsspuren.
310803
€ 850,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberstabsarzt Dr.med. Heinrich Neumann

auf einer Feldpostkarte, mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " Dr.Neumann " unter einem kleinen aufgeklebtem Foto aus einer Zeitschrift; gebrauchter Zustand.
Heinrich Neumann bekam als Oberstabsarzt und Truppenarzt des Fallschirmjäger-Sturmregiments am 21.8.1941 das Ritterkreuz verliehen.
309714
€ 100,00
1

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger General Walter Schroth

auf einem Dankschreiben zu den Glückwünschen zu seinem 60. Geburtstag, mit sehr schöner Tintensignatur " Schroth ". Das Schreiben in DinA5 quer ist datiert Dresden den 6.6.1942; gefaltet gebrauchter Zustand.
Walter Schroth bekam am 9.7.1941 das Ritterkreuz verliehen und ist am 6.10.1944 bei einem Autounfall bei Bad Nauheim tödlich verunglückt.
309585
€ 100,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberst Karl Göbel

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 126, mit sehr schöner Tintensignatur " Karl Göbel ", Zustand 2-.
Karl Göbel ist am 2.3.1945 nach einer Frontverwundung im Res.-Laz. Esslingen verstorben.
309507
€ 120,00
3

Ritterkreuzträger Oberleutnant Hans-Hermann Steinkamp - Personal-Nachweis

DinA4-Doppelblatt, mit den persönlichen Daten und seiner militärischen Laufbahn vom Eintritt als Kriegsfreiwilliger am 15.1.1940 bis zur Versetzung am 4.3.1942 als Leutnant der I./Schlachtgeschwader 1, kleines Passfoto auf der letzten Seite aufgeklebt; leicht gebrauchter Zustand.
Hans-Hermann Steinkamp bekam am 24.10.1944 das Ritterkreuz verliehen.
309004
€ 150,00
1

Ritterkreuzträger Oberleutnant Horst Schiller - Antrag auf Verleihung der Frontflug-Spange für Kampfflieger in Gold

als Flugzeugführer im Stab der I./Stuka-Geschwader 1 mit aufgelisteten 93 Feind- und 20 Frontflügen, ausgestellt und verliehen im Gefechtsstand am 14.5.1941; stärkere Gebrauchsspuren.
Horst Schiller bekam posthum am 9.6.1944 das Ritterkreuz verliehen und galt seit dem 2.6.1943 nach Flakabschuss bei Kryskaja als vermisst.
308881
€ 150,00
1

Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Flugzeugführer

für einen Gefreiten, ausgestellt am 26.5.1944; stark gebrauchter und entnazifizierter Zustand.
308538
€ 70,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberstleutnant Adolf Wolf

auf einer Portraitpostkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Wolf ", ungelaufen, Zustand 2.
304889
€ 180,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberstleutnant Martin Harlinghausen

auf seiner Röhr-Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Harlinghausen ", Zustand 2.
304792
€ 110,00
1

Kriegsmarine - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Großadmiral Dr. h.c. Raeder 

auf einem DinA5 Druck der Willrich-Postkarte von dem VDA Mai 1941, mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " Raeder 19.9.41 ". Das Blatt ist auf ein kartoniertes DinA4-Blatt geklebt und im gebrauchten Zustand.
304667
€ 130,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Theodor Scherer

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 31, mit sehr schöner Tintensignatur " Scherer ", als Feldpost am 24.7.1944 von ihm an einen Schüler gelaufen; Zustand 2.
303656
€ 140,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Werner Baumbach

auf einem tollen Portraitfoto ( 9 x 12 cm ), mit sehr schöner Tintensignatur " Werner Baumbach 13. Sept. 41 ", rückseitig Stempel des Bilderdienstes, Zustand 2.
302533
€ 200,00
3

Deutsches Reiterabzeichen Klasse 3 in Bronze - Urkundenheft

für einen Oberleutnant der lei.Art.Ers.Abt.102 in Giessen, verliehen am 21.8.1942; gebrauchter Zustand.
292266
€ 50,00
2

Fliegerei 1. Weltkrieg - Königl.Bayer. Kampfgeschwader No. 6 - Bildmeldung No. 84 vom 16.11.1916

, geklebtes Echtfoto mit genauen Beschreibungen, Flugzeugbesatzung, Flugzeugtyp, etc.; gefaltet, Zustand 2.
288806
€ 45,00
5

Luftwaffe - Urkundentrio für einen späteren Oberst der Wehrwirtschaftsinspektion VII in München

, Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 4. Klasse, als Oberstleutnant ( E ), nicht datiert und abgestempelt; Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 2. Klasse, nicht datiert und abgestempelt; Übersendungsschreiben vom Chef des Beschaffungs- u. Rüstungswesen im Reichsluftfahrtministerium, zu der verliehenen Dienstauszeichnung nebst Urkunde, datiert 30.9.1936; Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 1. Klasse, als Oberst, ausgestellt in Berlin am 1.7.1939; gebrauchter Zustand.
288687
€ 200,00
2

III. Reich - Orignalunterschrift von Ludwig Siebert, Ministerpräsident von Bayern und Träger des Goldenen Ehrenzeichen der NSDAP

auf einem postkartengroßem Portraitfoto, mit sehr schöner Tintensignatur " Ludwig Siebert ", rückseitig mit Schreibmaschine " Zur Erinnerung an die Weihnachtsfeier im Hause des Bayer. Ministerpräsidenten am 19.12.1939. Heil dem Führer ! ", Zustand 2.
Ludwig Siebert ist am 1.11.1942 verstorben.
278566
€ 350,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberfeldwebel Hellmuth Kahle

, auf einem kleinen tollen Originalfoto in 5,5 x 8,5 cm mit vollem Ordensschmuck, rückseitig mit sehr schöner Tintensignatur " Hellmuth Kahle 9- August 1944 ", einige Klebereste sonst guter Zustand.
Hellmuth Kahle bekam als Beobachter in der 3./K.G. 4 am 9.6.1944 das Ritterkreuz verliehen.
278507
€ 140,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Hans-Joachim Wagner

auf einer Postkarte aus der Serie " Ritterkreuz des Heeres ", mit sehr schöner Tintensignatur " Wagner Hptm ". Die Karte ist ringsrum beschnitten, rückseitig Klebereste und Namensstempel, Zustand 2-3.
278486
€ 100,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberst Walter Herold

auf einer Postkarte aus der Serie " Ritterkreuz des Heeres ", mit sehr schöner Tintensignatur " Herold Oberst 19.5.44 ". Die Karte ist ringsrum beschnitten, rückseitig Klebereste und Namensstempel.
Walter Herold ist am 28.11.1944 in Rußland als Kommandeur der 10. Pz.-Gren.-Div. gefallen.
278477
€ 130,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberst Karl Wilhelm Specht

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 36, mit sehr schöner Tintensignatur " Specht ", rückseitig Klebereste und Namensstempel.
278472
€ 120,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberstleutnant Gordon Gollob

auf seiner Röhr-Karte, mit sehr schöner Tintensignatur " Gollob ". Die Karte ist als Feldpost am 9.11.1943 direkt von Obstlt.Gollob L 38825 Paris gelaufen und in Sulingen abgestempelt; Zustand 2.
254893
€ 175,00
2

Heer - Faksimileunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Karl Kriebel

auf einem Portraitfoto in Postkartengröße, Zustand 2.
247167
€ 100,00
1

Der Deutsche Automobil-Club ( DDAC ) - Verleihungsurkunde für die Goldene Medaille

, für die vom Gau 5 Westfalen am 12.7.1936 zum 12. Male veranstaltete " Große Westfalen-Lippe-Fahrt ", ausgestellt in Dortmund am 15.7.1936.
Das kartonierte DinA4-Blatt ist ungefaltet, nur die rechte obere Ecke ist geknickt, sonst sehr schöner Zustand.
239886
€ 100,00
1

Zerstörerkriegsabzeichen - Verleihungsurkunde

für einen Matrosenobergefreiten für die Teilnahme an den Kriegsfahrten des Torpedobootes " T 13 ", ausgestellt am 5.9.1942 durch Kapitän zur See und Kommodore Erich Bey - Führer der Zerstörer ( Ritterkreuz am 9.5.1940 und am 26.12.1943 mit der Scharnhorst untergegangen ); gelocht und von hinten geklebt, mittig gefaltet.
239826
€ 300,00
2

Heeres-Unteroffiziersschule für Infanterie - Abgangszeugnis

für einen Gefreiten und Unteroffiziersanwärter, ausgestellt in Lübben am 31.3.1943; mehrfach gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
239659
€ 25,00
7

Personalbuch für einen SS-Zögling des Jahrgangs 1924 aus der Ukraine zum Kriegshilfseinsatz bei der Luftwaffe

, ausgestellt am 2.9.1944 durch das Hauptsammellager Eger, mit Uniformfoto, als weitere Einheit ist die 2./lei Flak Abt. 755 bis zum 25.4.1945 eingetragen, er wurde mehrfach eingekleidet; Gesundheitsblatt und der Personalbogen sind anbei.
Gebrauchter Zustand.
236156
€ 750,00

Legion Condor - Dokumentengruppe für einen Obergefreiten im Stab ( S/88 )

, drei großformatige Verleihungsurkunden mit Übersendungsumschlag : Deutsches Spanien-Kreuz in Silber mit Schwertern, als Obergefreiter, ausgestellt am 6.6.1939; " La Medalla de la Campana " und " La Cruz roja del Merito Militar ", beide als Sargento und ausgestellt am 4.5.1939; der Umschlag ist datiert 6.11.1939 und vom O.K.W. Sonderstab W an den Obergefreiten der 3./Pz.Abw.Abt.39 in Wünsdorf versandt.
Es sind zahlreiche Dokumente seiner Zeit bei der Legion Condor noch anbei : Brief an den S.88-Ie/AO. Vom 23.8.1938, Fahrkarte und 8 Teilnehmerkarten der KdF-Sonderfahrt vom 25.5.-2.6.1939 mit der " Robert Ley ", Erinnerungsbuch " Ernstes und Heiteres von S/88 Ic/A.O. in Spanien 1937-1939 mit Personenverzeichnis der Abteilung, Programmblatt zum " Lust-Biwak Condor " im Zeltlager Döberitz am 6.6.1939, 4 kleine Notizbücher, Sprachführer Spanisch, 4 Mappen mit Postkarten aus Madrid und Toledo.
Dazu Dokumente vor und nach dieser Phase, wie Versicherungspapiere und ähnliches als Angehöriger der Pz.-Abw.-Abt. 39 und ein Zivil-Führerschein vom 14.12.1935.
Die großformatigen Urkunden sind nicht gefaltet und die Dokumente sind insgesamt im gebrauchten Zustand.
235485
€ 1.250,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 25. Januar 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
231878
€ 100,00
1

Unteroffizieranwärter-Lehrkommando - Ehrenurkunde

für den fünften Sieger im Preisschießen, ausgestellt in Ohlau am 23.3.1934; fast neuwertiger Zustand.
Oława (deutsch Ohlau) ist eine Stadt in der Woiwodschaft Niederschlesien in Polen.
231064
€ 25,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberstleutnant Martin Harlinghausen

auf seiner Röhr-Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Harlinghausen ", Zustand 2-.
229502
€ 100,00
1

Frontflug-Spange für Jäger in Gold - Verleihungsurkunde

für einen Feldwebel der 7. Staffel/III./Zerstörergeschwader Horst Wessel Nr. 26, ausgestellt am 27.4.1943. Der DinA4 Vordruck ist zweimal gefaltet und etwas knitterig.
219036
€ 450,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Hans Schemm, Kulturminister und Gauleiter von Oberfranken

auf Hoffmann-Fotopostkarte, mit sehr schöner Tintenwidmung und-signatur " München am 20.11.1933 Heil Hitler, H. Schemm "; ungelaufen, Zustand 2.
Hans Schemm (* 6. Oktober 1891 in Bayreuth; † 5. März 1935 ) war NSDAP-Gauleiter der Bayerischen Ostmark und „Reichswalter“ des Nationalsozialistischen Lehrerbunds (NSLB).
203924
€ 280,00
1

Luftwaffe - Verleihungsurkunde für die Spange zum Eisernen Kreuz 2. Klasse ( Wiederholungsspange 1939 )

für einen Werkluftschutzleiter, ausgestellt in Hamburg am 8.9.1943; in der Mitte gefaltet und unten stärker verfärbt.
185189
€ 200,00
2

Preussen - Kabinettsorder für den Prinzen Friedrich Leopold von Preußen zum Kompaniechef der 4. Kompanie Garde-Regiment zu Fuß

unter Belassung seines Titels Rittmeister a la suite im Regiment Garde du Corps, datiert Berlin den 24. März 1890 mit sehr schöner Tintensignatur von Kaiser " Wilhelm II. ". DinA4-Doppelblatt im schönen Zustand.
179829
€ 400,00
1

Kampfabzeichen der Flakartillerie - Verleihungsurkunde

für einen Unteroffizier der 3./237, ausgestellt am 25.11.1943 durch einen Generalmajor Ludwig Schilffarth i.V. für den General der Flakartillerie Süd; gelocht und in der Mitte gefaltet.
177342
€ 160,00
2

Luftwaffe - Schmuckblatt über die Stiftung des Geschwaderabzeichens für das Kampfgeschwader 77

ausgestellt am 25.5.1940; großformatiger Fotodruck 23,5 x 30 cm, rückseitig kleine Klebereste, sonst im sehr schönen Zustand.
163108
€ 350,00
1

Olympiade 1936 - Olympia-Siegernadel in Bronze - Verleihungsurkunde

als Anerkennung des Erfolges bei den Olympischen Spielen 1936 in Berlin, für Alfred Dompert aus Stuttgart im 3000m Hindernislauf, ausgestellt am 20.4.1938; großformatig 30 x 42 cm, leicht gebrauchter Zustand.
159953
€ 500,00
2

HJ - Urkunde zur Aufnahme in das Führerkorps der Hitler-Jugend und dem gleichzeitigen Recht zum Tragen des Führerdienstanzuges

, blanko Vordruck der Befehlsstelle Böhmen und Mähren; grossformatiges Blatt mit leichten Grbrauchsspuren.
153036
€ 150,00
1

Kriegsmarine - Verleihungsurkunde für das Deutsche Spanien-Kreuz in Bronze ohne Schwertern

für einen Obermechaniker ( T ), ausgestellt am 6.6.1939; gefaltet und etwas fleckig.
219530
€ 300,00
2

Luftwaffe - Generalfeldmarschall Erhard Milch - seine persönliche Visitenkarte

63 x 101 mm, geprägter Druck, Schutzpapier noch anbei, mit leichten Lagerspuren.
336995
€ 250,00
3

Luftwaffe - Generalfeldmarschall Erhard Milch - seine Verleihungsurkunde für das Großkreuz mit Stern des Griechischen Phoenixordens

großformatiges Doppelblatt, ausgestellt im Mai 1934, mehrfach gefaltet; anbei die Genehmigungsurkunde zur Annahme des ihm von dem Herrn Präsidenten der Griechischen Republik verliehenen Ordens, ausgestellt in Berlin am 14.6.1934 mit Faksimile " von Hindenburg ", ungefaltet.
336895
€ 700,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger General der Flieger Rudolf Bogatsch

auf einem postkartengroßen Portraitfoto, mit sehr schöner Tintensignatur " Bogatsch Gen.d.Fl. ", Zustand 2.
334473
€ 120,00
7

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Unteroffizier der 5./Pz.-Gren.-Rgt.129

Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Unteroffizier im Stab/22. Panzer-Grenadier-Brigade, ausgestellt am 24.8.1942 durch Generalmajor Wilhelm von Apell - Kommandeur der 22. Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 14.5.1941 ); Besitzzeugnis zum Krimschild, ausgestellt am 6.2.1943 mit Faksimileunterschrift Generalfeldmarschall v.Manstein; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Unteroffizier der 4./Inf.-Rgt.129, für seine Verwundung am 10.1.1943, ausgestellt im Res.-Laz. Bad Landeck am 27.2.1943; Besitzzeugnis für das Panzerkampfabzeichen in Bronze, als Unteroffizier der 5./Pz.-Gren.-Rgt.129, ausgestellt in Wiesbaden am 7.8.1943; Urkundenheft für das Reichssportabzeichen in Silber mit goldenem Kranz ( für Versehrte ), mit Uniformfoto, verliehen am 30.11.1943; gefaltet gebrauchter Zustand.
332981
€ 450,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Reichsbischof Ludwig Müller

auf einer Portraitpostkarte, mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " Lutz Müller 20.12.36 ", Zustand 2.
332709
€ 150,00
2

Luftwaffe - Generalfeldmarschall Erhard Milch - sein persönliches Briefpapier 

mit erhaben geprägtem Luftwaffenadler und Briefkopf noch als " Der Staatssekretär der Luftfahrt und Generalinspekteur der Luftwaffe - Berlin W 8 Leipzigerstr.7 "; ungefaltet mit leichten Lagerspuren.
331973
€ 180,00
3

Heer - Schmuckblatt als Anerkennung für die Soldaten der 81. Infanterie-Division von Juli 1940

für die erfolgreichen Siege in Belgien und Nordfrankreich, für einen Oberschützen, mit Faksimileunterschrift von Generalleutnant Friedrich-Wilhelm von Loeper. Das grossformatige Blatt ist im originalen Bilderrahmen 33,5 x 47 cm, rückseitig original verklebt und mit Wandaufhängung. Zustand 2.
331743
€ 120,00
5

NSDAP - Kleine Dokumentengruppe an Reichsminister Rudolf Heß mit Gesuch auf Einbürgerung eines Volksdeutschen

zweiseitiger Brief des Mannes aus Leipzig, der ursprünglich aus Rumänien kommt, datiert 5.12.1939. Antwortschreiben der NSDAP - Der Stellvertreter des Führers - Stab, mit der Ablehnung der Einbürgerung, jedoch bei freiwilliger Meldung zum Heeresdienst und an der Front für Deutschland zu kämpfen, die erneute Anfrage zu versuchen, datiert 6.1.1940; Schreiben des Wehrbezirks-Kommando Leipzig I zur Beförderung zum Hauptmann z.V. mit Rangdienstalter vom 1.5.1939, datiert 15.11.1940; gefaltet gebrauchter Zustand.
324908
€ 250,00
1

Dienstauszeichnung 1. Klasse für 15 Jahre - Besitzzeugnis

für einen Offz. Stellv. v. ehem. Inf.Regt. 31 Kaptl.Komp., ausgestellt am 7.3.1921; gefaltet gebrauchter Zustand.
324872
€ 35,00
5

Sicherheitsdienst des Reichsführers SS ( SD ) - zwei SS-Stammkarten für einen Kriminalbeamten der SD-Dienststelle Kriminalpolizeistelle Koblenz

des Jahrgangs 1903 aus Aachen, seit dem 20.4.1931 bei der Polizei, als Auszeichnung ist ein Deutsches Schutzwall-Ehrenzeichen eingetragen, eingetreten in die Partei am 1.1.1940. Beide Karten sind gelocht, sonst nur leicht gebraucht. Bei einer Karte ein rot gedruckter Querbalken mit " Standarte ".
321803
€ 350,00
2

Kriegsmarine - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Korvettenkapitän Karl-Friedrich Merten

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 90, mit sehr schöner Tintensignatur " K. F. Merten Korv.Kpt. U-Kdt.", mit Kleberesten, Zustand 2.
321649
€ 180,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberfeldwebel Hans Hindelang

auf seiner Propaganda-Postkarte der Serie " Ritterkreuzträger des Heeres ", mit sehr schöner Tintensignatur " Hans Hindelang Ofw."; ungelaufen, Zustand 2.
Hans Hindelang bekam als Zugführer in der 14.(Pz.Jäg.)/Inf.-Rgt." Großdeutschland " mot. am 4.9.1940 das Ritterkreuz verliehen.
321644
€ 160,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberleutnant Wilhelm Weidenbrück

auf seiner Propaganda-Postkarte aus der Serie " Ritterkreuzträger des Heeres ", mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " Weidenbrück Hptm. ", ungelaufen, Zustand 2-3.
321637
€ 110,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generaloberst Nikolaus v. Falkenhorst 

auf Propaganda-Postkarte " Der Führer und seine Generale des Heeres ", mit rückseitig sehr schöner Kopierstiftsignatur " v. Falkenhorst " ( Wehrmachtsbefehlshaber in Norwegen ), Zustand 2.
321627
€ 120,00
2

Luftwaffe - Originalunterschriften von Ritterkreuzträger Hauptmann Karl-August Petersen

auf einem Portraitfoto in 7 x 10 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " Petersen Hptm. ", Zustand 2.
Karl-August Petersen bekam als Staffelkapitän der 9./K.G.27 " Boelcke " am 8.3.1942 das Ritterkreuz verliehen.
321597
€ 200,00

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Feldwebel der 2.Kp. 1.Btl. GV in Prag mit verliehener Nahkampfspange in Silber

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Obergefreiter der 10./Inf.-Rgt.435, ausgestellt im Osten am 12.8.1942 durch Generalleutnant Baptist Knieß - Kommandeur der 215. Inf.-Div.; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, ausgestellt in Tübingen am 4.9.1942; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Unteroffizier der 11./Gren.-Rgt.435, ausgestellt am 6.8.1942; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, ausgestellt am 20.5.1943; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt im Osten am 18.1.1944 durch Generalleutnant Bruno Frankewitz - Kommandeur der 215. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 29.2.1944 und das 790. Eichenlaub am 16.3.1945 ); Besitzzeugnis für die 1. Stufe der Nahkampfspange ( Bronze ) für 15 Nahkampftage, ausgestellt im Felde am 27.3.1944; Besitzzeugnis für die 2. Stufe der Nahkampfspange ( Silber ) für 30 Nahkampftage, als Feldwebel der 7./Gren.-Rgt.435, ausgestellt im Felde am 3.10.1944; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, als Feldwebel der 6./Inf.-Rgt.435, für seine dreimalige Verwundung am 21.8.1944, ausgestellt im Res.-Laz. Schönlanke am 7.10.1944; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Gold, für seine viermalige Verwundung am 25.11.1944, ausgestellt in Prag am 29.1.1945; gelocht gebrauchter Zustand.
317452
€ 1.350,00
1

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Günther Freiherr von Maltzahn

auf einem Brief an die Frau eines Angehörigen seines Geschwaders, der vermisst wird. Das Schreiben ist auf dem Briefpapier mit gedrucktem Briefkopf des Jagdgeschwaders 53 Pik-As verfasst, mit Schreibmaschine wurde Adjudant in Der Kommodore geändert, datiert 22.4.1943 und mit sehr schöner Tintensignatur " Günther Maltzahn " unterzeichnet; gelocht und mehrfach gefaltet.
317415
€ 200,00
4

Luftwaffe - Urkundentrio für einen späteren Major und Kommandeur der schweren Flak-Abt.161

Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938, als Oberleutnant d.R. der Übungs-Flak-Abt. Fürth II, ausgestellt in Nürnberg am 1.11.1939; Verleihungsurkunde für die Spange zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, als Hauptmann der 3./Res.Flak-Abt.903, ausgestellt in Frankfurt/Main am 7.11.1940 durch Generalmajor Wilhelm v. Stubenrauch - Kommandeur des Luftverteidigungskommando 5; Verleihungsurkunde für das KVK 2. KLasse mit Schwertern, ausgestellt in Hamburg am 10.8.1943 durch General der Flieger Ludwig Wolff - Kommandierender General und Befehlshaber im Luftgau XI; gefaltet gebrauchter Zustand.
311539
€ 340,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalleutnant Hans Kreysing

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 83, mit sehr schöner Tintensignatur " Kreysing ", als Feldpost am 18.11.1943 an einen Jungen in Idar-Oberstein gelaufen, Zustand 2/2-.
309556
€ 110,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Box-Schwergewicht Max Schmeling

auf einer Ross-Karte, mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " Max Schmeling ", ungelaufen, Zustand 2.
309403
€ 150,00
1

NSDAP - Rundbrief " Von Front zu Front " - Ausgabe 1/1939 vom 13.10.1939

Briefe des Hauptschulungsamtes der NSDAP an seine Mitarbeiter im Graurock und Braunhemd; mehrseitig geklammerte DinA4-Blätter, gelocht und mit Gebrauchsspuren.
309123
€ 15,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generaloberst Horst Stumpff

auf einem postkartengroßen Portraitfoto, mit sehr schöner Tintensignatur " Stumpff Generaloberst ", Zustand 2.
304814
€ 200,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberst Carl Schumacher

auf farbiger Willrich-Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " C. Schumacher Oberst "; ungelaufen mit stärkeren Kleberesten rückseitig.
Carl-Alfred oder auch Carl-August Schumacher bekam als Oberstleutnant und Kommodore des Jagd-Geschwader 1 am 21.7.1940 das Ritterkreuz verliehen.
304782
€ 120,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberwachtmeister Johann Schmölzer

auf farbiger Willrich-Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Schmölzer ", rückseitig nochmals signiert und von ihm an einen Hitlerjungen in Freiburg als Feldpost am 1.3.1944 versendet, Zustand 2-3.
303823
€ 140,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberst Karl Wilhelm Specht

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 36, mit sehr schöner Tintensignatur " Specht ", ungelaufen, Zustand 2/2-.
303816
€ 120,00

Kriegsmarine - Dokumentennachlass des Matrosenobergefreiten Kurt Lantermann, der mit U-Boot U-850 am 21.12.1943 gefallen ist

Verleihungsurkunde für das Ubootskriegsabzeichen 1939, als posthume Ausfertigung " als Ehrung für seinen Einsatz...", ausgestellt an Bord am 19.10.1944 durch Admiral Hans-Georg von Friedeburg - Kommandierender Admiral der Unterseeboote ( Deutsches Kreuz in Silber 6.6.1942 und Ritterkreuz zum KVK mit Schwertern am 17.1.1945 ); Heldentodurkunde zum 21.12.1943, ausgestellt an Bord am 19.10.1944 durch Admiral Hans-Georg von Friedeburg; Übersendungsschreiben für die beiden Urkunden nebst dem U-Bootskriegsabzeichen vom 19.10.1944 an den Vater; Beileidsbrief an den Vater vom 18.10.1944; anbei sind noch zahlreiche Dokumente : Kriegsurlaubsschein, Sonderausweis D, kleiner Wehrmachtsfahrschein, Schreiben vom DRK sowie Abwicklungs- und Abfindungsamt U-Boote, etc.
Die Dokumente sind gelocht und im gebrauchten Zustand.

U 850 war ein U-Boot vom großen Typ IX D2, auch „Ozeanboot“ oder „Fern-U-Boot“ genannt, das während des Zweiten Weltkrieges durch die deutsche Kriegsmarine im U-Boot-Krieg eingesetzt wurde. U 850 gehörte zur Gruppe Monsun, und sollte im Indischen Ozean operieren, wurde jedoch versenkt, bevor es das Einsatzgebiet erreichen konnte.
302822
€ 1.500,00
4

Heer - Urkundentrio für einen Unteroffizier und späteren Feldwebel der 1./Pi.-Batl.293 

maschinegeschriebenes Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, als Unteroffizier, ausgestellt am 1.12.1941 durch Generalleutnant Justin von Obernitz - Kommandeur der 293. Inf.-Div.; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Feldwebel, ausgestellt am 24.8.1942 durch Generalleutnant Werner Forst - Kommandeur der 293. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 29.8.1943 und das 407. Eichenlaub am 22.2.1944 ); Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, verliehen am 13.8.1942 und ausgestellt durch die Inspektion H Lehrgruppe II der Pionierschule; teilweise stärker gebrauchter Zustand.
300603
€ 250,00
4

1. Weltkrieg - Urkundepaar für einen Pionier 

Vorläufiger Ausweis für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, verliehen von der 10. Inf.-Div. am 28.3.1918, ausgestellt im Felde durch die Minenwerferkomp. 10 am 27.4.1918; Besitzzeugnis für das Abzeichen für Verwundete in Schwarz, ausgestellt im Felde am 27.8.1918; anbei ist noch sein Entlassungsschein aus dem Heeresdienst vom 9.12.1918; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren
300029
€ 50,00
1

Preußischer Landes-Kriegerverband - Besitzzeugnis zum Jubiläums-Abzeichen für 25 jährige Mitgliedschaft

für einen Kameraden aus Freden/Leine, ausgestellt am 17.3.1932; gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
300007
€ 20,00
3

Waffen-SS - Urkundenpaar für einen SS-Rottenführer und späteren SS-Unterscharführer

Besitzzeugnis für das Heeres-Flak-Abzeichen, als SS-Rottenführer der 1./Flak-Abt. SS-Geb.Div." Nord ", ausgestellt am 21.11.1943 durch Generalleutnant Fritz Lindemann - General der Artillerie beim Oberbefehlshaber des Heeres ( Ritterkreuz am 4.9.1941 ); Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als SS-Unterscharführer der 1./SS-Flak-Abt.6, ausgestellt am 30.1.1944 durch SS-Gruppenführer und Generalleutnant der Waffen-SS Lothar Debes - Kommandeur der 6. SS-Gebirgs-Division " Nord "; gefaltet gebrauchter Zustand.
- Attentat vom 20. Juli 1944 -
Am 4.8.1944 wurde Lindemann wegen seiner Verstrickung in das gescheiterte Attentat auf Hitler durch den zwei Tage zuvor gebildeten Ehrenhof aus der Wehrmacht unehrenhaft ausgestoßen, so dass das Reichskriegsgericht für die Aburteilung nicht mehr zuständig war. Eine intensive Fahndung nach ihm wurde aufgenommen, die Behörden setzten für seine Ergreifung eine Belohnung von 500.000 Mark aus. Bald darauf wurde Lindemann verraten und durch die Geheime Staatspolizei am 3.9.1944 im Hause Gloeden aufgespürt. Beim Versuch, sich aus dem Fenster zu stürzen, wurde er durch Schüsse in Bauch und Unterschenkel schwer verletzt. An den Folgen dieser Verletzungen starb Fritz Lindemann nach mehreren Operationen – und ständigen Verhören – im Berliner Polizeikrankenhaus.
299479
€ 1.500,00
8

Waffen-SS - Urkundengruppe für einen späteren SS-Rottenführer der Stabskompanie/SS-Pz.Gren.Rgt. " Theodor Eicke "

Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als SS-Sturmmann im Kraderkundungs-Zug/SS-Totenkopf-Inf.Rgt.3, ausgestellt am 30.8.1941 durch SS-Gruppenführer und Generalleutnant der Waffen-SS Theodor Eicke - Kommandeur der SS-Totenkopf-Div. ( Ritterkreuz am 26.12.1941 und das 88. Eichenlaub am 20.4.1942 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine einmalige Verwundung am 26.6.1942, ausgestellt am 30.7.1942 durch SS-Standartenführer Hellmuth Becker ( Ritterkreuz am 7.9.1943 und das 595. Eichenlaub am 21.9.1944 ); Beförderungsschreiben vom SS-Sturmmann zum SS-Rottenführer, ausgestellt am 30.9.1942 durch SS-Standartenführer Hellmuth Becker; Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Bronze, als SS-Rottenführer der Stabskp./SS-Totenkopf-Pz.Gren.Rgt." Theodor Eicke ", ausgestellt am 28.5.1943 durch SS-Standartenführer Hellmuth Becker; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Bronze, ausgestellt am 11.6.1943 durch SS-Standartenführer Hellmuth Becker; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als SS-Rottenführer der 9./SS-Totenkopf-Pz.Gren.Rgt." Theodor Eicke ", verliehen bereits am 5.8.1942 und ausgestellt durch SS-Obersturmbannführer Karl Ullrich ( Ritterkreuz am 19.2.1942 und das 480. Eichenlaub am 14.5.1944 ); Besitzzeugnis für die 1. Stufe der Nahkampfspange ( Bronze ), ausgestellt am 8.1.1944 durch SS-Obersturmbannführer Karl Ullrich.
Die Urkunden sind gelocht und nur teilweise gefaltet.
295689
€ 2.800,00

Luftwaffe - Dokumentengruppe für einen späteren Oberfeldwebel der 2./Frontflieger-Sammelgruppe

Wehrmachtbordfunkerschein, Diensteintritt am 4.11.1936 bei der Fliegerhorstkommandantur Paderborn, ausgestellt am 24.3.1939, mit Foto; Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fliegerschützen, als Unteroffizier, ausgestellt am 31.8.1939; Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Unteroffizier im Luftpark Paderborn, ausgestellt in Münster am 17.12.1940; Bestallungsurkunde vom Unteroffizier zum Feldwebel, ausgestellt am 30.1.1941; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 27.4.1941 in Benghasi/Lybien, ausgestellt am 19.5.1941; Bescheinigung über Nichtversetzung auf Grund seiner Verwundung, datiert 12.2.1942; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Transportflieger in Bronze, als Oberfeldwebel im Luftpark 1/VI Paderborn, ausgestellt am 31.8.1942 durch General der Flakartillerie August Schmidt - Kommandierender General im Luftgaukommando 6 ( Ritterkreuz am 13.2.1945 ); Wehrdienstbeschädigtenliste vom 16.1.1943; Schwerkriegsbeschädigtenausweis vom 12.7.1943 mit Foto; Untersuchungsblatt zur Nachuntersuchung vom 22.3.1944; Entlassungsschein aus der Kriegsgefangenschaft vom 24.7.1945.
Die Dokumente sind teilweise stark/stärker gebraucht.
293088
€ 450,00
1

III. Reich - Gauwirtschaftskammer Thüringen - Ehrenurkunde

für einen Mann für 50 jährige Pflichterfüllung in einem Betrieb in Langewiesen, ausgestellt in Weimar am 9.7.1944; großformatig, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
289224
€ 60,00
1

III. Reich - Originalunterschrift von Dr. Hans Pfundtner, Staatssekretär im Reichsministerium des Inneren

auf einer Ernennungsurkunde für einen Assessor zum Regierungsassessor, ausgestellt in Berlin in Vertretung für den Reichsminister des Innern am 4.12.1937, mit sehr schöner Tintensignatur " Pfundtner ". Das großformatige Doppelblatt ist ungefaltet und hat leichte Gebrauchsspuren.
Hans Pfundtner ist Träger des Goldenen Parteiabzeichens ehrenhalber und begann am 25.4.1945 in Berlin Selbstmord.
289195
€ 200,00
2

Fliegerei 1. Weltkrieg - Königl.Bayer. Kampfgeschwader No. 6 - Bildmeldung No. vom 11.11.1916

, geklebtes Echtfoto mit genauen Beschreibungen, Flugzeugbesatzung, Flugzeugtyp, etc.; gefaltet, Zustand 2.
288802
€ 45,00
2

Fliegerei 1. Weltkrieg - Königl.Bayer. Kampfgeschwader No. 6 - Bildmeldung No. 28 vom 3.11.1916

, geklebtes Echtfoto mit genauen Beschreibungen, Flugzeugbesatzung, Flugzeugtyp, etc.; gefaltet, Zustand 2.
288795
€ 45,00
2

Fliegerei 1. Weltkrieg - Königl.Bayer. Kampfgeschwader No. 6 - Bildmeldung No. 4 vom 22.6.1916

, geklebtes Echtfoto mit genauen Beschreibungen, Flugzeugbesatzung, Flugzeugtyp, etc.; gefaltet, Zustand 2.
288788
€ 45,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Heinrich Höfer

, auf einem kleinen Portraitfoto ( 6,5 x 9,5 cm ), mit sehr schöner Tintensignatur " Höfer ", Zustand 2.
Heinrich Höfer bekam als Hauptmann der II./Kampfgeschwader 55 am 3.9.1943 das Ritterkreuz und am 18.11.1944 als Major das 656. Eichenlaub verliehen.
288590
€ 220,00
1

Polizei-Dienstauszeichnung 2. Stufe für 18 Jahre - Verleihungsurkunde

für einen Gendarmerie-Hauptwachtmeister in Walsum/Niederrhein, ausgestellt am 20.8.1938; gelocht.
287157
€ 100,00
1

III. Reich - Originalunterschrift von Oberstleutnant der Gendarmerie Hans-Dietrich Grünwald

auf einer Ernennungsurkunde für einen Polizei-Oberwachtmeister und Junker der Schutzpolizei zum Oberjunker der Schutzpolizei, ausgestellt an der Polizei-Offiziers-Schule Berlin-Köpenick am 20.7.1939 mit sehr schöner Tintensignatur " Grünwald "; gelocht und gefaltet.

Grünwald war später Befehlshaber der Ordnungspolizei Krakau 1943-1944 und Befehlshaber der Ordnungspolizei Prag 1944-1945.
286628
€ 220,00
1

Heer - Originalunterschrift vom späteren Ritterkreuzträger General der Infanterie Karl Weisenberger

auf einem Auswertungsblatt der Wehrkreisprüfung 1932, ausgestellt im Reichswehrministerium Heeresausbildungsabteilung Berlin 1.7.1932 mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " Weisenberger "; zweimal gefaltet.
General der Infanterie Karl Weisenberger bekam am 29.6.1940 das Ritterkreuz verliehen und war ab dem 30.11.1941 Kommandierender General des XXXVI. Gebirgs-Armeekorps.
286615
€ 60,00
3

III. Reich - Verkaufsliste Nr.150 der Firma Rudolf Kübsch für Tagungs- Mitgliedsabzeichen, etc.

, um 1930, großformatig, mehrseitig, sehr interessanter Anhang mit Abbildung von Hakenkreuz, Wehrwolf, Stahlhelmbund, Solidarität, SPD, etc.; gebrauchter Zustand.
286063
€ 30,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Otto Weiss

auf seiner Röhr-Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Otto Weiss ", rückseitig Klebereste und kleine Flecken, Zustand 2-.
254891
€ 130,00
1

Kriegsabzeichen für die Marineartillerie - Besitzurkunde

für einen Marineartilleriegefreiten, ausgestellt am Einsatzort am 14.3.1944 durch Konteradmiral Werner Stichling - Küstenbefehlshaber westliche Ostsee; gelocht und in der Mitte gefaltet.
248620
€ 180,00
7

Luftwaffe Anerkennungsurkunde für den Ritterkreuzträger Hauptmann Erich Beine der III./Fsch.-Jg.-Sturm-Rgt.12

, ausgestellt im Stabsquartier am 11.7.1944 durch General der Flieger Alfred Schlemm als Kommandierender General des Generalkommando I. Fallschirmkorps. Das DinA4-Blatt befindet sich in einer selbstgefertigten Geschenkmappe, vorne handgemalt das Abzeichen und darunter der Schriftzug " Generalkommando I. Fallschirm-Korps ", innen mit Schutzpapier. Die Urkunde und die Mappe sind im guten Zustand.
Hauptmann Erich Beine bekam am 18.11.1944 das Ritterkreuz verliehen.
General der Flieger Alfred Schlemm bekam am 11.6.1944 das Ritterkreuz verliehen.
246239
€ 4.500,00
2

Heer - Ritterkreuzträger General der Panzertruppe Leo Geyr von Schweppenburg - Originalunterschrift auf einem Brief im Mai 1945

es handelt sich hierbei um ein Schreiben bzgl. Führerreserve aus freiwerdenden Offizieren der In 6 vom 2.5.1945, rückseitig mit sehr schöner Bleistiftsignatur " Frhr.v.Geyr "; gefaltet gebrauchter Zustand.
243628
€ 160,00
5

Luftwaffe - Urkundengruppe für einen späteren Stabsgefreiten im Stab II./Flakregt.37 (mot.)

, Verleihungsurkunde für das Kampfabzeichen der Flakartillerie, als Obergefreiter der 5./Flakregt.22, ausgestellt am 31.8.1941 durch Generalmajor Walther v. Axthelm - Kommandierender General des I. Flakkorps ( Ritterkreuz am 4.9.1941 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, ausgestellt am 23.10.1941; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 25.1.1944; Verleihungsurkunde für das Erdkampfabzeichen der Luftwaffe, ausgestellt am 6.9.1944 durch Generalleutnant Werner Prellberg - Kommandeur der 12. Flak-Div.(mot.).
Die Urkunde sind gefaltet und teilweise mit kleinen Einrissen und Gebrauchsspuren.
243578
€ 330,00
1

Zerstörerkriegsabzeichen - Verleihungsurkunde

für einen Maschinenobergefreiten des Zerstörers " Z 29 ", ausgestellt am 6.9.1944 durch Konteradmiral Leo Kreisch - Führer der Zerstörer; in der Mitte gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
Nahezu das gesamte Jahr 1944 diente Z 29 im Nordmeer und dem Nordpolarmeer, unterbrochen nur durch einen Reparaturaufenthalt bei dem Maureb in der Bogenbucht bei Narvik vom 28. September bis zum 8. Oktober.
234101
€ 320,00
2

Verleihungsliste für das Deutsche Kreuz in Gold - März 1944

DinA4 Einzelblatt im gebrauchten Zustand.
231920
€ 50,00
3

Krimschild - Besitzzeugnis

für einen Gefreiten der 4./Battr.schw.Art.Rgt.(mot) 818, ausgestellt am 24.9.1942 mit Faksimile-Unterschrift Generalfeldmarschall v. Manstein; anbei ein Brief an die Ehefrau mit der Nachricht, dass ihr Mann seit dem 4.2.1943 vermisst wird; mehrfach gefaltet und mit Einrissen.
231068
€ 100,00
3

Heer - Urkundentrio für einen Unteroffizier in der 22. Infanterie-Division

, Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, ausgestellt am 16.2.1942 durch Generalmajor Ludwig Wolff ( Ritterkreuz am 26.5.1940 und das 100. Eichenlaub am 22.6.1942 ); Besitzzeugnis zum Krimschild, ausgestellt am 10.12.1942; Bestallungsurkunde vom Unteroffizier zum Feldwebel der Bäckerei-Kompanie 22, ausgestellt am 17.8.1944; gelocht und gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
229035
€ 190,00
1

Firma Hochtief A.G. - Urkunde für einen Gefolgsmann

, der seit dem 21.11.1938 der Betriebsgemeinschaft angehört und jetzt zum Stamm-Arbeiter ernannt wurde, ausgestellt am 19.2.1942; stark gebrauchter Zustand.
224269
€ 15,00
4

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Obergefreiten der 6./Pz.Gren.Lehr-Regt.902 mit dem Panzerkampfabzeichen in Bronze mit Einsatzzahl 75

Besitzzeugnis für das Panzerkampfabzeichen in Bronze, als Obergefreiter der 8./Schützen-Regiment 2, ausgestellt in Wien am 10.2.1941 durch Generalleutnant Rudolf Veiel - Kommandeur der 2. Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 3.6.1940 ); Besitzzeugnis für das Verwundetenabzeichen in Silber, als Obergefreiter im Pz.Gren.Lehr-Btl.902, für seine dreimalige Verwundung, ausgestellt in Alzenau am 7.7.1944; Verleihungsurkunde für das Verwundetenabzeichen in Gold, für seine fünfmalige Verwundung am 20.2.1945, ausgestellt in Mettingen am 20.7.1945; Besitzzeugnis für die IV. Stufe zum Panzerkampfabzeichen in Bronze, für seine tapfere Teilnahme an 75 Einsatztagen, ausgestellt am 19.4.1945 durch einen Major und stellv. Rgts.-Fhr..
Die Urkunden sind stark gebraucht.
214948
€ 1.900,00
3

Fliegerei 1. Weltkrieg - K.u.K. Kommando des Seefliegerkorps in Pola - Dokumentenpaar

, Ausweis/Verpflegungszettel, datiert 2.8.1918, rückseitig gestempelt " K.u.K. Marinegefangenenhaus Pola "; Nachweisung über hereingebrachte Mitgliederbeiträge der Betriebskrankenkasse, ausgestellt am 18.11.1916 durch die K.u.K. Seeflugleitung Flugwerkstätte in Pola; mehrfach gefaltet.
207789
€ 100,00
8

III. Reich - Deutscher Adlerorden Großkreuz mit Schwertern : große Verleihungsurkunde an den Verteidigungsminister von Rumänien Constantin Pantazi

Große Verleihungsurkunde, handschriftlich ausgestellt an "Seiner Exzellenz dem Rumänischen Verteidigungsminister Herrn Divisionsgeneral Constantin Pantazi", datiert Berlin den 14. November 1941" mit großem Blindprägesiegel und original Unterschriften "Adolf Hitler" und "Meissner". Oben im oberen Rand ein minimaler Einriss, sonst in hervorragendem Zustand. Dazu die Verordnung und Satzung zum Verdienstorden vom Deutschen Adler, sowie der original Versandumschlag mit Nennung des Empfängers.
Extrem selten, weltweit sind nur 2 weitere Exemplare bekannt.

Constantin Pantazi (geboren 1888, gestorben 1958) war rumänischer Armeegeneral und Verteidigungsminister bis zur Absetzung des Generalfeldmarschall Antonescu am 23. August 1944. Pantazi wurde 1946 von einem Tribunal zum Tode verurteilt, jedoch nicht hingerichtet, er starb in Rumänien im Jahre 1958.

Wir konnten diese Urkunde direkt aus der Familie von Pantazi erwerben. Weitere Informationen geben wir gerne dem Käufer.
206320
€ 12.500,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalleutnant Alfred Gause

auf seiner Hoffmann-Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Gause ", rückseitig als Feldpost an einen Schüler addressiert, Zustand 2.
205334
€ 160,00
1

K.u.k. Hufbeschlags-Schule in Krakau - Zeugnis

für einen k.u.k. Oberkanonier aus Brosdorf in Schlesien, der den halbjährigen Beschlagkurs sehr gut absolviert hat, ausgestellt am 27.6.1903; grossformatig, mehrfach gefaltet und eingerissen.
164523
€ 50,00
1

Kampfabzeichen der Flakartillerie - Verleihungsurkunde

für einen Obergefreiten der 1./schw.Flakabt.542, ausgestellt am 15.4.1944 durch Generalleutnant Kurt Wagner - Kommandeur der 8. Flak-Div.; mehrfach gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
141820
€ 100,00

Luftwaffe - Dokumentengruppe für einen Fallschirmjäger auf Kreta und in Afrika 

Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fallschirmschützen, als Jäger, ausgestellt am 23.1.1941; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Gefreiter, ausgestellt am 7.8.1942; Verpflichtungsschein als Gefreiter der 3. Komp. Korps-Fallsch.Pi.Btl., ausgestellt am 15.6.1942 für 10 Dienstjahre; 2 Bescheinigungen über Wehrsold, Fliegerzulagen, etc., als Unteroffizier der 3./F.Pi.11, beide datiert Afrika den 5.4.1943; Besitzurkunde für das Ärmelband " Afrika ", als Feldwebel, ausgestellt am 1.5.1943; 3 leere Feldpostumschläge von 1943; 3 Fotos des Mannes, wovon eines mit Kameraden in voller Sprungmonteur in Griechenland im Mai 1941; Augabe des Buches " Kreta - Sieg der Kühnsten ", hier hat er seine Einsätze innerhalb der 9./Fallschirmjäger-Sturmregiment vom 20.-27.5.1941, sowie seinen militärischen Werdegang vom 12.5.1940 ( mit Einsatz Kreta, Russland, Tunesien/Nordafrika ) bis Kriegsgefangenschaft 25.7.1945; anbei sind noch einige Nachkriegsdokumente der Gemeinschaft der Fallschirm-Pioniere.
Die Dokumente sind gelocht, gefaltet und haben Gebrauchsspuren. Das Buch ist am Rücken aufgeplatzt und Umschlag ist lose vom Inhalt.
327782
€ 1.100,00
3

III. Reich - Erich-Koch-Stiftung - Gauleiter Erich Koch Kriegspatenschaft für einen Kriegswaisen

der bei der Öffentlich-rechtlichen Lebensversicherungsanstalt Ostpreussen " LADOL " in Königsberg/Pr. mit dem Betrage von 2000.--RM versichert wurde, ausgestellt an Kriegsweihnachten 1943 mit Tintensignatur " Koch ", anhängend mit dem originalen Papiersiegel; großformatig 30 x 40 cm, mehrfach gefaltet und im gebrauchten Zustand.
149461
€ 450,00
2

Luftwaffe - Ehren-Urkunde zur Ernennung zum Ehrenmitglied der 7./Kampfgeschwader 2

für einen Flugleiter in Coulommiers ( Frankreich ) in Würdigung seiner hervorragenden Verdienst um die 7. Staffel, ausgestellt am 10.8.1943 durch mehrere Angehörige des K.G. 2.
Die großformatige Doppelblatt, 21,5 x 34 cm, ist in der Mitte gefaltet und etwas verfärbt und hat noch den originalen Siegel.
144539
€ 300,00
1

Waffen-SS - Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde 

für einen SS-Rottenführer der SS-Nachr.-Abt.18, ausgestellt am 21.9.1944 durch SS-Oberführer Wilhelm Trabandt - Kommandeur der 18. SS-Freiwilligen-Panzergrenadier-Division " Horst Wessel " ( Ritterkreuz am 6.1.1944 ); fleckig, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
299966
€ 650,00
3

Waffen-SS - Urkundenpaar für einen späteren SS-Untersturmführer der Reserve des Jahrgangs 1921

Beförderungsurkunde ( DinA5 ) vom SS-Standartenjunker d.Res. zum SS-Standartenoberjunker d.Res., ausgestellt im SS-Führungshauptamt in Berlin am 1.5.1944 und gegengezeichnet in der SS-Pz.-Gren.-Schule; Der Reichsführer-SS ( DinA4 mit Prägesiegel ) - Beförderungsurkunde vom SS-Standartenoberjunker d.Res. zum SS-Untersturmführer d.Res., ausgestellt im SS-Personalhauptamt am 21.6.1944; gebrauchter Zustand.
299854
€ 600,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Egon Delica

auf seiner Willrich-Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Delica ", ungelaufen, Zustand 2.
288831
€ 180,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Gerhard Kollewe

auf einem tollen kleinen Foto während seiner Verleihung des Ritterkreuzes ( 6 x 8,5 cm ), mit sehr schöner Tintensignatur " Kollewe "; Zustand 2.
Gerhard Kollewe bekam als Hauptmann und Kommandeur der II./Lehrgeschwader 1 am 5.7.1941 das Ritterkreuz, als Major am 12.8.1942 das 112. Eichenlaub verliehen und am 17.10.1942 ist er gefallen.
288592
€ 300,00
1

III. Reich - Originalunterschrift von Reichsstatthalter Franz Ritter v. Epp auf einer Beförderungsurkunde

für einen Hauptmann der Landespolizei zum Major der Landespolizei der Landespolizei München, ausgestellt am 30.9.1934 mit sehr schöner Tintensignatur " Franz von Epp ".
Das DinA4-Doppelblatt ist im nur leicht gebrauchten Zustand.
286262
€ 300,00
1

Heer - Ritterkreuzträger Generalfeldmarschall Walther von Brauchitsch - Originalunterschrift auf einem Anschreiben

an einen Oberstabszahlmeister. Das Schreiben ist auf dem Briefbogen mit gedrucktem Briefkopf " Der Oberbefehlshaber des Heeres " verfasst und datiert Berlin 24.5.1939 mit sehr schöner Tintensignatur " von Brauchitsch ". Zustand 2.
278427
€ 280,00
1

Reichsführer-SS Heinrich Himmler - seine Urkunde für die Genehmigung zur Annahme

des Großkreuzes und Bruststern zum Großkreuz des Ordens der Krone von Italien, als Reichsführer-SS und Chef der Deutschen Polizei, ausgestellt am 22. Juni 1938; gebrauchter Zustand.
274016
€ 2.500,00
1

III. Reich - Originalunterschrift von Hans Julius Kehrl - Polizeipräsident von Hamburg, späterer SS-Brigadeführer und Generalmajor der Polizei

, auf einem Schreiben an einen Kriminalsekretär, indem er ihm zu dessen 25 jährigen Dienstjubiläum gratuliert. Das Schreiben ist auf dem offiziellen Briefpapier geschrieben, mit gedrucktem Briefkopf " Der Polizeipräsident, Hamburg 36 Stadthaus ", datiert 1.7.1937 und mit sehr schöner Tintensigntur " Kehrl " unterzeichnet; gelocht und zweimal gefaltet.
254767
€ 180,00
4

Heer - Urkundentrio für einen Feldwebel und späteren Oberschirrmeister im Stab Kdr.d.Div.Nachsch.-Tr.268

, Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, ausgestellt am 14.12.1940 durch Generalmajor Erich Straube - Kommandeur der 268. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 19.7.1940 und das 609. Eichenlaub am 30.9.1944 ); Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 17.7.1942; Verleihungsurkunde für das KVK 1. Klasse mit Schwertern, ausgestellt im OKH am 1.9.1942 durch General der Infanterie Bodewin Keitel; fleckig und mit Gebrauchsspuren.
253671
€ 200,00

Waffen-SS - Urkunden- und Fotogruppe für einen späteren SS-Hauptscharführer des III./SS-Pz.Gren.Rgt.6 " Theodor Eicke "

Urkundenheft zum Reichssportabzeichen in Bronze, als Angehöriger der 20. SS-Totenkopfhundertschaft, mit Zivilfoto, verliehen am 27.8.1937; Schreiben zur SS-dienstlichen Heiratsgenehmigung für den SS-Unterscharführer im Unterführerlehrgang SS-T.I.R.3 in Dachau, ausgestellt am 8.11.1939; Verpflichtungsschein für weitere 7 Dienstjahre in der Waffen-SS, als SS-Oberscharführer im Stab III./SS-T.I.R.3, ausgestellt am 10.8.1942; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als SS-Hauptscharführer im Stab III./SS-Pz.Gren.Rgt.6 " Theodor Eicke ", verliehen bereits am 5.8.1942, ausgestellt durch den Kommandeur SS-Obersturmbannführer Karl Ullrich ( Ritterkreuz am 19.2.1942 und das 480. Eichenlaub am 19.5.1944 ); Besitzzeugnis zum Demjanskschild, ausgestellt am 31.12.1943; Besitzzeugnis für das Panzerkampfabzeichen in Bronze, ausgestellt am 1.3.1944 durch SS-Obersturmbannführer Karl Ullrich; maschinegeschriebenes Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, ausgestellt im Res.-Laz. Wittenberge am 8.3.1945; dazu sind noch SS-Ahnentafeln, Geburtsurkunde und Nachkriegspapiere anbei.
Desweiteren sind 60 Fotos aus seiner Zeit bei : Freischar junger Nation, Hitlerjugend und der Waffen-SS und weitere 35 Fotos seiner Schulzeit und aus der Nachkriegszeit.
Die Gruppe ist im gebrauchten Zustand.
229284
€ 2.400,00
3

III. Reich - Originalunterschrift von Chef des Stabes der S.A. Viktor Lutze

es handelt sich um ein Foto in Passepartout, diese mit sehr schöner Tintensignatur " Viktor Lutze ", welches Lutze bei einer Kundgebung mit weiteren SA-Männern und Veteranen des 1. Weltkrieges zeigt. Das Foto ist 8,7 x 11,7 cm und die Passepartout 13,5 x 18,5 cm. Zustand 2.
226559
€ 300,00

Waffen-SS - Dokumentengruppe für einen Angehörigen der SS-Totenkopfstandarte " Krakau " und späteren SS-Hauptsturmführer der Sipo in Estland

5 Feldpostbriefe von September bis Dezember 1939 an seine Frau, davon 5 mit Briefumschlag ( 2x mit Stempel SS-Totenkopfstandarte " Krakau "), in denen er z.B. davon schreibt dass es in Krakau 80.000 Juden gibt oder die anstehende Julfeier am 21.12.; Telegramm zur Genehmigung von 4 Tagen Nachurlaub, mit Umschlag, 25.2.1940; zweiseitige Rede anlässlich einer Beisetzung von 2 Kameraden, welches Freiwillige waren aus Dänemark, zum einen Mitglied in der DNAP und Angehörige der Sicherheitspolizei im Osten, die im März gefallen sind; Vortragsreihe anlässlich der Wiederkehr der nationalen Erhebung am 30.1.1940 in Krakau; Der Kommandeur der Sicherheitspolizei u.d.SD Estland Aussenstelle Narwa, Bescheinigung über die Abordnung nach Kiviöli des SS-Sturmanns per 4.1.1943, rückseitig die verausgabte Marschverpflegung; Abschrift vom 4.8.1942 von einen Bericht über die Überprüfung von russischen Kriegsgefangenen, die im Zivilberuf Lehrer waren und in nächster Zeit wieder als Lehrer eingesetzt werden sollen; Brief an seine Frau aus Narwa den 23.10.1942; Brief an seine Frau aus dem Osten 29.4.1943; Brief an den stellv. Gauleiter Holz über seine neue Stellung als SS-Hauptsturmführer in Dnnjepropetrowsk, datiert 21.5.1943; Brief an den Führer des SS Oberabschnitts Main, datiert 21.5.1943; Brief der Ehefrau an die Schriftleitung des " Schwarzen Korps " in Bezug auf die Schließung eines Herrenkonfektionsgeschäft, das ihr Schwager nach Ausschaltung der Juden hat günstig erwerben können…..; 6 weitere Briefe als " Deutsche Dienstpost Ostland " von seiner Frau an seine Dienststelle in Estland im Januar und Februar 1943.
Die Dokumente sind meist stärker gebraucht.
212500
€ 600,00
2

Legion Condor - originaler Feldpostbrief an Oberst Ritter von Thoma - Kommandeur der Panzertruppen Imker/Drohne

datiert am 2. Mai 1938, komplett mit dem handgeschriebenen Brief, privater Inhalt.
Die Feldpostbriefe an Angehörige der Legion Condor wurden über eine Deckadresse in Berlin verschickt. Der Briefumschlag ist beschriftet "Herrn Wilhelm v. Thoma Imker/Drohne", 2 x gestempelt " 2. Mai 1938 " für den Ein- und Ausgang. Zustand 2. Sehr selten.
211711
€ 250,00
2

Allgemeine SS - SS-Führer und Befehlshaber der Waffen-SS Niederlande Karl Maria Demelhuber - Originalwidmung auf einem Portraitfoto

sehr schönes Portraitfoto in weißer Sommeruniform, 12,5 x 17,7 cm, rückseitig die handschriftliche Widmung " Meiner liebsten Mutter zum 75. Geburtstage, Holland 26.XI.1942 ", darunter Stempel " SS Bildber.S. FRITZ. ". Zustand 2.
209715
€ 650,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberst Paul-Hermann Werner, Kommandeur Panzer-Rgt. Nr. 31

auf einem sehr schönen postkartengroßen Portraitfoto in schwarzer Panzeruniform, das Rittterkeuz wurde in das Foto retouchiert, mit sehr schöner Tintensignatur " Werner 13.VI.40 ", rückseitig Stempel des Fotostudios in Bonn. Oberst Werner ist bereits am 30.6.1940 in Brest bei einem Unfall ums Leben gekommen.
205352
€ 150,00
9

III. Reich - Originalunterschrift von Reichsstatthalter Franz Ritter v. Epp

Schreiben des Adjudanten an einen Fotografen in Aurich, indem er sich im Namen General Ritter von Epps freundlichst für die Übersendung der zwei Aufnahmen vom Reichsparteitag 1935 bedankt und diese wunschgemäß, eines signiert, zurücksendet. Das Schreiben ist auf dem persönlichen Briefpapier verfasst und datiert 16.9.1937. Mit dem originalen Briefumschlag vom 17.9.1937, rückseitig mit Vignette " Der Reichsstatthalter in Bayern ".
Die beiden Fotos, 6 x 8,5cm, befinden sich in kleinen Passepartouts, wovon eine mit sehr schöner Tintensignatur " Franz von Epp " unterschrieben wurde. Die Fotos zeigen Epp in SA-Uniform und mit dem Pour le Merite tragend während des Reichsparteitages.
Ein tolles Set.
205140
€ 450,00
2

Heer - Originalunterschrift von Feldwebel W. Jacob

es handelt sich um eine originale Zeichnung ( 14 x 21 cm ) des Malers Franz Gebert aus München, die er Jacob zugeschickt hat und um eine Unterschrift bat. Vorderseitig mit sehr schöner Tintensignatur " W. Jabob ". Zustand 2.
Die Zeichnung ist der Willrich-Postkarte nachempfunden und hat rückseitig das Anschreiben des Künstlers.
200682
€ 350,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Theodor Scherer

auf der Hoffmann-Postkarte 1563, mit sehr schöner Tintensignatur " Scherer Generalmajor ", rückseitig mit Namensstempel; Zustand 2.

186079
€ 140,00

Luftwaffe - Dokumentengruppe für den Inhaber des Ehrenpokals für besondere Leistung im Luftkrieg Obergefreiter Erich Erbe als Kampfflieger

Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fliegerschützen, als Flieger, ausgestellt am 18.11.1940; Verleihungsurkunde zum EK II, als Gefreiter, ausgestellt am 5.5.1941 durch General der Flieger Wolfram Richthofen; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Bronze, ausgestellt am 8.6.1941; Verleihungsurkunde für das bulgarische Fliegerabzeichen " Adler ", als Gefreiter der 3./L.G.1, ausgestellt im Juni 1941; Verleihungsurkunde zum EK I, als Obergefreiter, ausgestellt am 4.8.1941 durch General Hans Geisler; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Silber, ausgestellt am 25.12.1941; Urkunde für den 100. Feindeinsatz, welcher ein Dämmerungsangriff auf den Flugplatz Sidi Bu Ahmud bei Tobruk/Afrika, am 10.1.1942 war; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Gold, ausgestellt am 21.2.1942; maschinegeschriebenes Vorläufige Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, ausgestellt am 27.4.1942; Glückwunschtelegramm von Generalfeldmarschall Kesselring zu der Verleihung des Ehrenpokals für besondere Leistung im Luftkrieg, datiert 13.11.1942; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Gold mit Anhänger, ausgestellt am 25.5.1943; Verleihungsurkunde für das Ärmelband " Kreta ", ausgestellt am 1.6.1943 durch Generalfeldmarschall Richthofen; anbei ist noch der Luftwaffenbordschützenschein, ausgestellt am 31.8.1940 durch die Ausb.-Gruppe II der Gr.Kampffl.-Schule 3 in Warschau, Foto wurde entfernt.
Die Dokumente sind im gebrauchten Zustand.
169485
€ 1.850,00
6

Luftwaffe - Dokumentengruppe für einen Flieger mit dem Segelflugzeugführerabzeichen

Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Segelflugzeugführer, als Flieger, ausgestellt am 30.9.1941; Verleihungsurkunde Nr. 1921 für das Grosse Deutsche Segelfliegerabzeichen, als Obergefreiter, ausgestellt am 17.1.1944; Festzeitung der Gruppe in Otrokowitz und eine Staffelfeier in Ost-Bargum am 15.5.1945; gefaltet gebrauchter Zustand.
168349
€ 1.250,00
2

Luftwaffe - Generalfeldmarschall Albert Kesselring - Originalunterschrift auf einem Ausweis

es handelt sich um einen Ausweis für einen Unteroffizier, der der Besatzung der Sonderzüge des Generalfeldmarschall Kesselring Brandenburg und Befehlszug Chef Transportwesen auf dem Bahnhof Saalfelden angehört, ausgestellt am 11.5.1945; anbei ist ein weiterer Ausweis für den Unteroffizier, mit Beitragsmarken bis 1945; gebrauchter Zustand.
160861
€ 250,00
1

Italien 2. Weltkrieg - Originalunterschrift des Landesgruppenleiters der Italienischen Faschisten in Deutschland, Paolo Ruggeri

Es handelt sich um ein aus einer Zeitung ausgeschnittenes Foto auf einem Karton, mit eigenhändiger Unterschrift, datiert 1938. Dazu das original Anschreiben, datiert "Berlin, 17.März 1938". Zustand 2.
Ein interessantes Dokument.
154945
€ 175,00
1

Luftwaffe - Erweiterte Flieger G.A.St. ( Geräteausgabestelle ) Diepholz - Anerkennungsurkunde

für einen Gefolgschaftsmann und Reichsangestellten für seine hervorragende Leistungen bei der Erw.G.A.St.2/XI Diepholz im Kriegsjahr 1943, ausgestellt am 20.4.1943 durch den Major u.Kdr.; kartoniertes Blatt im gebrauchten Zustand.
135779
€ 100,00
1

III. Reich - Anstellungsurkunde für den Bürgermeister der Stadt Eschershausen August Elsner

auf Grund der Verfügung des Herrn Landrats Holzminden vom 5.1.1939 wird der Pg. August Elsner mit Wirkung vom 1.2.1938 zum Bürgermeister ernannt, ausgestellt am 25.1.1939. Das kartonierte DinA4-Doppelblatt ist leicht gebraucht.
August Elsner war von 1920 bis 1945 Bürgermeister.
74252
€ 150,00
2

Waffen-SS - Generalleutnant der Waffen-SS Karl Maria Demelhuber - Originalunterschrift und -widmung

auf seiner Hoffmann-Postkarte 1583 ( mit dem Druckfehler Demmelhuber ! ), mit sehr schöner Tintensignatur " Demelhuber " und rückseitig " Der Wille unseres Führers, bleibt ewig unser Glaube ! Zur Erinnerung an die größte Zeit unseres Volkes ! 4.6.43 Dhu. "; Zustand 2.
245269
€ 550,00
3

Generalkommissar in Riga/Lettland Gebietskommissar Dünaburg - Eigentümerurkunde und Einweisungsformular für einen Mann

für das durch Zwangsmassnahmen der Sowjetregierung entzogene Eigentum in der Gemeinde Warkland, in den Generalbezirken Estland, Lettland und Litauen per 18.2.1943, ausgestellt am 1.7.1943; Einweisungsformular ist ausgestellt am 16.10.1942 nach seinem Antrag vom 27.6.1942 ( zweisprachiger Vordruck in deutsch-lettisch ); gefaltet gebrauchter Zustand.
339508
€ 150,00

Luftwaffe - Dokumentengruppe für einen späteren Feldwebel der 5./K.G.30 und Bordschütze einer Ju 88

Ehrenurkunde im Bezirks-Turnfest in Jettenbach vom 12.6.1932; Ehrenurkunde im Bezirks-Turnfest in Lauterecken vom 19.6.1932; Beteiligungsurkunde am 4.Reichsberufswettkampf der deutschen Jugend 1937; Anschreiben zur Herbsteinstellung 1937 bei der Flg.-Ers.-Abt.34 vom 9.12.1936; Verleihungsurkunde zum Titel eines Banaken, ausgestellt am 14.8.1942 nördlich des 70. Breitengrades; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Bronze, als Unteroffizier der 5./K.G.30, ausgestellt am 29.4.1943; Verleihungsurkunde der Abschussbestätigung für die Besatzung der Ju 88, die am 9.9.1943 im Golf von Salerno ein feindliches Handelsschiff 8000 BRT schwer beschädigt hat, ausgestellt durch Oberstleutnant Sigmund-Ulrich Freiherr von Gravenreuth - Kommodore des K.G.30 ( Ritterkreuz am 24.11.1940, das 692. Eichenlaub posthum am 9.1.1945 da er bereits am 16.10.1944 in Breslau gefallen ist ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 5.5.1943 durch Generalmajor Martin Harlinghausen ( Ritterkreuz am 4.5.1940 und das 8. Eichenlaub am 30.1.1941 ); Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fliegerschützen ohne Blitzbündel, ausgestellt am 12.12.1943; Bestallungsurkunde vom Unteroffizier zum Feldwebel, ausgestellt am 20.12.1943 durch Major Pflüger; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 15.2.1944 durch Generalfeldmarschall Wolfram Freiherr von Richthofen - Chef der Luftflotte 2 ( Ritterkreuz am 17.5.1940 ); Verleihungsurkunde der Abschussbestätigung für die Besatzung der Ju 88, die am 29.2.1944 im Seegebiet von Nettuno ein feindliches Handelsschiff 7000 BRT schwer beschädigt hat, ausgestellt durch Major Bernhard Jope - Kommodore des K.G.30 ( Ritterkreuz am 30.12.1941 und das 431. Eichenlaub am 24.3.1944 ); anbei sind noch einige Nachkriegspapiere.
Die Dokumente sind im gebrauchten Zustand.
339484
€ 1.600,00
1

III. Reich - Reichssportführer Hans von Tschammer und Osten - seine Genehmigungsurkunde zur Annahme des Komturkreuzes mit dem Stern des Königlich Norwegischen St.Olaf-Ordens

ausgestellt in Berlin am 19.9.1936 mit Faksimile " Adolf Hitler ", ungefaltet mit nur leichten Gebrauchsspuren.
Hans von Tschammer und Osten (* 25. Oktober 1887 in Dresden; † 25. März 1943 in Berlin) war ein deutscher Sportfunktionär in der Zeit des Nationalsozialismus. Er amtierte ab 1933 als Reichssportführer und -kommissar im Deutschen Reich sowie als Vorsitzender des „Deutschen Reichsbundes für Leibesübungen“ (DRL) und des „Nationalsozialistischen Reichsbundes für Leibesübungen“ (NSRL).
339075
€ 300,00
2

III. Reich - Reichsbund der Deutschen Beamten ( RDB ) - Ehrenurkunde für 25 jährige Tätigkeit im Dienste der Reichshauptstadt Berlin

für einen Werksobersekretär der Werksgruppe Gaswerke, ausgestellt am 15.8.1944; großformatig, dekorativ, zum Aufklappen, mit Gebrauchsspuren.
339015
€ 75,00
3

III. Reich - Reichssportführer SA-Gruppenführer Hans von Tschammer und Osten - seine Verleihungsurkunde für den Stern des Ehrenzeichens des Deutschen Roten Kreuzes 1937-1939 

ausgestellt am 30. Januar 1937, mit Originalunterschrift " Carl Eduard " Herzog von Sachsen-Coburg und Gotha, Präsident des Deutschen Roten Kreuzes. 
Das großformatige Blatt hat leichte Gebrauchsspuren und kommt in der unbedruckten weißen Pappmappe.
Hans von Tschammer und Osten (* 25. Oktober 1887 in Dresden; † 25. März 1943 in Berlin) war ein deutscher Sportfunktionär in der Zeit des Nationalsozialismus. Er amtierte ab 1933 als Reichssportführer und -kommissar im Deutschen Reich sowie als Vorsitzender des „Deutschen Reichsbundes für Leibesübungen“ (DRL) und des „Nationalsozialistischen Reichsbundes für Leibesübungen“ (NSRL).
339001
€ 7.500,00
1

Erdkampfabzeichen der Luftwaffe - Verleihungsurkunde

für einen Unteroffizier der 4/Flak-Rgt.26, ausgestellt am 22.9.1942 durch Generalmajor Gotthard Frantz - Kommandeur der 12. Flak-Div.(mot.) ( Ritterkreuz am 18.5.1943 ); gefaltet gebrauchter Zustand.
338090
€ 160,00
1

Luftwaffe - Generalfeldmarschall Erhard Milch - sein persönliches Briefpapier 

mit erhaben geprägtem Luftwaffenadler und Briefkopf als " Generalfeldmarschall Milch - Berlin W 8 Leipzigerstr.7 "; ungefaltet mit leichten Lagerspuren.
336962
€ 180,00
1

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberstleutnant Dr. Werner Pankow

auf einem Brief eines Autogrammsammlers aus Bonn, wo er antwortet mit schöner Tintensignatur " Leider kein Bild mehr da ! Dr. Pankow Oberstleutnant 4.IX.44 ", gefaltet gebrauchter Zustand.
332735
€ 75,00
7

Luftwaffe - Urkundengruppe für einen späteren Oberfeldwebel der Grossen Kampffliegerschule 5 in Parow

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Unteroffizier, ausgestellt am 4.10.1939 durch Generalmajor Bruno Loerzer - Kommandierender General des II. Fliegerkorps ( Ritterkreuz am 29.5.1940 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Unteroffizier der 3./K.G.26, ausgestellt am 29.5.1940 durch General der Flieger Hans-Jürgen Stumpff - Chef der Luftflotte 5 und Befehlshaber Nord ( Ritterkreuz am 18.9.1941 ); Besitzzeugnis zum Narvikschild, als Feldwebel der 3./K.G.26, ausgestellt am 31.1.1941 durch General der Gebirgstruppe Eduard Dietl - Befehlshaber der Gruppe Narvik; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Silber, ausgestellt am 13.5.1941 durch Oberst Alexander Holle ( Ritterkreuz am 30.12.1942 ); Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Gold, ausgestellt am 21.6.1941 durch Oberst Alexander Holle; Bestallungsurkunde vom Feldwebel zum Oberfeldwebel, ausgestellt am 30.1.1942 durch Oberst Otto Schroeder-Zollinger; gebrauchter Zustand.
332515
€ 1.100,00
2

Luftwaffe - Generalfeldmarschall Erhard Milch - sein persönliches Briefpapier 

mit erhaben geprägtem Luftwaffenadler und Briefkopf noch als " Der Staatssekretär der Luftfahrt und Generalinspekteur der Luftwaffe - Berlin W 8 Leipzigerstr.7 "; ungefaltet mit Lagerspuren.
331976
€ 150,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Walter Oesau

auf einem kleinen Foto ( 6,5 x 9 cm ) welches Oesau mit weiteren Kameraden in einem Gefechtsstand 1941 zeigt, mit sehr schöner Tintensignatur " Oesau ", rückseitig beschriftet mit Ort und den Namen der abgebildeten Soldaten, Zustand 2.
330088
€ 200,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberstleutnant Gordon Gollob

auf seiner Röhr-Karte, mit schöner Tintensignatur " Gollob ", ungelaufen, Zustand 2.
330074
€ 120,00
2

1. Weltkrieg Kaiserliche Marine - Originalunterschrift von Graf Luckner

auf einer Portraitpostkarte in vollem Ordensschmuck, mit schöner Kopierstiftsignatur " Graf Luckner ", 1926 gelaufen, Zustand 2.
329157
€ 60,00
6

Luftwaffe - Urkundengruppe für einen späteren Oberfeldwebel der 2./Kampfgruppe z.b.V.600

Verleihungsurkunde für as Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Unteroffizier, ausgestellt am 24.5.1940 durch einen Oberstleutnant als Führer der Seeluftstreitkräfte Ost i.V.; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Transportflieger in Gold, als Oberfeldwebel der K.Gr.z.b.V.600, ausgestellt in Rom/Italien am 5.10.1942 durch einen Oberst und Lufttransportführer Mittelmeer; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 9.10.1942 durch Oberst Fritz Morzik - Lufttransportführer ( Ritterkreuz am 16.4.1942 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 22.1.1943 durch Generalfeldmarschall Albert Kesselring - Oberbefehlshaber Süd  ( Ritterkreuz am 30.9.1939, das 78. Eichenlaub am 25.2.1942, die 15. Schwerter am 18.7.1942 und die 14. Brillanten am 19.7.1944 ); Verleihungsurkunde für die Erinnerungsmedaille für den italienisch-deutschen Feldzug in Afrika, ausgestellt am 15.7.1943 durch Oberst Richard Kupschus - Kommodore des Transportfliegergeschwader 4; gefaltet gebrauchter Zustand.
328414
€ 700,00
4

III. Reich / NSDAP-AO - Verleihungsurkunde für die Ehrenplakette des Deutschen Ausland-Institut in Silber

für den Landesgruppenleiter Hans Henning von Cossel in Sao Paulo ( Brasilien ), ausgestellt in Stuttgart der Stadt der Auslandsdeutschen am 14.8.1937 durch Oberbürgermeister Karl Strölin; anbei ist ein Schnellbrief des Reichswirtschaftsministers vom 30.7.1942 bzgl. Maßnahmen gegen deutsche Firmen in Ibero-Amerika.
Die beiden teilweise großformatigen Dokumente haben stärkere Gebrauchsspuren.
328081
€ 500,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalleutnant Erich Jaschke

auf einem kleinen Portraitfoto in 7 x 9,7 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " Jaschke " und rückseitig " 20.1.1943 Jaschke Generalleutnant u. Kommandeur der 20.I.D.(mot). "; Zustand 2.
Erich Jaschke bekam am 4.12.1941 das Ritterkreuz und das 295. Eichenlaub am 7.9.1943 verliehen.
325294
€ 220,00
6

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Unteroffizier der 4./Gren.-Rgt.189

Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Obergefreiter der 8./Inf.-Rgt.557, ausgestellt am 1.9.1942; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Unteroffizier der 8./Gren.-Rgt.557, ausgestellt am 10.2.1944 durch Oberst Heinz Furbach - Kommandeur der 331. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 4.10.1942 ); Auszug aus dem Wehrpaß zu der Verleihung vom 15.4.1944; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Unteroffizier der 4./Gren.-Rgt.189, ausgestellt am 15.6.1944; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, als Unteroffizier der Heeresentlassungsstelle 3/XVII, ausgestellt in Linz a.D. am 26.11.1944; gefaltet gebrauchter Zustand.
325026
€ 220,00
5

HJ - Dokumentengruppe für einen Hitlerjungen im Bann Ludwigshafen am Rhein (317)

Beförderung vom Jungen zum Hordenführer per 9.11.1939, ausgestellt am 2.10.1939; Beförderung vom Hordenführer zum Oberhordenführer vom 21.6.1940; Beförderung vom Oberhordenführer zum Jungenschaftsführer vom 30.1.1941; Beförderung vom Jungenschaftsführer zum Oberjungenschaftsführer vom 20.4.1942; gebrauchter Zustand.
324974
€ 100,00
1

III. Reich - Ernst Wilhelm Bohle ( Gauleiter und Staatssekretär ) - Originalunterschrift auf einem Schreiben

an einen Parteigenossen und Landesgruppenleiter zur Verleihungs des Kriegsverdienstkreuzes 2. Klasse nebst Ordensband. Der Brief ist auf dem persönlichen Briefpapier, mit gedrucktem Briefkopf " Gauleiter Bohle Leiter der Auslands-Organisation der NSDAP " und geprägtem Hoheitsadler, in Berlin am 15.6.1942 verfasst und mit einer sehr schöner Tintensignatur " E.W.Bohle " unterschrieben; zweimal gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
Ernst Wilhelm Bohle (* 28. Juli 1903 in Bradford, Großbritannien; † 9. November 1960 in Düsseldorf) war von 1933 bis 1945 Leiter der NSDAP/AO, der Auslandsorganisation der NSDAP.
324864
€ 300,00
2

Waffen-SS - Verleihungsurkunde zum Deutschen Kreuz in Gold für SS-Hauptscharführer Johann Brandstätter der 2./SS-Kradschützen-Batl.2

ausgestellt am 9.4.1943 durch Generalfeldmarschall Wilhelm Keitel mit sehr schöner Tintensignatur " Keitel ".
Die großformatige Urkunde ist ungefaltet mit nur leichten Gebrauchsspuren.
323668
€ 3.500,00
1

Waffen-SS - Originalunterschrift von SS-Obergruppenführer Sepp Dietrich als Führer des SS-Oberabschnitts Ost

auf einem Schreiben an den SS-Abschnitt XXIII bezüglich einem Disziplinarverfahrens gegen einen SS-Sturmbannführer wegen Ungehorsams. Das Schreiben, mit gedrucktem Briefkopf " SS-Oberabschnitt Ost ", ist datiert Berlin-Steglitz den 16.4.1935 und mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " Dietrich " unterzeichnet; gelocht und gefaltet.
321068
€ 600,00
1

Verwundetenabzeichen in Gold - Besitzzeugnis

für einen Obergefreiten im Rgt.-Stab/Pz.Gren.Rgt.103, für seine fünfmalige Verwundung am 20.9.1944, ausgestellt am 20.10.1944 durch Oberst Werner Mummert ( Ritterkreuz am 17.8.1942, das 429. Eichenlaub am 20.3.1944 und die 107. Schwerter am 23.10.1944 )
317413
€ 180,00
2

Legion Condor - originaler Feldpostbrief an Oberst Ritter von Thoma - Kommandeur der Panzertruppen Imker/Drohne

datiert Berlin den 8. Mai 1938, komplett mit dem handgeschriebenen Brief, von einem Doktor Waldmann, privater Inhalt.
Die Feldpostbriefe an Angehörige der Legion Condor wurden über eine Deckadresse in Berlin verschickt. Der Briefumschlag ist beschriftet " Herrn Oberst Ritter von Thoma Imker/Stab ", Zustand 2.
317393
€ 250,00

Waffen-SS - Dokumenten- und Fotogruppe für einen späteren SS-Untersturmführer in der 6. SS-Gebirgsdivision " Nord "

Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als SS-Schütze der Fp.-Nr. 05452 ( SS-Rgt. " Der Führer " ), für seine Verwundung am 30.1.1942, ausgestellt im Res.-Laz. Bensberg; NSDAP HJ Bann Bremen - Bescheinigung für den SS-Sturmmann als Inhaber des silbernen HJ-Leistungsabzeichen, datiert 30.12.1942; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als SS-Untersturmführer der 3./(Fu.)SS-Geb.Nachr.Abt.6, ausgestellt im Felde am 19.8.1944 durch SS-Obergruppenführer General der Waffen-SS und Polizei Friedrich-Wilhelm Krüger - Kommandeur der 6. SS-geb.-Div." Nord " ( Ritterkreuz am 22.10.1944 und am 10.5.1945 begann er Selbstmord in Österreich ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine dreimalige Verwundung am 23.1.1945, ausgestellt im Felde am 2.2.1945 durch SS-Sturmbannführer Helmut Letz; 5 Fotos in unterschiedlichen Größen des Mannes nebst Familie und Kameraden; 34 SS-Feldpostkarten und -Briefe alle von 1944; Entlassungsschein aus der Kriegsgefangenschaft, Bestätigung und Auszug aus dem Soldbuch des Mannes mit seinen Auszeichnungen, diverse Dokumente aus der Nachkriegszeit; anbei sind noch Freischwimmer-Ausweis und Fahrtenschwimmer-Urkunde von 1938, Zeugnis der Reife von 1942 und Ahnentafel in zweifacher Ausführung.
Die Dokumente sind gelocht und im gebrauchten Zustand.
311065
€ 1.400,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberst Otto Hitzfeld

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 71, mit sehr schöner Tintensignatur " Hitzfeld ", ungelaufen, Zustand 2.
309503
€ 120,00
3

III. Reich - Deutscher Schützenverband - Urkundenpaar zur kleinen und großen Schießauszeichnung in Bronze

für einen Schützen Kleinkaliber militärischer Anschlag o.V. der Reichsbahnsportgemeinschaft Essen im Gau Niederrhein-Mittelrhein, ausgestellt am 20.1.1941 und 17.4.1941; gebrauchter Zustand.
308837
€ 25,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger General der Flieger Rudolf Bogatsch

auf einem postkartengroßen Portraitfoto, mit sehr schöner Tintensignatur " Gen.d.Fl. Bogatsch ", Zustand 2.
304886
€ 120,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberleutnant Sigmund-Ulrich Freiherr von Gravenreuth

auf einem postkartengroßen Foto, welches ihn bei einer Einsatzbesprechung mit Kameraden zeigt, mit sehr schöner Tintensignatur " Frhr.v.Gravenreuth ", Zustand 2.
Sigmund-Ulrich Freiherr von Gravenreuth bekam als Flugzeugführer in der 1./Kampfgeschwader 30 am 24.11.1940 das Ritterkreuz , posthum am 9.1.1945 das 692. Eichenlaub verliehen und war am 16.10.1944 über Breslau gefallen.

304820
€ 300,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberst Carl Schumacher

auf einer Propaganda-Postkarte der Serie " Unsere Luftwaffe ", sehr schönes Autogramm als Tintensignatur " C. Schumacher Oberst "; ungelaufen, Zustand 2.
Carl-Alfred oder auch Carl-August Schumacher bekam als Oberstleutnant und Kommodore des Jagd-Geschwader 1 am 21.7.1940 das Ritterkreuz verliehen.
304781
€ 100,00
4

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger General der Flieger Alfred Keller 

auf einem tolle Portraitfoto ( 8,5 x 13 cm ) mit vollem Ordensschmuck tragend, mit sehr schöner Tintensignatur " Heil Hitler ! Keller . ". Anbei ist das Übersendungsschreiben an einen Jungen in Landau vom 1.6.1942. Gebrauchter Zustand.
304657
€ 250,00
4

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor August Krakau, Kommandeur der 7. Gebirgs-Division

auf einer vermutlich truppeneigene Portraitpostkarte, sehr schöne Tintensignatur " Krakau Generalmajor ". Anbei der originale Feldpostumschlag an einen Hitlerjungen und das Übersendungsschreiben vom 24.2.1943, ebenfalls mit sehr schöner Tintensignatur " Krakau ".
Tolles Set im gebrauchten Zustand.
304355
€ 260,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Franz Ketterl

auf einem kleinen Portraitfoto ( 3,5 x 5,5 cm ), mit etwas schlecht lesbarer Tintensignatur " Ketterl ", rückseitig Klebereste sonst guter Zustand.

303864
€ 75,00
2

Heer - Faksimileunterschrift von Ritterkreuzträger Generalleutnant Ludwig Wolff

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 72, ungelaufen, Zustand 2.
303810
€ 65,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Hannes Trautloft

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 42, mit sehr schöner Tintensignatur " Trautloft ", ungelaufen Zustand 2.
303662
€ 100,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Dipl.-Ing. Gerhard Conrad

auf einem tollen Passfoto, mit sehr schöner Tintensignatur " Conrad ", rückseitig Bleistiftnotizen, Zustand 2.
302552
€ 230,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Hans Schemm, Kulturminister und Gauleiter von Oberfranken

auf seiner Hoffmann-Postkarte 89, mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " H. Schemm "; rückseitig Klebereste sonst Zustand 2.
Hans Schemm (* 6.10.1891 in Bayreuth; † 5.3.1935 ) war NSDAP-Gauleiter der Bayerischen Ostmark und „Reichswalter“ des Nationalsozialistischen Lehrerbunds (NSLB).
299162
€ 180,00
1

III. Reich - Behelfs-Musterungsausweis 

für einen Mann des Jahrgangs 1887 aus Landshut/Bayern, ausgestellt am 7.3.1944; gebrauchter Zustand.
296717
€ 15,00
7

III. Reich - Dokumentengruppe für einen Angestellten in der Württembergische Metallwarenfabrik ( WMF )

Zeugnis für seine Firmenzugehörigkeit seit dem 11.5.1914 mit Unterbrechung seiner Kriegsdienstzeit, ausgestellt am 30.6.1932; Schreiben der DAF zu seinen Beiträgen, datiert 6.7.1936; Rundschreiben zu Weihnachten an den Arbeitskamerad von 1939; Anerkennungsschreiben zur 25 jährigen Tätigkeit und einer Jubiläumsgabe von 140.- RM vom1.5.1942; Dankschreiben an die Kollegen vom 4.5.1942; Verbesserungs-Vorschlag Nr. 12 vom 23.6.1942; Verbesserungs-Vorschlag Nr. 226 von Dezember 1943 und von Januar 1945; Leistungs-Urkunde der WMF für die Ausarbeitung seines Verbesserungsvorschlages " Werkpost " mit einer Prämie von 100.- RM, ausgestellt im Januar 1945; DAG Ersatz-Ausweiskarte vom 12.7.1939; Bestimmungen und Merkblatt der DAF Gauwaltung Württemberg-Hohenzollern; Dauer-Auslaßkarte vom 30.6.1943; Essen-Kontrollkarte und eine Bescheinigung über Notwendigkeit eines Fahrrades vom 18.4.1945; gebrauchter Zustand.
293372
€ 75,00
2

III. Reich - Landtagswahl in Preußen am 24. April 1932 - Wahlheftchen

mehrseitig, etwas grösser als DinA5, gelocht gebrauchter Zustand.
Preis pro Stück :
293330
€ 15,00
2

2. Weltkrieg - Begleitzettel für Verwundete - Karte für Kampfstofferkrankte

ausgegeben durch die Reichsbahndirektion Karlsruhe, unbenutzter Zustand, mit Lagerspuren.
292272
€ 30,00
2

Fliegerei 1. Weltkrieg - Königl.Bayer. Kampfgeschwader No. 6 - Bildmeldung No. vom 11.11.1916

, geklebtes Echtfoto mit genauen Beschreibungen, Flugzeugbesatzung, Flugzeugtyp, etc.; gefaltet, Zustand 2.
288804
€ 45,00
6

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Oberwachtmeister der 3./Art.-Rgt.26

, Verleihungsurkunde für das Deutsche Schutzwall-Ehrenzeichen, als Gefreiter, ausgestellt in Münster am 28.2.1940 als Gegenzeichner Oberst Paul Riedel - Kommandeur des Art.-Rgt.26; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Unteroffizier der Stabsbattr.III./Art.-Rgt.26, ausgestellt im Felde am 22.10.1941 durch Generalmajor Walter Weiss - Kommandeur der 26. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 12.9.1941 und das 646. Eichenlaub am 5.11.1944 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Wachtmeister der III./Art.-Rgt.26, ausgestellt im Felde am 8.9.1942 durch Generalmajor Friedrich Wiese - Kommandeur der 26. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 14.2.1942 und das 372. Eichenlaub am 24.1.1944 ); Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Oberwachtmeister, verliehen am 21.7.1942; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine einmalige Verwundung am 27.3.1944, ausgestellt im Res.-Laz. Stollberg/Sa. am 12.6.1944; leicht gerollt, teilweise gefaltet, gebrauchter Zustand.
288710
€ 390,00
2

III. Reich - Flugblatt - Signale ! Für das schaffende deutsche Arbeitertum

, doppelseitiges Großblatt, herausgegeben von der Betriebszellen-Abteilung Gau Groß-Berlin im Juli 1931, Zustand 2.
286067
€ 45,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Horst Niemack

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 30, mit sehr schöner Tintensignatur " Niemack ", rückseitig Klebereste und Namensstempel sonst Zustand 2.
278498
€ 100,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Joachim Helbig

auf seiner Hoffmann-Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Joachim Helbig ", rückseitig Klebereste und Namensstempel sonst Zustand 2.
278447
€ 130,00

Bayern - Dokumentengruppe für einen Leutnant als Anwärter auf den Militär-Max-Joseph Orden

Besitzzeugnis für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Leutnant der 5.Komp.bayer.3.Inf.Regts., für seine hervorragende Tapferkeit in den Gefechten am Candetul am 23.10. u. 18.12.1916, ausgestellt am 29.5.1917; mehrseitige Abschrift mit Skizze von dem Leutnant an das II.Batl.K.B.3.Inf.Rgt. über die Eroberung der von der 5.Komp.K.B.3.Inf.Rgt. am 23.10.1916 erbeuteten 3 rumänischen Geschütze ( diese nochmalig als Abschrift anbei ), datiert Augsburg 18.6.1917; mehrseitiges Schreiben des Leutnants an den Kommandeur mit der Bitte um Aufnahme in den K.B. Militär-Max-Joseph-Orden, mit der Darstellung der Ereignisse am 23.10.1916 ( nochmalig als Abschrift anbei ), datiert Augsburg 7.7.1917; nochmaliges Anschreiben zur Aufnahme vom 12.7.1917; mehrseitiges Ergänzungsschreiben des Leutnants an den Kommandeur zum Gesuch vom 7.7.1917, mit der Nachricht ein Feldwebel der an der Aufnahme mehrfach als Zeuge angeführt war, ist gefallen, datiert Augsburg 22.7.1917; anbei ist noch ein Kriegs-Merkbuch mit handschriftlichen Notizen des Offiziers, einige Fotos des Mannes und einiger Kameraden, mehrere Feldpostbriefe an den Leutnant und Kompanieführer von 1916, sowie sein Heimatschein vom 11.9.1906. Die meist großformatigen Dokumente sind gefaltet und haben Gebrauchsspuren.
278258
€ 900,00
2

III. Reich - Deutsche Arbeitsfront - Verleihungsurkunde für das Meisterabzeichen Nr. 676 als Serviermeister

für einen Mann aus Grieben, ausgestellt durch das Zentral-Berufsbildungsamt für das Deutsche Gaststättengewerbe in Berlin am 29.4.1935; großformatig, fleckig und rückseitig Klebereste.
273856
€ 70,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Rudolf Schüssler, Erster Geschäftsführer der NSDAP

auf Hoffmann-Karte St.Nr.3 " Eine 50 er Zigarrenkiste war die erste Parteikasse, die dem Pg. Rudolf Schüssler als Geschäftsführer anvertraut war. ", mit sehr schöner Tintensignatur " Schüssler ", rückseitig mit schönem Stempel der NSDAP, Zustand 2.
Mit dem Eintrag des "Nationalsozialistischen Deutschen Arbeitervereins e.V." (NSDAV) am 12. Oktober 1920 erhielt die Partei den Charakter einer juristischen Person. Bis zum 1. November 1921 traf sich die Parteileitung weiter in einem gemieteten Raum des "Sterneckerbräus", danach mietete sie in der Corneliusstraße 12 drei Räume, die sie bis zum Parteiverbot 1923 behielt. Erster Geschäftsführer war Rudolf Schüßler (geb. 1893), vormals als Vizefeldwebel ein Regimentskamerad Hitlers. Auf ihn folgte vom 16. November 1921 bis zum 4. Januar 1922 Josef Pickl (1868-1951), anschließend der Münchner Max Amann (1891-1957). Sein Stellvertreter war seit September 1922 Philipp Bouhler (1899-1945), ebenfalls aus München.
272273
€ 250,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalleutnant Georg-Wilhelm Postel

auf einem handschriftlichen Brief an die Witwe eines gefallenen Kameraden, datiert 3.8.1944, auf dem persönlichen Briefpapier mit gedrucktem Briefkopf " 320. Inf.Division ( Die Herz-Division ) Kommandeur " und handschriftlich geändert " Kommandierender General XXX. A.K. 32139 ", beidseitig beschrieben und mit sehr schöner Tintensignatur " Georg-Wilhelm Postel " am Ende unterzeichnet. Der Brief kommt mit dem originalem Feldpostumschlag; gebrauchter Zustand.
Georg-Wilhelm Postel bekam als Oberst und Kommandeur des Inf.-Rgt.364 am 9.8.1942 das Ritterkreuz verliehen, am 28.3.1943 das 215. Eichenlaub, am 26.3.1944 die 57. Schwerter und am 20.9.1953 ist er in russischer Gefangenschaft verstorben.
268419
€ 200,00
7

Luftwaffe - Urkundengruppe eines Obergefreiten und späteren Unteroffiziers im Flakregiment 14

, Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Obergefreiter der 8./II./Flakregt.14, ausgestellt am 5.8.1942 duruch Oberst Friedrich Ohnemüller - Kommandeur des Flakregt.133 M.d.W.d.G.b.; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Unteroffizier der 6./Flakregt.14, ausgestellt am 7.12.1943 durch General der Flakartillerie Job Odebrecht - Kommandeur des II. Flakkorps ( Ritterkreuz am 5.9.1944 ); Verleihungsurkunde für das Flakkampfabzeichen, als Unteroffizier der 6./II./Flakregt.14 (mot), ausgestellt am 25.2.1944 durch Generalleutnant Alfons Luczny - Kommandeur der 2. Flakdivision ( Ritterkreuz am 9.6.1944 ); Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Silber, ausgestellt am 11.6.1944 durch Oberst Johann-Wilhelm Doering-Manteuffel - Kommandeur des Flakregt.10 ( Ritterkreuz am 10.9.1944 ); anbei sind noch zwei Auflistungen der Schlacht- und Gefechtsbezeichnungen von Juni 1940 bis Dezember 1941 in Moskau und der Ostfront des Obergefreiten; gelocht gebrauchter Zustand.
253603
€ 350,00
1

SS-Obersturmbannführer Karl Maria Demelhuber - Anerkennungsurkunde

über die Teilnahme an den Kämpfen des Freikorps Bayer. Schützenbrigade Epp, ausgestellt am 23.4.1936 durch SS-Oberführer und Oberst a.D. Wilhelm Reinhard - Bundesführer des Deutschen Reichskriegerbundes ( Kyffhäuserbund ) e.V., mit sehr schöner Tintensignatur "Reinhardt".
Das großformatige Blatt ist im gebrauchten Zustand.
252310
€ 750,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger General Rudolf Bogatsch

auf seiner Hoffmann-Postkarte R61, mit schöner Tintensignatur " Bogatsch ", Zustand 2.
247133
€ 100,00
1

Verleihungsurkunde für das Deutsche Kreuz in Gold für Oberfeldwebel Rudi Meyer der 9./Jagdgeschwader 51 " Mölders "

 ausgestellt am 14.11.1943; großformatig, jedoch ringsherum sauber beschnitten.
246254
€ 1.500,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Heinrich Kirchheim

auf seiner Hoffmann-Postkarte 1530, mit sehr schöner Tintensignatur " Kirchheim "; Zustand 2.
245233
€ 120,00
6

Luftwaffe - Dokumentengruppe für den Inhaber des Ehrenpokals für besondere Leistung im Luftkrieg Unteroffizier Josef Trittinger als Schlachtflieger

Schmuckblatt zur Erinnerung an die Schulzeit vom 22.3.1939; Bestätigung über Zugehörigkeit der HJ vom 11.5.1939; Einstellung zur Luftwaffe vom 5.5.1938; Ablehnung zur Einstellung als Offiziersanwärter der Fliegertruppe vom 3.11.1938; Luftwaffen-Bordfunkerschein, als Obergefreiter, ausgestellt am 1.10.1940 durch die 1./Stuka-Geschwader 101, mit Foto; Ausweis über die bestandene Bordfunkerprüfung, ausgestellt am 1.5.1942; Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fliegerschützen mit Blitzbündel, ausgestellt am 24.5.1943; Ausweis für fliegendes Personal, ausgestellt am 15.8.1943, mit Foto; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Bronze, ausgestellt am 4.9.1943; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 2.10.1943; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Silber, ausgestellt am 26.10.1943; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Gold, ausgestellt am 1.11.1943; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 1.12.1943; Verleihungsurkunde für den Ehrenpokal, ausgestellt am 21.6.1944; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Schlachtflieger in Gold mit Anhänger Einsatzzahl " 300 ", ausgestellt am 26.2.1945; Erkennungsmarke " 58460 132 " an langem Band, Fliegerschützenabzeichen mit Blitzbündel als Stoffausführung, 2 x Tätigkeitsabzeichen für fliegendes Personal; diverse weitere Dokumente; getragen und gebrauchter Zustand.


243942
€ 3.250,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. März 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
231881
€ 100,00
5

Kleine Dokumentengruppe eines Angehörigen der 13. Waffen-Gebirgs-Division der SS "Handschar" (kroat. Nr. 1)

, Beförderungsschreiben vom SS-Unterscharführer zum SS-Oberscharführer, ausgestellt am 1.11.1943; Übersendungsschreiben zu den Nachlasssachen des gefallenen Mannes, ausgestellt durch die Fp.-Nr. 57130 am 29.12.1944; Schreiben der NSDAP Ortsgruppe Pöhlde am Harz vom 29.1.1945 mit der Mitteilung über den Tod des SS-Oberscharführer am 13.11.1944 bei Kämpfen im kroatischen Raum; anbei ist noch ein Negativ eines Portraitfotos des Mannes; gebrauchter Zustand.
231084
€ 260,00
5

Vorläufiges Besitzzeugnis für das Deutsche Kreuz in Silber für Dr. Josef Klingler

als Generalstabsveterinär im Oberkommando Heeresgruppe Nord, ausgestellt am 2.6.1944 durch Generalleutnant Viktor Linnarz. Die Urkunde ist zweimal gefaltet sonst sehr schön erhalten.
Anbei ein Portraitfoto in Postkartengröße des Mannes.
In der Fachliteratur ist die Verleihung mit dem 2.5.1944 verzeichnet.
227126
€ 3.700,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalleutnant Kurt Feldt

auf einer Propaganda-Postkarte " Feldartillerie in Abwehr eines Panzerkampfwagens ", mit sehr schöne Tintensignatur " Feldt, Generalleutnant 30/11.42 " und rückseitiger Widmung " Lieber Helmut ! Vielen Dank für Deinen Brief. Heil Hitler Feldt Generalleutnant 30/11.42 ", Zustand 2.
Kurt Feldt bekam als Kommandeur der 1. Kavallerie-Division am 23.8.1941 das Ritterkreuz verliehen ).
220967
€ 160,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von SA-Brigadeführer Ritter von Schöpf

auf einem postkartengrossen Foto, welches ihn bei einer Veranstaltung als Ehrengast mit anderen Funktionären zeigt, rückseitig mit schöner Tintensignatur und -widmung " 2.4.34 Meinem lieben Kameraden Rothärmel. Ritter von Schöpf ", Stempel des Fotografen aus Oberstdorf, Zustand 2.

Am 22.2.1934 schied Schöpf unter Enthebung von seiner bisherigen Dienststellung und seines Dienstgrads aus der SA aus. Hintergrund waren Auseinandersetzungen mit dem Gauleiter Karl Wahl.
218996
€ 160,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger General Rudolf Bogatsch

auf seiner Hoffmann-Portraitpostkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Bogatsch ", ungelaufen mit kleinen Beschädigungen rückseitig sonst guter Zustand..
200825
€ 100,00
3

NSDAP - Schmuckblatt zur Geburt eines Kindes

; großformatig, der Name des Kindes wurde herausgeschnitten und neu überklebt; gebrauchter Zustand.
198903
€ 45,00
3

SS-Heimwehr Danzig - Verleihungsurkunde zu der Ehrennadel

für einen SS-Anwärter zur Erinnerung an seine Dienstzeit und Befreiung Danzigs, ausgestellt am 10.Oktober 1939 von SS-Standartenführer Hans-Friedemann Goetze. Die Urkunde trägt die Nummer 865.
Nur leicht gebrauchter Zustand im Bilderrahmen

Am 18. August 1939 rief die polnische Regierung die Mobilmachung gegen das Deutsche Reich aus und die Volksdeutschen Danzigs gründeten die 1.550 Mann starke "Heimwehr Danzig". Am Morgen des 1. September 1939 griffen deutsche Truppen von Reichsgebiet aus Polen an, wobei gleichzeitig die Heimwehr das Gefecht um das Polnische Postamt in Danzig begann und am Abend eroberte. Ein österreichischer Steyr ADGZ Radpanzer wurde dabei verwendet, weiß beschriftet mit "Sudetenland". Hinter dem Fahrzeug versteckte sich eine größere Gruppe SS-Männer. Später kamen Geschütze hinzu.
Sie versah danach in Danzig den Dienst einer Küstenwache. Am 30. September 1939 wurde die Heimwehr wieder aufgelöst.
194856
€ 3.500,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Pfarrer a.D. Ludwig Münchmeyer, M.d.R. - Träger des Goldenen Parteiabzeichens -

auf seiner Hoffmann-Postkarte 94, mit sehr schöner Tintensignatur " L.Münchmeyer M.d.R. ", ungelaufen, Zustand 2.
( Münchmeyer war Reichsredner der NSDAP )
162443
€ 120,00
2

K.u.k.Kriegsministerium - Anerkennungsurkunde für einen k.k.Oberleutnant

als Mitglied des k.k. Freiwilligen Automobilkorps, in Würdigung seiner verdienstlichen Leistungen, ausgestellt in Wien am 22.11.1912; grossformatig, mehrfach gefaltet und Gebrauchsspuren.
161889
€ 100,00
2

Heer - Schmuckurkunde beim Wettbewerb der Division Nr. 159 im Rahmen der geistigen Betreuung und Freizeitgestaltung

hat ein Wachtmeister der 1./l.A.E.A.152 im Wettbewerb Vierkampf den 1. Preis erhalten, ausgestellt in Frankfurt a.M. am 25.3.1941 durch einen Generalleutnant u.Div.-Kdr.; großformatig 30 x 42,5 cm, mit einigen Gebrauchsspuren.
153067
€ 75,00
2

III. Reich - Der Deutsche Automobil-Club ( DDAC ) - Besitzzeugnis für die vom DDAC für Kraftfahrer gestiftete Auszeichnung

für einen Mann für 16 jährige Dienstzeit bei der Firma Bauunternehmung Sager & Woerner GmbH München, ausgestellt am 28.1.1935; großformatige 23,5 x 34 cm, mit Gebrauchsspuren und rückseitig Klebereste.
153054
€ 65,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberstleutnant Martin Harlinghausen

auf seiner Willrich-Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Harlinghausen ", rückseitig ein Namensstempel, Zustand 2.
147232
€ 125,00
2

DJ - Leistungsabzeichen - Besitzzeugnis

für einen Jungen des Jahrgangs 1929, ausgestellt am 2.9.1942; gebrauchter Zustand.
142629
€ 50,00
2

Preußen - Verleihungsurkunde für den Adler der Inhaber des Königlichen Hausordens von Hohenzollern

für einen Lehrer und Organisten aus Ringelsheim-Kreis Goslar, ausgestellt am 25.3.1917; großformatig, zweimal gefaltet, sonst nur leicht gebraucht.
102186
€ 150,00
1

Luftwaffe - Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fallschirmschützen

für einen Oberjäger, ausgestellt am 15.5.1944; gefaltet, gebrauchter Zustand.
68025
€ 300,00

III. Reich - National-Sozialistischer Lehrerbund - Großes Konvolut an Dokumenten zur Deutschlandfahrt bulgarischer Erzieher 1941 und einem deutsch-rumänischen Gemeinschaftslager 1942.

Es handelt sich um über 100 Dokumente, Schreiben, Spesenabrechnungen, Quittungen, Rechnungen, Namenslisten, etc. . Sehr interessant.
286901
€ 100,00
5

Heer - Kleine Dokumentengruppe für einen Schirrmeister der 5.(s.mot.)/Art.Rgt.68 in Belgrad mit der Berechtigung zum Führen des Halbketten-Kfz. " Maultier "

Wehrmacht-Führerschein und Wehrmacht-Fahrlehrerschein, beide als Zweitschrift im Felde am 5.9.1943 ausgestellt, ohne Fotos, gültig für die Klasse 1-3, der Führerschein wurde erweitert auf Halbketten.Kfz. Kl.2 bis u. über 10 t. und später auf Halbketten-Kfz. Kl. 2 " Maultier " welches im Fahrlehrerschein ebenfalls steht Klasse 1-3 und " Maultier " ; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 15.8.1944 durch General der Infanterie Friedrich Hoßbach - Oberbefehlshaber der 4. Armee ( Ritterkreuz am 7.10.1940 und das 298. Eichenlaub am 11.9.1943 ); gefaltet gebrauchter Zustand.
220168
€ 300,00

Waffen-SS - Große Dokumentengruppe des späteren SS-Brigadeführer und Generalmajor der Waffen-SS und Polizei Ernst Rode, Träger des Deutschen Kreuz in Silber

SS-Soldbuch ist ausgestellt als Ersatzausfertigung am 21.6.1944 durch den Kommandostab Reichsführer-SS, mit sehr schönem Foto als SS-Oberführer, als Einheit eingetragen : Stab/Kdo.Stb. RF-SS u.Ch.d.DP.( Ordnungs-Polizei u.Feldgend.), Bekleidungsausgaben mehrmals und auch als Sonderbekleidung Pelzmantel etc., verliehene Auszeichnungen : Eisernes Kreuz 2. Klasse, Verwundetenabzeichen in Schwarz, Eisernes Kreuz 1. Klasse, Schlesischer Adler 2. Klasse, Ehrenkreuz für Frontkämpfer, Ungarische Kriegserinnerungsmedaille mit Schwertern, Österreichische Kriegserinnerungsmedaille mit Schwertern, Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse mit Schwertern, Kriegsverdienstkreuz 1. Klasse mit Schwertern, Spange zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, Spange zum Eisernen Kreuz 1. Klasse, Deutsches Kreuz in Silber.
- Soldbuch 1. Weltkrieg als Unteroffizier der 4.Battr./Res.Feldart.Rgt.Nr.49 mit eingetragenem Eisernen Kreuz 2. Klasse.
- Polizei-Führerschein als Hauptwachtmeister der Schutzpolizei, ausgestellt in Berlin am 20.10.1937, mit Foto.
- Kameradschaftsbund Deutscher Polizeibeamten - Quittungsbuch von 1936.
- Kleiderkasse-SS - Mitgliedsausweis vom 31.7.1941.
- Besitzzeugnis für das Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Unteroffizier der 4.Battr./Res.F.A.R.49, ausgestellt am 25.6.1918.
- handschriftliches Besitzzeugnis für das Eiserne Kreuz 1. KLasse, als Vizewachtmeister beim Stabe des Reichswehr Kavallerie- Regiments Nr.6 ( Leib-Kürassier-Regiment " Großer Kurfürst "), verliehen am 6.5.1919, ausgestellt in Breslau am 9.7.1919.
- handschriftlich Vorläufiges Besitzzeugnis für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt in Breslau am 20.7.1919.
- Besitzzeugnis für das Schlesische Bewährungsabzeichen 2. Klasse, ausgestellt in Breslau am 21.1.1920.
- Bestallungsurkunde vom Polizei-Offiziers-Anwärter zum Polizei-Leutnant der Schutzpolizei, ausgestellt am 1.12.1924.
- Bescheinigung über die Zugehörigkeit während des Grenzschutzes vom 21.1.-25.7.1919, ausgestellt am 19.12.1925.
- großformatige Verleihungsurkunde für die Deutsche Ehrendenkmünze des Weltkrieges mit dem Kampfabzeichen, als Vizewachtmeister und Offiziersaspirant a.D.
- Bestallungsurkunde vom Oberleutnant zum Hauptmann der Schutzpolizei, ausgestellt am 9.11.1934 mit sehr schöner Tintensignatur " Daluege ".
- Verleihungsurkunde zum Ehrenkreuz für Frontkämpfer, ausgestellt in Dortmund am 8.12.1934; anbei eine Abschrift vom 28.3.1936.
- großformatige Verleihungsurkunde für die Ungarische Kriegserinnerungsmedaille, anbei die Legitimation dazu, beide vom 14.10.1936.
- Ausweis zur Verleihung der österreichischen Kriegserinnerungsmedaille mit Schwertern, ausgestellt am 7.11.1936.
- Verleihungsurkunde für die Deutsche Olympia.Erinnerungsmedaille, ausgestellt am 15.4.1937.
- Verleihungsurkunde für die bulgarische Kriegserinnerungsmedaille, ausgestellt am 3.5.1938, mit Übersendungsschreiben.
- Verleihungsurkunde für die Polizei-Dienstauszeichnung 2. Stufe für 18 Jahre, ausgestellt am 23.7.1938.
- großformatige Ernennungsurkunde vom Hauptmann zum Major der Schutzpolizei, ausgestellt am 5.10.1938 mit sehr schöner Tintensignatur " H. Himmler " als Gegenzeichner; anbei eine Abschrift dazu.
- Telegramm zur Beglückwünschung der Beförderung zum Major vom Offizierskorps der Polizeioffiziersschule Berlin-Köpenick vom 28.10.1938.
- Verleihungsurkunde für die Polizei-Dienstauszeichnung 1. Stufe für 25 Jahre, als Major der Schutzpolizei in Brünn, ausgestellt am 25.7.1940.
- Verleihungsurkunde für das Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse mit Schwertern, ausgestellt im Führerhauptquartier am 20.4.1941.
- Verleihungsurkunde für das Kriegsverdienstkreuz 1. Klasse mit Schwertern, als Major der Schutzpolizei und SS-Sturmbannführer, ausgestellt am 27.1.1942 durch General der Infanterie Bodewin Keitel.
- großformatige Ernennungsurkunde vom Major zum Oberstleutnant der Schutzpolizei, ausgestellt im Führerhauptquartier am 10.4.1942 mit sehr schöner Tintensignatur " Frick " als Gegenzeichner.
- großformatige Ernennungsurkunde vom Oberstleutnant zum Oberst der Schutzpolizei, ausgestellt im Führerhauptquartier am 24.2.1943 mit sehr schönen Tintensignaturen " Adolf Hitler " und " H. Himmler " als Gegenzeichner.
- großformatige Ernennungsurkunde vom Oberst der Schutzpolizei zum Generalmajor der Polizei, ausgestellt im Führerhauptquartier am 27.7.1944 mit sehr schöner Tintensignatur " H. Himmler " als Gegenzeichner.
- anbei sind noch zahlreiche Dokumente aus der Kriegsgefangenschaft und Nachkriegszeit bis hin zum Trauerblatt seines Todes am 12.9.1955.
Ein sehr schöner umfangreicher Nachlass im gebrauchten Zustand.


300582
€ 9.900,00
2

DAF - Anerkennungsurkunde für einen Gefolgsmann einer Firma in Pinneberg

für seine Betriebstreue und der darausergebenden Ernennung zum Mitglied der Stamm-Mannschaft, ausgestellt am 1.5.1942; grossformatig 32 x 44cm; stärker gebrauchter Zustand.
154544
€ 20,00
2

III. Reich - Ehrenurkunde des Landeskontrollverbandes Weser-Ems

, blanko, aus Oldenburg i.O.; grossformatig 32,5 x 42 cm, guter Zustand.
154518
€ 10,00
2

III. Reich - Flugmotorenwerke Ostmark - Anerkennungsurkunde

für einen Gefolgsmann, der für einen Verbesserungsvorschlag mit einer Prämie ausgezeichnet wurde, mit Foto, ausgestellt in Wien am 1.2.1944; großformatig 23 x 32 cm, leicht gebraucht, jedoch rückseitig Klebereste.
154296
€ 85,00
1

Luftwaffe - Schmuckurkunde der 3./Luftnachrichten-Tel.Bau.u.Betr.Abt.(mot) z.b.V.II

für einen Obergefreiten für Kampf und Einsatz der ehemaligen Fernsprech-u. Fernschreib-Betr.Pers.Kop.302 zur Erinnerung an die 3 jährige Zugehörigkeit, ausgestellt im Westen am 20.5.1944; großformatig 23,5 x 30 cm, in der Mitte gefaltet und hat Gebrauchsspuren.
154235
€ 75,00
1

Waffen-SS - Originalunterschrift von SS-Obersturmbannführer d.Res. Dr. Oskar Dirlewanger 

Es handelt sich hierbei um ein Schreiben an den Höheren SS- und Polizeiführer Rußland-Mitte und Weißruthenien SS-Gruppenführer und Generalleutnant der Polizei von Gottberg in Mogilew, indem er bekundet dass sein Bataillon keine sichergestellten russischen Dokumente und Ausweispapiere weder verschlampe oder gar vernichte wie angenommen. In den meisten Fällen wird von den Bandenmitgliedern alles daran gesetzt, solches Beutegut nicht in unsere Hände fallen zu lassen und durch die Brisanz des Materials wird alles schnellstens durch Kurier nach Mogilew an seine Dienststelle transportiert.
Das Schreiben ist auf dem persönlichen Briefpapier mit gedrucktem Briefkopf " Dr. Oskar Dirlewanger SS-Obersturmbannführer d.Res." verfasst, datiert Ortsunterkunft den 5.9.1943 und mit sehr schöner Tintensignatur " O. Dirlewanger " unterzeichnet; gelocht und zweimal gefaltet.
334145
€ 2.500,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Staatssekretär Fritz Reinhardt

auf einer Antwortkarte " Herzlichen Dank für Ihre Glückwünsche zu meinem 45. Geburtstag. Heil Hitler ! Berlin-Dahlem, April 1940 ", mit sehr schöner Tintensignatur " Ihr Fritz Reinhardt ", Zustand 2.
Am 6. April 1933 wurde Reinhardt nach Intervention Hitlers Staatssekretär im Reichsministerium der Finanzen unter Schwerin von Krosigk und damit Nachfolger des wegen seines jüdischen Glaubens aus dem Amt entfernten Staatssekretärs Arthur Zarden. Reinhardt konnte sich der Rückendeckung der NSDAP und Hitlers sicher sein, weswegen er von Anfang an eine sehr starke Position innehatte. Reinhardt traf die Entscheidungen im Steuerwesen, ihm unterstanden die von ihm ab 1935 eingerichteten Reichsfinanzschulen zur Ausbildung von Steuer- und Zollbeamten und der 1937 gegründete Zollgrenzschutz.


339115
€ 230,00
2

Verwundetenabzeichen in Silber 1939 - Besitzzeugnis

für einen Gefreiten im Pi.-Batl.153, für seine einmalige Verwundung am 17.8.1944, ausgestellt im Marine-Lazarett Koserow am 16.10.1944; anbei ist eine Bescheinigung zur Verwundung des Mannes, welches nach Granatsplitterverwundung zur Amputation des rechten Oberschenkels führte, datiert 31.1.1945; gelocht und gefaltet.
338091
€ 100,00
2

Luftwaffe - Generalfeldmarschall Erhard Milch - seine persönliche Visitenkarte

63 x 101 mm, geprägter Druck, Schutzpapier noch anbei, mit leichten Lagerspuren.
336987
€ 250,00
3

Luftwaffe - Generalfeldmarschall Erhard Milch - seine Verleihungsurkunde für den Orden der Jugoslawischen Krone 1. Klasse

überformatiges Großblatt, ausgestellt am 20.1.1938, in der Mitte gefaltet mit Knitterspuren an den Rändern; anbei die Genehmigungsurkunde zur Annahme des verliehenen Ordens, ausgestellt in Berlin am 1.2.1938 mit Faksimile " Adolf Hitler ", ungefaltet.
336898
€ 700,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberstleutnant Walter Gorn

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 45, mit sehr schöner Tintensignatur " Gorn ", ungelaufen, Zustand 2.
334433
€ 150,00
1

Verleihungsurkunde für das Ubootskriegsabzeichen 1939

für den Matrosenobergefreiten Karl Weidenbach, ausgestellt in St. Nazaire am 13.11.1943 durch Fregattenkapitän Hans Cohausz - Chef der 11. Unterseeboots-Flottille; ungefaltet mit Gebrauchsspuren.
334212
€ 450,00
5

Heer - Urkundengruppe für einen Gefreiten und späteren Obergefreiten der 5./Gren.-Rgt.284

Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse, als Gefreiter, ausgestellt im Osten am 20.4.1944 durch Generalleutnant Richard Wirtz - Kommandeur der 96. Inf.-Div.; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, ausgestellt am 5.5.1944; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt im Osten am 28.8.1944 durch Generalleutnant Richard Wirtz; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Obergefreiter, ausgestellt im Osten am 14.4.1945 durch Generalmajor Hermann Harrendorf - Kommandeur der 96. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 16.2.1942 ); teilweise stärkere Gebrauchsspuren.
332933
€ 360,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Hermann Kühl

auf einen tollen kleinen Foto in 6 x 6 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " Kühl Hptm. ". Anbei ist das Übersendungsschreiben an einen Jungen, datiert 15.3.1942 und nochmals mit sehr schöner Tintensignatur " Kühl " unterzeichnet. Zustand 2.
Hermann Kühl bekam nach seinem 100. Feindflug als Staffelkapitän der 2./K.G.4 " General Wever " am 24.11.1940 das Ritterkreuz verliehen. Er ist am 22.7.1942 bei Charkow-Woitschenko mit seiner Maschine abgestürzt und wurde nachträglich zum Major befördert.
332741
€ 350,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberst Bruno Bräuer

auf farbiger Willrich-Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " B.Bräuer ", ungelaufen, rückseitig kleine Klebereste, Zustand 2.
329997
€ 175,00
8

Luftwaffe - Urkundengruppe für den Inhaber des Ehrenpokals für besondere Leistung im Luftkrieg als Zerstörer Unteroffizier Josef Müller im Zerstörergeschwader 1

Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Jäger in Bronze, ausgestellt am 31.8.1942 durch Major Ulrich Diesing - Kommodore des Zerstörergeschwader 1 ( Ritterkreuz am 6.9.1942 und am 17.4.1945 bei Boizenburg tödlich verunglückt ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 22.9.1942 durch General der Flieger Kurt Pflugbeil - Kommandierender General des IV.Fliegerkorps ( Ritterkreuz am 5.10.1941 und das 562. Eichenlaub am 27.8.1944 ); Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Jäger in Silber, ausgestellt am 3.10.1942 durch Major Ulrich Diesing; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 3.11.1942 durch Generaloberst Wolfram Freiherr von Richthofen - Chef der Luftflotte 4 und Befehlshaber Südost ( Ritterkreuz am 17.5.1940 ); Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Jäger in Gold, ausgestellt am 7.11.1942 durch Major Paul-Friedrich Darjes - Kommodore des Zerstörergeschwader 1 ( Ritterkreuz am 14.10.1942 ); Bestallungsurkunde vom Unteroffizier zum Feldwebel der Stabskomp./I./Z.G.1, ausgestellt am 1.9.1943; Verleihungsurkunde für den Ehrenpokal für besondere Leistung im Luftkrieg in Anerkennung seiner hervorragenden Tapferkeit und der besonderen Erfolge als Zerstörer, ausgestellt am 2.10.1943.
Die Urkunden sind teilweise gefaltet und haben Gebrauchsspuren.
328201
€ 2.150,00
2

III. Reich / SS - handschriftlicher Brief von Dr.phil. Kurt Mayer als Direktor des Reichssippenamtes in Berlin

an einen Herrn bei dem er sich für einen netten Tag und verschiedene geliehene Sachen bedankt. Das Schreiben ist auf dem persönlichen Briefpapier, mit gedruckten Briefkopf verfasst und datiert 20.8.1941; gelocht und zweimal gefaltet.

Kurt Mayer war ein deutscher Historiker, SS-Standartenführer und Amtschef des Reichssippenamtes und damit letztinstanzlich zuständig, um in Zweifelsfällen einen Ariernachweis ausstellen zu lassen. Kurt Mayer blieb bis zum Kriegsende Direktor des Reichssippenamtes. Am 8. Juni 1945 beging er mit seiner Frau Suizid und nahm seine Kinder mit in den Tod. Seine Frau überlebte und starb im Juni 1946 im britischen Militärgefängnis
324960
€ 150,00
2

Luftwaffe - Originalunterschriften von Ritterkreuzträger Wachtmeister Fritz Petersen

auf einem postkartengroßen Portraitfoto, mit sehr schöner Tintensignatur " Wm. Fritz Petersen 4.III.1943 " und rückseitiger Widmung " 4.III.43. Zur Erinnerung an unsere schönen Stunden am Gardasee Dein Fritz Petersen. Zustand 2-.
Fritz Petersen bekam am 16.11.1942 als Wachtmeister und Geschützführer in der 6./Flak-Regt.4 (mot) das Ritterkreuz und am 26.3.1944 das 438. Eichenlaub verliehen. Er ist am 1.9.1946 in St.Mauritz bei Münster verstorben.
321546
€ 280,00
1

Heer - Erinnerungs-Urkunde für einen Unteroffizier

anlässlich seines Ausscheidens nach einjährigem ehrenvollen Dienst aus der 8.(M.G.) Kp./Inf.-Rgt.35, ausgestellt in Tübingen am 15.10.1935; leicht gebrauchter Zustand.
318177
€ 40,00
3

Waffen-SS - Urkundenpaar für einen SS-Unterscharführer der LIK/Freiwilligen Legion " Niederlande " und später 9./SS-Pz.Gren.Rgt.5 " Totenkopf "

Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, ausgestellt am 7.10.1942 durch Generalfeldmarschall v.Manstein ( in Faksimile ) als Oberbefehlshaber der 11. Armee; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 14.2.1944 durch SS-Standartenführer Otto Baum ( Ritterkreuz am 8.5.1942, das 277. Eichenlaub am 22.8.1943 und die 95. Schwerter am 2.9.1944 ); gefaltet gebrauchter Zustand.
317486
€ 1.150,00
1

Besitzzeugnis für das Ärmelband " Afrika " der Heeres-Gruppe-Afrika

für einen Sanitäts-Unteroffizier der 1.Gen.Komp./San.Ers.u.Ausb.Abt.3, ausgestellt in Guben am 14.1.1944 durch den Oberstabsarzt Dr. Hoffmann; gelocht, gefaltet, gebrauchter Zustand.
317359
€ 350,00
2

NSFK - Ehrenurkunde der Erfurter Wettkampftage 1939

für einen NSFK-Scharführer der Stabssturm-Standarte 45 als 1. Sieger im Diskuswerfen, ausgestellt am 21.5.1939 von dem Leiter der Erfurter Wettkampftage, SA-Standartenführer und Führer der Standarte J6; großformatig 32,5 x 44 cm, Zustand 2.
310927
€ 125,00
1

Heer - Schmuckblatt als Anerkennung für die Soldaten der 81. Infanterie-Division von Juli 1940

für die erfolgreichen Siege in Belgien und Nordfrankreich, für einen Oberschützen, mit Faksimileunterschrift von Generalleutnant Friedrich-Wilhelm von Loeper; das grossformatige Blatt ( 30,5 x 43 cm ) ist ungefaltet und im guten Zustand.
310191
€ 100,00
1

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generaloberst Ernst Busch auf einem sehr persönlichen Brief an Wolfgang Willrich

indem er sich die Übersendung von Fotos bedankt, auch im Namen von General Model, und zur Arbeit zur Förderung deutschen Wissens weiterhin Erfolg wünscht. Das Schreiben ist auf dem persönlichen Briefpapier mit gedrucktem Briefkopf " Busch Generaloberst " verfasst, datiert 8.10.1940 und mit sehr schöner Tintensignatur " Busch " unterzeichnet; gelocht, zweimal gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
309661
€ 350,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger General der Infanterie Franz Mattenklott

auf einer Portraitpostkarte als Feldpostkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Mattenklott ", Zustand 2.
309491
€ 160,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Herbert Ihlefeld

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 23, mit sehr schöner Tintensignatur " Ihlefeld ", als Feldpost am 3.9.1943 aus Gardelegen an einen Jungen in Idar-Oberstein gelaufen, Zustand 2-.
309354
€ 130,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Hans Philipp

auf farbiger VDA-Postkarte Fi 1a, mit sehr schöner Tintensignatur " Philipp ", ungelaufen, Zustand 2.
309345
€ 170,00
2

Luftwaffe - Kriegs-Beurteilung für einen Jagdschüler im Jagdgeschwader 107

der zur Jagdgruppe Ost versetzt werden soll, ausgestellt am 30.7.1943 durch den Geschwaderkommodore Major Georg Meyer; gebrauchter Zustand.
308999
€ 50,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Hubertus Hitschhold

auf einem schönen Portraitfoto in 10,5 x 15 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " Hitschhold ", Zustand 2.
Hubertus Hitschhold bekam als Kommandeur der I./Stuka-Geschwader 2 am 21.7.1940 das Ritterkreuz und am 31.12.1941 das 57. Eichenlaub verliehen.
304890
€ 220,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberst Johann Schalk

auf einem postkartengroßen Portraitfoto, mit sehr schöner Tintensignatur " Schalk ", Zustand 2.
304888
€ 170,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Dietrich Peltz

auf einem postkartengroßen Foto von einem Gemälde von ihm , mit sehr schöner Tintensignatur " Peltz, Hptm. ", Zustand 2.
304831
€ 160,00
1

Waffen-SS - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger SS-Obergruppenführer Otto Gille

auf einer Verleihungsliste Nr. 11 für das Eiserne Kreuz 2. Klasse an Angehörige des SS-Artillerie-Regiment 5. Die 2 Verleihungen waren am 31.12.1941, datiert 14.1.1942 und mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " Gille " als unterzeichnet; gefaltet gebrauchter Zustand.
304630
€ 350,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Feldwebel Helmuth Valtiner

auf farbiger Willrich-Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Valtiner ", adressiert an einen Schüler, Zustand 2-.
303825
€ 120,00
2

Der Deutsche Volkssturm - Erfassungsblatt für zu heranziehende Personen zum Aufgebot

ausgestellt für einen Mann des Jahrgangs 1908 in Günterod Kreis Biedenkopf, mit persönlichen Daten; nur leicht gebrauchter Zustand.
303350
€ 20,00
5

Technische Nothilfe ( TeNo ) - Urkunde über die Verleihung des Ehrenzeichens 1923 der Technischen Nothilfe Nr. 1582

für einen Mann aus Saalfeld, ausgestellt am 1.10.1935. Die grossformatige Urkunde ist im originalen Bilderrahmen 32 x 42 cm, original verklebt und mit Wandaufhängung. Zustand 2.
300600
€ 250,00
3

1. Weltkrieg - Urkundepaar für einen Gefreiten und späteren Kaufmann

handschriftliches Besitzzeugnis für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Gefreiter von der Feldintendantur 18. Inf.-Div., verliehen am 30.9.1918 und ausgestellt am 2.10.1918; Besitzzeugnis für das Kriegervereins-Ehrenkreuz 2. Klasse, als Kaufmann aus Hamburg, ausgestellt am 17.4.1923 durch von Heeringen; gefaltet gebrauchter Zustand.
300030
€ 35,00
4

Heer - Urkundentrio für einen Obergefreiten der 3./Panzer-Pionier-Batl.58

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 11.4.1943 durch einen Oberleutnant i.V.; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, ausgestellt im Res.-Laz. Frankenstein am 13.8.1943; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, verliehen am 15.8.1942 und ausgestellt im Res.-Laz. Wissen am 3.3.1944; gelocht gebrauchter Zustand.
299877
€ 200,00
2

Fallschirmschützenabzeichen - Verleihungsurkunde

( DinA5-Vordruck ) für einen Obergefreiten, ausgestellt am 1.10.1940 im Fallschirm-Armee-Oberkommando durch einen Generalmajor i.V.; anbei ist eine beglaubigte Abschrift eines Schreibens der 3./Fallsch.Gr.W.Lehr-Batl. in Weißwarte bei Tangerhütte vom 1.2.1945 an die Ehefrau, mit der Nachricht über die englische Gefangenschaft des Mannes, datiert 19.3.1945; kleines Passfoto noch dabei; gebrauchter Zustand.
299781
€ 300,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generaloberst Rudolf Schmidt

auf einen sehr schönem Portraitfoto in Postkartengröße, mit sehr schöner Tintensignatur " R. Schmidt Generaloberst ", anbei der originale Briefumschlag vom 28.2.1944 an einen Jungen in Neustadt/Weinstr. mit rückseitig notiertem Absender. Schönes Set im guten Zustand.
296636
€ 270,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Pfarrer a.D. Ludwig Münchmeyer, M.d.R. - Träger des Goldenen Parteiabzeichens -

auf einem offiziellen Foto in Postkartengröße mit rückseitigem Stempel " Der Führer und Reichskanzler begrüßt Pg. Münchmeyer beim Stapellauf der ' Scharnhorst ' am 14.12.34 in Bremen. ", rückseitig mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " Münchmeyer. "; Zustand 2.
( Münchmeyer war Reichsredner der NSDAP )
296605
€ 100,00
2

III. Reich - Urkunde über die Teilnahme an der Saar-Treuestaffel 20.-26.8.1934 " Deutsch bleibt die Saar "

ausgestellt für einen Mann am 26.8.1934; anbei ist ein kleiner Schmappschuße des Mannes mit Sportskameraden; gebrauchter Zustand.
292351
€ 60,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberleutnant Gerhard Renz

auf einem postkartengroßen Portraitfoto, mit sehr schöner Tintensignatur " G. Renz ". Die Karte wurde als Feldpost von ihm am 6.8.1942 an einen Mann verschickt, mit Stempel " Oblt.G.Renz - Ritterkreuzträger - Gr. Kampfschule 1 Tutow ". Zustand 2.
289168
€ 240,00
2

Fliegerei 1. Weltkrieg - Königl.Bayer. Kampfgeschwader No. 6 - Bildmeldung No. 14 vom 22.6.1916

, geklebtes Echtfoto mit genauen Beschreibungen, Flugzeugbesatzung, Flugzeugtyp, etc.; gefaltet, Zustand 2.
288792
€ 45,00

Heer - Dokumentengruppe eines Angehörigen der 8. Panzer-Division

, Wehrmacht-Führerschein als Angehöriger der DRB Kolonne 939, ausgestellt am 26.9.1940 durch den Armeenachschubführer 501, ohne Foto, gültig für die Klassen 1 und 3; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Leutnant der Stab/Kdr.d.Pz.Div.Nachsch.Tr.59, ausgestellt am 3.8.1942 durch Major Trumpelmann; Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, ausgestellt in Rußland am 1.9.1942 durch Generalleutnant Erich Brandenberger - Kommandeur der 8. Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 15.7.1940 und das 324. Eichenlaub am 12.11.1943 ); Verleihungsurkunde für das KVK 1. Klasse mit Schwertern, als Oberleutnant der 5.Kraftf.Komp.59, ausgestellt in Rußland am 15.11.1943 durch Generalmajor Gottfried Frölich - Kommandeur der 8. Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 20.12.1943 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Oberleutnant d.R. der 5.Kraftf.Komp.59, ausgestellt im Felde am 15.12.1944 durch Major Trumpelmann; 2 farbige Propaganda-Postkarten " Das war der Weg der 8. Panzer-Division 1940 " ( Frankreich/Belgien ) und " Marschweg und Kämpfe unserer Division in Jugoslawien "; 2 Tages-Ausweise der Feldkommandantur Lille und der Stadtkommandantur Brüssel; postkartengroßes Schmuckblatt " Führerhauptquartier den 19. Okt. 1944 - Das Oberkommando der Wehrmacht gibt bekannt : Soldaten der 8. Panzerdiv. .. "; Briefkarte aus der Kriegsgefangenschaft vom 5.5.1946; meist eher leicht gebrauchter Zustand.
288667
€ 700,00
9

Heer - Dokumentennachlass eines späteren Obergefreiten der 3./Sturm-Rgt.14

, Bescheinigung über den Besitz einer eigenen Pistole Kal. 7,65, datiert 8.12.1941; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 24.7.1942; Begleitzettel für Verwundete, datiert 10.9.1944; kleiner Marschbefehl vom 3.1.1945; Feldpostkarte aus dem Res.-Laz. Wien an seine Frau vom 3.2.1945; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Gold, für seine fünfmalige Verwundung am 27.1.1945, ausgestellt im Res.-Laz. Wien am 21.2.1945; Reisebescheinigung für die Frau von Stendal nach Wien, ausgestellt am 15.2.1945; Übersendungsschreiben zum Eisernen Kreuz 2. Klasse an die Ehefrau, datiert 22.3.1945; Infokarte über den Tod des Mannes am 26.2.1945 in Wien, datiert 30.4.1946; Zettel vom Wiener Zentralfriedhof mit der Grabstelle des Mannes; Infokarte über den Eingang des Nachlasses des Mannes, datiert 24.3.1949; gelocht und teilweise stärker gebrauchter Zustand.
288646
€ 250,00
2

III. Reich - Verkaufsliste 174 A der Firma Rudolf Kübsch für Tagungsabzeichen, etc.

um 1933/34, großformatiges beidseitig bedrucktes Blatt, 31 x 38,5 cm, viele verschiedene Abzeichen vor 1933 und z.B. " Freifahrkarte nach Jerusalem - hin und nicht wieder zurück ", Deutscher Tag, SA-Ehrenabend, Hitler-Tag, Deutschland erwache !, SA-Treffen; gefaltet, gebrauchter Zustand.
286064
€ 35,00
2
283766
€ 60,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 19. November 1942

DinA4 Doppelblatt im stärker gebrauchten Zustand.
283503
€ 75,00
1

Waffen-SS - Kraftfahrtechnische Lehranstalt der Waffen-SS - Ernennungsurkunde zum Schirrmeister ( K )

für einen SS-Unterscharführer nach bestandener Abschlußprüfung eines Kriegs-Lehrganges, ausgestellt in Wien am 19.8.1944.
Das DinA4-Blatt ist in der Mitte gefaltet und hat Gebrauchsspuren.
282599
€ 550,00
2

Der Deutsche Volkssturm - Erfassungsblatt für zu heranziehende Personen zum Aufgebot

ausgestellt für einen Mann des Jahrgangs 1908 in Günterod Kreis Biedenkopf, mit persönlichen Daten, datiert 18.7.1943; nur leicht gebrauchter Zustand.
278307
€ 10,00
3

Kriegsmarine - zwei Originalunterschriften von Großadmiral Dr. h.c. Raeder

es handelt sich um eine grossformatige Ernennungsurkunde für einen Militäranwärter zum Assistenten, ausgestellt am 17.3.1939 mit sehr schöner Tintensignatur " Raeder "; dazu das Schreiben mit der Einweisungsverfügung für die Stelle eines Assistenten in der Marineverwaltung, ebenfalls datiert 17.3.1939 und mit sehr schöner Tintensignatur " Raeder ". Das großformatige Doppelblatt ist beschnitten, sonst sind beide im guten Zustand.
273873
€ 250,00
4

Urkundengruppe für einen Zeugfeldwebel bei der 1. Artilleriedepot-Direktion in Spandau

, Besitzzeugnis für die II. Schießauszeichnung, ausgestellt in Danzig am 27.9.1898; Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 3. Klasse, ausgestellt in Darmstadt am 18.1.1906; Beglaubigungsschein über die Verleihung der Dienstauszeichnung 1. Klasse, ausgestellt am 27.4.1915.
Die Blätter sind alle gelocht, gefaltet und beschnitten.
260244
€ 45,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generaloberst Erhard Milch

auf einer Ernennungsurkunde für einen Justizinspektor zum Justizoberinspektor, ausgestellt in Berlin am 8.4.1938 mit sehr schöner Tintensignatur " Milch ".
Das grossformatige Doppelblatt ist ungefaltet, hat jedoch Randbläsuren.
257847
€ 160,00
3

Kriegsmarine - Urkundenpaar für einen Matrosen und späteren Oberleutnant zur See d.R.

, Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Matrose ( ROA ), ausgestellt in Wilhelmshaven a, 11.8.1944 durch Konteradmiral Ernst Lucht - Befehlshaber der Sicherung der Nordsee ( Ritterkreuz am 17.1.1945 ); Besitzurkunde für die Marinefrontspange in Bronze, als Oberleutnant zur See d.Res., ausgestellt an Bord am 1.3.1945 durch Fregattenkapitän und Chef der 8. Sicherungsdivision; gefaltet gebrauchter Zustand.
248513
€ 230,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberst Otto Hitzfeld

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 71, mit sehr schöner Tintensignatur " Hitzfeld ", ungelaufen, Zustand 2.
247070
€ 120,00
2

NSDAP Ortsgruppe Bad Gandersheim - Programmblatt für den 28.12.1941

für ein Militär-Konzert zugunsten des Kreigs-WHW in den Residenz-Lichtspielen; DinA5-Blatt, gebrauchter Zustand.
245091
€ 10,00
1

Verleihungsurkunde für das Ubootskriegsabzeichen 1939

für einen Matrosen II der 8. U-Bootsflottille Danzig, ausgestellt an Bord durch Fregattenkapitän Hans Pauckstadt; zweimal gefaltet.
245040
€ 450,00
2

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1870 - Verleihungsurkunde für Nichtkämpfer - am weißen Band mit schwarzer Einfassung -

für den Assistenz-Arzt Dr. Eugen Friedrich Emanuel Fliegel vom Reserve-Landwehr-Bataillon ( Breslau ) No. 38, ausgestellt am 19.1.1873.
Das grossformatige Doppelblatt ist in der Mitte längst gefaltet und die rechte untere Ecke beschädigt.
239728
€ 950,00
1

Flotten-Kriegsabzeichen - Verleihungsurkunde

für einen Matrosenobergefreiten für die Teilnahme an den Kriegsfahrten des Kreuzers " Admiral Hipper ", ausgestellt als Zweitschrift am 16.2.1942 durch einen Regierungsinspektor; gebrauchter Zustand.
238466
€ 350,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger General Rudolf Bogatsch

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 61, mit schöner Tintensignatur " Bogatsch ", Zustand 2.
229510
€ 100,00
1

Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Flugzeugführer und Flugzeugbeobachter ( Luftwaffendoppelabzeichen )

für einen Oberleutnant, ausgestellt am 22.4.1944; gelocht und zweimal gefaltet.
220288
€ 800,00

III. Reich - Verdienstkreuz des Ordens vom Deutschen Adler 3. Stufe mit Schwertern - Verleihungsurkunde mit weiteren Papieren

für einen spanischen Leutnant, ausgestellt am 5.6.1939. In der originalen Verleihungsmappe mit Hoheitsadler, mit Versandumschlag, den Verleihungsstatuten von 1939 und der deutschen und spanischen Übersetzung der Bescheinigung über den Empfang, diese jedoch blanko. Die Urkunde und Mappe sind im guten Zustand, die Statuten und der Umschlag sind stärker gebraucht.
219572
€ 1.350,00
6

Luftwaffe - Urkundengruppe für eine langjährige Helferin im Flugmeldedienst

Anerkennungsurkunde für gute Leistungen im Flugmeldedienst, als Aufsichtshelferin seit 1933, ausgestellt von der V. Flugm./Lg.-Nachr.Regt.11 am 20.4.1941; Anerkennungsurkunde für gute Leistungen im Flugmeldedienst, als Flugmeldehelferin, ausgestellt von der VI. Flugm./Lg.-Nachr.Regt.11; Verleihungsurkunde für das Luftschutz-Ehrenzeichen 2. Stufe, als Oberhelfering im Flugmeldedienst in Schwerin, ausgestellt am 26.6.1942; Ehrenurkunde einer Flugmeldeabteilung zum Abteilungs-Sportfest am 22./23.8.1942 in Hamburg, als Oberhelferin im 75m Lauf; Ehrenurkunde einer Flugmeldeabteilung zum Abteilungs-Sportfest am 22./23.8.1942 in Hamburg, als Oberhelferin im Dreikampf; Ehrenurkunde der Traditions-Gemeinschaft des Luftgau-Nachr.Regt.11 zur Verleihung der Silbernen Ehrenbrosche für die Verdienste, ausgestellt am 24.9.1972.
Die Urkunde sind im sehr guten Zustand.
208140
€ 600,00
3

Urkundenpaar für einen Obergefreiten der 11./Inf.-Rgt.124

, Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt auf der Krim am 20.4.1942 durch Generalleutnant Philipp Müller-Gebhard - Kommandeur der 72. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 3.9.1942 ); Besitzzeugnis zum Krimschild, ausgestellt am 23.8.1942 und ausgehändigt am 2.11.1942; gefaltet, teilweise mit kleinen Einrissen, gebrauchter Zustand.
207235
€ 220,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Horst Niemack

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 30, mit sehr schöner Tintensignatur " Niemack Oberst ", Zustand 2.
205325
€ 130,00
2
205217
€ 45,00
1

NSFK - Urkunde zum Ausscheidungs-Fliegen 1941

für Segelflugzeugmodelle der NSFK-Standarte 89, für einen Jungen der Klasse A, ausgestellt in Kulmbach am 6.4.1941; großformatig 29 x 39 cm, in der Mitte gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
192306
€ 120,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberstleutnant Adolf Wolf

um 1943. Es handelt sich hierbei um ein original Portraitfoto in Postkartengröße, in Uniform mit eigenhändiger Widmung, Zustand 2.
181622
€ 250,00
4

Übersetzung einer Verleihungsurkunde für die Iftikhar-Medaille in Silber ( türkische Ruhmesmedaille )

an einen deutschen Matrosen, der sich bei einem Brand an der Löschung beteiligt hat, ausgestellt am 27.4.1912; großformatig, stärker gebrauchter Zustand.
179480
€ 60,00
2

Der Chef des Generalstabes des Luftwaffengruppenkommando 2 Heinz-Hellmuth von Wühlisch - Brief an seine Kameraden

in dem ihnen Dank und Anerkennung des General der Flieger Stumpff übermittelt werden, datiert 08.02.1939 mit sehr schöner Tintensignatur; mehrfach gefaltet.
Heinz-Hellmuth von Wühlisch bekam das Deutsches Kreuz in Gold am 23.10.1944 als Generalleutnant und Chef des Generalstabs beim Wehrmachtbefehlshaber in den Niederlanden verliehen.
176395
€ 50,00
1

Militärverwaltung in Vicenza/Italien - Zurückstellungsbescheid

für einen Mann des Jahrgangs 1916, der sich in kriegswichtiger Beschäftigung befindet und daher nicht in die italienische Wehrmacht einberufen werden kann, ausgestellt am 30.6.1944; gebrauchter Zustand.
165156
€ 40,00
3

Heer - Faksimileunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Hans Traut

auf einen postkartengroßen Portraitfoto, in Tinte notiert " Ritterkreuz 5.8.40. Eichenlaub 23.1.42. ", anbei ist ein gedrucktes Dankschreiben von der Ostfront im Mai 1942; Zustand 2.
149222
€ 100,00
6

Luftwaffe - Urkundengruppe für einen Unteroffizier und späteren Oberfeldwebel

Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fliegerschützen, als Unteroffizier, ausgestellt am 22.1.1937 durch Hans-Jürgen Stumpff als Reichsminister der Luftfahrt i.A. ( Ritterkreuz am 18.9.1941 ); Bestallungsurkunde vom Unteroffizier zum Feldwebel der II./K.G.Boelcke Nr.157, ausgestellt am 31.12.1938 durch Oberst Richard Putzier - Kommodore des Kampfgeschwader Boelcke Nr. 157; Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938, ausgestellt am 1.11.1939; Bestallungsurkunde vom Feldwebel zum Oberfeldwebel der 6./K.G.77, ausgestellt am 1.5.1940 durch Oberst Dr. Johann-Volkmar Fisser - Kommodore des K.G.77 ( Am 12. August 1940 wurde er mit einer Junkers Ju 88 über der Isle of Wight abgeschossen und galt zunächst als vermisst. Später wurde er für tot erklärt ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 19.5.1940 durch Generaloberst Wolfram von Richthofen - Kommandierender General des VIII. Fliegerkorps ( Ritterkreuz am 17.5.1940 );.
Die Urkunden haben einige Gebrauchsspuren.
105197
€ 250,00
1

III. Reich - Originalunterschrift von SA-Obergruppenführer Dietrich v. Jagow

auf seiner Hoffmann-Postkarte 616 in SA Uniform, mit sehr schöner Tintensignatur " Jagow ", ungelaufen, Zustand 2.
Von Jagow entstammte einem Adelsgeschlecht der Mark Brandenburg, der nach dem Schulbesuch in die kaiserliche Kriegsmarine eintrat.
Nach dem Ersten Weltkrieg verweigerte er den Eid auf die Weimarer Verfassung, so dass er die Marine verlassen musste. Mit der Brigade Ehrhardt war von Jagow 1919 am Kapp-Putsch beteiligt, zwei Jahre später, 1921, trat er in die NSDAP ein.
Zwischen 1929 und 1930 wurde von Jagow Gaugeschäftsführer der NSDAP in Württemberg, bis er 1931 zum SA-Gruppenführer Südwest ernannt wurde. Von 1932 bis 1945 war er zusätzlich MdR.
1933 erhielt er die Ernennung zum Reichskommissar für Württemberg, und am 1. April 1933 zum Führer der SA-Obergruppe V in Frankfurt am Main.
Ab Juni 1933 im Rang eines SA-Obergruppenführers tätig, Von Juli 1941bis März 1944 war von Jagow deutscher Gesandter in Budapest.
September 1944 wurde er Führer des Volkssturmbataillons 35 (Schlesien) und erlitt am 20. Januar 1945 schwere Verwundungen, er verlor dabei ein Auge. Beim Kriegsende verübte er am 26. April 1945 in Meran Selbstmord.
93008
€ 250,00
3

Hamburg 1858-1861 - Dokumentenpaar eines Mannes 

, Auszug aus dem Protocoll der Dienstpflichtigen vom Jahre 1857 1.District des Bureau der Bewaffnungs-Commission, ausgestellt am 20.Juli 1858; Auszug aus dem Wedde-Protocolle und dem dadurch geleisteten Bürgereid, ausgestellt am 18.1.1861.
Die beiden großformatigen Papiere sind mehrfach gefaltet und haben mehrere Flecke.
81361
€ 25,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Hauptmann Erwin Fischer

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 94, mit sehr schöner Tintensignatur " Fischer, Hptm. ", rückseitig Namensstempel und Bezeichnung,  Zustand 2.
68142
€ 100,00
1

Baden - große Verleihungsurkunde zum Großkreuz des Ordens vom Zähringer Löwen

verliehen an den Wirklichen Geheimen Rath von Jagow, datiert "Karlsruhe, den 19. Dezember 1913", mit original Unterschrift Friedrich, Großherzog von Baden, Zustand 2.
204405
€ 850,00
4

Kriegsmarine - Urkundentrio für einen späteren Marineoberbaurat im Nachrichtenmittelversuchskommando ( N.V.K.)

Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 4. Klasse, als Regierungsrat der Nachrichtenmittel-Versuchsanstalt der Marine, ausgestellt in Kiel am 31.3.1937 durch Admiral Conrad Albrecht - Kommandierender Admiral der Marinestation der Ostsee; Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Oberregierungsrat, ausgestellt in Kiel am 27.1.1941 durch Admiral Günther Guse - Kommandierender Admiral der Marinestation der Ostsee; Verleihungsurkunde für das KVK 1. Klasse mit Schwertern, ausgestellt in Berlin am 1.9.1942; gelocht gebrauchter Zustand.
325013
€ 280,00
2

Kriegsmarine Korvettenkapitän (Ing.) Klepp - Abschiedsgeschenk "zur freundlichen Erinnerung an seine Tätigkeit beim Kommando der Marinestation der Ostsee. Kiel, Oktober 1938"

Maschinenschriftliche Widmung und Datierung mit rund 40 Unterschriften in Tinte, darunter die Admirale Conrad Albrecht, Leo Kreisch, Walter Kühn, Oskar Kummetz, Hans Mirrow, Friedrich-Wilhelm Kurze u.v.m. Etwas stockfleckig. Neuzeitlich gerahmt und auf dem Passepartout beschriftet. Maße 24,5 x 30,5 cm.
227350
€ 280,00
1

Der Reichsführer-SS Der Chef des persönlichen Stabes - SS-Gruppenführer und General der Waffen-SS Karl Wolff - Originalunterschrift auf einem Schreiben an das SS-Personalhauptamt zur Beiheftung zu seiner Personalakte

mit der Auflistung der durch die Präsidialkanzlei des Führers verliehenen Auszeichnungen, mit sehr schöner Tintensignatur " Wolff ", datiert z.Zt.Führerhauptquartier Berlin den 13.9.1939, mit Eingangsstempel und Eingangszeichen HH ( Heinrich Himmler ); gelocht gebrauchter Zustand.
Karl Friedrich Otto Wolff (* 13.5.1900 in Darmstadt; † 15.7.1984 in Rosenheim) war ein deutscher SS-Obergruppenführer und General der Waffen-SS. Er avancierte zum Chef des „persönlichen Stabes Reichsführer-SS“ und „Verbindungsoffizier der SS zu Hitler“. 1964 wurde er vom Landgericht München II wegen Beihilfe zum Mord in mindestens 300.000 Fällen (Deportationen in das Vernichtungslager Treblinka) zu 15 Jahren Haft verurteilt. 1969 wurde ihm Haftverschonung wegen Haftunfähigkeit gewährt.
339094
€ 950,00
3

SS - Besitzurkunde für die Dienstauszeichnung der NSDAP in Bronze für den späteren SS-Hauptsturmführer Theodor Clausen

für 10 jährige aktive Dienstzeit in der NSDAP, ausgestellt in München am 30.1.1942. Das großformatige Blatt ist ungefaltet und hat rückseitig Klebereste durch einen Bilderrahmen.
SS-Hauptsturmführer Theodor Clausen ( SS-Nr. 257595 ) war 1945 Bataillonskommandeur des II./SS-Geb.-Jäg.-Rgt.78 innerhalb der 31. SS-Freiwilligen-Grenadier-Division.

339047
€ 650,00
1

Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Flugzeugführer

für einen Unteroffizier, ausgestellt am 5.10.1940; DinA4-Blatt, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
338083
€ 150,00
1

III. Reich - Albert Bormann ( Leiter der Kanzlei Adolf Hitlers ) - Originalunterschrift auf einem Schreiben

indem er sich bei einem Herrn in Ahrensdorf im Namen von Adolf Hitler, für den übersandten Edelweisstrauss bedankt. Das Schreiben auf dem persönlichen Briefpapier mit geprägtem Briefkopf " Adolf Hitler Kanzlei München 2, Briennerstr.45 " verfasst, datiert den 19. 6.1933 und mit sehr schöner Tintensignatur " Albert Bormann " unterschrieben; gelocht, mehrfach gefaltet und Fehlstellen.
337004
€ 300,00
1

Luftwaffe - Generalfeldmarschall Erhard Milch - seine Genehmigungsurkunde zur Annahme des Chinesischen Jade-Ordens am großen roten Bande mit weißer Kante

ausgestellt in Berchtesgaden am 6.7.1938 mit Faksimile " Adolf Hitler ", ungefaltet mit nur leichten Gebrauchsspuren.
336930
€ 350,00

Wehrmacht - Dokumentengruppe für einen Angehörigen im Pz.-Rgt.36 und mit verliehener Panzerjägernadel

Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 4. Klasse, als Unteroffizier im Stab/Kommandeur der Panzerabwehrtruppen X, ausgestellt in Hamburg durch Oberstleutnant Paul-Hermann Werner - Kommandeur der Panzerabwehrtruppen X ( Ritterkreuz am 3.6.1940 und am 30.6.1940 in Brest/Frankreich gefallen ); Besitzurkunde für die Panzerjägernadel, für treue Dienste beim Stab des Kommandeurs der Panzerabwehrtruppen X, ausgestellt in Hamburg am 24.10.1938 durch Oberstleutnant Paul-Hermann Werner; Seite aus dem Urkundenheft für das Reichssportabzeichen in Bronze, mit Uniformfoto, verliehen am 7.3.1939; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Unteroffizier im Pz.-Rgt.36, ausgestellt in Würzburg am 16.11.1939 durch Generalleutnant Georg-Hans Reinhardt - Kommandeur der 4. Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 27.10.1939, das 73. Eichenlaub am 17.2.1942 und die 68. Schwerter am 26.5.1944 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Hauptfeldwebel der 6./Pz.-Rgt.36, ausgestellt am 15.5.1941 durch Oberst Curt von Jesser ( Ritterkreuz am 18.1.1942 ); Besitzzeugnis für das Panzerkampfabzeichen, ausgestellt am 12.12.1941 durch Generalmajor Friedrich Kühn - Kommandeur der 14. Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 4.7.1940 und am 15.2.1944 in Berlin bei einem Bombenangriff gefallen ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, als Hauptfeldwebel der 3./Pz.-Ausb.-Abt.35, für seine dreimalige Verwundung am 3.2.1942, ausgestellt in Bamberg am 12.2.1943; anbei sind noch zahlreiche Dokumente wie : Verpflichtungsschein vom 20.6.1936, Zeugnis vom 1.5.1937, Auszug aus der Stammrolle, Heiratserlaubnisschein vom 9.10.1939, 2 x Beurteilung vom 24.6.1940 und 10.12.1940, diverse zu seinen Verletzungen sowie eine Wehrdienst-Übersicht bis 24.11.1945 in Gefangenschaft. Die Dokumente sind gelocht, die im Format DinA4 sind alle oben links beschädigt, und insgesamt im gebrauchten Zustand.
336788
€ 950,00
2

Heer - Originalunterschrift vom Ritterkreuzträger Major Konrad Hupfer

auf einem kleinen Foto in 7 x 10 cm, welches ihn in einem Unterstand mit weiteren Heeresangehörigen zeigt, mit sehr schöner Tintensigantur " K.Hupfer ", Zustand 2.
Konrad Hupfer bekam als Hauptmann und Chef der 14./Inf.-Rgt.72 am 21.9.1941 das Ritterkreuz verliehen, das 136. Eichenlaub am 28.10.1942 und ist am 10.4.1944 bei Czernowitz gefallen.
334542
€ 240,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalleutnant Hermann Recknagel

auf einem Foto in 8,5 x 8,5 cm welches ihn bei sitzend bei einer Veranstaltung der Hitlerjugend zeigt, rückseitig mit sehr schöner Tintensignatur " Recknagel Generalleutnant ", geknickt gebrauchter Zustand.
Anbei ist noch ein Zeitungsauschnitt mit aufgeklebtem Stück Papier mit Signatur " Recknagel ".
334534
€ 150,00
1

Attentat vom 20. Juli 1944 - Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern an Major d.L. Wolfgang Abshagen

ausgestellt im Führerhauptquartier am 1.9.1942 mit Faksimileunterschrift " Keitel "; gebrauchter Zustand.

Hans Joachim Wolfgang Abshagen (* 17.11.1897 in Stralsund; † 21.8.1945 in Brest, Weißrussische Sozialistische Sowjetrepublik) war ein deutscher Offizier der Wehrmacht, der an der Vorbereitung des Attentats vom 20. Juli 1944 beteiligt war. Im Anschluss an das Attentat vom 20. Juli 1944 wurde Abshagen in Paris verhaftet und im Moabiter Zellengefängnis Lehrter Straße inhaftiert. Grund war, dass der Freigabeschein für den von Oberst Graf Stauffenberg beim Attentat verwendeten Sprengstoff die Unterschrift von Abshagen trug.
334181
€ 450,00
8

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Leutnant im Stab/Pz.-Jäg.-Abt.46

Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 4. Klasse, als Unteroffizier der 4.(E)/Pz.-Abw.-Abt.7; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Oberfeldwebel der 3./Pz.-Jg.-Abt.268, ausgestellt am 11.7.1941 durch Generalleutnant Erich Straube - Kommandeur der 268. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 19.7.1940 und das 609. Eichenlaub am 30.9.1944 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 14.10.1941 durch Generalleutnant Erich Straube; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 25.12.1941, ausgestellt am 15.2.1942; Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, ausgestellt am 2.3.1942 durch Oberst Heinrich Greiner - Kommandeur der 268. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 22.9.1941 und das 572. Eichenlaub am 3.9.1944 ); Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Leutnant der Pz.-Jäg.-Abt.46, ausgestellt am 15.7.1942; Verleihungsurkunde für das Verwundetenabzeichen in Silber, für seine dreimalige Verwundung am 10.7.1944, ausgestellt am 30.8.1944 durch Major Baron v.d.Alexander Brüggen.
Die Urkunden sind ungefaltet, haben jedoch Gebrauchsspuren.
332966
€ 630,00
1

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger General der Flieger Erhard Milch

auf einem Beileidsschreiben an eine Frau. Das Schreiben ist auf dem persönlichen Briefpapier verfasst, mit geprägtem Briefkopf " Erhard Milch - Staatssekretär der Luftwaffe General der Flieger ", datiert Berlin den 23.3.1937 und mit sehr schöner Tintensignatur " E. Milch " unterzeichnet; gefaltet gebrauchter Zustand.
332840
€ 200,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Julius Ringel

auf seiner Hoffmann-Postkarte 1538, mit sehr schöner Tintensignatur " Ringel ", rückseitig in Tinte " Hurra die Gams ! 1./12.42. Ringel ", 1942 als Feldpost gelaufen, Zustand 2-.
332672
€ 100,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Walther v. Axthelm 

auf einem Originalfoto in 11,5 x 17,5 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " v. Axthelm ", Zustand 2.
329952
€ 125,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Erich Krebs

auf einem sehr schönen Portraitfoto in 9 x 12 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " Erich Krebs ", Zustand 2.
Erich Krebs bekam als Hauptmann und Chef der 1./Flak-Regt.11 (mot.) am 16.2.1942 das Ritterkreuz verliehen.
325302
€ 240,00
2
325256
€ 220,00
1

Preußen - Besitzzeugnis für die Schießauszeichnung 1895

für einen Unteroffizier der 6.Komp.Inf.Artl.Regt.v.Diekau (Schles.)No.6, für gutes Schießen aus Geschützen, ausgestellt in Neisse am 28.7.1895; gefaltet gebrauchter Zustand.
324876
€ 25,00
1

Luxemburg im III. Reich - Stadt Luxemburg - Ernennungsurkunde für einen Stadtkassendirektor

ausgestellt am 6.1.1943 vom Oberbürgermeister Richard Hengst; dekoratives DinA4-Blatt mit farbigem Wappen, gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
324871
€ 60,00
2

NSDAP Propagandaabteilung - Originalunterschrift vom späteren Reichsführer-SS Heinrich Himmler auf einem Brief von 1926

Der Brief ist an die Ortsgruppe Wiesbaden der NSDAP gerichtet und es geht um Flugblatt-Material und Bedingungen für Ansprachen von Strasser und Dr. Goebbels für den nächsten Gautag. Der Brief ist auf dem gedruckten Briefpapier mit farbigen Parteiabzeichen verfasst, Hauptgeschäftsstelle der Parteileitung München, datiert München den 10. Nov. 1926 und mit sehr schöner Tintensignatur " H. Himmler " unterzeichnet. Das Blatt in 23 x 29 cm ist gefaltet, rückseitig mit Kleberesten und mit Gebrauchsspuren.
321013
€ 2.500,00
1

Luftwaffe - Krimschild - Besitzzeugnis

für einen Unteroffizier der 9./Sturzkampfgeschwader 77, ausgestellt am 15.3.1943 mit Faksimileunterschrift Generalfeldmarschall v. Manstein. Sehr schöner größerer Vordruck in 18,5 x 25 cm, mehrfach gefaltet.
317503
€ 250,00

Luftwaffe - Urkundengruppe für den Deutschen Kreuz in Gold Träger Oberleutnant Erich Koeppe

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Oberleutnant der lei. Flak-Batterie 287, ausgestellt am 2.2.1943 durch General der Flieger Hellmuth Felmy - Befehlshaber des Generalkommandos z.b.V.; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 4.3.1943 durch General der Flieger Hellmuth Felmy; Verleihungsurkunde für das Erdkampfabzeichen der Luftwaffe, ausgestellt am 12.3.1943 durch General der Flieger Hellmuth Felmy; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 28.2.1943, ausgestellt im Felde am 17.3.1943; Vorläufiges Besitzzeugnis für die rumänische Medaille " Kreuzzug gegen den Kommunismus " mit Spange " Dnjestr ", als Oberleutnant der 1./lei. Flak-Abt.861 (mot.), ausgestellt am 17.6.1944; großformatige Verleihungsurkunde für das Deutsche Kreuz in Gold, ausgestellt am 4.3.1945.
Die Urkunden sind teilweise im stärker gebrauchten Zustand.
Anbei ist in Fotokopie ein Update zu Urteilen über Soldaten der Division " Hermann Göring " im Kriegsverbrecher-Prozess, wo auch Erich Koeppe gelistet ist als Angeklagter für die Massaker am Monte Morello und am Monte Falterona.
310760
€ 2.500,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Horst Niemack

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 30, mit sehr schöner Tintensignatur " Niemack ", rückseitig Klebereste sonst Zustand 2.
309508
€ 100,00
1

Antrag auf Verleihung der Frontflugspange für Kampfflieger in Silber

für einen Leutnant und Flugzeugführer der 5./Kampfgeschwader " Boelcke " Nr. 27, verliehen am 12.8.1943; gefaltet gebrauchter Zustand.
309001
€ 60,00
3

Ritterkreuzträger Oberleutnant Wolfgang Schneeweis - Antrag auf bevorzugte Beförderung zum Hauptmann vom 20.6.1943.

Schneeweis war zu der Zeit Truppführer des Nachtjagdschwarm/Fernaufklärungsgruppe 2; gelocht gebrauchter Zustand.
Anbei sind noch sein Annahmeschein zur Flieger-Ersatz-Abt.15 vom 5.1.1938 und der Gestelleungsbefehl vom 12.10.1938.
Wolfgang Schneeweis bekam posthum am 15.11.1943 das Ritterkreuz verliehen und ist am 28./29.7.1943 bei Witebsk gefallen.
308958
€ 180,00
1

NSDAP Amt für Volkswohlfahrt Ortsgruppenamtsleitung Nieukerk - Schreiben bzgl. Kinder-Landaufnahme und Hitlerfreiplatzspende 1938

an eine Familie zur Aufnahme eines NSV-Ferienkindes aus der Ostmark vom 20.5.1938; gebrauchter Zustand.
308696
€ 20,00
2

Heer - Originalunterschrift und -widmung von Ritterkreuzträger Oberleutnant d.R. Anton Wehinger

auf einem postkartengroßen Portraitfoto mit langer rückseitiger Widmung " Meinem treuen Hauptfeldwebel W.Kommeier zur Erinnerung an die gemeinsamen erlebten schweren und trotzdem schönen Stunden A. Wehinger ", Zustand 2.
Anton Wehinger bekam als Chef der 1./Gren.-Rgt.578 das Ritterkreuz am 9.1.1945 verliehen.
304877
€ 180,00
1

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generaloberst Ewald von Kleist

auf einer Verleihungsliste Nr. 295 für KVK 2. Klasse mit Schwertern vom 12.2.1942, für 22 Angehörige innerhalb des Panzerarmee-Oberkommandos 1, mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " v. Kleist "; gelocht gebrauchter Zustand.
304361
€ 160,00
2

Kriegsmarine - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Kapitänleutnant Otto von Bülow

auf seiner Hoffmann-Portraitpostkarte R 104, mit sehr schöner Tintensignatur " Otto v. Bülow "; als Feldpost 1944 gelaufen, Zustand 2-.
303639
€ 120,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Walter Oesau

auf farbiger Willrich-Postkarte E 15, mit sehr schöner Tintensignatur " Walter Oesau "; ungelaufen, Zustand 2-.
302537
€ 100,00
1

Deutsches Olympia-Ehrenzeichen erster Klasse - Verleihungsurkunde

für den Magistrats-Oberbaurat Hans Stephan, ausgestellt am 23.12.1936.
Die Urkunde ist nur sehr leicht gebraucht.

Der Zeichner Hans Stephan, geboren 1902 in Pommern, studierte Architektur an der Technischen Hochschule Berlin-Charlottenburg, heute TU Berlin. Er arbeitete im Städtischen Planungsamt, bevor er 1937 zum Generalbauinspektor (GBI) Albert Speer berufen wurde. Dort war er als Hauptabteilungsleiter zuständig für Verkehrsfragen und die Planung von Wohn- und Gewerbegebieten in der neuen Reichshauptstadt. Nach dem Krieg war Stephan zunächst freier Architekt, wurde 1953 Leiter der Stadtplanung und 1956 Senatsbaudirektor von West-Berlin. 1958 trat er zurück und arbeitete als freier Architekt. Er starb 1973.
301519
€ 1.500,00
4

Luftwaffe - Urkundentrio für einen späteren Obergefreiten der 3./Flakregiment 701 (mot)

Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Gefreiter, ausgestellt am 24.7.1942 durch einen Oberleutnant; Verleihungsurkunde für das Kampfabzeichen der Flakartillerie, als Obergefreiter der 3./Flakregt.701, ausgestellt am 15.11.1943 durch Generalleutnant Ernst Buffa - Kommandeur der 12. Flak-Division ( Ritterkreuz am 5.9.1944 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 14.8.1944 durch Generalmajor Wilhelm Köppen - Kommandeur der 17. Flak-Division (mot); gefaltet gebrauchter Zustand.
299909
€ 270,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalleutnant Ludwig Wolff

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 72, mit sehr schöner Tintensignatur " Wolff General d.Inf. ". Anbei ist der originale Feldpostumschlag an einen Schüler in Neustadt/Weinstr. vom 11.10.1943, rückseitig gestempelt " Ludwig Wolff Ge.-Leutnant OKH - IN E B Berlin W35 Viktoriastraße 5 ". Die Karte hat unten Klebereste, sonst guter Zustand.
299423
€ 180,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Franz von Papen

auf einem postkartengroßem Portraitfoto, mit sehr schöner Tintensignatur " Franz v.Papen ", rückseitig Klebereste sonst Zustand 2.

299209
€ 350,00
2

Kriegsmarine - Originalunterschrift von Ritterkreuz- und Eichenlaubträger U-Bootkommandant von U-722 Oberleutnant zur See Hans-Günther Lange

Sehr schönes Originalfoto in 6 x 8,5 cm mit vollem Ordensschmuck ( ausser Ritterkreuz ) tragend, mit sehr schöner Tintensignatur " Lange ", Zustand 2.
Hans-Günther Lange bekam am 26.8.1944 das Ritterkreuz und am 29.4.1945 das 853. Eichenlaub verliehen.
292728
€ 300,00
1

WHW Landesgruppe Belgien Ortsgruppe Brüssel - Quittung über 500 Franken

ausgestellt am 1.10.1943 für eine Frau; gelocht gebrauchter Zustand.
292294
€ 25,00
2

Luftwaffe - Aufnahmeurkunde der Deutschen Akademie der Luftforschung

Doppelseitiges Pergamentblatt mit vs. schwarzem Text über die Ernennung zum Ordentlichem Mitglied vom 31.3.42, der Name des Mitgliedes "Direktor Max Friz" rot hervorgehoben, darunter das Blindprägesiegel in Form des Adlers der Akademie und die Tintenunterschrift Hermann Görings. Maße ca. 23 x 35 cm.

Max Friz (1883 - 1966), ab 1906 Konstrukteur bei der Daimler-Motoren-Gesellschaft für Grand Prix Automobilmotoren und ab 1912 für Flugmotoren. 1917 wechselte er zu BMW in München, dort entwickelte er u.a. den Höhenmotor BMW IIIa für das Jagdflugzeug Fokker D VII. 1923 war Friz an der Konstruktion des Weltrekord Motorrades BMW R 32 beteiligt. 1925 bis 1937 Technischer Direktor und Chefkonstrukteur, beteiligt an der Entwicklung luftgekühlten Sternmotoren. 1934 bis 1937 Geschäftsführer der BMW Flugmotorenbau GmbH. 1938 Leiter der BMW-Flugmotorenfabrik Eisenach. Ab 1945 im Ruhestand, 1954 Ehrendoktorwürde (Dr.-Ing. E.h.) der TH München für sein Lebenswerk. Zustand 2.
289946
€ 1.200,00
1

1. Weltkrieg - Spendenurkunde zur Sammlung von Goldschmuck 1916

für einen Mann in Oberehnheim, ausgestellt am 18.3.1917; nur gebrauchter Zustand.
288681
€ 20,00
1

Arbeitsdienst der NSDAP Arbeitsgau 21 Niederrhein - Rundschreiben

zum Thema : Mitgliedschaft beim Arbeitsdank e.V., datiert Düsseldorf im September 1934; gelocht gebrauchter Zustand.
288643
€ 20,00

Luftwaffe - Dokumentengruppe für einen späteren Feldwebel der Wettererkundungsstaffel 5

, Verleihungsblatt für das Reichsjugendsportabzeichen vom 26.9.1936; DLRG-Grundschein, ausgestellt am 4.4.1940, mit Foto; Luftwaffenbordfunkerschein Land, ausgestellt am 15.12.1941 durch die II./Große Kampffliegerschule 3, mit Foto, als Unteroffizier; Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fliegerschützen, ausgestellt am 10.3.1942; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Aufklärer in Bronze, als Unteroffizier der Wettererkundungsstaffel 5, ausgestellt am 9.6.1942 durch Generaloberst Hans-Jürgen Stumpff - Chef der Luftflotte 5 und Befehlshaber Nord ( Ritterkreuz am 18.9.1941 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 20.8.1942 durch Generaloberst Hans-Jürgen Stumpff; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Aufklärer in Silber, ausgestellt am 20.8.1942 durch Generaloberst Hans-Jürgen Stumpff; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 5.11.1942 durch Generaloberst Hans-Jürgen Stumpff; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Aufklärer in Gold, ausgestellt am 23.1.1943 durch Generaloberst Hans-Jürgen Stumpff; Übersendungsschreiben für die Spange nebst Urkunde, datiert 3.2.1943; Bestallungsurkunde vom Unteroffizier zum Feldwebel, ausgestellt am 11.4.1943; anbei sind noch zahlreiche Papiere aus der Kriegsgefangenschaft und Nachkriegszeit.
Die Dokumente sind im gebrauchten Zustand.
288548
€ 950,00
1

199. Infanterie-Division in Norwegen - Schmuckurkunde

für einen Unteroffizier im Stab I./I.R.342 als 2. Sieger im Schieß-Wettbewerb, ausgestellt in Tromsö im September 1941. Das kartonierte DinA4-Blatt ist im gebrauchten Zustand.
287421
€ 60,00

Luftwaffe - Dokumentengruppe eines späteren Feldwebels der 1.(F)/Aufklärungsgruppe 124

, Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938, als Gefreiter, ausgestellt am 1.10.1939; Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Flugzeugführer, als Unteroffizier, ausgestellt am 16.4.1941; Bestallungsurkunde vom Unteroffizier zum Feldwebel der 1.(F)/Aufklärungsgruppe 120, ausgestellt am 1.6.1943; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Aufklärer in Bronze, ausgestellt am 14.7.1943 durch Oberst Hermann Busch - Fliegerführer Nord (West); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 31.7.1943 durch Generaloberst Hans-Jürgen Stumpff - Chef der Luftflotte 5 ( Ritterkreuz am 18.9.1941 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 29.8.1943 durch Generaloberst Hans-Jürgen Stumpff; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Aufklärer in Silber, als Feldwebel der 1.(F)/Aufklärungsgruppe 124, ausgestellt am 12.11.1943 durch Oberst Dr. Ernst Kühl - Fliegerführer Nord (Ost) ( Ritterkreuz am 17.10.1942 und das 356. Eichenlaub am 18.12.1943 ); kleines Schmuckblatt als Fotoabzug " Zur Erinnerung an die 5. Kriegsweihnachten 1943 "; anbei sind noch Bescheinigungen, Entlassungsschein aus der Kriegsgefangenschaft und mehrere Nachkriegsdokumente.
Die meisten Urkunde sind ungefaltet und im sehr schönen Zustand
286332
€ 750,00
2
€ 140,00
7

Luftwaffe - Urkundengruppe für einen Unteroffizier im Schlachtgeschwader 2 " Immelmann " in der Reichsverteidigung

, Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Bronze, als Unteroffizier der 1./S.G.2, ausgestellt im Felde am 2.2.1944 durch den Geschwaderkommodore Major Hans-Karl Stepp ( Ritterkreuz am 4.2.1942 und das 462. Eichenlaub am 27.4.1944 ); Besitzzeugnis für das Verwundetenabzeichen in Schwarz, ausgestellt im Felde am 18.7.1944 durch Oberstleutnant Hans-Karl Stepp; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 3.11.1944 durch Generalleutnant Alexander Holle - Kommandierender General und Befehlshaber des Luftwaffen-Kommandos West ( Ritterkreuz am 23.12.1942 ); Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Schlachtflieger in Silber, ausgestellt am 22.4.1945 durch Hauptmann Denker - Kommandeur der Nachtschlachtgruppe 2.
Die Urkunden sind gelocht, gefaltet und im gebrauchten Zustand. Anbei ist das Flugbuch ( als verkleinerte Fotokopie ! ) des Mannes vom 18.8.1942-18.4.1945.
282519
€ 1.000,00
4

Luftwaffe - Urkundentrio für einen Gefreiten und späteren Obergefreiten der 7./Flak-Regt.11

, Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Gefreiter, ausgestellt am 16.1.1942 durch Generalmajor Walter von Axthelm - Kommandeur des I. Flakkorps ( Ritterkreuz am 4.9.1941 ); Verleihungsurkunde für das Kampfabzeichen der Flakartillerie, ausgestellt am 21.7.1942 durch Generalleutnant Gotthard Frantz - Kommandeur der 12. Flak-Div.(mot) ( Ritterkreuz am 18.5.1943 ); Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Obergefreiter, ausgestellt am 30.7.1942; gefaltet und teilweise stärkere Gebrauchsspuren.
279370
€ 240,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Walther v. Axthelm

auf einem Originalfoto in 8,7 x 12,7 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " v. Axthelm ", rückseitig mit Kleberesten, Zustand 2.
278422
€ 130,00
5

Deutsche Lufthansa - Patent zur Ernennung zum Flugkapitän

, Pergamentblatt in 25 x 32 cm, ausgestellt in Berlin am 1.7.1928, eingeklebt mit Fotoecken in die große Verleihungsmappe 32 x 43 cm; anbei sind zahlreiche Dokumente bzgl. der Übernahme des Flugkapitäns von der Deutschen Lufthansa in die Deutsche Luftwaffe und seiner arischen Abstammung von 1936.
Die große Mappe weist einige Beschädigungen auf, die Mittelseiten sind lose, die Dokumente sind im gebrauchten Zustand.
278249
€ 350,00
3

Heer - Urkundenpaar für einen Kanonier der 2./Art.-Rgt.68

, Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 25.10.1941 durch Generalmajor Wilhelm Bohnstedt - Kommandeur der 32. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 13.10.1941 ); Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, ausgestellt am 12.1.1942 durch Oberst Max Ilgen i.V.; gefaltet gebrauchter Zustand.
273312
€ 160,00
6

Fallschirmschützenabzeichen des Heeres - Verleihungsurkunde und mit weiteren Dokumenten

verliehen an " Oberzahlmeister Horst Sczepanek, Fallschirmjäger-Bataillon Brandenburg". DIN A 5 Urkunde mit Abbildung des Abzeichens, Dienstsiegel, Originalunterschrift " Major u. Btl. Kdr.", ausgestellt am 2.1.1945, eingestempelt die laufende Nummer "No. 01701". Dazu das Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Stabsintendant im F.S.Btl. Brandenburg, für seine Verwundung am 16.4.1945, ausgestellt im Res.-Laz. 102 am 12.5.1945; desweiteren : 10 Karten als Gefangenenpost von 1946, Personalausweis der Britischen Zone von 1947 und 2 Belege von 1947 und 1954.
Die Urkunden sind gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
268306
€ 4.000,00
8

Luftwaffe - Dokumentengruppe für einen späteren Feldwebel im Stab/Nachtschlachtgruppe 7 in Kroatien

Soldbuch ist ausgestellt als Zweitschrift am 26.6.1944 durch die Nachtschlachtgruppe 7, mit Foto, als weitere Einheit ist die GJE Btl.137/1.Ausb.Kp.zbV Laudeck eingetragen, Auszeichnungen : KVK 2. Klasse mit Schwertern, Eiserne Zvonimir-Medaille mit Eichenlaub, Krimschild.
- Besitzzeugnis zum Krimschild, als Unteroffizier der I./Schlachtgeschwader 1, ausgestellt am 6.3.1943.
- Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, ausgestellt am 1.9.1944 durch Generaloberst Bruno Loerzer - Chef des Luftwaffenpersonalamts.
Die Dokumente sind im gebrauchten Zustand.
264152
€ 330,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberstleutnant Hermann Graf

auf seiner Hoffmann-Postkarte R35, mit sehr schöner Tintensignatur " Herm. Graf Oberstltn. ", rückseitig Klebereste, Zustand 2/2-.
254866
€ 130,00
1

Italien im 2. Weltkrieg - Originalunterschrift von General Camillo Grossi

es handelt sich hierbei um ein Bild aus einer Zeitschrift, welches auf eine Pappkarte geklebt wurde, daruter Zeitungstext zur Person, auf dem Bild eine schöne Tintensignatur " Gen. Grossi "; anbei ist ein Zettel über die Bestätigung deas Erhalt des Bildes, gerichtet an das Kgl. Italien. Generalkonsulat Dresden A1 vom 11.2.1942; guter Zustand.
Grossi ist am 16.6.1941 verstorben.
246380
€ 100,00
2

Reichsarbeitsdienst ( RAD ) - Verleihungsurkunde für das Abzeichen des Arbeitsgaues XXX Bayern-Hochland

für einen Arbeitsmann, der nach 6 1/2 monatiger Dienstzeit aus dem Reichs-Arbeitsdienst ausscheidet, ausgestellt am 25.10.1938; in der Mitte gefaltet.
243543
€ 100,00
6

Luftwaffe - Urkundengruppe für einen Obergefreiten im Stab/Flakabt. 467 in Finnland

, Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, verliehen am 26.9.1942, ausgestellt am 4.5.1943; Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Bronze, ausgestellt am 19.8.1943; Verleihungsurkunde für die Ehrenplakette des Luftgaustabes Finnland, für besondere Bewährung, ausgestellt am 20.4.1944 durch General Julius Schulz - Kommandierender General des Luftgaustabes Finnland; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, ausgestellt am 2.10.1944; anbei ist eine Beurteilung des Mannes vom 12.8.1945; gefaltet, gebrauchter Zustand.
238666
€ 310,00
1

Verleihungsurkunde zum Eisernen Ehrenschild des Luftgaues XI

, als Anerkennung für hervorragende Leistung, für einen Unteroffizier im Luftgaukommando XI, ausgestellt in Hamburg am 9.3.1943 durch den Kommandierenden General und Befehlshaber im Luftgau XI General der Flieger Ludwig Wolff; leicht gebrauchter Zustand.
238659
€ 300,00
2

Fallschirmschützenabzeichen des Heeres - Verleihungsurkunde

verliehen an "Obergefreiten Paul Skrzypkowski, 2./Fallschirmjäger-Bataillon Brandenburg". DIN A 5 Urkunde mit Abbildung des Abzeichens, Dienstsiegel, Original Unterschrift "Hauptmann u. Btl. Kdr.", eingestempelt die laufende Nummer "No. 00364". Gefaltet und gelocht. Extrem selten, weltweit sind keine 10 Stück bekannt.
Ein vergleichbares Dokument ist abgebildet bei Eric Queen "Red shines the sun" Seite 176.
238600
€ 4.500,00
2

Verleihungsliste für das Deutsche Kreuz in Gold - Februar 1944

DinA4 Einzelblatt im gebrauchten Zustand.
231922
€ 50,00
2

Polizei-Dienstauszeichnung 1. und 2. Stufe - Verleihungsurkundenpaar

, die 2. Stufe für 18 jährige treue Dienste als Polizei-Meister, ausgestellt am 26.10.1938; die 1. Stufe für 25 jährige treue Dienste als Revier-Leutnant der Schutzpolizei in Gelsenkirchen-Buer, nicht datiert. Beide Urkunde in der Mitte gefaltet und im gebrauchten Zustand.
224205
€ 180,00
2

WHW - Aushangsblatt über die Opfergabe der Arbeiter und der sichtbaren Zeigung der Monatstürplaketten

großformatig 30 x 42 cm, datiert 1.10.1939 und abgestempelt durch das Amtgericht Wörrstadt, rückseitig beschrieben; zweimal gefaltet sonst guter Zustand.
224113
€ 65,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberst Carl Schumacher

auf einer Propaganda-Postkarte der Serie " Unsere Luftwaffe ", sehr schönes Autogramm als Tintensignatur " C. Schumacher Oberst "; Zustand 2.
Carl-Alfred oder auch Carl-August Schumacher bekam als Oberstleutnant und Kommodore des Jagd-Geschwader 1 am 21.7.1940 das Ritterkreuz verliehen.
219827
€ 100,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Pfarrer a.D. Ludwig Münchmeyer, M.d.R. - Träger des Goldenen Parteiabzeichens -

auf einer Portraitpostkarte in Partei-Uniform, mit sehr schöner Tintensignatur " L. Münchmeyer. "; ungelaufen, Zustand 2.
( Münchmeyer war Reichsredner der NSDAP )
219804
€ 120,00
1

Besitzzeugnis für das Ärmelband " Afrika " der Heeres-Gruppe-Afrika

für einen Gefreiten der 2./Nachr.Ers.Abt.33, ausgestellt in Koblenz am 18.11.1943 durch den Major u.Abt.-Kdeur.; in der Mitte gefaltet.
216834
€ 350,00
2

HJ - Verleihungsurkunde für das Recht zum Hissen der Fahne der deutschen Staatsjugend

für die Kinderheilstätte in Bad Dürkheim in der Pfalz, da 100% sämtlicher Schüler in der Hitler-Jugend organisiert sind, ausgestellt in Neustadt/Haardt am 16.1.1937.
Das großformatige Blatt 30 x 42cm ist zeitgenössisch mit Stoffklebeband rückseitig verstärkt worden, ist stockfleckig und im gebrauchten Zustand.
215885
€ 450,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Franz Ketterl

auf einer Portrait-Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Ketterl 12.1.42 ", rückseitig Klebereste sonst guter Zustand.
Franz Ketterl bekam als Oberleutnant und Chef 1./Inf.-Rgt.438 am 12.1.1942 das Ritterkreuz verliehen.
205329
€ 160,00
2
205216
€ 45,00
2

1. Weltkrieg Fliegertruppe - Originalunterschrift des Pour le Mérite Trägers Oberleutnant Freiherr von Althaus

, Sanke Foto-Postkarte Deutsche Fliegerhelden Nr. 431, mit schöner Tintenunterschrift " Frhr. V. Althaus "; Knickspur, rückseitig beschriftet.
203891
€ 550,00
1

Deutsche Oberpostdirektion Düsseldorf - Entlassungsurkunde

für einen Postschaffner a.W. auf eigenen Antrag, ausgestellt am 2.3.1928; gelocht, zweimal gefaltet.
165075
€ 10,00
8

Volksbund für das Deutschtum im Ausland ( VDA ) - Verleihung der silbernen Ehrennadel des VDA mit weiteren Dokumenten

; Ehrenurkunde zur Verleihung der silbernen Ehrennadel, als Dank für tatkräftige und erfolgreiche Führung des Schulgruppenverbandes Süd-Oldenburg, ausgestellt am 19.12.1933; mit beglaubigter Abschrift vom 10.3.1936; Anschreiben zur Übergabe der Nadel vom 28.12.1933; anbei sind noch einige Bescheinigungen über die Tätigkeiten des Jungen im VDA und der HJ Unterbannführung in Oldenburg; gebrauchter Zustand.
164913
€ 60,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Hannes Trautloft

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 42, mit sehr schöner Tintensignatur " Es grüßt herzlichst Trautloft Oberst", Zustand 2-3.
162447
€ 70,00
4

III. Reich - Dokumentengruppe für einen Leiter der Übungsfirma Mannheimia Vers.A.G. in Mannheim

Teilnehmer-Urkunde an der Reichserziehungswoche der Deutschen Übungswirtschaft in St.Johann vom 30.6. Bis 6.7.1935; Anschreiben an den Mann und der Dank für tatkräftige Unterstützung in der Jugendarbeit von dem jetzigen Leiter und der Übersendung einer Fotokopie der Reichssieger Ehren-Urkunde vom 18.11.1938, datiert im Dezember 1938; gebrauchter Zustand.
139836
€ 45,00
5

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Gefreiten im Div.Btl. 162 Turkestanisch

Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, als Schütze der 12./I.R.54, ausgestellt am 10.1.1942 durch Oberst Hermann Recknagel ( Ritterkreuz am 5.8.1940, das 319. Eichenlaub am 6.11.1943 und die 104. Schwerter am 23.10.1944 ); Verleihungsurkunde zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Gefreiter der 12./Jg.Rgt.54, für seine Verwundung am 24.1.1942, ausgestellt am 11.12.1942; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 15.7.1943; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, als Gefreiter im Div.Btl.162 Turk., für seine dreimalige Verwundung am 25.1.1944, ausgestellt im Res.-Laz. Velden a.W. am 24.2.1944.
Die Urkunden sind stärker gebraucht.
112754
€ 200,00
2

III. Reich - Originalunterschrift von Hauptamtsleiter der NSV Hilgenfeldt

auf seiner Hoffmann-Postkarte 689a ( mit Fehler im Nachnamen Hilgenfeld ), mit sehr schöner Tintensignatur " Hilgenfeldt ", ungelaufen, Zustand 2+.
Nach vorliegenden Aussagen kam Hilgenfeldt, nunmehr im Range eines SS-Gruppenführers, entweder während der Straßen- und Häuserkämpfe in Berlin oder durch die Folgen eines persönlichen Angriffs auf der Straße oder durch Selbstmord um. Am 5. Juni 1945 berichtete der Direktor der Berliner Caritas: „Im Hauptamt für Volkswohlfahrt […] wurde schwer gekämpft. Hilgenfeldt ist tot. Man hatte ihm ein Schild umgehängt: »Hier liegt der Verbrecher Hilgenfeldt.«“. Er wurde 1957 offiziell für tot erklärt.
66785
€ 250,00
1

Sportschau der Luftwaffe - Ehrenurkunde

für einen Feldwebel im L.S.V.Neudorf als 1.Sieger im Hochsprung, unterzeichnet von General Walter Sommé -Kommandierender General und Befehlshaber im Luftgau VIII; sehr dekoratives Blatt im DinA4-Format, Zustand 2- mit einem Knick; rückseitig mit Schreibmaschine " 11.u.12.September 1943 ".
55545
€ 50,00
1

HJ - Urkunde zum Eintritt eines Kriegsfreiwilligen des Jahrgangs 1928 der Hitler-Jugend

( Gebiet Hamburg / 26 ) in die Wehrmacht, und die Berechtigung zum Tragen der dazu verliehenen Abzeichen, ausgestellt am 31.7.1944; gefaltet gebrauchter Zustand.
51823
€ 130,00
1

Heer - Bescheinigung zum Tragen des vergoldeten Abzeichens für Angestellte und Arbeiter des Heeres

für einen Arbeiter im Heeresverpflegungsamt Jüterbog nach 25 jähriger Reichsdienstzeit, ausgestellt am 1.5.1937; mehrfach gefaltet.
16203
€ 25,00
1

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Werner Albrecht Freiherr von und zu Gilsa

auf einer Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, für einen Gefreiten der 5./Inf.-Rgt.350, ausgestellt im Felde am 7.11.1942 mit sehr schöner Tintensignatur " Frhr.v.Gilsa "; gefaltet gebrauchter Zustand.
Werner Albrecht Freiherr von und zu Gilsa (* 4. März 1889 in Berlin; † 8. Mai 1945 Leitmeritz (Suizid)) war ein deutscher Offizier, zuletzt General der Infanterie und letzter Kampfkommandant von Dresden. Als Oberst war Gilsa 1936 Kommandant des Olympischen Dorfes in Berlin.
339551
€ 150,00
1

Kampfabzeichen der Flakartillerie - Verleihungsurkunde

für einen Obergefreiten der 4./I./Flakregt.231, ausgestellt am 10.3.1942; mehrfach gefaltet und Gebrauchsspuren.
177240
€ 120,00
1

Besitzzeugnis für das Ärmelband " Afrika " der Heeres-Gruppe-Afrika

für einen Unteroffizier im Stab/Panzer-Aufklärungs-Abteilung 115, ausgestellt am 9.8.1944 durch Major u.Abt.Kdr. Frhr.v.d.Alhard Borch ( Ritterkreuz am 19.08.1944 ); gelocht und in der Mitte gefaltet.
176977
€ 350,00
3

Heer - Urkundentrio für einen Unteroffizier im Inf.-Rgt.512

, Besitzzeugnis für das Verwundetenabzeichen in Schwarz, ausgestellt am 19.7.1940; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, ausgestellt am 15.10.1941; Besitzzeugnis für das Verwundetenabzeichen in Gold, für seine fünfmalige Verwundung am 24.10.1941, ausgestellt am 9.11.1941; gefaltet, gelocht und Gebrauchsspuren.
171977
€ 250,00
1

Wehrmacht-Dienstauszeichnung 4.- 1. Klasse für 25 Jahre - Verleihungsurkunde

für einen Amtsrat im Reichskriegsministerium, ausgestellt am 2.10.1936; gebrauchter Zustand.
166624
€ 100,00
1

Anschreiben zur Verleihung der Spange zum Eisernen Kreuz 2. Klasse an den Ritterkreuz- und Eichenlaubträger Kapitänleutnant Dr. Ernst Palmgren

, durch den Deutschen Seetransportchef Italien an das Kommando der Marine-Bordflakabteilung Süd in Neapel, dazu noch weitere EK II Verleihungen, datiert 13.4.1943; gebrauchter Zustand.
166211
€ 100,00
4

Rumänien - Urkundenpaar für einen deutschen Sanitäter bei der rumänischen Luftwaffe

großformatige Verleihungsurkunde für den Orden " Königin Maria-Kreuz "2. Klasse ( Ordin " Crucea Regina Maria " clasa II-a ), ausgestellt am 3.3.1943; anbei ist der Antrag für die Verleihung " ….Zusammenarbeit in der Rettung von Verwundeten…." vom 10.12.1942; großformatige Verleihungsurkunde für die Flieger-Medaille 2. Klasse mit Spange ( " Medalia Aeronautica " clasa II-a cu spade ), ausgestellt am 17.9.1943; anbei ist der Antrag für die Verleihung "…. für die besondere Hilfe in der Koordination mit der ärztlichen Versorgung der Luftstreitkräfte und in der Luft….." vom 18.5.1943.
Die Dokumente sind in der Mitte gefaltet und im gebrauchten Zustand mit kleineren Beschädigungen.
163021
€ 300,00
1

III. Reich - Der Kommissarische Präfect von Crumolo delle Abbadesse ( Italien ) - Passierschein

für einen Mann während der Sperrzeit, ausgestellt am 6.5.1944; zweisprachiger Vordruck in deutsch/italienisch; stärker gebrauchter Zustand.
160982
€ 40,00
1
€ 650,00
1

III. Reich - Verband ehemaliger Weimarer Bauschüler - Ehrenurkunde zum Ehrenabzeichen für Verdienste

für einen Maurermeister in Apolda, ausgestellt in Weimar am 3.10.1936; gebrauchter Zustand.
155265
€ 45,00
1

III. Reich - Deutscher Schwimm-Verband Gau Westfalen - Verleihungsurkunde für die Gau-Ehrennadel

für einen Schwimmkameraden, ausgestellt in Dortmund im September 1936; DinA4 zum Aufklappen, leicht gebrauchter Zustand.
155263
€ 45,00
1

Luftnachrichten-Ers.-Rgt.306 - Ernennungsurkunde zum Kriegsoffiziersanwärter

für einen Unteroffizier der 4./306, ausgestellt am 1.7.1942 durch den Oberst u.Rgts.Kdr.; zweimal gefaltet.
155239
€ 15,00
1

III. Reich - Land- und See-Leichtbau GmbH Berlin - Werk Kiel - Verbesserungsvorschlag

eines Mitarbeiters bzgl. der Vereinfachung der Lohnverrechnung, welcher mit einer Prämie von 50.--RM belohnt wurde, eingereicht am 19.12.1942, ausgestellt am 22.9.1943; stark gebrauchter Zustand.
155071
€ 25,00
1
€ 10,00
1

III. Reich - Industrie- und Handelskammer Halberstadt - Verleihungsurkunde zum Ehrenzeichen in Bronze

für einen Buchhalter der Gas-u.Stromversorgung Mittelsachsen AG für 25jährige Tätigkeit, ausgestellt am 1.4.1940; nur leicht gebraucht.
154360
€ 60,00
1

Verleihungsurkunde für den Ehrenpokal für Ritterkreuzträger Feldwebel Rudolf Schmidt in Anerkennung seiner hervorragenden Tapferkeit und der besonderen Erfolge als Jagdflieger

ausgestellt  am 20.6.1941; in der Mitte gefaltet und im gebrauchten Zustand.
Rudolf Schmidt bekam am 30.8.1941 das Ritterkreuz verliehen.Vermisst seit dem 6. 4 1942 
153301
€ 1.000,00
1

Technische Nothilfe ( TeNo ) - Nothelferzeichen in Gold - Verleihungsurkunde

für einen Regierungs- und Baurat in Hitzacker, ausgestellt am 23.3.1928; grossformatig, mehrfach gefaltet und gelocht.
153118
€ 75,00
1

Technische Nothilfe ( TeNo ) - Nothelferzeichen in Gold - Verleihungsurkunde

für einen Mann in Bremen; grossformatig, mehrfach gefaltet und leicht beschnitten.
153116
€ 75,00
1
€ 45,00
1

Heeres-Munitionsanstalt Grasleben - Dienstleistungszeugnis für eine Frau

als Kriegshilfsdienstverpflichtete, die vom 21.12.1944 bis 13.5.1944 (!!), ausgestellt am 13.5.1944; stockfleckig und mit Gebrauchsspuren.
151995
€ 40,00
1

N.S.Arbeitsdienst Arbeitsgau 28 (Franken ) - Verleihungsurkunde Nr. 141 für das Abzeichen des N.S.Arbeitsdienstes

für einen Arbeitsmann, der vom 1.4.-30.9.1935 gedient hat, ausgestellt in Gunzenhausen am 30.9.1935; mehrfach gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
151984
€ 100,00
1

III. Reich - Freiwilliger Arbeitsdienst ( FAD ) - Verleihungsurkunde für das Ehrenzeichen des freiwilligen Arbeitsdienstes

für einen Arbeitsdienstwilligen aus dem Lager Karlsruhe, der sich beim Aufbau des Deutschen Arbeitsdienstes in Baden, besonders verdient gemacht hat; ausgestellt am 31.8.1933; zweimal gefaltet und fleckig.
151975
€ 100,00
1

Heer - Anerkennungsurkunde zur Erinnerung an der Teilnahme an den Kämpfen südostwärts Witebsk der 246. Infanterie-Division

für einen Feldwebel der 1./Gren.Rgt.404, datiert 30.1.1944; mehrfach gefaltet und eingerissen.
150110
€ 50,00
3

Reichsführer-SS - Vorschlagsliste für die Verleihung des Ritterkreuzes zum Kriegsverdienstkreuz für SS-Brigadeführer Hans Kehrl, Polizeipräsident von Hamburg

datiert 2.8.1944, mit 4-seitiger Begründung zur Verleihung. Vorschlagende Dienststelle " Der Höhere SS-und Polizeiführer Nordsee in den Gauen Hamburg, Osthannover, Schleswig-Holstein, Weser-Ems und im Wehrkreis X ". Der Vorschlag ist von SS-Gruppenführer und Generalleutnant der Polizei Georg-Henning Graf von Bassewitz-Behr unterzeichnet im Juli 1944.
Stark gebrauchter Zustand.
Hans Kehrl bekam das Ritterkreuz zum Kriegsverdienstkreuz am 23.9.1944 verliehen.

149616
€ 1.750,00
1

Panzerkampfabzeichen in Bronze - Besitzzeugnis

für einen Gefreiten im Stab II./Schützen-Rgt.12, ausgestellt im Felde am 17.7.1940 durch Generalmajor Johann Joachim Stever - Kommandeur der 4. Panzer-Div. ( im Mai 1945 von Russen aus Jena verschleppt; seitdem vermisst ); fast DinA-Vordruck, mehrfach gefaltet und Gebrauchsspuren.
146703
€ 150,00

Heer - Dokumentengruppe für einen späteren Scharfschützen im Pz.-Gren.-Ers.-Btl.5

zwei Besitzzeugnisse für ein Schützenabzeichen der II. Schießklasse im Schießjahr 1936/37, als Gefreiter der 10./Inf.Rgt.25, ausgestellt am 24.8.1937 durch den Hauptmann und Kp.-Chef; Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, als Unteroffizier, ausgestellt am 11.11.1939 durch Oberst Werner Hühner ( Ritterkreuz am 18.4.1943 ); Bescheinigung über die bestandene Führerscheinprüfung für Verbrennungsmaschine der Klasse 2, ausgestellt am 8.10.1940; Bescheinigung über die Verleihung eines Infanterie-Sturmabzeichen an den Unteroffizier, ausgestellt am 14.11.1940 durch einen Oberleutnant und Kp.-Fhr.der 9./I.R.25; Beförderungsurkunde vom Unteroffizier zum Feldwebel der Stabskompanie/Schützen-Regt.25, ausgestellt am 10.3.1941 durch Oberst Werner Hühner; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Feldwebel der E.Komp.für Pionier-Züge (mot.) 2, ausgestellt am 26.11.1941; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, als Feldwebel der 8.(s.) Komp.Pz.Gren.Regt.25, für seine dreimalige Verwundung, ausgestellt am 27.1.1943; Verleihungsurkunde zum KVK II. Klasse mit Schwertern, als Feldwebel der schw.Ers.Komp.(mot.) 2, ausgestellt am 11.10.1944;
Merkblatt für Scharfschützen - herausgegeben vom Scharfschützen-Lehrgang des Kommandeurs der Panzertruppen IX und Lehrgang für Panzer-Aufklärungs-Ersatz-Abteilungen, ausgestellt in Sondershausen/Thür. am 10.11.1944, nach erfolgreicher Teilnahme am Scharfschützenlehrgang vom 21.10. bis 10.11.1944, er ist zum Scharfschützen und Lehrer gut geeignet, viele eingetragene Übungen mit dem Zielfernrohr-Gewehr und andere Übungen. Anbei ist noch eine Bescheinigung über den militärischen Werdegang des Mannes vom 3.8.1956.
Die Dokumente sind im gebrauchten Zustand.
146559
€ 4.300,00
3

Kriegsmarinewerft Wilhelmshaven - 2 Anerkennungsurkunden für einen Marine-Ingenieur der S W 2 Segelmacher-Werkstatt

Urkunde zur Anerkennung für besondere Leistungen mit einem Vorschlag zur Vereinfachung in der Fertigung von Hängematten, ausgestellt in am 18.8.1944; Urkunde zur Anerkennung für besondere Leistungen mit einem Vorschlag zur Vereinfachung in der Fertigung von Hängemattsmatrazen, ausgestellt am 28.8.1944; gebrauchter Zustand.
144216
€ 60,00
1

Kriegsmarine - Schmuckurkunde zur 25 jährigen Wiederkehr der Schlacht bei Tannenberg

für einen Maschinenmaat a.D., der zu diesem Anlass den Titel einen Leutnant (Ing.) a.D. verliehen bekam, ausgestellt in Leoben am 17.9.1940 durch einen Kapitän zur See und Kommandeur des Wehrbezirks; handgefertigt, gebrauchter Zustand.
144203
€ 35,00
1

Kriegsmarinewerft Wilhelmshaven - Bescheinigung über Berechtigung zum Tragen des Abzeichens für Angestellte und Arbeiter des Heeres und der Kriegsmarine

für einen Dreher ist das vergoldete Abzeichen als Auszeichnung für langjährige treue Dienste verliehen worden, ausgestellt  am 2.11.1937 durch den Oberwerftdirektor Willy von Nordeck; gebrauchter Zustand.
144065
€ 100,00
1

Flotten-Kriegsabzeichen - Verleihungsurkunde

für einen Maschinenmaat für die Teilnahme an den Kriegsfahrten des Kreuzers " Lützow ", ausgestellt am 20.11.1941 durch Admiral und Flottenchef Otto Schniewind ( Ritterkreuz am 20.4.1940 ); fleckig gebrauchter Zustand.
141880
€ 300,00
1
141821
€ 100,00
1

Luftwaffe - Spanien-Kreuz in Silber - Vorläufiges Besitzzeugnis

für einen Unteroffizier der 4 F, ausgestellt am 31.5.1939; stärker gebrauchter Zustand.
141779
€ 150,00
2

Luftwaffe - Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Beobachter

für einen Obergefreiten, ausgestellt am 27.3.1944; gefaltet und gelocht.
141358
€ 100,00
1

Heer - Ehrenurkunde für guten Leistungen im Schulschießen

für einen Schützen der Fp.-Nr.15968 ( Gren.Rgt.684 ) im Kriegsjahr 1941, ausgestellt vom Oblt. U.Kp.-Chef; gebrauchter Zustand.
139834
€ 10,00
1

Heer - Bescheinigung über die Verleihung des Richtabzeichens der Nebeltruppe für das Schießjahr 1937/38

für einen Kanonier der 3./Nebel-Abteilung 2, ausgestellt am 21.10.1938 in Bremen; gebrauchter Zustand.
139560
€ 75,00
3

Luftwaffe - Urkundenpaar für einen Reichsangestellten in Finnland

Verleihungsurkunde zum KVK 2. Klasse, als Reichsangestellter der Fliegerbildschule Hildesheim, ausgestellt am 1.9.1941; Verleihungsurkunde für die Ehrenplakette des Luftgaustabes Finnland, als Reichsangestellter beim Kommandierenden General der Deutschen Luftwaffe in Finnland - Verwaltung A 5 -, ausgestellt am 20.4.1944 durch General der Flieger Julius Schulz; gebrauchter Zustand.
139526
€ 400,00
2

Luftwaffe - Anerkennungsurkunde für die hervorragenden Leistungen im Luftgau XVII für eine Frau

für eine Köchin im Lw.-Lazarett 6/XVII, ausgestellt in Wien am 30.1.1945 durch den Befehlshaber im Luftgau XVII General der Flieger Egon Doerstling; stark gebrauchter Zustand.
139519
€ 150,00
3

Luftwaffe - Verleihungsurkunde zum Eisernen Ehrenschild des Luftgaues XI

als Anerkennung für hervorragende Leistung, für einen Ass.-Arzt im Pathol- Institut Rostock, ausgestellt in Hamburg am 15.4.1944 durch den Kommandierenden General und Befehlshaber im Luftgau XI General der Flieger Ludwig Wolff; anbei ist eine Übersendungsschreiben des Luftgauarztes XI vom 6.5.1944; stärker gebrauchter Zustand.
139505
€ 300,00
1

Luftwaffe - Verleihungsurkunde zum Silbernen Ehrenschild des Luftgaues XI für Generalleutnant Theodor Spiess, Kommandeur der 3. Flak-Division in Hamburg

als Anerkennung für hervorragende Leistung, ausgestellt in Hamburg am 21.3.1942 durch den Kommandierenden General und Befehlshaber im Luftgau XI General der Flieger Ludwig Wolff; nur leicht gebrauchter Zustand.
139335
€ 600,00
1
139307
€ 250,00
2

Luftwaffe - Bescheinigung über die Verleihung des Ritterkreuzes des Eisernen Kreuzes für den in englischer Kriegsgefangschaft befindlichen Leutnant Hermann Neuhoff

ausgestellt in Berlin am 21.10.1942. Die Auszeichnung ist beim RdL u.ObdL/L.P.5 hinterlegt und wird nach Rückkehr in die Heimat ausgehändigt. Wohl das seltenste Dokument zu einer Ritterkreuzverleihung
Die Bescheinigung ist stärker gebraucht.

Hermann Neuhoff bekam das Ritterkreuz am 19.6.1942 verliehen. Er wurde am 9.4.1942 über Malta im Luftkampf versehentlich von einem eigenen Jäger abgeschossen und geriet in britische Gefangenschaft.
137390
€ 2.200,00
1

Kriegsabzeichen für die Marineartillerie - Besitzurkunde für einen Marinehelfer

ausgestellt am Einsatzort am 20.4.1944 durch Konteradmiral Werner Stichling - Küstenbefehlshaber westliche Ostsee; mehrfach gefaltet und stärker gebraucht.
136584
€ 125,00
7

Dokumentengruppe für einen Inhaber des Zivil-Abzeichens für Flugzeugführer

, Verleihungsurkunde für das Zivil-Abzeichen für Flugzeugführer, als Fluglehrer der Flugzeugführerschule E Lönnewitz, ausgestellt am 8.9.1938 von Generalmajor Wilhelm Mayer Kdr. im Luftgau IV; Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Flugzeugführer, als Unteroffizier d. Res., ausgestellt am 7.12.1939; Bescheinigung über die Anerkennung eines 800 km Streckenfluges, ausgestellt am 23.2.1935 von der Flughafenleitung Düsseldorf; Bescheinigung über die Erlaubnis zur Führung von Motorflugzeugen der Klasse B1 Land und B2 Land, ausgestellt am 4.4.1935; Abschrift der Deutschen Luftversicherungs AG in Bezug auf Zuschläge für das Flugwagnis für fliegendes Personal der Luftwaffe, datiert 13.12.1943; Gebürnisabrechnung vom 21.7.1944.
Die beiden Urkunden sind leicht gebraucht und die anderen Dokumente sehr bis stark.
135715
€ 750,00
1

Zivil-Abzeichen für Flugzeugführer - Verleihungsurkunde

für einen Flugzeugführer im Luftpark Stendal, ausgestellt am 6.2.1939; gebrauchter Zustand.
135352
€ 600,00
1

Luftwaffe - Ernennungsurkunde zum E.-Messmann

für einen Obergefreiten der 2./647, der die Eignungsprüfung vom 30.6.-21.7.1941 bestanden hat, mit der Berechtigung die Bezeichnung E-Messmann zu führen; sehr selten, gebrauchter Zustand.
135351
€ 75,00
1

Verleihungsurkunde zum Tragen des Horchertätigkeitsabzeichen der Luftwaffe

und die Berechtigung die Bezeichnung " Horcher " zu führen, für einen Obergefreiten der 4./339, der die Grundprüfung in der Zeit vom 22.7. bis 12.8.1943 bestanden hat, ausgestellt am 12.8.1943 in Baden b/Wien; gebrauchter Zustand.
133895
€ 100,00
2

Luftwaffe - Dienstauszeichnung 1. Klasse für 25 Jahre - Verleihungsurkunde

für einen Sekretär beim Wehrmachtsfürsorgeoffizier Brünn für 25 jährige treue Dienste, ausgestellt in Wien am 25.6.1940; gebrauchter Zustand.
133884
€ 130,00
2

Goldene Ritterkreuz des Kriegsverdienstkreuzes mit Schwertern, Vorläufiges Besitzzeugnis

blanko, nicht ausgefüllt, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
Sehr selten, da bis Mai 1945 nur 2 Verleihungen stattgefunden haben.
133809
€ 2.200,00
2

Reichsluftschutz - Abzeichen für den Flugmeldedienst - Bescheinigung für eine Frau in Kiel

zum Tragen des Abzeichens welche erlischt beim Ausscheiden aus dem Personal des Flugmeldedienstes, ausgestellt am 25.1.1936 in Schleswig; anbei ist das Übersendungsschreiben zu der Urkunde vom 14.2.1936; leicht gebrauchter Zustand, jedoch etwas stockfleckig.
133791
€ 150,00
1

Kriegsmarine - Verleihungsurkunde für die Spange zum Eisernen Kreuz 2. Klasse ( Wiederholungsspange 1939 )

für einen Bootsmannsmaaten, ausgestellt am 15.5.1940 vom Vizeadmiral Hermann Mootz - Befehlshaber der Sicherung der Ostsee; gelocht und mehrfach gefaltet.
114419
€ 200,00
2

NSDAP - Gau Schleswig-Holstein - Namensurkunde " Das Kind der Deutschen Eltern "

für einen Jungen in Kiel, ausgestellt am 27.10.1940 von der Ortsgruppe Kiel-Humboldt; anbei ist noch der Staatsangehörigkeitsausweis des Vaters vom 24.5.1939; beide sind in der Mitte gefaltet und fleckig.
105359
€ 70,00
5

Kriegsmarine - Urkundentrio für einen späteren Stabsobermaschinisten

Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, als Stabsmaschinist, ausgestellt am 16.5.1940; Besitzzeugnis für das Kriegsabzeichen für Minensuch-, Ubootsjagd- und Sicherungsverbände, als Stabsmaschinist von der 1.Minensuchflottille, ausgestellt am 4.5.1941; maschinengeschriebene Verleihungsurkunde für die Marinefrontspange in Bronze, ausgestellt an Bord am 1.6.1945.
Die Urkunden sind im gebrauchten Zustand.
97320
€ 220,00
3

Heer - Urkundenpaar für einen Gefreiten der 4./Art.Rgt.238

Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine einmalige Verwundung am 31.8.1943, ausgestellt am 15.12.1943; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 10.7.1944; beide Urkunden sind in der Mitte gefaltet.
94884
€ 120,00
1

Verwundetenabzeichen in Silber - Besitzzeugnis

für einen Unteroffizier der Stab/III./I.R.422 für seine einmalige Verwundung am 4.12.1941, ausgestellt am 15.12.1941; mehrfach gefaltet und Gebrauchsspuren.
90497
€ 60,00
2

Luftwaffe - Urkundenpaar für einen Obergefreiten und späteren Unteroffizier

Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Obergefreiter der 2./Flakschw.Abt.368, ausgestellt am 20.4.1942; Verleihungsurkunde für das Flakkampfabzeichen, als Unteroffizier der Flakscheinwerfer-Batterie z.b.V. 7517, ausgestellt am 10.3.1944.
Beide Urkunden sind gelocht und in der Mitte gefaltet.
87081
€ 150,00
1

Ärmelband " Afrika " - Vorläufiges Besitzzeugnis

für einen Oberwachtmeister des H.K.B. 362, ausgestellt in Diedenhofen am 9.12.1943. Das maschinengeschriebene Blatt ist im gebrauchten Zustand.
86414
€ 190,00

Kriegsmarine - Großer Dokumenten- und Fotonachlass des späteren Ritterkreuzträgers Vizeadmiral Werner Lange

Patent zur Beförderung vom Seekadetten zum Fähnrich zur See, ausgestellt am 12.4.1913.
- Vorläufiges Besitzzeugnis für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt in Wilhelmshaven am 15.5.1916 durch Kapitän zur See Theodor Fuchs.
- Verleihungsurkunde für das Ritterkreuz 2. Klasse mit Schwertern des Herzoglich Sachsen-Ernestinischer Hausorden, als Leutnant zur See an Bord S.M.S." Friedrich der Große ", ausgestellt im Felde am 20.5.1916.
- Übersendungsschreiben zum Ritterkreuz 2. Klasse mit Schwertern des Herzoglich Sachsen-Ernestinischer Hausorden vom 23.5.1916.
- Patent zur Beförderung zum Leutnant zur See de dato 22.3.1915, ausgestellt am 16.9.1916.
- Patent zur Beförderung vom Leutnant zur See zum Oberleutnant zur See, ausgestellt am 25.12.1917.
- Verleihungsurkunde für das Hamburgische Hanseatenkreuz, als Oberleutnant zur See bei der U.-Flottille Flandern II, ausgestellt am 20.4.1918.
- Verleihungsurkunde für die Herzog Ernst-Medaille mit Schwertern, als Oberleutnant zur See und Kommandant eines U-Bootes, ausgestellt am 17.10.1918.
- handschriftliches Besitzzeugnis für das Unterseebootsabzeichen, ausgestellt am 14.12.1918 vom Kommando der U.-Flottille Flandern.
- Vorläufiges Besitzzeugnis für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Oberleutnant zur See von der II. Unterseebootsflottille S.M." U.C.71 ", verliehen am 1.2.1918, ausgestellt am 20.12.1918.
- Vorläufiges Besitzzeugnis für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, verliehen am 1.5.1916, ausgestellt am 4.1.1919.
- Verleihungsurkunde für das Erinnerungskreuz des Marinekorps Flandern.
- Schmuckblatt zur Erinnerung von 1925.
- Ernennungsurkunde vom Kapitänleutnant und Admiralstabsoffizier beim Stabe der Flotte zum Korvettenkapitän, ausgestellt am 1.7.1930 mit schönen Tintensignaturen " von Hindenburg " und " Groener ".
- Telegramm von Ernst Herzog von Sachsen-Altenburg von 1933.
- Verleihungsurkunde für das Ehrenkreuz für Frontkämpfer, als Korvettenkapitän, ausgestellt in Kiel am 25.2.1935 durch Konteradmiral Alfred Saalwächter - Chef der Marinestation der Ostsee i.V. ( Ritterkreuz am 9.5.1940 ).
- Ernennungsurkunde vom Korvettenkapitän und Lehrer an der Luftkriegsakademie zum Fregattenkapitän, ausgestellt in Berlin am 9.9.1935 mit sehr schönen Tintensignaturen " Adolf Hitler " und " v. Blomberg ".
- Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 2.-4. Klasse, als Fregattenkapitän und Marineattache bei der Botschaft in Rom, ausgestellt am 2.10.1936.
- Ernennungsurkunde vom Fregattenkapitän und Marineattache bei der Botschaft in Rom zum Kapitän zur See, ausgestellt in Berlin am 29.1.1937 mit sehr schönen Tintensignaturen " Adolf Hitler " und " v. Blomberg ".
- Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 1. Klasse für 25 Jahre, ausgestellt am 1.4.1937.
- Schmuckblatt mit Foto des Segelschulschiffes " Horst Wessel " mit langer Widmung von August Thiele " Mit herzlichem Dank für die kameradschaftliche Aufnahme in Rom. Kiel, den 10.4.37 Thiele Fregattenkapitän u. Kommandant " ( Ritterkreuz am 18.1.1941 und das 824. Eichenlaub am 8.4.1945 ).
- Schmuckblatt mit Foto des Panzerschiff " Deutschland " mit langer Widmung von Konteradmiral u. Befehlshaber Wilhelm Marschall " Kapitän zur See Lange mit herzlichem Dank für seine so kameradschaftliche und vorbildliche Betreuung der Spanienseestreitkräfte während ihrer Aufenthalte in Italien. Neapel 27.12.37.
- Schreiben zur Verleihung des Komturkreuzes des Königlich Italienischen St.Mauritius- und Lazarus-Ordens, datiert 21.12.1937.
- großformatige Verleihungsurkunde für das Komturkreuz des Königlich Italienischen St.Mauritius- und Lazarus-Ordens, ausgestellt in Rom am 7.1.1938.
- Genehmigungsurkunde zur Annahme des Komturkreuzes des Königlich Italienischen St.Mauritius- und Lazarus-Ordens, ausgestellt in Berlin am 1.2.1938.
- Verleihungsurkunde für die Spange zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, ausgestellt in Wilhelmshaven am 16.10.1939 durch Admiral und Flottenchef Hermann Boehm.
- Verleihungsurkunde für die Spange zum Eisernen Kreuz 1. Klasse, ausgestellt in Kiel am 27.5.1940 durch Admiral Rolf Carls - Marinegruppenbefehlshaber Ost ( Ritterkreuz am 14.6.1940 und durch Tiefflieger am 15.4.1945 gestorben ).
- Glückwunschschreiben von Admiral Rolf Carls zur Verleihung des Eisernen Kreuzes 1. Klasse, wegen seiner Verdienste bei der Besetzung Oslos gegen den norwegischen Widerstand, sowie der Verdienste als Kommandant des Kreuzers " Emden ", datiert 6.6.1940.
- Besitzzeugnis für die beiden Spangen zum Eisernen Kreuz 2. und 1. Klasse, ausgestellt am 9.9.1940 durch die Seekriegsleitung Amtsgruppe U-Bootswesen.
- Verleihungsurkunde für das Flotten-Kriegsabzeichen für die Teilnahme an den Kriegsfahrten des Kreuzers " Emden ", ausgestellt am 8.5.1942 durch Konteradmiral Joachim Lietzmann.
- Verleihungsurkunde für das Deutsche Kreuz in Gold, als Vizeadmiral, ausgestellt am 7.1.1944 mit sehr schöner Tintensignatur " Dönitz ". ( Die eigentlich großformatige Urkunde ist auf DinA4 beschnitten ).
- Soldbuch ist ausgestellt am 1.6.1941 vom Oberkommando der Kriegsmarine, mit Foto, alle Auszeichnungen und zusätzlich das Ritterkreuz zum Eisernen Kreuz vom 28.10.1944 eingetragen.
- Erkennungsmarke " Lange Werner Seeoffizier 1912, so wie sie auch im Soldbuch eingetragen ist.
- anbei sind noch : 3 Mannschaftsfotos in 21 x 29 cm in der Kaiserlichen Marine; großes Foto mit Lange, Blomberg und Mussolini; Lange bei einem festlichem Anlaß; 15 Fotos von Lange und Kreuzer " Emden "; 22 Fotos Lange als Admiral Ägäis, Ritterkreuzverleihung an Günther Brandt, sowie Landung an der Ostküste Leros ( die Lerosunternehmung ); kleines Portraitfoto von Werner Lange mit Ritterkreuz; gehefteter Bericht über die Leros-Unternehmung, geschrieben von Günther Brandt als ehem. Flottillenchef der 21. U.-Jagdflottille von 1963.
Die Dokumente und Urkunden sind gelocht, die großformatigen sind beschnitten und haben Gebrauchsspuren.
341150
€ 10.000,00
1

Infanterie-Sturmabzeichen in Silber - Besitzzeugnis

für einen Obergefreiten der 4./Div.-Füs.-Btl.86, ausgestellt im Felde am 21.1.1944 durch einen Hauptmann; mehrfach gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
339548
€ 70,00
1

KVK 1. Klasse ohne Schwerter - Verleihungsurkunde

für den SA-Gruppenführer Erich Hasse als Amtschef in Gauting, ausgestellt am 1.9.1944; DinA4-Vordruck, gelocht, ungefaltet mit leichten Gebrauchsspuren.
339480
€ 250,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberst Ernst Nobis

auf einer Postkarte aus der Serie " Ritterkreuzträger des Heeres ", mit sehr schöner Tintensignatur " Ernst Nobis Oberst 16.10.44 ", ungelaufen, Zustand 2.
334531
€ 140,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalleutnant Theodor Scherer

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 31, mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " Scherer ", ungelaufen jedoch notiert " Gen.Lt.Scherer 00864, Zustand 2.
334406
€ 120,00
4

Heer - Urkundentrio für einen späteren Unteroffizier der 2./Pz.-Gren.-Rgt.93

Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Oberschütze der 8./S.R.394, für seine Verwundung am 6.7.1941, ausgestellt am 21.9.1941; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Unteroffizier der 2./Pz.Gren.Rgt.93, ausgestellt im Felde am 22.5.1943 durch einen Oberst i.V. der 9. Inf.-Div.; Besitzzeugnis für das Panzerkampfabzeichen in Bronze, ausgestellt am 31.5.1943 durch Oberstleutnant Polster; gefaltet gebrauchter Zustand.
332961
€ 250,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalfeldmarschall Albert Kesselring

auf einem kleinen Foto in 6 x 8,5 cm, welches ihn bei einer Besprechung mit anderen Luftwaffenangehörigen zeigt, mit sehr schöner Tintensignatur " Kesselring ", Zustand 2.
332818
€ 260,00

Kriegsmarine - Dokumentengruppe für einen späteren Oberleutnant zur See

Verleihungsurkunde für das Kriegsabzeichen für Minensuch-, U-Boots Jagd- und Sicherungsverbände, als Leutnant z.S., ausgestellt am 1.7.1942 durch Fregattenkapitän Anselm Lautenschlager - Führer der 4. Sicherungsdivision; Verleihungsurkunde für das Flotten-Kriegsabzeichen für die Teilnahme an den Kriegsfahrten des Kreuzers " Emden ", ausgestellt am 5.9.1942 durch Konteradmiral Joachim Lietzmann - Chef des Ausbildungsverbandes; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 16.10.1942 durch Konteradmiral Friedrich Ruge - Befehlshaber der Sicherung West ( Ritterkreuz am 21.10.1940 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Leutnant z.S. der 3. Geleitflottille, für seine Verwundung am 24.8.1943, ausgestellt am 6.9.1943 durch Korvettenkapitän Kramer - Flottillenchef der 3. Geleitflottille; Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Oberleutnant z.S., ausgestellt am 30.1.1945; anbei sind zahlreiche Dokumente zum militärischen Werdegang des Mannes : Verpflichtungsschein, Rundschreiben, Zeugnis für Fähnriche zur See, Heiratsurkunde bis zum Lebenslauf.
Die Dokumente sind gelocht, teilweise gefaltet und haben Gebrauchsspuren.
329111
€ 750,00

Luftwaffe - Dokumentengruppe des Deutschen Kreuz in Gold Trägers Oberfeldwebel Wilhelm Seegert der 7./Kampfgeschwader 55 und später noch tätig im Sondertriebwerk 109-004

3 Flugbücher :
- 1. Flugbuch als Gefreiter vom 2.9.1940 bis 15.11.1941 mit 203 Flügen begonnen mit Schulflügen, Platzflügen, Überführungen nach Belgien und Frankreich, Transporte nach Paris, Straßburg, Wien, Prag, etc. meist in Ju 52 und Ju 88.
- 2. Flugbuch als Unteroffizier im K.G.z.b.V.9 vom 1.12.1941 bis 5.7.1943 mit 518 Flügen als Flugzeugführer zum Ostfeldzug über Warschau, Wizebsk, Breslau, Smolensk, Riga, Demjansk, Pleskau, Belgrad, Odessa, etc. nur noch in Ju 52 mit dem 1. Frontflug am 21.12. und folgenden 131 Frontflügen bis Dezember 1943 ( ausführliche 4 seitige Auflistung ist anbei ) teilweise mit Beschuß, Bombenwurf auf Flugplatz, Flakbeschuß, rumänische Truppen an die Front verlegt, Motorbrand und weiteren Frontflügen mit Sondereinsatz für Geschwader 1. Stuka Immelmann, Griechenland, Partisanen greifen Platz an, etc.
- 3. Flugbuch vom 5.7.1943 bis 9.9.1944 mit 360 Flügen.
- Luftwaffenbordwartschein-Land ist ausgestellt am 21.4.1943 durch die Flugzeug-Überführungsgruppe Jüterbog-Altes Land, mit Foto.
- Soldbuch ist ausgestellt als Zweitschrift am 24.1.1945 durch die 7./K.G.55, mit Foto, vorne in rot notiert " Spezialpersonal Flugzeugführer ", die Seite 3/4 fehlt daher keine weiteren Einheiten, Auszeichnungen : Flugzeugführerabzeichen, Segelfliegerabzeichen Stufe C, Eisernes Kreuz 2. Klasse, Eisernes Kreuz 1. Klasse, Frontflugspange in Bronze, Verwundetenabzeichen in Schwarz, Frontflugspange in Silber, Ostmedaille, Frontflugspange in Gold und am 6.3.1945 das Deutsche Kreuz in Gold.
- Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt im Felde am 4.2.1942 durch General der Flieger Wolfram von Richthofen - Kommandierender General des VIII. Fliegerkorps ( Ritterkreuz am 17.5.1940 ).
- Vorläufiges Besitzzeugnis für die rumänische Medaille " Kreuzzug gegen den Kommunismus ", ausgestellt in Bukarest am 22.9.1942.
- Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Transportflieger in Gold, als Unteroffizier der 3./Ausb.- u. Erg.Gruppe Fl.Ü.Gr.1, ausgestellt im Felde am 23.6.1943 durch Generalmajor Alfred Gerstenberg - Befehlshaber der Deutschen Luftwaffe in Rumänien.
- Oberkommando der Luftwaffe Gen.d.Fl.Ausb./A.T.A. - Sonderausweis für Sondertriebwerk 109-004, ausgestellt in Berlin am 4.4.1945.
- Anbei ist noch sein Urkundenheft für das Deutsche Turn- und Sportabzeichen in Bronze, mit Foto, als Angehöriger des Deutschen Luftsportverbandes e.V., verliehen am 9.9.1927 durch die Schwäbische Segelflugschule.
Die Dokumente haben teilweise stärkere Gebrauchsspuren.

Das Junkers Jumo 004 war das erste serienreife Strahltriebwerk der Welt. Von Februar 1944 bis März 1945 wurden 6010 Jumo-004-Aggregate der Serienversionen B1 und B2 hergestellt, von denen 4752 Stück zur Auslieferung kamen. Diese wurden vornehmlich für die Messerschmitt Me 262 sowie die Arado Ar 234 verwendet. Die Konstruktion der Junkers Flugzeug- und Motorenwerke wurde in weiterentwickelten Varianten auch nach dem Krieg noch in einigen osteuropäischen Ländern produziert und eingesetzt.
Der Junkers-Motorenbau in Dessau begann daraufhin unter der Leitung von Anselm Franz mit der Entwicklung eines serienreifen und zuverlässigen Strahltriebwerks. Das RLM gab diesem Projekt die Nummer 109-004, woraus sich der Name des Strahltriebwerks Jumo 004 (JUnkers MOtor + Projektnummer) ableitet. Alle streng geheimen Entwicklungen von Strahltriebwerken und Raketenantrieben bekamen das unscheinbare Präfix „109“
327914
€ 2.450,00

Heer - Urkundengruppe für den Deutschen Kreuz in Gold Trägers Oberfeldwebel Helmut Steinbrecher, Zugführer der 14./Gren.-Regt.106

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Unteroffizier der 14./Inf.-Rgt.106, ausgestellt am 15.10.1941 durch Generalleutnant Ernst-Eberhard Hell - Kommandeur der 15. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 1.2.1943 und das 487. Eichenlaub am 4.6.1944 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 8.1.1942 durch Generalleutnant Ernst-Eberhard Hell; Bestallungsurkunde vom Unteroffizier zum Feldwebel der 14. Panzerjäger-Kompanie 106, mit Wirkung vom 1.1.1942 wegen Tapferkeit vor dem Feinde, ausgestellt am 11.6.1942 durch Oberst Dr. Axel v.Horn; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz für seine Verwundung am 21.12.1942, ausgestellt am 29.3.1942; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, ausgestellt am 17.7.1942 durch Oberst Dr. Axel v.Horn; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Oberfähnrich, ausgestellt am 7.9.1942 an der Schule I für Fahnenjunker der Infanterie 8. Inspektion Dresden; Bestallungsurkunde vom Feldwebel zum Oberfeldwebel der 14.Pz.Jäg.Kp./Gren.-Rgt.106, ausgestellt am 15.6.1943 durch Oberstleutnant Hanns Laengenfelder ( Ritterkreuz am 21.10.1943 und das 856. Eichenlaub am 30.4.1945 ); großformatige Verleihungsurkunde für das Deutsche Kreuz in Gold, ausgestellt im Hauptquartier am 13.1.1944 durch Generalfeldmarschall Wilhelm Keitel mit sehr schöner Tintensignatur " Keitel "; Verleihungsliste zum Deutschen Kreuz in Gold mit aufgelisteter Verleihung an Helmut Steinbrecher; Glückwunschschreiben zu der Verleihung der ehrenvollen Auszeichnung des Deutschen Kreuz in Gold durch den Landrat und Oberbereichsleiter der NSDAP im Heimatkreis Neuwied vom 7.3.1944; anbei sind noch zwei kleine Fotos des Mannes mit Kameraden und Familie, sowie ein Feldpostbrief vom 5.12.1943 eines Kameraden.
Die Urkunden sind gefaltet, teilweise gelocht und haben Gebrauchsspuren. 
327822
€ 2.150,00
1

III. Reich - Ehrenbrief Kreis Bremen im Gau VIII Niedersachsen der Deutschen Turnerschaft

DinA4-Blatt, noch ohne Eintragungen; gebrauchter Zustand.
323513
€ 20,00
1

Deutsches Reich Fürstentümer Waldeck und Pyrmont - Staatsangehörigkeitsausweis

für einen Mann des Jahrgangs 1841, ausgestellt in Corbach am 18.5.1883; mehrfach gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
321011
€ 20,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Hermann Graf

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 35, mit sehr schöner Tintensignatur " Herm. Graf Oberstltn. ", ungelaufen, Zustand 2-.
318791
€ 140,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generaloberst Franz Halder

auf einem Portraitfoto eines Gemäldes von ihm in 13 x 18 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " Halder ", Zustand 2.
317414
€ 300,00
1

Kriegsmarine - Kommandeur der Flugmeldeabteilung Westliche Ostsee - Dienstzeugnis für ein Fräulein

die von 1933 bis zum 10.11.1939 in der Landesverteidigung als Angehörige des Flugwachkommandos Kiel tätig war, ausgestellt in Kiel am 29.2.1940; gefaltet und mit leichten Gebrauchsspuren.
312357
€ 60,00

Heer - Dokumenten- und Fotogruppe eines späteren Unteroffiziers in der Strafdivision 999 in Griechenland

Wehrmacht-Führerschein als Schütze der 14.(Pz.-Jäg.) Kp./Inf.-Ers.Btl.8, ausgestellt in Metz am 24.11.1941, mit Uniformfoto, gültig für Klasse 2 und 3; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Schütze der 3./Jagd-Kommando 12, für seine Verwundung am 24.3.1942, ausgestellt in Köslin am 3.6.1942; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Gefreiter, ausgestellt am 25.8.1942 durch Marsch-Kp./Gren.Ers.-u.Ausb.Btl.124; Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Unteroffizier im Stab/XXII.Fest.Inf.Btl.999, ausgestellt am 1.9.1944 durch einen Hauptmann und Adjudanten der Korpsgruppe Saloniki beim Befehlshaber Saloniki-Ägäis; Bescheinigung zur Anrechnung des 8.2.1942 im Jagdkommando 12 als Sturmtag für das Infanterie-Sturmabzeichen; Soldbuch ist ausgestellt als Zweitschrift am 12.11.1942 durch die 1. Gen.-Kp./Inf.Ers.Btl.124, ohne Foto, als weitere Einheit ist die 3./Jagd-Kommando 12 eingetragen und die Auszeichnungen : Verwundetenabzeichen in Schwarz sowie Ostmedaille; anbei sind 34 Fotos in verschiedenen Größen des Mannes, seines Bruders und mit Kameraden.
Die Dokumente sind im gebrauchten Zustand und die Fotos wurden aus dem Fotoalbum entnommen, haben daher stärkere Klebereste rückseitig.
Es handelt sich bei dem Unteroffizier und Georg Schwaen, sein Bruder Kurt Schwaen war ein deutscher Komponist. Georg war der Vorgesetzte von Kurt innerhalb der Strafdivision 999.
Im Jahr 1935 wurde Kurt Schwaen, der seit 1932 Mitglied der KPD und seit 1934 für die Revolutionäre Gewerkschafts-Opposition tätig war, von der Gestapo verhaftet. 1936 wurde er wegen Widerstandsarbeit gegen das NS-Regime zu drei Jahren Zuchthaus (in Luckau und Schloss Osterstein) verurteilt. Nach seiner Entlassung 1938 arbeitete er als Korrepetitor im Tanzstudio von Gertrud Wienecke. Ab 1939 begleitete er die Tänzerinnen Manon Ehrfur, Ilse Meudtner und Oda Schottmüller am Klavier. Ab 1943 war er Korrepetitor bei Mary Wigman in Leipzig. Im Februar 1943 wurde er in die Strafdivision 999 der Wehrmacht einberufen. Nach Ausbildung in Polen war er in Frankreich und Griechenland eingesetzt. 1944 erkrankte er an Malaria und wurde in Deutschland behandelt. Von April bis Mai 1945 versteckte er sich in Berlin-Wilmersdorf.
311201
€ 850,00
3

Weimarer Republik - Originalunterschriften von Reichswehrminister Wilhelm Groener 

auf einer Ernennungsurkunde für einen außerplanmäßigen Oberverwaltungssekretär zum Oberverwaltungssekretär, ausgestellt am 30.10.1929 mit sehr schöner Tintensignatur " Groener "; anbei das Übersendungsschreiben zur Urkunde vom 30.10.1929, ebenfalls mit sehr schöner Tintensignatur " Groener ". Das großformatige Doppelblatt und auch das Schreiben sind in der Mitte gefaltet.
310279
€ 140,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Erich Krebs

auf einer abgeschnitten Feldpostkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Erich Krebs " unter einem kleinen aufgeklebtem Foto aus einer Zeitschrift, anbei ist der originale Feldpostumschlag vom 8.5.1944 an einen Jungen in Liblar; gebrauchter Zustand.
Erich Krebs bekam als Hauptmann und Chef der 1./Flak-Regt.11 (mot.) am 16.2.1942 das Ritterkreuz verliehen.
309594
€ 70,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Feldwebel Helmuth Valtiner

auf farbiger Willrich-Postkarte E 47, mit sehr schöner Tintensignatur " Valtiner ", ungelaufen, Zustand 2.
309408
€ 130,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberleutnant Erhard Nippa

auf einer Kriegs-Beurteilung für einen Leutnant und Staffelführer im Schlachtgeschwader 10, ausgestellt am 10.1.1944 und mit sehr schöner Tintensignatur " Nippa " unterzeichnet; gelocht.
Erhard Nippa bekam am 26.3.1944 das Ritterkreuz verliehen.
304708
€ 100,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Generalmajor Julius Ringel

auf seiner Hoffmann-Postkarte, mit sehr schöner Tintensignatur " Ringel ", als Feldpost am 27.4.1943 gelaufen; guter Zustand.
303657
€ 140,00
1

Technische Nothilfe ( TeNo ) - Nothelferzeichen in Gold - Verleihungsurkunde

für einen Oberingenieur in Aschaffenburg, ausgestellt am 1.6.1922; grossformatig, beschnitten und mit leichten Gebrauchsspuren.
303170
€ 75,00

Waffen-SS - Dokumentengruppe mit Erkennungsmarke für einen späteren SS-Rottenführer im Stab/SS-Gebirgsjäger-Regiment 27 " Handschar " 

SS-Soldbuch ist ausgestellt am 1.5.1942 durch die 10.Komp./SS-Geb.Jäg.Rgt.1, mit sehr schönem Uniformfoto auf dem er den Kragenspiegel der Handschar trägt, weitere Einheiten : 12./SS-Geb.Jäg.Rgt.7/13.SS.Div."Nord", 5./SS-Geb.Jg.Rgt.27, Stabskp./SS-Geb.Jg.Rgt.27, 13./SS-Freiw.b.h.Geb.Div.(Kroatien); Auszeichnungen : KVK 2. Klasse mit Schwertern, Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, Bronzene Tapferkeitsmedaille.
Erkennungsmarke aus Feinzink " SS-Geb.Jgr.E.Batl.Nord 755 ", so wie sie auch im Soldbuch eingetragen ist.
Beförderungsschreiben vom SS-Schützen zum SS-Oberschützen der Fp.-Nr. 44591 ( Stab III.u.II.-15.Kp.SS-Geb.Jäg.Rgt.7 SS-Geb.Div.Nord ), ausgestellt im Felde am 31.10.1942.
Beförderungsschreiben vom SS-Oberschützen zum SS-Sturmmann, ausgestellt im Felde am 1.4.1943.
Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als SS-Sturmmann im Stab/SS-Geb.Jg.Rgt.27, ausgestellt am 1.9.1944 durch SS-Standartenführer Desiderius Hampel - Kommandeur der 13. SS-Freiw.b.h.Geb.Div.( Kroatien ) ( Ritterkreuz am 3.5.1945 ).
Beförderungsschreiben vom SS-Sturmmann zum SS-Rottenführer im Stab/SS-Gebirgsjäger-Regiment 27 " Handschar ", ausgestellt am 1.9.1944.
Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen, ausgestellt am 8.2.1945 durch SS-Sturmbannführer Karl Liecke ( Ritterkreuz am 3.5.1945 ).
Besoldungsstelle der Waffen-SS Dachau - Schreiben zur Gehaltsberechnung und Zahlung vom 16.2.1945.
Entlassungsschein aus der Kriegsgefangenschaft und weitere Papiere aus der Gefangenschaft.
Die Dokumente sind teilweise im sehr gebrauchten Zustand.
302880
€ 3.500,00
1

III. Reich - Schmuckurkunde zur Versetzung in den Ruhestand

für einen Rangiermeister, ausgestellt in Hannover am 7.10.1938; gebrauchter Zustand.
300584
€ 45,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberstleutnant Alfred Haase

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 75, mit sehr schöner Tintensignatur " Alfred Haase ", rückseitig notiert " Pionier-Oberst a.D. Vergl. Wehrmachtsbericht 13/4.1942 ", guter Zustand.
299418
€ 100,00
5

SA der NSDAP - Dokumentengruppe für einen SA-Reiter des Reitersturms 2/67 Dortmund-Süd

Bescheinigung über geleisteten Dienst im Reitersturm 2/67 vom 27.7.1933 bis 30.9.1934, datiert 30.9.1934; Bescheinigung über das Ausscheiden aus der SA, um bei der Reichswehr einzutreten, der SA-Ausweis ist abzugeben, datiert 25.10.1934; SA-Urlaubsschein für die Zeit vom 28.3. bis 15.7.1936 nach Freiburg/Breisgau, datiert 28.3.1936; Schreiben zur Beglückwünschung zur Beförderung zum Reiter-Rottenführer, datiert 13.5.1936; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
264345
€ 70,00
2

Panzerkampfwagen-Abzeichen - Besitzzeugnis

für einen Gefreiten der 6./Panzer-Regiment 2, ausgestellt am 25.7.1940 durch Generalleutnant Friedrich Kirchner - Kommandeur der 1. Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 20.5.1940, das 391. Eichenlaub am 12.2.1944 und die 127. Schwerter am 26.1.1945.
Es handelt sich um das 1. Modell der Urkunde im DinA4 Format für das Panzerkampfabzeichen.
Die Urkunde war eingerahmt und hat rückseitig Klebereste und wurde vorher in der Mitte gefaltet.
248631
€ 450,00
1

Verleihungsurkunde zum Ehrenschild des Luftgaukommandos Norwegen

, als Anerkennung geleisteter Dienste, für einen Feldwebel im Eisb.Pi.Btl. Stab z.b.V.15, ausgestellt am 31.3.1942 durch General Willi Harmjanz - Kommandierender General und Befehlshaber im Luftgau Norwegen. Die Urkunde hat die Verleihungsnummer 2376.
Die Urkunde ist in der Mitte gefaltet und schmutzig.
238663
€ 250,00
2

Vorläufiges Besitzzeugnis für das Deutsche Kreuz in Silber für Generalmajor Rudolf Theiß

als Chef der Amtsgruppe Vorschriften und Propaganda beim General-Inspektor der Panzertruppe, ausgestellt am 30.4.1945 durch Generalleutnant Ernst Maisel im OKH ( Ritterkreuz am 6.4.1942 ). Die Urkunde ist leicht gebraucht, hat jedoch keinen Dienststempel. Zustand 2. Sehr selten.
235108
€ 1.850,00
1

Kriegsmarine - Originalunterschrift des späteren Generaladmiral Wilhelm Marschall

auf dem Auszug eines Personalbogens eines Angehörigen der Marine, ausgestellt in Kiel am 31.8.1934 als Kapitän zur See und Chef des Stabes vom Kommando der Marinestation der Ostsee, mit sehr schöner Tintensignatur " Marschall ". Das DinA4-Blatt ist gelocht und zweimal gefaltet.
221152
€ 75,00
2

III. Reich - Propaganda zum Anschluß Österreichs an Deutschland 1938

, Konvolut von 13 Vignetten und Hakenkreuzaufklebern, auf der Rückseite sind noch 15 Briefmarken aufgeklebt. Die Teile sind auf eine DinA4-Seite aufgeklebt; gebrauchter Zustand.
209819
€ 125,00
2

Kronprinz Wilhelm von Preussen - Faksimileunterschrift auf einer Postkarte

, Portrait-Postkarte mit schöner Faksimilesignatur " Wilhelm " und gedruckter Dankeswidmung zum Geburtstag im Mai 1933, Zustand 2.
204237
€ 35,00
1

Besitzzeugnis für das Ärmelband " Afrika " der Heeres-Gruppe-Afrika

für einen Oberschützen in der 21. Panzer-Division, ausgestellt in Stahnsdorf am 26.11.1943 durch einen Major der Panz.Aufkl.Ers.u.Ausb.Abt.4; in der Mitte gefaltet und gebrauchter Zustand.
192134
€ 330,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberst Paul-Hermann Werner, Kommandeur Panzer-Rgt. Nr. 31

auf einem sehr schönen postkartengroßen Portraitfoto in schwarzer Panzeruniform, das Rittterkeuz wurde in das Foto retouchiert, mit sehr schöner Tintensignatur " Werner 13.VI.40 ", rückseitig Stempel des Fotostudios in Bonn. Oberst Werner ist bereits am 30.6.1940 in Brest bei einem Unfall ums Leben gekommen.
186083
€ 150,00
1

Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Flugzeugführer

, ausgestellt für einen Obergefreiten am 28.5.1944 durch Generaloberst Bruno Loerzer; gebrauchter Zustand.
178520
€ 140,00
1

III. Reich - Originalunterschrift von dem Gauleiter von München-Oberbayern Paul Giesler auf einer Urkunde

für eine Frau in Unterferrieden, für ihre hingebungsvolle Arbeit zur Sicherung der Nahrungsfreiheit des Volkes, welches mit einem Ehrengeschenk von 50.-- RM anerkannt wird, ausgestellt im Kriegsjahr 1943. Sehr schöne Tintensignatur.
Das Blatt ist mehrfach gefaltet.
146713
€ 230,00
1

Luftwaffe - Verleihungsurkunde zum Eisernen Ehrenschild des Luftgaues XI

als Anerkennung für hervorragende Leistung, für einen Leutnant im Lw. Kriegsberichterzug 15, ausgestellt in Hamburg am 30.9.1943 durch den Kommandierenden General und Befehlshaber im Luftgau XI General der Flieger Ludwig Wolff; gelocht, sonst nur leicht gebraucht.
139333
€ 250,00

Waffen-SS - Dokumentengruppe mit Erkennungsmarke für einen späteren SS-Unterscharführer der 2./SS-Pz.Gren.Rgt.39

SS-Soldbuch ist ausgestellt am 17.6.1941 durch die 2./SS-Ers.-Batl." Ost ", mit sehr schönem Uniformfoto als SS-Unterscharführer, weitere Einheiten : 3./SS-Inf.-Rgt.8, 11./SS-Inf.-Rgt.8, 1./SS-Inf.-Rgt.8 (mot.), 1./SS-Pz.-Gren.-Rgt.39; er war mehrfach in Lazaretten bis April 1945, Auszeichnungen : Infanterie-Sturmabzeichen in Bronze, Ostmedaille, Eisernes Kreuz 2. Klasse, Verwundetenabzeichen in Schwarz, Eisernes Kreuz 1. Klasse.
Die Erkennungsmarke aus Feinzink " 2.E.SS Ost 112 ", so wie sie auch im Soldbuch eingetragen ist, kommt komplett mit dem Lederbeutel.
Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Bronze, als SS-Oberschütze der 11./SS-inf.-Rgt.8 (mot), ausgestellt im Osten am 18.7.1942 durch SS-Standartenführer Erwin Tzschoppe; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als SS-Rottenführer der 1./SS-Gren.-Rgt.39 (mot), ausgestellt am 1.8.1942 durch SS-Sturmbannführer Heinrich Heinke; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als SS-Sturmmann der 1./SS-Inf.-Rgt.8 (mot), ausgestellt am 4.1.1943 durch SS-Standartenführer Karl Herrmann - Kommandeur der 1.Inf.-Brigade (mot); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als SS-Rottenführer der 1./SS-Gren.-Rgt.8, für seine Verwundung am 14.9.1943, ausgestellt am 2.10.1943; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als SS-Unterscharführer der 2./SS-Pz.Gren.Rgt.39, ausgestellt in Pressburg am 14.10.1944 durch SS-Gruppenführer und General der Polizei Hermann Höfle - Der Deutsche Botschafter in der Slowakei.
Das Soldbuch ist stärker gebraucht und die Dokumente sind gefaltet und haben Gebrauchsspuren.
332852
€ 3.200,00
5

III. Reich / Lettland - Verleihungsurkunde für das Verdienstkreuz an der Heimatfront ( Nopelnu Krustu )

an einen Mann, ausgestellt in Riga am 20.3.1939; großformatig 36 x 51 cm, gerollt und unten mit kleinem Einriss, gebrauchter Zustand.
340966
€ 100,00
7

SS-Heimwehr Danzig - Verleihungsurkunde mit der nummerngleichen Ehrennadel

Verleihungsurkunde Nr. 80 für die Ehrennadel der SS-Heimwehr Danzig, ausgestellt am 10.10.1939 durch SS-Standartenführer und Kommandeur Hans-Friedemann Goetze.
Die Ehrennadel trägt die Nummer " 80 ", mit Hersteller Stumpf u. Sohn Danzig, GES.GESCH. und Silber, an langer Nadel, diese wurde zeitgenössisch ergänzt, vorne 2 Ausbrüche in der roten Emaille.
Die Nadel war ursprünglich durch die Urkunde gesteckt, daher noch zwei kleine Löcher in selbiger.
Sehr selten und im gebrauchten Zustand.

339129
€ 5.500,00
2

SA - Originalunterschrift von SA-Brigadeführer Erich Reimann

auf einem schönen Foto in 8 x 11 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " Reimann Brigadeführer " und darunter notiert " Gruppenf. Reimann ", rückseitig notiert " Nürnberg 1936 Brigadeführer Reimann " und mit Kleberesten.
Erich Herrmann Julius Reimann (* 17.6.1903 in Berlin; † 13. Januar 1963 ebenda). Nach dem Ersten Weltkrieg war er im Jahr 1921 beim Selbstschutz Oberschlesien. In den 1920er Jahren war Reimann Jugendführer beim Stahlhelm. Vom 15. Mai 1925 bis 31. März 1930 war er Polizeibeamter bei der Ordnungspolizei in Hamburg. Aus diesem Beruf wurde er wegen NS-Betätigung entlassen. Zum 1. Mai 1930 trat er in die NSDAP (Mitgliedsnummer 233.951) und in die SA ein. Vom 1. November 1930 bis 15. Februar 1932 war Reimman beauftragter Adjutant des SA-Gausturmes Nordmark, um anschließend vom 16. Februar 1932 bis zum 31. Mai 1932 als Adjutant der SA-Untergruppe Nordmark zu fungieren. Während dieser Zeit wurde er am 31. März 1932 zum SA-Sturmbannführer befördert. Vom 1. Juni 1932 bis zum 1. Juli 1932 war Reimann mit den Aufgaben des Stabsführers der SA-Untergruppe Ostholstein beauftragt, um dieses anschließend bis zum 31. Dezember 1932 regulär innezuhaben. Zum 1. Juli 1932 wurde er zum SA-Standartenführer befördert. Vom 1. Januar 1933 bis zum 1. September 1933 war Reimann dann Stabsführer der SA-Untergruppe ? am sowie nach deren Umwandlung in die SA-Brigade 16 (Schleswig), bis zum Jahresende 1933 Stabsführer dieser Brigade. Vom 1. Februar 1934 bis zum 1. Juli 1934 war Reimann Adjutant des Abteilungschefs II (Personalamt) der OSAF. Vom 1. Juli 1934 bis zum 20. März 1937 war er beauftragter Adjutant beim Stabschef der SA, Viktor Lutze. Während dieser Zeit wurde er zum 10. November 1934 zum SA-Oberführer befördert. Vom 20. März 1937 bis zum 31. Oktober 1943 war Reimann dann offizieller Chefadjutant des Stabschefs der SA. In dieser Stellung wurde er zum 1. Mai 1937 zum SA-Gruppenführer befördert. Zusätzlich zu seinem Adjutantenrang hatte Reimann vom 18. März 1935 bis zum 31. Oktober 1943 den Rang eines Amtschefs in der OSAF inne. Zudem war er vom 23. März 1936 an Führer der SA-Wachstandarte Feldherrenhalle, einer sechs Sturmbann (München, Berlin, Hattingen, Krefeld, Stettin und Stuttgart) fassenden Repräsentationsformation der SA. Vom 1. November 1943 bis zum Mai 1945 gehörte Reimmann schließlich der OSAF formal als SA-Führer z.V. an. Von 1945 bis 1948 war er in einem Internierungslager.
339108
€ 160,00
1

Luftwaffe - Originalunterschrift von Generalmajor Friedrich Christiansen

auf einem Beileidsschreiben an eine Frau vom 24.3.1937, mit sehr schöner Tintensignatur " Fr. Christiansen ", gefaltet gebrauchter Zustand.
332845
€ 150,00
2

Heer - Faksimileunterschrift von Ritterkreuzträger Generalleutnant Ludwig Wolff

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 72, ungelaufen, Zustand 2.
332725
€ 65,00
1

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger General Karl Weisenberger

auf einem Blatt mit Sinnspruch mit sehr schöner Tintensignatur " Weisenberger ". Anbei ein Brief indem bedauert wird kein Foto im Felde zu haben und daher ein Kartenautogramm verschickt, datiert 10.7.1944;
General der Infanterie Karl Weisenberger bekam am 29.6.1940 das Ritterkreuz verliehen und war ab dem 30.11.1941 Kommandierender General des XXXVI. Gebirgs-Armeekorps.
332716
€ 60,00
1

Kriegsabzeichen für Minensuch-, Ubootsjagd-und Sicherungsverbände - Verleihungsurkunde

für einen Leutnant zur See, ausgestellt an Bord am 14.11.1940 durch Konteradmiral Hans Stohwasser - Befehlshaber der Sicherung der Ostsee ( Ritterkreuz am 30.11.1940 ); gelocht und gefaltet.
332277
€ 150,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger General Rudolf Bogatsch

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 61, mit sehr schöner Tintensignatur " Bogatsch ", ungelaufen, Zustand 2/2-.
330080
€ 80,00

Luftwaffe - Dokumenten- und Fotogruppe für einen späteren Hauptmann der Frontflieger-Sammelgruppe Quedlinburg

Verleihungsurkunde für das Abzeichen Flugzeugführer und Flugzeugbeobachter ( Luftwaffen-Doppelabzeichen ), als Leutnant, ausgestellt am 28.8.1940; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Oberleutnant, ausgestellt am 9.8.1941 durch Generalfeldmarschall Hugo Sperrle - Chef der Luftflotte 3 und Befehlshaber West ( Ritterkreuz am 17.5.1940 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 1.2.1942 durch Generalfeldmarschall Hugo Sperrle; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Oberleutnant der 5./K.G.40, für seine Verwundung am 30.9.1941, ausgestellt im Res.-Laz. Hohenlychen am 3.6.1943; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, nochmals für seine Verwundung am 30.9.1941, ausgestellt in Quedlinburg am 3.11.1944; Militär-Beobachter-Schein Land, ausgestellt am 21.3.1938 durch die II./K.G." Boelcke " Nr.157, mit Foto; Wehrmacht-Führerschein, als Leutnant der II./K.G.253, ausgestellt in Dresden am 4.3.1939, mit Foto; Luftwaffen-Flugzeugführerschein ist ausgestellt am 15.7.1940, mit Foto; anbei sind noch 9 Fotos des Mannes mit Frau und Kameraden; gebrauchter Zustand.
328759
€ 1.600,00

Heer - Urkunden- und Fotogruppe für einen Unteroffizier mit verliehenem Panzertruppenabzeichen der Legion Condor in Silber

großformatige Verleihungsurkunde für das Deutsche Spanien-Kreuz in Silber mit Schwertern, ausgestellt am 6.6.1939; Besitzzeugnis für das Panzertruppenabzeichen der Legion Condor in Silber, an den Unteroffizier Kurt Schneider der 6./Panzer-Regiment 5, ausgestellt in Berlin am 10.5.1940 durch Oberst v.Thoma - General der schnellen Truppen beim Oberbefehlshaber des Heeres (= Oberst Wilhelm Ritter v. Thoma, Kommandeur der Panzertruppen der Legion Condor); sehr schönes Portraitfoto in schwarzer Panzeruniform und mit Panzerbarett ( 12 x 17 cm ) im goldenen Bilderrahmen 26 x 32 cm; 3 kleine Fotos 6 x 8 cm aus dem Besitz des Mannes.
Die beiden Urkunden sind in der Mitte gefaltet und die zum Spanienkreuz hat einige kleinere Randbeschädigungen.
327710
€ 5.500,00
5

Luftwaffe - Urkundenpaar für einen Obergefreiten der 2./Fallschirm-Panzer-Grenadier-Regiment 2 " Hermann Göring "

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 7.1.1944 durch Generalmajor Eberhardt Rodt - Kommandeur der 15. Pz.-Gren.-Div. ( Ritterkreuz am 25.6.1940 und das 847. Eichenlaub am 28.4.1945 ), anbei ein Übersendungsschreiben an die Eltern vom 27.2.1944; Besitzzeugnis für das Erdkampfabzeichen der Luftwaffe, ausgestellt am 29.4.1944 durch Oberst Wilhelm Schmalz - Kommandeur der Division " Hermann Göring " ( Ritterkreuz am 28.11.1940 und das 358. Eichenlaub am 23.12.1943 ), anbei ein Übersendungsschreiben an die Eltern vom 18.5.1944.
Die Urkunden und Schreiben sind gefaltet und durch Feuchtigkeit stärker gebrauchter Zustand.
325078
€ 450,00
3

Heer - Urkundenpaar für einen späteren Obergefreiten des I./Pz.Gren.Rgt.14

Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938, als Oberschütze der 3./Schtz.-Rgt.(mot.) 14, ausgestellt in Oppeln am 1.10.1939; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 5.12.1942 durch Generalleutnant Paul Völckers - Kommandeur der 78. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 11.12.1942 und in der sowjetischen Gefangenschaft am 23.1.1946 verstorben ); gefaltet gebrauchter Zustand.
325037
€ 120,00
1

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Obergefreiten der 7./Gren.-Rgt.278, ausgestellt am 24.12.1942 durch Generalmajor Edgar Röhricht - Kommandeur der 95. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 15.5.1944 ); gelocht und gefaltet.
318980
€ 70,00
6

Heer - Urkundengruppe für einen gefallenen Leutnant und B.-Offizier der 9./Art.-Rgt.181

Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, als Wachtmeister der 8./Art.-Rgt.181, ausgestellt am 1.6.1941 durch Generalmajor Hugo Ribstein - Kommandeur der 81. Inf.-Div. ( am 26.12.1941 nach Krankheit verstorben ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Leutnant der 8./A.R.181, ausgestellt am 4.2.1942 durch Generalleutnant Baptist Knieß - Kommandeur der 215. Inf.-Div.; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Leutnant der III./A.R.181, ausgestellt am 4.7.1942 durch Oberst Bruno Frankewitz - Kommandeur der 215. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 29.2.1944 und das 790. Eichenlaub am 16.3.1945 ); Heldentodurkunde ist ausgestellt am 23.2.1943 durch Oberst Hellmuth Graf; Anschreiben zum Tod durch die Wehrmachtsauskunftstelle für Kriegerverluste und Kriegsgefangene beim Oberkommando der Wehrmacht Berlin vom 24.3.1943, anbei der originale Feldpostumschlag an den Vater vom 25.3.1943; gebrauchter Zustand.
317871
€ 450,00
1

Lapplandschild - Verleihungsurkunde

für einen Obergefreiten der 9./A.N.R.550, ausgestellt am 1.7.1945 durch einen Oberstleutnant und Nachrichtenführer beim Deutschen Befehlshaber der Zone Tromsö/Norwegen; gefaltet gebrauchter Zustand.
317360
€ 300,00
3

Kriegsmarine - Urkundenpaar für einen Leutnant zur See und späteren Kapitänleutnant in Frankreich

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt in Paris am 29.4.1941 durch Admiral Otto Schultze - Kommandierender Admiral in Frankreich ( Deutsches Kreuz in Silber am 31.8.1942 ); Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, ausgestellt am 13.11.1944 durch Vizeadmiral Friedrich Rieve - Kommandierender Admiral Kanalküste; in der Mitte gefaltet.
312353
€ 150,00

Luftwaffe - Urkundengruppe für den Inhaber des Ehrenpokals für besondere Leistung im Luftkrieg Unteroffizier Theodor Dampel als Sturzkampfflieger 

Zeugnis mit Übersetzung von dem Kommandeur des Aviations-Regiments Technische Abteilung in Riga, wo der Junge vom 25.1.1937 bis 14.10.1939 in der Werkstatt des Aviations-Regiments des lettischen Staates als ausseretatmäßiger Praktikant gearbeitet hat; anbei die Übersetzung durch die Volksdeutsche Mittelstelle Einwanderungsberatung Zweigstelle Gotenhafen vom 18.7.1940; Einbürgerungsurkunde für den am 22.11.1920 in Riga/Lettland geborenen Jungen, ausgestellt in Gollnow am 11.3.1940; Zeugnis als Flugzeugschlosser in der Fliegerhorst-Werft Rahmel vom 27.9.1940; Verleihungsurkunde für das Abzeichen für Fliegerschützen mit Blitzbündel, als Unteroffizier, ausgestellt am 26.1.1943; Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Bronze, als Bordfunker und Unteroffizier der 9./Sturzkampfgeschwader 77, ausgestellt im Felde am 5.7.1943 durch Major Helmut Bruck ( Ritterkreuz am 4.9.1941 und das 193. Eichenlaub am 19.2.1943 ); Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Silber, ausgestellt im Felde am 20.7.1943 durch Major Helmut Bruck; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt im Felde am 29.7.1943 durch Generalmajor Hans Seidemann - Kommandierender General des VIII. Fliegerkorps ( Ritterkreuz am 20.3.1942 und das 658. Eichenlaub am 18.11.1944 ); Verleihungsurkunde für die Frontflug-Spange für Kampfflieger in Gold, ausgestellt im Felde am 13.8.1943 durch Major Helmut Bruck; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 28.8.1943 durch General der Flieger Otto Deßloch - Chef der Luftflotte 4 ( Ritterkreuz am 24.6.1940 und das 470. Eichenlaub am 10.5.1944 ); Verleihungsurkunde für den Ehrenpokal für besondere Leistung im Luftkrieg als Sturzkampfflieger, ausgestellt am 19.1.1944; anbei ist noch sein Entlassungsschein aus der Kriegsgefangenschaft; gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
311508
€ 1.750,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Wachtmeister Herbert Schneider

auf einem Paßfoto in 4,5 x 6 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " Schneider ", aufgeklebt auf eine Feldpostkarte, Zustand 2.
Herbert Schneider bekam als Flakkampftruppführer in der 6./Flak-Rgt.49 (mot.) am 5.2.1944 das Ritterkreuz verliehen.
309709
€ 150,00
2

NSDAP Gau Südhannover-Braunschweig Karl-Dincklage-Werk - Ehrenpatenschaft für ein Kind

DinA5-Doppelblatt mit geprägtem Adler; dazu ein postkartengroßes Glückwunschblatt; schönes Set im gebrauchten Zustand.
309048
€ 230,00
5

Ritterkreuzträger Oberleutnant Norbert Schmitt - Personal-Nachweis und zwei Verleihungsanträge

DinA4-Doppelblatt, mit den persönlichen Daten und seiner militärischen Laufbahn vom Eintritt am 19.1.1940 bis zur Versetzung am 16.5.1942 als Leutnant der III./Zerstörergeschwader 1, kleines Passfoto auf der letzten Seite aufgeklebt; Antrag auf Verleihung der Frontflugspange für Schlachtflieger in Silber, als Leutnant und Flugzeugführer der 1./Schlachtgeschwader 2, verliehen am 16.2.1943; Antrag auf Verleihung der Frontflugspange für Schlachtflieger in Gold, als Leutnant und Flugzeugführer der I./Schlachtgeschwader 2, verliehen am 26.3.1943; gelocht gebrauchter Zustand.
Norbert Schmitt bekam am 28.2.1945 das Ritterkreuz verliehen und ist am 26.3.1945 in Ungarn gefallen.
309015
€ 350,00
1

Antrag auf Verleihung der Frontflugspange für Kampfflieger in Gold

für einen Leutnant und Flugzeugführer der 5./Kampfgeschwader " Boelcke " Nr. 27, verliehen am 14.9.1943; gefaltet gebrauchter Zustand.
309002
€ 70,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberst Ulrich Dinkelaker

auf einem postkartengroßen Portraitfoto, mit sehr schöner Tintensignatur " U. Dinkelaker Oberst. ", kleiner Kleberest rückseitig sonst Zustand 2.
Ulrich Dinkelaker bekam als Kommandeur des Art.-Regt.(mot.) 36 am 9.12.1943 das Ritterkreuz verliehen.

304879
€ 200,00
1

III. Reich - Originalunterschrift von dem Gauleiter von Düsseldorf Friedrich Karl Florian

auf seinem Personalbogen für sich und seiner Ehefrau Editha geb. Krage, mit sehr schöner Kopierstiftsignatur " Friedrich Karl Florian ", gelocht gebrauchter Zustand.
304386
€ 200,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberleutnant Ekkehard Kylling-Schmidt

auf einer Propaganda-Postkarte aus der Serie " Ritterkreuzträger des Heeres ", mit sehr schöner Tintensignatur " Ekkehard Kylling-Schmidt 25.3.44.", ungelaufen, Zustand 3.
303872
€ 75,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Oberleutnant Ekkehard Kylling-Schmidt

auf seiner Hoffmann-Postkarte R 171, mit sehr schöner Tintensignatur " Ekkehard Kylling-Schmidt ", ungelaufen, Zustand 2/2-.
303867
€ 140,00
2

Heer - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger General der Kavallerie Georg Stumme

auf farbiger Postkarte nach einem Gemälde von Franz Graf, mit sehr schöner Tintensignatur " Stumme General der Panzertruppe ", ungelaufen, Zustand 2.
Georg Stumme war ein deutscher Offizier, zuletzt General der Panzertruppe und Oberbefehlshaber der Deutsch-italienischen Panzerarmee im Zweiten Weltkrieg und ist am 24.10.1942 bei El Alamein gefallen.
303827
€ 280,00
2

Luftwaffe - Originalunterschrift von Ritterkreuzträger Major Wolfgang Falck

auf farbiger Willrich Propaganda-Postkarte, mit schöner Tintensignatur " Falck Oberst i. .. 13.II.44 ", rückseitig an einen Schüler beschriftet, Zustand 2-.
303630
€ 100,00
2
302975
€ 120,00
2