Hannover

all articles 6
last 4 weeks 4
last 2 weeks 3
last week 3

Königreich Hannover - Helm Modell 1843 für Offiziere der Garde du Corps

Um 1860/66. Helmglocke aus poliertem Stahl mit vergoldeten Messing-Montierungen, getreppter Vorderschirm, mit Einfassungen aus Messing. Großer aufgelegter Stern des St. Georg-Ordens von Hannover, mit Devise "Nunquam Retrorsum", darunter mit aufgelegtem Bandeau "Peninsula - Garzia Hernandez - Waterloo". Gewölbte Schuppenketten an Rosetten, rechts die große hannoversche Kokarde in Metallausführung. Messingkreuzblatt mit verschraubter Messingspitze. Innen mit weinrotem Lederfutter mit Samteinfassung, gelaschtes Lederfutter, der Vorderschirm grün lackiert, der Hinterschirm mit Lederfutter. Größe 57. Sehr schön erhaltener Helm mit nur sehr leichten Tragespuren. Zustand 2. 
Extrem selten, seit über 30 Jahren das 1. Mal bei uns im Angebot.
Das Königreich Hannover verfügte von 1816 bis zur Auflösung seiner Armee 1866 über ein Regiment Garde du Corps. Es war in einem 1736 zur Kaserne umgebauten Maultierstall am Königsworther Platz in Hannover untergebracht. Nach der preußischen Annexion von 1866 lag dort das Königs-Ulanen-Regiment in Garnison.



389330
€ 12.500,00

Königreich Hannover Supraweste für einen Offizier im Garde du Corps

Um 1860. Rote Wollweste mit weißen Vorstößen, der Saum und die Armauschnitte gefältet, umlaufend silbernem Bortenbesatz, auf Brust und Rücken aufgelegt der Gardestern in Form des St. Georgs-Ordens aus Silberstickerei mit farbigem Medaillon. Innen mit hellem Leinenfutter. Sehr schöner, farbfrischer Erhaltungszustand. Zustand 2.

Sehr selten! Weltweit sind nur drei Exemplare einer Supraweste für Offiziere bekannt. Dieses stammt aus dem Königshaus Hannover und wurde im Oktober 2005 bei der Sotheby's Auktion auf der Marienburg bei Hildesheim versteigert.





374395
€ 15.000,00

Königreich Hannover Helm für einen Fähnrich im 1. Regiment Königs Dragoner

um 1833. Hoher Raupenhelm in Offiziersqualität, komplett mit allen Beschlägen in vergoldeter Ausführung. Der helmkorpus aus schwarzem Leder. Vorn hoher Schild, umlaufend mit geprägtem Eichenlaubdekor, im Zentrum aufgelegt in Neusilber der gekörnte Stern des Hausordens mit Schwertern, darunter das große Bandeau „Peninsula – Waterloo – El Bodon“ mit Lorbeerdekor. Gewölbte Schuppenketten, seitlich mit Löwenköpfen. Seitlich mit Messing Hiebspangen in "Schlangenform". Oben mit schwarzem Lederkamm mit hoher gewebter Wollraupe, vorn mit aufgesetztem Löwenkopf aus vergoldetem Messing. Innen mit genähtem Futter in Offiziersausführung. Innen die Helmglocke mit grauem Filz ausgekleidet, mit großem Papieretikett des Herstellers von C. A. Wagner, Hof-Hutmacher, Hannover. Auf der Unterseite des Vorderschirms mit Stempel. Getragener Helm in gutem Zustand.
Der Helm wurde nur bis 1838 getragen. Extrem selten, das erste Stück, welches wir in über 30 Jahren anbieten können !


297332
€ 12.500,00

Königreich Hannover Supraweste für Mannschaften Garde du Corps um 1860

mit beidseitigem Bruststern des St. Georg Ordens, rote Wollweste mit umlaufender weißer Borte, aufgelegter Bruststern mit handgesticktem Zentrum in Mannschaftsausführung, seitlich mit Haken zum verschliessen, oben ein Haken beschädigt, innen helles Leinenfutter, im farbfrischen leicht getragenen Zustand
Dieses Stück stammt von Schloss Marienburg aus der Auktion von Sotheby`s des Königlichen Hauses Hannover.
312917
€ 3.500,00
9

Königreich Hannover Tschako für Subalternoffiziere der Linien-Infanterie-Regimenter

um 1860. Hoher schwarzer Filztschako mit Nadelfilzbezug. Komplett mit aufgelegtem Tschako Emblem: das springende Pferd im gekrönten Lorbeerkranz, darunter das Bandeau "8. Juni Waterloo 1813", Oben umlaufende Silberborte für Subalternoffiziere. Das Feldzeichen fehlt, innen ohne Futter. Getragen, Zustand 3.
Ein Dachbodenfund, noch unberührt.
294798
€ 1.450,00

Königreich Hannover Tschako für Mannschaften der Dragoner-Regimenter

Ausführung 1838 - 1849. Hoher Tschako aus schwarzem Filz, der Deckel, Mützenschirm und Einfassung aus schwarzem Lackleder. Vorne große Metallkokarde, einteilig geprägt mit Agraffe, schwarz/gelb. Darüber das alte Feldzeichen aus Holz, schwarz/gelb lackiert. Dunkelblauer Behang aus Wolle mit 2 Spiegeln und Quasten. Schwarzer Kinnriemen aus Lackleder, seitlich mit Rosetten aus Messing mit geprägten Granaten. Innen mit beschädigtem Lederfutter. Getragenes Stück, noch ungereinigt, in unberührtem Originalzustand. Sehr selten.
208651
€ 2.100,00