Bayern

all articles 78
last 4 weeks 21
last 2 weeks 13
last week 9
5

Königreich Bayern Paar Epauletten für Kronprinz Rupprecht von Bayern als Inhaber des 2. Infanterie-Regiments Kronprinz

Standort München, um 1914. Große Ausführung, die Felder mit ponceauroten Tuch, silberne Litzen mit blauen Durchzügen, goldene Monde, starre silberne Kantillen, aufgelegt die Marschallstäbe in der besonderen bayerischen Ausführung, darüber der 1894 verliehene "Kurhut" und darunter die dazugehörige Chiffre «ME», mit roten Tuchunterlagen. Leicht getragen. Zustand 2.

Ein Objekt von musealer Bedeutung! Traditionsgemäß war der bayerische König Inhaber des Leib- und des 1. Infanterie-Regiments während der Kronprinz jeweils Inhaber des 2. Infanterie-Regiments "Kronprinz" war. Mit der Thronbesteigung des Vaters von Rupprecht von Bayern König Ludwig III. im November 1913 wurde er offiziell zum Kronprinzen von Bayern und wurde somit am 5. November zum Inhaber des Regiments "Kronprinz". Bei Ausbruch des Ersten Weltkrieges übernahm Rupprecht von Bayern am 2. August 1914 den Oberbefehl über die deutsche 6. Armee, die an der Westfront in Lothringen aufmarschierte.
 
455084
9.000,00
5

Bayern Kartuschkasten und Paradebandolier für Offiziere der Kavallerie

Um 1910. Kartuschkasten mit versilbertem Deckel und aufgelegtem plastischem Bayerischen Wappen, rückseitig rotes Leder. Dazu das Bandolier, Silbertresse mit 3 blauen Durchzügen und Silberbeschlägen, die Unterseite aus rotem Leder. Zustand 2.
465655
1.250,00
5

Bayern Paar Epauletten Modell 1848 für Offiziere im Jäger

Geschuppte Messingauflagen mit Volutenverzierung am oberen Ende, die Monde als zweiköpfige Schlange, grüne Tuchunterlage, mit Schlaufen. Im originalen Karton. Zustand 2.
451836
450,00
2

Königreich Bayern Paar Epauletten Modell 1848 für Mannschaften Infanterie

Geschuppte Messingauflage, die Monde als zweiköpfige Schlange, rote Tuchunterlage, umlaufend gelbe Kordel, mit Lederschlaufe. Zustand 2.
437374
250,00
2

Bayern Einzel Schulterstück für einen Feldunterarzt .

Um 1912. Dunkelblaues Tuch mit silbernen Litzen und blauen Durchzügen, goldener Äskulap-Stab, rote Vorstöße und dunkelblaue Tuchunterlage, Zustand 2 .
284018
70,00
2

Bayern Paradeschärpe für Offiziere

43 mm breite Silbergespinstbinde mit blauen Durchzügen, 2 Troddel mit silbernen und blauen Kantillen, der Verschlußhaken fehlt. Nur leicht getragen, Zustand 2+.
227461
250,00
3

Bayern Paar Epauletten für einen Generalleutnant

um 1890. Große Ausführung, die Felder aus silbernem Waffeltuch, silberne Monde, starre silberne Kantillen, rotes Tuchfutter. Deutlich getragen, Zustand 2.
257236
1.200,00
3

Königreich Bayern Paraderabatte für den «Chevauleger Stamm» im 4. Chevaulegers-Regiment König 

Standort Augsburg, um 1900. Die Paraderabatte aus ponceau-rotem Tuch mit dunkelblauer Tuchunterlage, auf der linken Brust mit zwei Schleifen für Orden/Auszeichnungen. Innen mit Trägeretikett «Chevauleger Stamm IV. Chevau-leger-Reg. 2. Esk.». Sehr schön erhalten. Zustand 2.
465589
350,00
2

Bayern Paar Schulterstücke für einen Stabsveterinär

Um 1910. Silbergeflecht mit blauen Durchzügen auf karmesinroten Tuchunterlagen mit Schlaufen, aufgelegt je zwei goldene Rangsterne und die "Schlange". Zustand 2.
455341
150,00
3

Königreich Bayern Paradeschärpe für Offiziere

Um 1910. Silbergespinstbinde mit blauen Durchzügen, 2 Troddel mit silbernen und blauen Kantillen, mit beiden Schließen. Verstellbar, Umfang bis ca. 98 cm. Zustand 2
458474
200,00
2
150,00
3

Bayern Paradeschärpe für Offiziere

Um 1910. Silbergespinstbinde mit blauen Durchzügen, 2 Troddel mit silbernen und blauen Kantillen, mit beiden Schließen. Verstellbar, Umfang bis ca. 103 cm. Zustand 2
411400
200,00
2
341988
120,00
5

Bayern Paradeschärpe für Offiziere

50 mm breite Silbergespinstbinde mit blauen Durchzügen, 2 Troddel mit silbernen und blauen Kantillen, der Verschlußhaken fehlt. Nur leicht getragen, Zustand 2+.
311074
250,00
2

Bayern Paar Epauletten für einen Hauptmann im 7. Feldartillerie-Regiment Prinzregent Luitpold

Standort München. Um 1900. Getragen, die Tuchunterlagen mit stärkeren Mottenschäden. Zustand 2-3.
454394
300,00
2

Bayern Paar Schulterstücke für einen Polizeibeamten

Um 1900. Silbergeflecht mit blauen Durchzügen auf schwarzem Stoff und blauer Tuchunterlage mit Schlaufen und Tragehaken. Zustand 2.
423730
90,00
2

Bayern Einzel Epaulette für Mannschaften 1. Ulanen-Regiment Kaiser Wilhelm II., König von Preußen

Standort Bamberg, um 1900. Leichte Trage- und Alterungsspuren. Zustand 2-.
410765
140,00
4

Bayern Kartuschkasten für Offiziere der Feldartillerie

um 1910. Kleiner Kartuschkasten mit vergoldetem Deckel und aufgelegtem plastischem Bayerischen Wappen, rückseitig rotes Leder. Leicht getragen, Zustand 2+.
284592
900,00
2

Bayern Paar Schulterstücke für einen Feldunterarzt .

Um 1912. Dunkelblaues Tuch mit silbernen Litzen und blauen Durchzügen, goldener Äskulap-Stab, rote Vorstöße und dunkelblaue Tuchunterlage, Zustand 2 .
284020
160,00
6

Königreich Bayern karmesinrote Paraderabatte für Mannschaften im 2. Chevaulegers-Regiment Taxis

Standort Regensburg. Kammerstück 1899. Die Paraderabatte aus karmesinroten Stoff mit braunem Leinenfutter mit Kammerstempel «2. Chev. R. 3E.1899 I». Etwas getragen, leichte Mottenspuren. Zustand 2.

Die karmesinrote Paraderabatte wurde auch im 1. Chevaulegers und 1. und Ulanen-Regiment getragen.
465202
350,00
3
442355
450,00
4

Bayern Kartuschkasten für Offiziere der Feldartillerie

um 1910. Kleiner Kartuschkasten mit vergoldetem Deckel und aufgelegtem plastischem Bayerischen Wappen, rückseitig rotes Leder. Leicht getragen, Zustand 2+.
437315
850,00
3

Bayern Bandolier mit Trauerflor für Offiziere im 1. Schweren Reiter Regiment aus dem Besitz Freiherr Kress von Kressenstein

München, um 1902. Bandolier mit Silbergespinst, versilberte Beschläge, rote Tuchunterlage. Über dem Bandolier vernähter schwarzer Trauerflor anlässlich des Todes des Prinzregenten Luitpold 1912. Leicht getragen, Zustand 2+. 
305577
450,00
2

Königreich Bayern Einzel Schulterstück für einen Leutnant im 12. Infanterie-Regiment Prinz Arnulf

Standort Neu-Ulm, um 1900. Rote Tuchunterlage. Mit Schlaufe. Zustand 2.
377860
60,00

Bayern Kartuschkasten und Paradebandolier für Offiziere der Feldartillerie

Um 1900. Großer Kartuschkasten mit vergoldetem Deckel und aufgelegtem plastischem Bayerischen Wappen, rückseitig rotes Leder, der Verschlussknopf fehlt. Dazu das Bandolier, Goldtresse mit 3 blauen Durchzügen und vergoldeten Beschlägen, die Unterseite aus rotem Tuchfutter. Leicht getragen, Zustand 2.
319562
1.100,00
2

Bayern Messingbeschlag für ein Offizierszaumzeug, um 1810

Messingbuckel mit gekröntem Monogramm "MJ", Höhe 70 mm. Gebrauchspuren, Zustand 2. Wahrscheinlich für die Kandare.
196771
150,00
2

Bayern 1. Weltkrieg Paar Schulterstücke feldgrau für einen Leutnant im 1. Reserve-Infanterie-Regiment

Um 1916. Weiße Tuchunterlage, zum Einnähen, Auflagen Eisen feldgrau getönt. Leicht unpaarig. Zustand 2.
366034
120,00
2

Bayern Bruststern zur Supraweste der Leibgarde der Hartschiere

Großer Metallfaden handgestickter Bruststern, im Zentrum rotes Samtfeld mit Wahlspruch. Durchmesser 29 cm. Rückseitig mit 4 Befestigungslaschen. Getragenes Stück mit Altersspuren, Zustand 2. Sehr selten.
325854
1.450,00
2

Bayern Einzel Epaulette für einen Beamten der Verwaltung

um 1900. Das Feld aus dunkelblauem Samt, gepresster Mond, mit aufgelegtem Bayerischen Wappen. Leicht getragen, Zustand 2.
296315
150,00
7

Bayern Paar Epauletten für einen Generalmajor z.D.

um 1910. Große Ausführung, die Felder aus silbernem Waffeltuch, goldene Monde, starre silberne Kantillen, rotes Tuchfutter. Die Silberlitze mit 3 durchlaufenden blauen Streifen für Generale zur Disposition. Komplett mit den Schulterknöpfen, im original Karton. Nur leicht getragen, auf der Unterseite im roten Futter leichte Mottenschäden. Zustand 2.
285673
1.500,00
2

Bayern Helmemblem für die Pickelhaube Offiziere

Kleine Ausführung ab 1914. Buntmetall vergoldet mit aufpolierten Kanten und durchbrochen gearbeiteter Krone. Rückseitig mit zwei aufgelöteten Schrauben. Durchmesser ca. 11.4 cm. Zustand 2.
458087
200,00
5

Bayern Kartuschkasten und Paradebandolier für Offiziere der Kavallerie

Um 1890. Großer Kartuschkasten mit versilbertem Deckel und aufgelegtem plastischem Bayerischen Wappen, rückseitig rotes Leder. Dazu das Bandelier, Silbertresse mit 3 blauen Durchzügen und Silberbeschlägen, die Unterseite aus rotem Tuchfutter. Leicht getragen, das Tuchfutter des Bandoliers mit drei Mottenlöchern, die Lederzunge am Deckel abgerissen. Zustand 2-.
437310
1.250,00
3
90,00
9

Bayern Paar Epauletten für Forstbeamte aus der Zeit der Regentschaft Maximilian II. (1848-1864)

Feine Goldstickerei, im Zentrum die gekrönte Chiffre "M" auf hellgrünen Samtfeldern. Dunkelgrüne Tuchunterlage, komplett mit Schulterknöpfen, im original Kasten. Zustand 2.
305027
550,00
2
150,00
4

Bayern Paradeschärpe für Offiziere

Silbergespinstbinde mit blauen Durchzügen, 2 Troddel mit silbernen und blauen Kantillen. Im Karton. Zustand 2
401029
250,00

Bayern Kartuschkasten und Paradebandolier für Offiziere der Kavallerie

um 1910. Kartuschkasten mit versilbertem Deckel und aufgelegtem plastischem Bayerischen Wappen, rückseitig rotes Leder. Dazu das Bandelier, Silbertresse mit 3 blauen Durchzügen und Silberbeschlägen, die Unterseite aus rotem Tuchfutter. Leicht getragen in gutem Zustand.
74224
1.000,00
2

Königreich Bayern Paar Sergeantenknöpfe in Gold

Um 1900. Vergoldet, Durchmesser 3.05 cm. Ungetragen, auf dem original Verkaufs-Karton. Zustand 2++.
450306
150,00
2

Bayern Ringkragen für Offiziere, Modell 1837

Versilberter Ringkragen, die Auflagen Messing vergoldet, rückseitig mit bayerisch-blauer Tuchabdeckung. Leicht getragen in gutem Zustand.
Der Ringkragen wurde bis 1873 getragen.
231806
750,00
2

Bayern Schulterklappen für Mannschaften feldgrau im Königlich Bayerischen Infanterie-Regiment „König“ Nr. 1

Standort München, um 1900. Ausführung für den Mantel. Nicht paarig, mit Schlaufen, Zustand 2.
248851
150,00
3

Königreich Bayern Paar Schulterstücke für Ritter des Militärischen Haus-Ritter-Orden vom Heiligen Georg 

um 1890. Gold geflochtene Schulterstücke mit aufgelegtem Georgstern in Silberer Stickerei, auf roter Tuchunterlage. Leicht getragen, Zustand 2. Selten.
326139
400,00
2

Bayern Paar Schulterstücke für einen Major der Infanterie

große Schwere Ausführung um 1870. Schweres Silbergeflecht mit blauen Durchzügen, auf roter Tuchunterlage. Die ehemaligen Auflagen fehlen. Deutlich getragen, Zustand 2-.
203495
125,00
5

Bayern Paar Epauletten für einen Generalleutnant

um 1910. Große Ausführung, die Felder aus silbernem Waffeltuch, silberne Monde, starre silberne Kantillen, rotes Tuchfutter. Stärker gealtert. Zustand 3.
380636
950,00
2

Bayern Paar Epauletten für einen Oberarzt

im Range eines Oberleutnant, um 1900. Zustand 2.




351704
350,00
5

Bayern Paradeschärpe für Offiziere

Silbergespinstbinde mit blauen Durchzügen, 2 Troddel mit silbernen und blauen Kantillen. Für Umfang bis 90-111 cm. Im original Lieferkarton. Zustand 2
386090
250,00
2

Königreich Bayern Paar Gefreitenknöpfe

Um 1900. Vergoldet, Durchmesser 2.475 cm. Ungetragen, auf dem original Verkaufs-Karton. Ungetragen, Zustand 2++.
450308
120,00
2
120,00
2

Bayern 1. Weltkrieg Paar Schulterstücke feldgrau für einen Feldunterarzt 

Um 1916. Blaues Tuch mit silbernen Litzen und blauen Durchzügen, goldener Äskulap-Stab, lichtgraue Tuchunterlage, Zustand 2 .
423304
160,00
2

Bayern Ringkragen für Offiziere Modell 1837

Um 1860/70. Buntmetall versilbert mit Messingauflagen, das blaue Tuch auf der Rückseite fehlt. Leicht getragen in gutem Zustand.

Der Ringkragen wurde bis 1873 getragen.
386043
650,00
4

Bayern Paar Epauletten für einen Beamten 

Um 1900. Rote Felder mit aufgelegten Bayerischen Wappen, goldene Monde, Litzen und Kantillen, die Litzen mit blauen Durchzügen, schwarze Tuchunterlage. Zustand 2-.

379779
250,00
2

Bayern Einzel Schulterstück für einen Leutnant im 3. Infanterie-Regiment Prinz Karl von Bayern 

Um 1916/17. Weiße Tuchunterlage. Zustand 2.

Der Namenszug "PK" wurde erst ab dem 31.3.1916 getragen.
365836
150,00
2

Bayern 1. Weltkrieg Einzel Schulterstück feldgrau für einen Unterarzt

Um 1916. Silberne Litzen mit blauen Durchzügen, feldgrauer Äskulap-Stab, blaue Tuchunterlage, zum Einnähen. Die Tuchunterlage mit Mottenlöchern. Zustand 2. 
423318
90,00
2

Bayern Paar Schulterstücke für einen Hauptmann im 19. Infanterie-Regiment König Viktor Emanuel III. von Italien

Standort Erlangen, um 1910. Rote Tuchunterlage, zum Einnähen. Kleine Mottenlöcher. Zustand 2.
346741
110,00
3

Bayern - Säbelkoppel für Offiziere der Landwehrkavallerie

Um 1870. Geschwärztes Leder mit Messingbeschlägen und Löwenkopfverzierungen, s-förmiger Verschlusshaken. Zustand 2.








451787
400,00
2

Bayern Paar Epauletten für hohe Staatsbeamte

Paar Epauletten für einen Ministerialdirigenten etc. in der Ausführung der Regentschaft des Prinzregenten bis 1914. Silberstickerei, mit Krone auf Silbertuch, starre Kantillen. Dunkelblaue Tuchunterlage. Getragen, Zustand 2.
351983
850,00
2
350,00
2

Bayern Paradeschärpe für Offiziere

Um 1900. Silbergespinstbinde mit blauen Durchzügen, 2 Troddel mit silbernen und blauen Kantillen, mit beiden Schließen. Zustand 2
400384
200,00
2

Bayern Einzel Schulterstück für einen Oberstleutnant der Infanterie

Alte Ausführung um 1870. Schweres Geflecht aus silberner Kantschnur mit blauen Durchzügen, rote Unterlage, auf der Unterseite mit Schlaufe. Getragen, Zustand 2.
380095
90,00
2

Bayern Einzel Schulterstück für einen Stabsveterinär

Um 1910. Karmesinrote Tuchunterlage. Getragen, Zustand 2-.
366757
75,00
2

Königreich Bayern Einzel Schulterstück für einen Hauptmann im 3. Feldartillerie-Regiment Prinz Leopold 

Standort Grafenwöhr, um 1914. Rote Tuchunterlage, getönte Auflagen. Getragen, Zustand 2.
367020
60,00
5

Bayern Einzel Epaulette für Mannschaften im 1. Ulanen-Regiment Kaiser Wilhelm II., König von Preußen; 3. Eskadron

Standort Bamberg, um 1890. Karmesinrotes Tuch, gelbe Monde. Etwas angeschmutzt, ein Mottenloch. Zustand 2-.
356585
150,00
9

Bayern Kartuschkasten und Paradebandolier für Offiziere der Feldartillerie

um 1900. Großer Kartuschkasten mit vergoldetem Deckel und aufgelegtem plastischem Bayerischen Wappen, rückseitig rotes Leder. Dazu das Bandolier, Goldtresse mit 3 blauen Durchzügen und vergoldeten Beschlägen, die Unterseite aus rotem Tuchfutter. Leicht getragen, eine der beiden Lederzungen des Bandoliers beschädigt. Zustand 2.
415508
1.150,00
2
365560
90,00
2

Bayern Paar Epauletten für einen Oberapotheker

um 1900. Karmesinrote Samtunterlage und silberne Monde. Zustand 2.
362892
350,00
2

Bayern große silbernes Helmemblem für eine Pickelhaube 

Um 1910, nach 1918 mit der Übernahme in die vorläufige Reichswehr mit entfernter Krone, Rückseitig mit 2 Befestigungschrauben. Zustand 2.



446290
80,00
2
365598
90,00
3

Bayern Einzel Schulterstück für einen Beamten im Kriegsministerium im Range des Kanzleirats

Um 1910. Dunkelblaue Samtunterlage mit Schleife. Getragen, Zustand 2.
366832
90,00
2

Replik (!): Bayern Helmemblem für die Pickelhaube 

Durchmesser 11.2 cm. Zustand 2. 
458199
50,00
2

Bayern Militär-Intendantur Einzel Epaulette für einen Sekretär

Um 1890. Silbernes Feld, silberne Litzen mit blauen Durchzügen, silberner Mond, goldener Rangstern und Beamtenwappen, dunkelblaue Samtunterlage. Zustand 2+.
414635
220,00
3

Bayern Einzel Schulterstück für einen Leutnant im 9. Infanterie-Regiment Wrede

Standort Würzburg, um 1910. Rote Tuchunterlage mit Schlaufe. Zustand 2.
366398
60,00
2

Bayern Kassenwesen Paar Epauletten für einen Zahlmeister II. Klasse

Im Range eines Leutnants, Ausführung von 1854-1868. Die Silberlitzen noch ohne die blauen Durchzüge, diese wurden 1889 eingeführt. Getragen, Zustand 2.
414645
450,00