Signatures Imperial till 1933

all articles 30
last 4 weeks 8
last 2 weeks 4
last week 3
2

Fliegerei 1. Weltkrieg - frühes original Foto eines frühen Flugzeugs mit Originalunterschrift eines Flugpioniers

schöne Aufnahme des Flugzeugs, mit Tintensignatur "Kurt Michalowitz auf "Georg Taube", Leipzig 13.IV.14."
Der Flugpionier Michalowitz hatte den Flugschein Nr. 593.
31626
€ 70,00
2

Ina-Marie, Prinzessin von Preussen original signierte Foto-Postkarte

Um 1938. Sehr schönes Familienfoto zusammen mit Ihrem Mann Prinz Oskar von Preussen sowie den 3 Söhnen, mit schönen Tintensignatur.
60011
€ 60,00
3

Weimarer Republik - Originalunterschriften von Reichswehrminister Wilhelm Groener 

auf einer Ernennungsurkunde für einen außerplanmäßigen Oberverwaltungssekretär zum Oberverwaltungssekretär, ausgestellt am 30.10.1929 mit sehr schöner Tintensignatur " Groener "; anbei das Übersendungsschreiben zur Urkunde vom 30.10.1929, ebenfalls mit sehr schöner Tintensignatur " Groener ". Das großformatige Doppelblatt und auch das Schreiben sind in der Mitte gefaltet.
310279
€ 140,00
2

Kronprinz Wilhelm von Preussen - Faksimileunterschrift auf einer Postkarte

, Portrait-Postkarte mit schöner Faksimilesignatur " Wilhelm " und gedruckter Dankeswidmung zum Geburtstag im Mai 1933, Zustand 2.
204237
€ 35,00
1

Reichswehrminister Otto Geßler - Originalunterschrift auf einer Anstellungsurkunde 

für einen Hilfszahlmeister als ausserplanmäßiger Obersekretär, ausgestellt in Berlin am 16.5.1924 mit sehr schöner Tintensignatur " O. Geßler "; gefaltet gebrauchter Zustand.
329241
€ 45,00
2

1. Weltkrieg Fliegertruppe - Originalunterschrift des Pour le Mérite Trägers Oberleutnant Freiherr von Althaus

, auf der Sanke Foto-Postkarte 7751 Deutsche Fliegerhelden, mit sehr schöner Tintenunterschrift " Frhr.v.Althaus ", ungelaufen, Zustand 2.
254921
€ 550,00
2

1. Weltkrieg - Originalunterschrift des Pour le Mérite mit Eichenlaub Trägers Generalleutnant Wild von Hohenborn

auf einen Portraitpostkarte aus dem Liersch & co. Verlag, mit sehr schöner Tintensignatur " Gute Besserung wünscht Wild von Hohenborn Feldlazarett ...9.8.17 " und er hat oben Kriegsminister gestrichen und handschriftlich verbessert " Führer der Gruppe Argonnen ( XVI.A.K.) ", ungelaufen, guter Zustand.
Wild von Hohenborn bekam den Pour le Mérite am 2.8.1915 und das Eichenlaub am 11.10.1918 verliehen.
329768
€ 280,00
2

1. Weltkrieg Fliegertruppe - Originalunterschrift des Pour le Mérite Trägers Hauptmann Oswald Boelcke

auf Sanke-Karte 363, mit sehr schöner Tintensignatur " O.Boelcke Hptm ", ungelaufen, die Karte ist beschnitten sonst aber im guten Zustand.
328117
€ 550,00
2

Fliegerei 1. Weltkrieg - original Foto eines frühen Flugzeugs mit Originalunterschrift eines Flugpioniers

schöne Aufnahme des Piloten in seinem Flugzeug, mit Bleistift-Widmung "Fräulein ... zur freundlichen Erinnerung - Braumüller... 1912".
Der Flugpionier Braumüller hatte den Flugschein Nr. 391.
31627
€ 70,00
2

1. Weltkrieg Fliegertruppe - Faksimileunterschrift des Pour le Mérite Trägers Leutnant Arthur Laumann

auf einer Portraitpostkarte eines Zeichnung des Mannes mit vollem Ordensschmuck tragen, rechts unten datiert 1920, ungelaufen, Zustand 2.
Arthur Laumann (* 4. Juli 1894 in Essen; † 18. November 1970 in Münster) war ein deutscher Offizier der Fliegertruppe und erzielte 26 bestätigte Abschüsse im Ersten Weltkrieg.
Arthur Laumann bekam am 25.10.1918 den Pour le Mérite verliehen.
329769
€ 150,00
2

Herzogtum Sachsen-Lauenburg - Otto von Bismarck - Originalunterschrift auf einem Anstellungsschreiben

für einen Königlichen Regierungs-Assessor, datiert Berlin den 24.2.1868 mit sehr schöner Tintensignatur " v.Bismarck " als Minister für Lauenburg unterzeichnet. Das großformatige Blatt ist im stärker gebrauchten Zustand.
310569
€ 700,00
2

1. Weltkrieg Fliegertruppe - Originalunterschrift des Pour le Mérite Trägers Oberleutnant Max Immelmann

, auf einem Foto in 11 x 15,4 cm, mit sehr schöner Tintensignatur " M. Immelmann "; Zustand 2.
248078
€ 550,00
2

Weimarer Republik / Deutsches Reich, General Friedrich Postkarte, 139 x 89 mm.

Halbporträt in Generalsuniform, angelegte Auszeichnungen, u.a. preussischer Kronenorden 2. Klasse mit Schwertern, Autograph A. Friedrich rückseitige Widmung für einen Hauptmann B. für die Kämpfe in Frankreich.
184454
€ 150,00
2

1. Weltkrieg - Originalunterschrift des Pour le Mérite mit Eichenlaub Trägers Generalleutnant Freiherr Oskar von Watter

auf einer Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, für einen Ersatz-Reservisten der 11.Komp.Großhzgl.Mecklb.Res.Inf.Regt.No.90, ausgestellt am 26.5.1917 mit sehr schöner Tintensignatur " Frhr von Watter " als Königlich württembergischer Generalmajor und Divisions-Kommandeur der 54. Infanterie-Division; gefaltet und rückseitig mit Stoff bezogen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Oskar_von_Watter
252423
€ 150,00
1

1. Weltkrieg - Originalunterschrift des Pour le Mérite mit Eichenlaub Trägers Generalleutnant Freiherr Oskar von Watter

auf einer Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, für einen Kanonier der 4. Batterie Feldartl.-Regt. 108, ausgestellt am 13.12.1917 mit sehr schöner Tintensignatur " Frhr von Watter " als Königlich württembergischer Generalleutnant und Divisions-Kommandeur der 54. Infanterie-Division; gefaltet gebrauchter Zustand.

http://de.wikipedia.org/wiki/Oskar_von_Watter
225255
€ 150,00
2

1. Weltkrieg Fliegertruppe - Originalunterschrift des Pour le Mérite Trägers Oberleutnant Freiherr von Althaus

, Sanke Foto-Postkarte Deutsche Fliegerhelden Nr. 431, mit schöner Tintenunterschrift " Frhr. V. Althaus "; Knickspur, rückseitig beschriftet.
203891
€ 550,00
2

1. Weltkrieg - Originalunterschrift von General Erich Ludendorff

auf einer Bescheinigung zur Aufnahme in den Deutschvolk e.V. für eine Frau vom 12.1.1933, mit sehr schöner Tintensignatur " Ludendorff ", gebrauchter Zustand.
355292
€ 180,00
2

1. Weltkrieg - Originalunterschrift des Pour le Mérite Trägers General der Infanterie Karl Litzmann

auf seiner Hoffmann-Postkarte 101, mit sehr schöner Tintensignatur " Litzmann 1933. ", rückseitig mit Kleberesten sonst Zustand 2.
355282
€ 160,00
5

Originalunterschrift von Friedrich I. - König in Preußen, Markgraf von Brandenburg und Kurfürst des Heiligen Römischen Reiches -, auf einem Patent für einen Rittmeister im Blanckenseeschen Regiment

ausgestellt in Berlin am 18. Juli 1731 mit schöner Tintensignatur " Friedrich ".
Das grossformatige Doppelblatt ist noch komplett mit dem Siegel und Bindfaden, anbei noch die beiden Umschlagseiten, gefaltet gebrauchter Zustand.
345282
€ 850,00
2

Weimarer Republik - Widmung und Originalunterschrift von Tenor Valentin Haller

auf einem großen Foto ( 17,7 x 23,6 cm ) welches ihn mit weiteren Personen vor einem Junkers-Flugzeug zeigt, mit sehr schöner Widmung und Tintensignatur " Herrn Flugkapitän Lieb frdl. zugeeignet ! München am 7.11.32 Valentin Haller ", Zustand 2.

Er begann seine Karriere 1924 in Gera. In Berlin erregte er eine Sensation, als er den Part von Manrico in "Trovatore" sang. Er starb im Alter von nur 43 Jahren an den Folgen einer Wirbelsäulenverletzung.
355362
€ 75,00
2

1. Weltkrieg Kaiserliche Marine - Originalunterschrift von Admiral Ludwig v. Schröder auf einer Briefkarte

9,3 x 14,2 cm, mit geprägtem Flottenstander, handschriftlich an einen Torpedobootskommandanten und sehr schöner Tintensignatur " Ihr alter v. Schröder " unterzeichnet, gelocht sonst Zustand 2.
Ludwig Schröder trat 1871 in die gerade neu entstandene Kaiserliche Marine ein. Er diente als Seeoffizier auf verschiedenen Schiffen.
Mit Beginn des Ersten Weltkriegs wurde Schröder reaktiviert und zum Kommandierenden Admiral in Flandern ernannt. Diese Kräfte waren bereits 1914 in heftige Kämpfe in Flandern verwickelt und nahmen bis 1918 an allen Flandernschlachten teil. Aufgrund seiner entschlossenen Führung in den zum Teil äußerst blutigen Kämpfen wurde Ludwig von Schröder als Löwe von Flandern bekannt. 1921 stiftete der Admiral für diese Truppe das Flandernkreuz.
In der Nachkriegszeit verlangte Belgien seine Auslieferung. Ludwig von Schröder war in den 1920er Erster Vorsitzender des Nationalverbandes Deutscher Offiziere (NVDO).
355380
€ 150,00
2

1. Weltkrieg Kaiserliche Marine - Originalunterschrift von Graf Felix Luckner

auf einem großen Portraitfoto ( 20 x 30 cm ) aus dem Ross-Verlag Berlin, mit sehr schöner Widmung und Tintensignatur " Postrat Shuhlmann hol fast u. vergeb uns nich ! - In treuer Erinnerung Ihr Felix Graf Luckner 11.2.26 ", Zustand 2.
355370
€ 120,00
2

Reichspräsident Paul von Hindenburg - Faksimileunterschrift mit Foto

Dankschreiben zu übersandten Glückwünschen zu seinem Geburtstag, datiert 8.10.1931; anbei ein schönes Portraitfoto in 21 x 28 cm; guter Zustand.
355345
€ 75,00
2

1. Weltkrieg - Originalunterschrift von Frau Mathilde Ludendorff

auf einer Bescheinigung zur Aufnahme in den Deutschvolk e.V. für einen Mann vom 8.10.1933, mit sehr schöner Tintensignatur " i.V. Mathilde Ludendorff ", gebrauchter Zustand.
355296
€ 100,00
2

1. Weltkrieg - Originalunterschrift des Pour le Mérite Trägers Generalleutnant Eberhard von Hofacker

Sehr schönes original Foto in Postkartengröße mit eigenhändiger Unterschrift "von Hofacker Generallt u. Divisions-Komdr.", rückseitig mit handschriftlicher Bemerkung "Geschenk Gen. v. Hofacker 6. Juni 17". Zustand 2+.

Hofacker trat am 29. September 1879 als Fahnenjunker in das Dragoner-Regiment „Königin Olga“ (1. Württembergisches) Nr. 25 der Württembergischen Armee in Ludwigsburg ein. Dort erfolgte am 10. Mai 1880 seine Ernennung zum Fähnrich sowie am 6. Februar 1881 seine Beförderung zum Sekondeleutnant. Ab 28. März 1886 fungierte er als Regimentsadjutant und wurde in dieser Funktion am 18. Dezember 1888 Premierleutnant. Vom 21. Juli 1891 bis 11. September 1894 absolvierte er die Preußische Kriegsakademie. Anschließend folgte unter gleichzeitiger Beförderung zum Rittmeister am 12. September 1894 die Ernennung zum Eskadronchef. Vier Jahre später versetzte man Hofacker als Adjutant zur 26. Division (1. Königlich Württembergische). Von dort kommandierte man ihn vom 16. Dezember 1899 bis 17. Oktober 1901 in den Großen Generalstab nach Berlin und beförderte ihn zwischenzeitlich am 18. Mai 1901 zum Major. Als solcher fungierte er im Anschluss als Erster Generalstabsoffizier zunächst im Generalstab der 21. Division, ab 27. Januar 1903 bei der 26. Division sowie ab 27. April 1904 beim XIII. (Königlich Württembergisches) Armee-Korps. Hofacker erhielt am 21. Juni 1906 seine Beförderung zum Oberstleutnant. Ab diesem Zeitpunkt hatte er den Posten als diensttuender Flügeladjutant von Kaiser Wilhelm II. inne und war außerdem Kommandeur der Schloßgarde-Kompanie. Zwei Jahre später ernannte man Hofacker zum Kommandeur des Ulanen-Regiments „König Wilhelm I.“ (2. Württembergisches) Nr. 20. Am 24. Juli 1910 gab Hofacker dieses Kommando wieder ab und wurde als Oberst (seit 7. September 1909) zum Chef des Generalstabes des XVIII. Armee-Korps ernannt. Nachdem man ihn am 27. Januar 1913 zum Generalmajor befördert hatte, übernahm er am 1. Oktober des Jahres als Kommandeur die 45. Kavallerie-Brigade in Saarlouis. Die Brigade führte Hofacker über den Ausbruch des Ersten Weltkriegs hinaus, wurde am 5. Oktober 1914 abgelöst und bis 3. Februar 1915 als Offizier von der Armee geführt. Anschließend erhielt er das Kommando über die 4. Landwehr-Division und ab 14. Dezember 1915 über die 5. Kavallerie-Division an der Ostfront bei den Stellungskämpfen in den Pripet-Sümpfen. In der Folge hatte Hofacker vom 13. August bis 19. Dezember 1916 das Kommando über die 82. Reserve-Division, dann bis 5. Januar 1917 über die 22. Reserve-Division. Anschließend befehligte der Generalleutnant (seit 1. November 1916) die 26. Division, mit der er u. a. an der Schlacht von Arras teilnahm und ab Ende August 1917 an der Italienfront zum Einsatz kam. Nach dem Tode Albert von Berrers, Befehlshabender der Gruppe Berrer in der 14. Armee, übernahm er deren Befehligung. Die Gruppe hieß fortan Gruppe v. Hofacker. Ab 3. November 1917 fungierte Hofacker als Führer des Generalkommandos z. b. V. 51 und wurde am 23. August 1918 als Offizier von der Armee abermals zur Verfügung gestellt. Nach Kriegsende berief man Hofacker als stellvertretenden Leiter des Württembergischen Kriegswesens. Seine Verabschiedung aus dem aktiven Dienst erfolgte schließlich am 8. Mai 1919.
373054
€ 200,00
1

Preussisches Justizministerium - Originalunterschrift von Justizminister Hermann von Schelling

auf einem Übersendungsschreiben zu einem Patent für einen Referendar zur Ernennung zum Gerichtsassessor, datiert Berlin den 21.11.1891 und mit sehr schöner Tintensignatur " v.Schelling " unterschrieben. Das großformatige Doppelblatt ist gefaltet und hat leichte Gebrauchsspuren.


369659
€ 40,00
1

Preussisches Justizministerium - Originalunterschrift von Justizminister Hermann von Schelling

auf einem Patent für einen Referendar zur Ernennung zum Gerichtsassessor, datiert Berlin den 21.11.1891 und mit sehr schöner Tintensignatur " v.Schelling " unterschrieben. Das großformatige Doppelblatt ist gefaltet und hat leichte Gebrauchsspuren.


369656
€ 40,00
1

Preussisches Ministerium des Innern - Originalunterschrift von Innenminister Albert Grzesinski

auf einem Schreiben zum Abschied eines Verwaltungsgerichtsdirektor in Hildesheim der in den Ruhestand geht, datiert Berlin den 30.12.1926 und mit sehr schöner Tintensignatur " Grzesinki " unterschrieben. Das großformatige Doppelblatt ist ungefaltet und hat leichte Gebrauchsspuren.

Als der preußische Innenminister Carl Severing am 6.10.1926 während der von ihm maßgeblich initiierten Großen Berliner Polizeiausstellung aus gesundheitlichen Gründen zurücktrat, wurde Grzesinski zu seinem Nachfolger bestimmt. Er setzte im Innenministerium den Rücktritt des Staatssekretärs Friedrich Meister (DVP) durch und ersetzte ihn durch den Leiter der Polizeiabteilung Dr. Wilhelm Abegg. Den Posten Abeggs nahm Ministerialrat Erich Klausener ein. Neuer Polizeipräsident in Berlin wurde Karl Zörgiebel. Seine offizielle Amtszeit begann am 7.1.1926 und endete am 28.2.1930.
369652
€ 75,00
1

1. Weltkrieg - Originalunterschrift des Pour le Mérite mit Eichenlaub Trägers Generalleutnant Freiherr Oskar von Watter

auf einem gedruckten Foto in 21 x 28 cm, mit sehr schöner Widmung und Tintensignatur " Zur Erinnerung an unsere wertvolle gemeinsame Arbeit. Frhr.von Watter Kgl.Württ. Glt.a.D. Dezember 1934 ", Zustand 2.

http://de.wikipedia.org/wiki/Oskar_von_Watter
355348
€ 180,00
1

1. Weltkrieg - Originalunterschrift des Pour le Mérite mit Eichenlaub Trägers Generalmajor Gerhard Tappen

auf einer Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, für einen Kanonier der 3. Batterie Fußartl.-Regt. 135, ausgestellt am 1.11.1918 mit sehr schöner Tintensignatur " Tappen " als Kommandeur der 15. Infanterie-Division; gefaltet gebrauchter Zustand.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gerhard_Tappen
355344
€ 150,00