Prussia

all articles 42
last 4 weeks 7
last 2 weeks 4
last week 3
8

Preußen Artillerie Löwenkopfsäbel für Offiziere in schwerer Luxusausführung mit besonders hochwertigem Gefäß

Um 1890. Blanke, leicht geschwungene 2,8 cm breite Keilklinge mit Hohlbahn, das vordere Drittel der Klinge mit Mittelrippe, die Spitze um 2-3 cm eingekürzt. Großes, vergoldetes Messinggefäß, Bügel, Parierlappen, Griffkappe und Griffring durchbrochen gearbeitet, fein ziseliert, der Löwenkopfknauf mit roten Glasaugen, der terzseitige Parierlappen mit gekreuzten Kanonenrohren, Rochenhautgriff mit intakter Drahtwicklung. Neusilberscheide mit zwei Ringbändern und beweglichen Trageringen, die Oberfläche angelaufen, eisernes Schleppblech. Zustand 2.

Gesamtlänge 99,4 cm.






304228
€ 2.400,00
7

Preußen Kavallerie Extradegen (KD) 89 für einen Angehörigen im Kurmärkischen Dragoner-Regiment Nr. 14

Standort Colmar, um 1910. Vernickelte, relativ breite (2,8 cm), beidseitig geätzte Klinge mit Hohlkehle, terzseitig mit Schriftzug in Kartusche "Kurmärk. Drag. Rgt. No. 14.", auf der Fehlschärfe mit Herstellerzeichen "W.K.&C", die Vernicklung leicht gealtert. Terzseitig klappbares vernickeltes Gefäß mit preußischem Adler, dem Griffstück fehlt komplett die schwarze Kunststoffbeschichtung. Schwarz nachlackierte Stahlscheide mit einem Ringband und starrem Tragering, eine Mundblechschraube fehlt. Zustand 2-3

Gesamtlänge 95,7 cm.
302081
€ 400,00
8

Preußen Säbel für Offiziere der Füsiliere .

Leicht gekrümmte Klinge mit Hohlkehle, beidseitige Trophäen-Ätzung, Hersteller "WKC", auf den ersten 10cm etwas ermattet, vergoldetes Messinggefäß, Rochenhautgriff mit intakter Drahtwicklung, schwarz lackierte Stahlscheide mit zwei Trageringen, gebraucht, aber noch sehr gut erhalten, anhängend ein Offiziersportepee. Zustand 2
415605
€ 600,00
6

Preußen Stichdegen a. Art für Offiziere der Regimenter Jäger zu Pferde 

um 1900. Ganz ungewöhnlich aufwendige Ausführung mit einer Dreikantklinge, diese hohl geschliffen und vernickelt, im ersten Drittel floral geätzt, Hersteller bzw. Lieferant "M.Neumann, Hoflieferant Berlin", am Ort ein ganz kleines bisschen abgeknickt/aus der Form, zierliches Messinggefäß mit verschraubtem Parierbügel, der Korb abklappbar, das Griffstück mit intakter Silberdrahtwicklung, braune Lederscheide mit Messingbeschlägen, die Vergoldung ist noch zu etwa 50% erhalten. Eine seltene und ungewöhnliche Waffe in schöner Erhaltung. Zustand 2
255769
€ 1.750,00

Preußen - Kürassier Pallasch/Extradegen für einen Offizier im Kürassier-Regiment von Driesen (Westfälisches) Nr. 4

Standort Münster, um 1910. Vernickelte, beidseitig gekehlte und geätzte Klinge ohne Hersteller. Terzseitig im Spruchband mit Inschrift „Kürassier Regt. von Driesen (Westf.) No. 4“, quartseitig ein Kürassier zu Pferde. Die Klinge schön erhalten. Vierspangiges Messinggefäß, ohne Fingerschlaufe, die Drahtwicklung zu ca. 60% erhalten, das Gefäß mit leichtem Spiel, original vernietet. Anhängend preußisches Portepee für Offiziere. Vernickelte Stahlklinge mit einem Ringband und beweglichem Tragering, die Vernicklung zu ca. 75% erhalten. Zustand 2-.

Gesamtlänge 105,5 cm.
385148
€ 1.200,00

Preußen Löwenkopfsäbel für Offiziere der Artillerie

Um 1900. Blanke, leicht gekrümmte und beidseitig gekehlte Klinge, terzseitig unter dem Parierlappen der Hersteller "W.K&C", die Schneide geschärft. Ziseliertes Messinggefäß mit Löwenkopf mit roten Glasaugen, Rochenhautgriff mit Drahtwicklung, die Drahtwicklung nur leicht aus der Form, die Rochenhaut mit ein wenig abrieb. Brünierte und schwarz lackierte Stahlscheide mit einem beweglichen Tragering, die Lackierung zu ca. 75% erhalten. Zustand 2.

Gesamtlänge 97cm.
417115
€ 650,00
8

Preußen Füsilier-Offiziersäbel 

Um 1885. Leicht gekrümmte, beidseitig gekehlte Rückenklinge, beidseitig geätzt, die Klinge fleckig. Messinggefäß mit einfachem Parierbügel, Rochenhautgriff mit vollständiger Drahtwicklung, etwas gelockert. Schwarze Lederscheide mit Messingbeschlägen, das Mundblech mit langem Tragehaken, getragenes Stück. Zustand 2.

Gesamtlänge 95 cm.
302284
€ 480,00

Preußische Marine Entermesser Modell 1852 .

Gereinigte Klinge mit kleinen Roststellen, Herstellermarke von "Alexander Coppel Solingen" und Abnahme "W 69", im Bereich der Fehlschärfe gedunkelt, die äußeren Metallteile schwarz gestrichen, alte Originalfarbe, der Korb gestempelt "T.A. 101.", die Scheide unbeschädigt. Getragenes Stück mit leichten Altersspuren, recht selten. Zustand 2-
261870
€ 2.200,00
4

Preußen Säbel für Kinder 

Um 1910. Leicht geschwungene, beidseitig gekehlte, vernickelte Klinge, Vernicklung mit leichten Alterungsspuren. Vernickeltes Stahlgefäß mit einfachem Bügel, Kunststoffgriff mit intakter Drahtwicklung, die Hilze mit einem kleinen Sprung zur Knaufkappe hin, anhängend nachgebildetes Portepee. Schwarz lackierte Stahlscheide mit einem Ringband und beweglichem Tragering, die Lackierung zu etwa 70% erhalten, Mundblechschraube fehlt, anhängend Schleppriemen. Zustand 2.

Gesamtlänge 81 cm.
333313
€ 200,00

Preussen Kürassier Pallasch M 1819 russischer Form - Kammerstück.

Schwere, doppelt gekehlte Klinge, auf der Fehlschärfe mit Markierung des Herstellers "Gebr. Weyersberg - Solingen", auf Klingenrücken Abnahmestempel "FW 56", die Klinge nur leicht fleckig, die Schneide mit kleinen Scharten, sonst unberührt. Schweres dreispangiges Messing-Gefäß mit lederner Griffhülse, die Drahtwicklung fehlt, auf der Stoßplatte ebenfalls Abnahmestempel "FW 56". Stahlscheide mit zwei Ringbändern und zwei beweglichen Trageringen, das Schleppblech quartseitig mit Abnahmepunze und Herstellerkürzel "G.W", die Scheide etwas flugrostig, Druckstelle zum Ort hin. Zustand 2 .

Gesamtlänge 115 cm.
285952
€ 2.600,00

Preußen Extra-Pallasch für Kürassiere .

Vernickelte Klinge mit zwei schmalen Hohlkehlen, Hersteller "WK&C", vierspangiges Messinggefäß, der Korb im Bereich der Daumenauflage stärker verformt, Rochenhautgriff mit intakte Drahtwicklung, die Fingerschlaufe abgerissen, das Stoßleder fehlt, dadurch Spiel zwischen Klinge und Korb, lackierte Stahlscheide mit einem Tragering, nur noch Reste der schwarzen Farbe, das Mundblech fehlt komplett, getragen, mit Alters- und Gebrauchsspuren, mindere Erhaltung. Zustand 3

Gesamtlänge 1100 mm.
306206
€ 600,00
7

Preußen Extraseitengewehr, als Abschiedsgeschenk .

Kurze Karabinerklinge ohne Herstellerzeichen, beidseitig geätzt und gebläut, "Allzeit flugbereit Für des Reiches Herrlichkeit.", auf beiden Seiten von Tauben eingerahmt, auf der anderen Seite "Solinger Militär Brieftauben Vereinigung Ihrem Hans Berg, zum Andenken.", Stahlgefäß mit etwa 90% der Originalvernickelung, vernietete Hirschhorngriffschalen, mit aufgelegter Chiffre "WR II", die Scheide mit gut 80% des Originallackes, leichte Alters- und Gebrauchsspuren, Sehr seltenes Motiv. Zustand 2
295997
€ 2.500,00

Preußen Kavallerie Säbel für Offiziere .

Beidseitig geätzte Klinge mit Herstellermarke von "Clemen&Jung Solingen", diese in der vorderen Hälfte beschliffen und narbig, vergoldetes Messinggefäß mit Löwenkopf, dieser mit roten Glasaugen, Rochenhautgriff mit intakter Drahtwicklung, etwas locker, die Scheide mit nur noch einem Tragering, vor dem Brünieren wurde auch das untere Ringband entfernt, nur leichter Flugrost, Alters- und Gebrauchsspuren. Zustand 2-3
320998
€ 680,00

Preußen Vereins-Säbel .

Leicht gekrümmte Klinge mit Hohlkehlen, beidseitig geätzt, ohne erkennbare Herstellermarkierung, Messinggefäß mit Löwenkopf, auf dem Parierlappen gekreuzte Säbel im Lorbeerkranz, belederter Griff mit etwas defekter Drahtwicklung, vernickelte Stahlscheide mit zwei Trageringen, diese aus Messing, Alters- und Gebrauchsspuren, sonst gut erhalten. Zustand 2-

Klingenlänge etwa 800mm
Gesamtlänge etwa 960mm
413678
€ 400,00
6

Preußen Bajonett KS98 .

Ausführung mit dreifach genieteten gewaffelten Ledergriffschalen, kriegsmäßig geschärfte Klinge mit Sägerücken, auf der Fehlschärfe der Hersteller "C.G.Haenel Suhl", Abnahme "Krone W 13", mit der korrekten Stahlscheide, äußerlich flugrostig, am Parierstück leichte Narben, die vordere Griffschale mit altem Anbruch, Alters- und Gebrauchsspuren, sonst gut erhalten. Zustand 2-
412962
€ 650,00
6

Preußen Kürassier Pallasch russischer Form

Eigentumsstück um 1850/60. Beidseitig doppelt gekehlte Klinge, das untere Drittel der Klinge beidseitig geätzt, verziert mit Ranken und Trophäen, die Klinge fleckig. Dreispangiges Messinggefäß mit Resten der Vergoldung, die hölzerne Griffhülse mit Resten der Rochenhaut, die Drahtwicklung zu ca. 70% erhalten, die Fingerschlaufe gerissen, quartseitig auf der Stichplatte mit eingraviertem Trägernamen "P. Heyforth", das Gefäß mit ein wenig Spiel, die Knaufkappe fehlt. Brünierte Stahlscheide mit zwei Ringbändern und beweglichen Trageringen, etwas beulig und flugrostig, das Schleppblech teils abgetragen. Zustand 2-3.

Gesamtlänge 104 cm.

Ein getragenes und gealtertes Stück eines wahrscheinlich adligen Offiziers aus 1850er/60er Jahren.
377083
€ 1.450,00

Preußen Marine Dolch für Offiziere .

um 1850. Stark gekrümmter Dolch á la Mammeluk, keilförmige Klinge ohne Hohlkehle, gereinigt, ohne Herstellerzeichen oder sonstige Verzierung, vergoldetes Messinggefäß, mit Kette und gewaffeltem Beingriff, Lederscheide mit drei Messingbeschlägen, das Mundblech graviert mit Anker und dem Namen "von Pirch", komplett mit Koppel und Trageriemen, Dieser defekt, gebraucht, aber sonst gut erhalten. Zustand 2-3

Gesamtlänge etwa 470mm
294095
€ 4.000,00
6

Preussen Kavallerie Extradegen (KD) 89 für einen Angehörigen im Westfälischen Ulanen-Regiment Nr. 5, 1. Eskadron;

Standort Düsseldorf, um 1910, beidseitig geätzte Klinge mit Hohlkehle, terzseitig Bandeau "Westf. Ulanen Regt. No. 5", quartseitig "Ulan Lüneburger, 1. Esk.", starres, vernickeltes Gefäß mit preußischem Adler, schwarzer Kautschukgriff, brünierte Stahlscheide mit einem starren Tragering, mit Trage- und Gebrauchspuren, Zustand 2.

Gesamtlänge ca. 104 cm.
284245
€ 900,00
7

Stadt Wilhelmshaven Schützen-Vereins-Säbel, um 1860

Stärker geschwungene vernickelte Klinge mit Pandurenspitze, beidseitig mit Hohlbahn und geätzt, mit beidseitig laufender Inschrift "Heinrich Bücheler Mitglied des Vorstandes von 1840 des Schützen Vereins". Gefäß aus Neusilber, Parierbügel- und stange aus einem Stück, schildförmige Parierlappen, terzseitig mit dem Wappen der Stadt Wilhelmshaven "Anker und gekreuzten Schwertern" verziert, Griffkappe ohne Grifflappen, Rochenhautgriff mit intakter Drahtwicklung. Ohne Scheide. Zustand 2.

Gesamtlänge 899 mm.
293732
€ 950,00
2

Preußen Portepee für den Bergbau-Beamten-Säbel .

Goldfaden mit Schwarz-weißen Durchzügen, getragen und etwas gedunkelt, sonst aber noch sehr gut erhalten. Zustand 2
341962
€ 200,00
5

Miniatur Preußen Infanterie Offiziersdegen.

Messinggefäß mit lackiertem Griff, die Farbe fast abgegriffen, Adler im Korb, die Vernickelung der Klinge etwas abgeplatzt, vernickelte Scheide mit zwei Trageringen. Länge knapp 25cm. Zustand 2-
161726
€ 230,00
7

Preußen Stichdegen Ausführung für Jäger zu Pferde .

Schmale Klinge mit Hohlkehle, beidseitig geätzt, terzseitig mit Markierung des Herstellers "W.K&C", leicht flugrostig. Zierliches Messinggefäß mit verschraubtem Parierbügel ähnlich dem Kürrassierstichdegen, das Griffstück mit intakter Silberdrahtwicklung, der Korb quartseitig abklappbar. Braune Lederscheide mit Messingbeschlägen, leicht geschrumpft, zum Mundstück hin mit Knickspur, Zustand 2 .
281330
€ 1.100,00
4

Preußen Infanterie Troddel für einen Unteroffizier 

Band und Quaste aus weißer Wolle, schwarze Durchzüge. Nur leicht getragen. Zustand 2+.
395615
€ 250,00
4

Preußen Säbel für Kinder 

Eigenanfertigung um 1900. Die Scheide aus einem Kupferrohr gedengelt und mit einem "echten" Mundblech eines Füsiliersäbels gefertigt. Das Gefäß dem IOD 89 nachempfunden. Zustand 2-.

Gesamtlänge 63 cm.

378131
€ 180,00
2

Preußen Extraseitengewehr M 71/84 .

Ausführung ähnlich wie das Dienststück, aber alle Metallteile vernickelt, äußerlich leider schon rostig, die Klinge noch sauber, Hersteller-Punze von "Kirschbaum", deutliche Altersspuren, sonst aber noch recht gut erhalten. Zustand 2-3
358850
€ 180,00
5

Preußen Kürassierpallasch, aufgearbeitetes Stück .

Einschneidige Klinge mit doppelter Hohlkehlung, stärker gereinigt, Herstellerzeichen von "Eickhorn", vierspangiges Messinggefäß mit Kunststoffgriff, einfache Drahtwicklung,keine Fingerschlaufe, schwarz nachlackierte Stahlscheide mit einem Tragering, getragen, mit Altersspuren, . Zustand 2-

Klingenlänge etwa 770mm
Gesamtlänge etwa 940mm
410932
€ 600,00

Preußen Kavallerie Extradegen KD 89 für einen Angehörigen im 1. Garde-Dragoner-Regiment Königin Viktoria von Großbritannien

Standort Berlin, um 1910. Sehr schöne vernickelte Klinge mit Hohlkehle und beidseitiger Klingenätzung, Vorderseite Kartusche mit gebläutem Hintergrund "1. Garde Drag. Reg. Königin Victoria v. Großbrit. U. Irland", Pferdekopf und Gardestern, auf der Rückseite Reiterattacke Husaren gegen Dragoner, Regiments-Chiffre Krone über "VR", Waffendekor, Hersteller "W K&C", vernickeltes Gefäß mit dem preußischen Adler, schwarzer Kunststoffgriff mit einem Riss, Die Scheide mit 1 starren Tragering, die schwarze Originallackierung zu 80 % erhalten. Leichte Trage- und Altersspuren, Zustand 2-
. Selten.
417318
€ 1.050,00
2

Preußen Extraseitengewehr M 71/84 .

Schwere Ausführung wie das Dienststück, saubere Klinge mit langen Hohlkehlen, ohne Hersteller, beweglicher Drücker, schwarze Lederscheide mit vernickelten Stahlbeschlägen, äußerlich schon etwas flugrostig, sonst aber noch sehr gut erhalten. Zustand 2-
400753
€ 250,00
8

Preußen Geschenksäbel für einen höheren Feuerwehrbeamten für 50. Dienstjubiläum

Vernickelte, leicht gekrümmte Klinge, beidseitig mit Hohlbahn und beidseitig geätzten Verzierungen, auf der Vorderseite mit Kartusche und geätzter Widmung "Für 50 jährige treue Dienste in der Wehr Neviges." seitlich mit floralem Dekor. Rückseitig Feuerlöschschlauch, Axt, eine Leiter und ein Feuerwehrhelm mit floralem Dekor, auf der Fehlschärfe mit Herstellerzeichen WKC, Solingen. Neusilbernes Bügelgefäß in der Form der Füsilier-Säbel, Rochenhautgriff mit intakter Drahtwicklung. Lederscheide mit neusilbernen Beschlägen. Getragenes Stück, die Lederscheide etwas geschrumpft, der Säbel lässt sich die letzten 2 cm nicht mehr hineinstecken, Zustand 2.

Gesamtlänge ca. 97 cm. 

Neviges ist ein Stadtbezirk von Velbert im Kreis Mettmann im Land Nordrhein-Westfalen, ehemals Preußen.
377267
€ 1.500,00
3

Preussen Bajonett M 84/98 n.Art .

Gereinigte Klinge ohne Hersteller, Stahlgefäß, noch ohne Feuerschutzblech, verschraubte Holzgriffschalen, die Scheide nachlackiert und beschliffen, einige Druckstelle sind zusehen, der Tragehaken beweglich. Getragen, mit Alterspuren. Zustand 2-3




409590
€ 150,00

Preußen Artillerie Säbel M 48 - in die Reichswehr .

Leicht gekrümmte Klinge mit beidseitiger Hohlbahn, auf Klingenrücken Abnahmestempel Krone "W 15", die Klinge ermattet, bei etwa 30cm vom Ort etwas angesägt, Hersteller "Simson Suhl", Stahlgefäß mit einfachem Parierbügel, schwarzer Kautschukgriff, terzseitig auf der Parierstange gestempelt "1920", das Gefäß und die Stahlscheide narbig und mit Klarlack überzogen, mit einem Ringband und starren Tragring, beulig, mindere Erhaltung. Zustand 3 !!!!!!

Gesamtlänge etwa 920mm.
405536
€ 400,00

Preußen Stichdegen in der Ausführung für Jäger zu Pferde - in Luxusqualität !

Um 1880. Schmale, 1,6 cm breite Rückenklinge, beidseitig gekehlt. Zierliches Messinggefäß mit verschraubtem Parierbügel, das Griffstück mit intakter Silberdrahtwicklung, leichte Oxidationsspuren, der Korb quartseitig abklappbar. Braune Lederscheide mit Messingbeschlägen, leicht berieben. Zustand 2 .

Es handelt sich um eine besonders schöne Fertigung der Fa. WKC Solingen, um 1900. Beidseitig gekehlte und reich geätzte Rückenklinge mit Rankendekor, im Zentrum mit Helm Garde du Corps über Kürass und gekreuzten Pallaschen, die Rückseite mit Rankend, terzseitig die Herstellermarke "W.K&C" unter Königskopf und Ritterhelm, auf der Gegenseite der Stempel "Collani & Co, Berlin". Reich reliefiertes, vergoldetes Buntmetall-Bügelgefäß mit herzförmigem Stichblatt (quartseitig klappbar), Hilze mit silberner Drahtwicklung, am Knauf die per Hand gravierten Trägerinitialen "EC". Braune Lederscheide mit vergoldeten und verzierten Beschlägen in Luxusqualität. Gesamtlänge 99,5 cm. Seltene, prunkvolle Ausführung. Nur leicht getragen, die Klinge mit leichten Altersflecken, sonst im Zustand 2.
Ein besonders schönes Stück aus dem Besitz eines extravaganten Offiziers.
358670
€ 3.500,00
3

Extraseitengewehr KS 98, 1.Weltkrieg oder frühe Reichswehr .

Saubere vernickelte Klinge ohne Herstellermarke, Stahlgefäß, zweifach vernietete Horngriffschalen, beweglicher Drücker, die Scheide besitzt nahezu kein Lack mehr, gebraucht, etwas flugrostig, getragen mit  Altersspuren. Zustand 2-3
386260
€ 220,00
1

Preußen Infanterie Troddel für einen Unteroffizier .

Kammerstück, Band und Quaste aus weißer Wolle, schwarze Durchzüge, getragen, sonst aber noch sehr gut erhalten. Zustand 2-
395274
€ 250,00
8

Preußen Beamtendegen bzw. Infanterie Offiziersdegen Interimsstück.

Zierliche Ausführung, die Klinge mit Hohlkehle, Trophäenätzung und Preußischem Adler unter der Krone, Herstellerpunze von "WKC", Messinggefäß mit intakter Drahtwicklung, schwarze Lederscheide mit Messingbeschlägen, die Scheide weist eine Knickstelle im oberen Bereich auf, mit Portepee. Trage- und Altersspuren, sonst aber gut erhalten. Zustand 2-
414551
€ 500,00
6

Preußen Bajonett M 84/98 n.Art mit Säge ausgeschliffen.

Gereinigte und geschärfte Klinge mit Herstellerstempel "Gottlieb Hammesfahr Solingen Foche", die Abnahme nicht mehr zu lesen, das Gefäß schon mit Feuerschutzblech, die Scheide schwarz nachlackiert, mit repariertem Koppelschuh, die Feststelschlaufe wurde später angebracht, etwas stärkere alters-und Tragespuren. Zustand 2-3
406661
€ 110,00
3

Preußen Portepee für Offiziere.

Schwarzer Lederriemen (18 mm) mit silbernen Durchzügen. Stärker getragen, Zustand 2-.
412687
€ 50,00
9

Preußen Kavalleriedegen (KD) 89 .

Kammerstück, saubere Klinge mit Abnahme "W 15", Hersteller "Weyersberg Kirschbaum & Cie Solingen", starres Gefäß mit Preussenadler, bestoßener Kautschukgriff, nicht zugehörige Stahlscheide mit beweglichem Ring, Trage- und Altersspuren, ohne Truppenstempel. Zustand 2-
353920
€ 500,00

Preußische Marine Entermesser Modell 1852 .

Keilklinge, quartseitig mit Markierung des Herstellers "Clemen & Jung Solingen", auf dem Rücken Abnahmepunze Krone "FW 65", gedunkelt und zum Ort etwas narbig. Schweres Stahlgefäß auf Unterseite ebenfalls die Abnahme "FW 65" und die Waffennummer "1295 A", belederter Holzgriff mit Messingdrahtwicklung, kleine Fehlstelle unterhalb des Knaufes. Schwarze Lederscheide mit Stahlbeschlägen, auf dem Leder die gleichlautende Waffennummer, die Naht schon etwas offen. Getragenes Stück mit einigen Altersspuren, insgesamt noch gut erhalten. Zustand 2-

Gesamtlänge 750 mm.
385494
€ 2.200,00
7

Preussen Kavallerie Extradegen (KD) 89 für einen Angehörigen des 2. Westfälisches Husaren-Regiments Nr. 11

Standort Krefeld. Eigentumsstück, um 1910. Vernickelte Klinge mit Hohlkehle, beidseitig geätzt, terzseitig mit Schriftzug "2. Westf. Husaren Regt. No 11" im gebläutem Paneel, quartseitig Reiterkampfszene, ohne Hersteller, die Spitze sehr leicht aus der Flucht. Vernickeltes, starres Gefäß mit preußischem Adler, Kautschukgriff mit zwei Sprüngen. Anhängend der schwarze Leder-Faustriemen für Mannschaften der Husarenregimenter, repariert mit Klebestelle. Vernickelte Stahlscheide mit einem starren Tragering, Zustand 2-.

Gesamtlänge 97 cm.
373845
€ 850,00
9

Preußen Kavallerie Löwenkopfsäbel für Offiziere in Luxusausführung mit Damastklinge

Um 1890. Leicht geschwungene Damaststahlklinge mit Schör, zur Angel hin beidseitig geätzt und vergoldet, beidseits Adlerdarstellungen, in der Kartusche mit Qualitätsnachweis "Eisenhauer Damaststahl, quartseitig auf der relativ langen Fehlschärfe gestempelt "Q5". Fein ziseliertes und vergoldetes Messinggefäß mit Löwenkopf, der Löwenkopf mit roten Glasaugen, terzseitig auf dem Mitteleisen ein Medusenhaupt, quartseitig im Schild eingraviert "D. 39.", Rochenhautgriff mit intakter Silberdrahtwicklung. Vernickelte Stahlscheide mit zwei Ringbändern und beweglichen Trageringen. Sehr schön erhalten. Zustand 2.

Gesamtlänge 97 cm.

Die Markierung auf dem quartseitigen Mitteleisen "D. 39." weist darauf hin, dass der ehemalige Träger bei den "39ern" im Niederrheinischen Füsilier-Regiment Nr. 39 in Düsseldorf diente.







374131
€ 2.500,00

Preußen Kavalleriesäbel M 1852 für Offiziere - schweres Luxusstück

Um 1870. Schwere 3,4 cm breite Damastklinge, terzseitig mit Hohlbahn, quartseitig glatt, auf der Fehlschärfe der Vorderseite der Hersteller "P. Hendrichs & Grah Solingen", rückseitig mit Qualitätsnachweis "Eisenhauer Echt-Damast". Stahlgefäß mit starrem Korb, Fingerschlaufe an Schraube intakt, Rochenhautgriff mit intakter Silberdrahtwicklung, der Korb etwas flugrostig. Stahlscheide mit einem Ringband und starrem Tragering und horizontaler Trageöse. Gut erhalten. Zustand 2.

Gesamtlänge 100,5 cm.

Ein sehr ungewöhnliches Stück!



363596
€ 3.600,00