Württemberg

all articles 17
last 4 weeks 5
last 2 weeks 5
last week 1
9

Königreich Württemberg Waffenrock für einen Gefreiten im Dragoner-Regiment König (2. Württembergisches) Nr. 26

Standort Stuttgart. Kammerstück um 1910. Der Rock aus hellblauem Tuch mit gelbem Stehkragen, Ärmelaufschlägen und Vorstoß an der Brustleiste, neusilberne Knöpfe, auf den Schultern Knöpfe der 2. Eskadron, ohne Schulterklappen, am Kragen die Wappenknöpfe für den Gefreiten. Innen mit weißem und olivgrünem Leinenfutter, im Futter schöner Kammerstempel «D.R. 26 gb XIII». Der Kragen rechts mit Mottenlöchern, auf der rechten Schulter hinten ein kleines Loch, diverse kleine zeitgenössische Ausbesserungen. Zustand 2-.
463351
750,00

Württemberg Pickelhaube für einen Steueraufseher

Um 18890. Hoher, schwerer Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen in neusilberner Ausführung. Vorne das württembergische Wappen, gewölbte Schuppenketten an Rosetten, rechts die württembergische Landeskokarde, Teller mit Kugelkopfschrauben, der Hals mit einfachem Perlring, abnehmbare Spitze, mit Hinterschiene. Innen mit gelaschtem Lederfutter, auf dem Nackenschirm handschriftlich die Größe «57». Zwei fabrikmäßig zusätzliche Löcher unter dem Emblem, wahrscheinlich zur Belüftung. Zustand 2
450017
1.650,00
7

Württemberg Schirmmütze für Offiziere Infanterie

Um 1910. Elegante hohe Schirmmütze aus dunkelblauem Tuch mit rotem Vorstoß und Mützenbund, schwarz lackierter Schirm, beide Kokarden. Innen mit hellem Lederschweißband und Seidenfutter, das Futter mit Stempel «Collection Larcade». Größe 54. Der Deckel mit Mottenspuren. Zustand 2-.
449064
420,00
9

Württemberg Tellermütze für Mannschaften Artillerie, Pioniere

Um 1900. Blaues Tuch mit roten Vorstößen und schwarzem Bund, beide Kokarden. Innen mit braunem Schweißband und rotem Wachstuchfutter mit Hersteller "Uniformmützen Miliaireffecten Joh. Hiller Cannstatt b.d. Kaserne". Größe 57. Mit leichten Mottenschäden. Zustand 2-.
433309
350,00
7

Württemberg Pickelhaube für Offiziere im Grenadier-Regiment Königin Olga (1. Württembergisches) Nr. 119

Standort Stuttgart, um 1910. Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen in versilberter Ausführung. Das Helmemblem versilbert mit aufpolierten Kanten. Silberner Kreuzblattbeschlag mit abnehmbarer Spitze, vergoldete Sternschrauben. Vergoldete gewölbte Schuppenketten an silbernen Rosetten, komplett mit beiden Kokarden. Innen braunes Schweißleder und grünes Ripsfutter. Der Vorderschirm innen grün gefüttert, der Nackenschirm rot.Größe 53. Getragener Helm mit Alterungsspuren. Zustand 2-.
432831
2.100,00
9

Württemberg Pickelhaube für einen Einjährig Freiwilligen im Grenadier-Regiment Nr. 119 oder 123

Um 1910. Leichter Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen in silberner Ausführung. Vorne das württembergische Emblem, offiziersmäßig mit aufpolierten Kanten. Ledersturmriemen an Knopf 91, mit beiden Kokarden in Mannschaftsausführung. Der Teller mit Kugelkopfsplinten, Hals ohne Perlrand, die Spitze abnehmbar. Die Nackenschiene ohne Lüftungsschieber. Innen mit braunem Lederschweißband und roséfarbenem Ripsfutter. Der Vorderschirm grün, der Nackenschirm rot gefüttert. In der Glocke handschriftlich die Größe "55 1/2". Zustand 2+.
Ein besonders schöner Helm.
432804
2.400,00
6

Württemberg Krätzchen für Mannschaften der Reserve-Artillerie

um 1897. Dunkelgrün mit rotem Mützenbund und Vorstößen, komplett mit beiden Kokarden. Innen mit braunem Schweißleder. Größe ca. 54. Getragen, das Krätzchen hat kleinere Mottenlöcher. Zustand 2.
277140
350,00
7

Württemberg Feuerwehrhelm

Um 1900. Lederhelm mit Messingkamm, vorne als Emblem in Messing aufgelegt Helm mit Axt und Beil, Lederkinnriemen an Messingknöpfen. Innen mit gelaschtem Lederfutter. In der Glocke zwei Plaketten mit dem Hersteller "J. G. Lieb Biberach a.d. Riss". Größe 57. Zustand 2.
432687
350,00
7

Württemberg Pickelhaube für Offiziere in den Grenadier-Regimentern Nr. 119 oder 123

Standort Stuttgart/Ulm, um 1913. Helm aus Vulkanfiber, komplett mit allen Beschlägen in versilberter Ausführung. Das Helmemblem "frostig" versilbert, mit silbernem Kreuzblattbeschlag mit abnehmbarer Spitze, vergoldete Sternschrauben und vergoldete flache Schuppenketten an Rosetten, komplett mit beiden Kokarden. Innen braunes Schweißleder, seitlich mit gedrucktem Hersteller "Depaheg Patent" und Quadriga, Seidenfutter, Größe 54. Der Vorderschirm innen grün gefüttert, der Nackenschirm rot. Leichte Alterungsspuren, Zustand 2.
297939
2.700,00

Württemberg Pickelhaube für einen Militär-Intendanten

um 1914. Eleganter Helm aus Vulkanfiber, komplett mit allen Beschlägen in versilberter Ausführung. Vorne das württembergische Emblem frostig versilbert. Silberner Kreuzblattbeschlag mit hoher eleganter Spitze, vergoldete Sternschrauben. Als Eigenmächtigkeit eine versilberte gewölbte Schuppenkette an silbernen Rosetten, beide Kokarden. Innen mit hellem Lederschweißband und grünem Seidenripsfutter, das Futter etwas verschlissen. Größe 55. Zustand 2.
Ein sehr schöner Helm.
428728
3.200,00
9

Württemberg Krätzchen für den Fahrer Burkhard in der 6. Batterie des FAR 29

Standort Ludwigsburg. Eigentumsstück, um 1890. Dunkelblaues Tuch, schwarzer Mützenbund und rote Vorstöße. Vorn die württembergische Kokarde, noch ohne die erst 1897 eingeführte Reichskokarde. Ohne Schweißband, braunes Seidenfutter mit Hersteller "G. Maisch Seestrasse v1b Ludwigsburg", darunter Trägeretikett "Fahrer Burkhard 6. Batterie 2. Württ. Feld-Art. Regt. No. 29 Prinz-Regent Luitpold v. Bayern". Größe 53. Getragen, das Schweißleder fehlt leider. Zustand 2-.
326754
300,00
9

Württemberg Pickelhaube für einen oberen Militärbeamten

Um 1900. Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen in silberner Ausführung. Vorn das frostig versilberte württembergische Emblem mit aufpolierten Kanten, rückseitig fehlt dem Emblem eine der Schraubstollen, Kreuzblattbeschlag mit goldenen Sternen und nicht abnehmbarer Spitze, gewölbte Schuppenketten an Rosetten, beide Kokarden, die württembergische Landeskokarde in der gefalteten Ausführung. Innen mit hellbraunem Lederschweißband und hellem Futter, der Vorderschirm grün gefüttert, der Nackenschirm ungefüttert. Größe 56. Auf der Hinterseite des Helmes der Lack mit kleinen Sprüngen und kleinen Abplatzungen, Zustand 2.








319603
2.500,00

Württemberg Pickelhaube für einen Unteroffizier mit Portepee bzw. Einjährig-Freiwilligen der Infanterie

Um 1910. Lederhelm in Offiziersqualität, komplett mit allen Beschlägen. Vorn das vergoldete Helmemblem in Offiziersqualität vergoldet, die Kronen durchbrochen gearbeitet. Flache Schuppenketten an Rosetten, beide Kokarden in Mannschaftsausführung. Die Nackenschiene offiziersmäßig ohne Lüftungsschieber. Die hohe Spitze abschraubbar, der Hals mit Perlring, der Teller mit Kugelkopfschrauben. Innen mit braunem Lederschweißband mit Prägung "Mars-Paten" und rotbraunem Ripsfutter. Die Schirme nicht gefüttert. In der Glocke handschriftlich die Größe "56". Fast neuwertiger Zustand - "in mint condition".
In dieser Qualität nur selten zu finden.
432806
2.400,00

Württemberg Tschako für Mannschaften im Königlich Preußischen Telegraphen-Bataillon Nr. 1, Württembergisches Detachement 1. Bataillon 4. Kompanie

Tschako in Kammerqualität. Schwarzer Lederkorpus, komplett mit allen Beschlägen. Vorn der versilberte Stern des Kronen-Ordens, Ledersturmriemen mit vernickelten Beschlägen an Knopf 91, rechts die Reichskokarde, komplett mit dem württembergischen Feldzeichen (diese jedoch eine Eigenanfertigung aus der Zeit). Innen gelaschtes Lederfutter, im Deckel mit Hersteller "A. Wunderlich Berlin", Trägeretikett "Funker F. Schlozer Telegr. Bataillon 1 4. Comp. - WD". (= WD = Württembergisches Detachement). Leicht getragen, Zustand 2.
373091
2.500,00
8

Württemberg Pickelhaube Modell 1867 für Mannschaften im Dragoner-Regiment König (2. Württembergisches) Nr. 26

Standort Stuttgart (Cannstatt), um 1870/80. Schwerer Lederhelm in Kammerqualität, komplett mit allen Beschlägen. Vorne das württembergische Helmemblem in silberner Ausführung, aufgelegt der ebenfalls silberne Stern des Kronen-Ordens. Gewölbte vergoldete Schuppenketten mit silbernen Rosetten an Eisenschrauben, rechts die große württembergische Landeskokarde. Kreuzblattbeschlag mit Kugelschrauben, feste Dienstspitze. Eckiger Vorderschirm mit silberner Schiene. Innen mit gelaschtem Lederfutter, in der Glocke mit Trägeretikett "Dragoner Ris[...]". Größe 54. Das Futter in der Glocke verklebt, Nackenschirm von innen neu verklebt, von außen im Bereich der Naht nachlackiert, die Metallteile gereinigt. Zustand 2.



372210
2.200,00

Württemberg Pickelhaube für Offiziere der Feldartillerie-Regimenter Nr. 13, 29, 49 und 65

um 1914. Eleganter Helm aus Vulkanfiber, komplett mit allen Beschlägen in vergoldeter Ausführung. Kreuzblattbeschlag mit abnehmbarer Kugel für die Artillerie. Gewölbte Schuppenketten mit beiden Kokarden. Innen hellbraunes Schweißleder, hinten mit handschriftlichem Trägernamen, grünes Seidenfutter, Größe 54 1/2. Der Helm ist nahezu ungetragen, Zustand 1a.

In dieser Qualität gibt es nur einen Helm auf 100 Stück, nur ganz selten zu finden !
465488
3.000,00

Württemberg Pickelhaube für Offiziere im Dragoner-Regiment König (2. Württembergisches) Nr. 26 in Paradeausführung

Standort Cannstatt, um 1910. Eleganter Lederhelm, komplett mit allen Beschlägen in versilberter Ausführung. Das Helmemblem versilbert mit aufpolierten Kanten, mit aufgelegtem Stern des Verdienstordens der Württembergischen Krone, das Zentrum fein emailliert, die Emaille tragebedingt gechipt. Silberner Kreuzblattbeschlag mit Paradetrichter mit schwarzem Paradebusch aus Büffelhaar, vergoldete Sternschrauben. Vergoldete gewölbte Schuppenketten an silbernen Rosetten, komplett mit beiden Kokarden. Innen braunes Schweißleder, honigfarbenes Seidenfutter. Größe 55. Der Vorderschirm innen grün gefüttert, der Nackenschirm rot. Zustand 2.





358169
7.000,00