German Military Forces 1933-45

all articles 168
last 4 weeks 42
last 2 weeks 6
last week 1
12
1

81. Infanterie-Division in Frankreich - Anerkennungsurkunde

für einen Unteroffizier für seine Tätigkeit zur Ausgesteltung des Div. Sportfestes, ausgestellt in Fontenay-le-Comte am 31.8.1941 mit faksimilierter Signatur von Generalmajor und Div.-Kdr. Hugo Ribstein. Das großformatige Blatt ist in der Mitte gefaltet und hat kleinere Gebrauchsspuren.
289190
€ 100,00

Heer - Urkunden- und Fotogruppe für einen Unteroffizier mit verliehenem Panzertruppenabzeichen der Legion Condor in Silber

großformatige Verleihungsurkunde für das Deutsche Spanien-Kreuz in Silber mit Schwertern, ausgestellt am 6.6.1939; Besitzzeugnis für das Panzertruppenabzeichen der Legion Condor in Silber, an den Unteroffizier Kurt Schneider der 6./Panzer-Regiment 5, ausgestellt in Berlin am 10.5.1940 durch Oberst v.Thoma - General der schnellen Truppen beim Oberbefehlshaber des Heeres (= Oberst Wilhelm Ritter v. Thoma, Kommandeur der Panzertruppen der Legion Condor); sehr schönes Portraitfoto in schwarzer Panzeruniform und mit Panzerbarett ( 12 x 17 cm ) im goldenen Bilderrahmen 26 x 32 cm; 3 kleine Fotos 6 x 8 cm aus dem Besitz des Mannes.
Die beiden Urkunden sind in der Mitte gefaltet und die zum Spanienkreuz hat einige kleinere Randbeschädigungen.
327710
€ 5.500,00
5

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Gefreiten der 1./Gren.-Rgt.312

Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen, als Schütze der 10./Inf.-Rgt.301, ausgestellt am 9.11.1941; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Gefreiter der 10./Inf.-Rgt.301, ausgestellt am 13.4.1942; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 10.8.1942 durch Generalmajor Alfons Hitter - Kommandeur der 206. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 14.12.1941 und das 488, Eichenlaub am 4.6.1944 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine dreimalige Verwundung am 23.2.1943, ausgestellt in Mainz am 30.4.1943; gefaltet gebrauchter Zustand.
317462
€ 240,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. April 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
231899
€ 100,00
6

Heer - Kleine Dokumentengruppe für einen Schirrmeister der 5.(s.mot.)/Art.Rgt.68 in Belgrad mit der Berechtigung zum Führen des Halbketten-Kfz. " Maultier "

Wehrmacht-Führerschein und Wehrmacht-Fahrlehrerschein, beide als Zweitschrift im Felde am 5.9.1943 ausgestellt, ohne Fotos, gültig für die Klasse 1-3, der Führerschein wurde erweitert auf Halbketten.Kfz. Kl.2 bis u. über 10 t. und später auf Halbketten-Kfz. Kl. 2 " Maultier " welches im Fahrlehrerschein ebenfalls steht Klasse 1-3 und " Maultier " ; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 15.8.1944 durch General der Infanterie Friedrich Hoßbach - Oberbefehlshaber der 4. Armee ( Ritterkreuz am 7.10.1940 und das 298. Eichenlaub am 11.9.1943 ); gefaltet gebrauchter Zustand.
220168
€ 300,00
5

Heer - Urkundentrio für einen Reiter und späteren Gefreiten der 1./Aufkl.-Abt.106

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Reiter, ausgestellt am 21.7.1943 durch Generalleutnant Werner Forst - Kommandeur der 106. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 29.8.1943 und das 407. Eichenlaub am 22.2.1944 ); Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, als Gefreiter, ausgestellt am 23.7.1943 durch einen Oberleutnant i.V.; Übersendungsschreiben an den vater für das Sturmabzeichen nebst Urkunde, datiert im Osten den 2.8.1943; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen, als Reiter für seine Verwundung am 13.7.1943, ausgestellt im Res.-Laz. Bad Argushausen am 6.9.1943; teilweise gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
310391
€ 210,00

Heer - Dokumentengruppe eines Angehörigen der 8. Panzer-Division

, Wehrmacht-Führerschein als Angehöriger der DRB Kolonne 939, ausgestellt am 26.9.1940 durch den Armeenachschubführer 501, ohne Foto, gültig für die Klassen 1 und 3; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Leutnant der Stab/Kdr.d.Pz.Div.Nachsch.Tr.59, ausgestellt am 3.8.1942 durch Major Trumpelmann; Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, ausgestellt in Rußland am 1.9.1942 durch Generalleutnant Erich Brandenberger - Kommandeur der 8. Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 15.7.1940 und das 324. Eichenlaub am 12.11.1943 ); Verleihungsurkunde für das KVK 1. Klasse mit Schwertern, als Oberleutnant der 5.Kraftf.Komp.59, ausgestellt in Rußland am 15.11.1943 durch Generalmajor Gottfried Frölich - Kommandeur der 8. Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 20.12.1943 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Oberleutnant d.R. der 5.Kraftf.Komp.59, ausgestellt im Felde am 15.12.1944 durch Major Trumpelmann; 2 farbige Propaganda-Postkarten " Das war der Weg der 8. Panzer-Division 1940 " ( Frankreich/Belgien ) und " Marschweg und Kämpfe unserer Division in Jugoslawien "; 2 Tages-Ausweise der Feldkommandantur Lille und der Stadtkommandantur Brüssel; postkartengroßes Schmuckblatt " Führerhauptquartier den 19. Okt. 1944 - Das Oberkommando der Wehrmacht gibt bekannt : Soldaten der 8. Panzerdiv. .. "; Briefkarte aus der Kriegsgefangenschaft vom 5.5.1946; meist eher leicht gebrauchter Zustand.
288667
€ 700,00
4

Heer - Urkundentrio für einen späteren Obergefreiten der schw.Art.Ers.Abt.(mot) 290

Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Gefreiter der 3./A.R.818 (mot), ausgestellt am 16.4.1942 durch General der Artillerie Christian Hansen - Kommandierender General des X. Armeekorps ( Ritterkreuz am 3.8.1941 ); Besitzzeugnis zum Demjanskschild, als Obergefreiter der 3./A.R.818, ausgestellt am 31.12.1943; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, verliehen am 22.7.1943; gefaltet gebrauchter Zustand.
253480
€ 240,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 25. Januar 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
231878
€ 100,00
1

Oberkommando der Wehrmacht Berlin W35 - 5 x Briefbogen

querformatiges DinA5-Blatt, unbenutzt mit Lagerspuren.
282512
€ 20,00
2

Verleihungsliste für das Deutsche Kreuz in Gold - Februar 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
231916
€ 100,00
2

Wehrmacht - Dienstauszeichnung 4. - 1. Klasse für 25. Jahre - Verleihungsurkunde

für einen Lagermeister der Heeresstandortverwaltung Schleswig, für 25 jährige Dienstzeit, ausgestellt am 2.10.1936. Die Urkunde war eingerahmt, hat rückseitig Klebereste, insgesamt stockfleckig und linke obere Ecke fehlt.
192102
€ 75,00
6

Fallschirmschützenabzeichen des Heeres - Verleihungsurkunde und mit weiteren Dokumenten

verliehen an "Oberzahlmeister Horst Sczepanek, Fallschirmjäger-Bataillon Brandenburg". DIN A 5 Urkunde mit Abbildung des Abzeichens, Dienstsiegel, Originalunterschrift "Major u. Btl. Kdr.", ausgestellt am 2.1.1945, eingestempelt die laufende Nummer "No. 01701". Dazu das Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Stabsintendant im F.S.Btl. Brandenburg, für seine Verwundung am 16.4.1945, ausgestellt im Res.-Laz. 102 am 12.5.1945; desweiteren : 10 Karten als Gefangenenpost von 1946, Personalausweis der Britischen Zone von 1947 und 2 Belege von 1947 und 1954.
Die Urkunden sind gelocht, gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
268306
€ 4.000,00

Heer - Dokumenten- und Fotogruppe für einen späteren Oberwachtmeister der 3./Terekkosaken-Reiter-Regiment 6

- Verpflichtungsschein zum 30.9.1935 im Reichsheer, ausgestellt in Hannover am 7.4.1934.
- Verpflichtungsschein für ein 3. Dienstjahr, als Gefreiter an der Wehrkreisremonteschule Großenhain, ausgestellt am 9.9.1936.
- Verpflichtungsschein für weitere 8 1/2 Dienstjahre, als Obergefreiter, ausgestellt am 1.10.1937.
- Verleihungsurkunde für die Tapferkeits-Auszeichnung für Angehörige der Ostvölker 2. Klasse in Silber, als Oberwachtmeister der 3./Terekkosaken-Reiter-Regiment 6, ausgestellt am 27.12.1944 durch Generalleutnant Helmuth von Pannwitz - Kommandeur der 1. Kosaken-Div. ( Ritterkreuz am 4.9.1941 und das 167. Eichenlaub am 23.12.1942 ).
- Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 20.2.1945 durch Generalleutnant Helmuth von Pannwitz - Kommandeur der 1. Kosaken-Div.; auf der Rückseite ist der russische Vordruck nicht ausgefüllt.
- anbei ist noch der Personalausweis aus der Kriegsgefangenschaft als Angestellter des Hospital Admin Centre Spittal vom 28.9.1945 ( mit Fotokopie ).
- dazu kommen noch insgesamt 37 Fotos in verschiedenen Größen, die den Mann bei der Ausbildung, Urlaub, Kasernenleben ( 4 davon mit Pelzmütze und/oder mit Terekkosaken - das Gruppenfoto wo man auch das Ärmelabzeichen zweimal gut erkennen kann, ist rückseitig dem " Hauptwachtmeister zum Andenken von Terekkosaken 6.R.R. 1.Schw. 7.11.43 zweisprachig gewidmet " ).
Ein sehr schöne Gruppe im guten Zustand.
285101
€ 2.600,00
5

Heer - Urkundengruppe für einen Gefreiten und späteren Obergefreiten der 5./Gren.-Rgt.284

Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse, als Gefreiter, ausgestellt im Osten am 20.4.1944 durch Generalleutnant Richard Wirtz - Kommandeur der 96. Inf.-Div.; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, ausgestellt am 5.5.1944; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt im Osten am 28.8.1944 durch Generalleutnant Richard Wirtz; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Obergefreiter, ausgestellt im Osten am 14.4.1945 durch Generalmajor Hermann Harrendorf - Kommandeur der 96. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 16.2.1942 ); teilweise stärkere Gebrauchsspuren.
332933
€ 360,00
2
302975
€ 120,00
1

Militärbefehlshaber Belgien u. Nordfrankreich O. Qu. Nachschubstab Trauch - Schmuckblatt als " Tagesbefehl ! " zur Anerkennung

eines Wachtmeister O.A. für seine tatkräftige Einsatzbereitschaft während der Operationen gegen Frankreich, ausgestellt im Stabsquartier am 6.7.1940; großformatig, zweimal gefaltet.
289185
€ 125,00
9

Heer - Dokumentennachlass eines späteren Obergefreiten der 3./Sturm-Rgt.14

, Bescheinigung über den Besitz einer eigenen Pistole Kal. 7,65, datiert 8.12.1941; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, ausgestellt am 24.7.1942; Begleitzettel für Verwundete, datiert 10.9.1944; kleiner Marschbefehl vom 3.1.1945; Feldpostkarte aus dem Res.-Laz. Wien an seine Frau vom 3.2.1945; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Gold, für seine fünfmalige Verwundung am 27.1.1945, ausgestellt im Res.-Laz. Wien am 21.2.1945; Reisebescheinigung für die Frau von Stendal nach Wien, ausgestellt am 15.2.1945; Übersendungsschreiben zum Eisernen Kreuz 2. Klasse an die Ehefrau, datiert 22.3.1945; Infokarte über den Tod des Mannes am 26.2.1945 in Wien, datiert 30.4.1946; Zettel vom Wiener Zentralfriedhof mit der Grabstelle des Mannes; Infokarte über den Eingang des Nachlasses des Mannes, datiert 24.3.1949; gelocht und teilweise stärker gebrauchter Zustand.
288646
€ 250,00
2

Verleihungsliste für das Deutsche Kreuz in Gold - Februar 1944

DinA4 Einzelblatt im gebrauchten Zustand.
231922
€ 50,00
4

Heer - Urkundentrio für einen Unteroffizier im Inf.-Rgt.512

Besitzzeugnis für das Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 9.6.1940, ausgestellt im Felde am 19.7.1940; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, ausgestellt am 15.10.1941; Besitzzeugnis für das Verwundetenabzeichen in Gold, für seine fünfmalige Verwundung am 24.10.1941, ausgestellt im Res.-Laz. Klattau am 9.11.1941; gefaltet, gelocht und Gebrauchsspuren.
171977
€ 280,00
2

Heer - Schmuckurkunde beim Wettbewerb der Division Nr. 159 im Rahmen der geistigen Betreuung und Freizeitgestaltung

hat ein Wachtmeister der 1./l.A.E.A.152 im Wettbewerb Vierkampf den 1. Preis erhalten, ausgestellt in Frankfurt a.M. am 25.3.1941 durch einen Generalleutnant u.Div.-Kdr.; großformatig 30 x 42,5 cm, mit einigen Gebrauchsspuren.
153067
€ 75,00
1

Heer - Ehrenurkunde für guten Leistungen im Schulschießen

für einen Schützen der Fp.-Nr.15968 ( Gren.Rgt.684 ) im Kriegsjahr 1941, ausgestellt vom Oblt. U.Kp.-Chef; gebrauchter Zustand.
139834
€ 10,00
4

Heer - Urkundentrio für einen späteren Oberfähnrich d.R. der 2./Gren.-Rgt.501

Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Fahnenjunker-Unteroffizier, für seine Verwundung am 12.6.1944, ausgestellt im Felde am 27.7.1944 durch einen Oberleutnant i.V.; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, als Fahnenjunker-Feldwebel, für seine dreimalige Verwundung am 21.7.1944, ausgestellt im Res.-Laz. Annaberg O/S am 7.9.1944; Bestallungsurkunde vom Fahnenjunker-Feldwebel d.Res. zum Oberfähnrich d.R., ausgestellt am 21.11.1944 durch Generalmajor Hans-Joachim Baurmeister - Kommandeur der 290. Inf.-Div.; gefaltet gebrauchter Zustand.
299897
€ 160,00
1

Kubanschild - Besitzzeugnis

für einen Obergefreiten der 12./Jäger-Regt.9 (L), ausgestellt am 1.10.1944 mit Faksimile-Unterschrift Generalfeldmarschall v. Kleist; gelocht und in der Mitte gefaltet.
292917
€ 160,00
1

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Unteroffizier der Stabsbattr./Beobachtungs-Abt.17, ausgestellt am 5.12.1940 durch General der Artillerie Fritz Brand beim Oberkommando des Heeres ( Deutsches Kreuz in Silber am 23.9.1943 ); gebrauchter Zustand.
263964
€ 80,00
1

Besitzzeugnis für das Ärmelband " Afrika " der Heeres-Gruppe-Afrika

für einen Gefreiten der 2./Nachr.Ers.Abt.33, ausgestellt in Koblenz am 18.11.1943 durch den Major u.Abt.-Kdeur.; in der Mitte gefaltet.
216834
€ 350,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 19. November 1942

DinA4 Doppelblatt im stärker gebrauchten Zustand.
283503
€ 75,00
2

Anerkennungsurkunde des Oberkommando des Heeres für das Infanterie-Regiment 88

für seine hervorragenden Leistungen auf dem Schlachtfelde bei Mogilew am 24. Juli 1941, ausgestellt am 1.9.1941 und mit sehr schöner Tintensignatur " von Brauchitsch "; mehrfach gefaltet, fleckig und kleinere Einrisse.
Es handelt sich hierbei um das 1. Modell der Urkunde
219050
€ 1.300,00
1

Ärmelband " Afrika " - Vorläufiges Besitzzeugnis

für einen Oberwachtmeister des H.K.B. 362, ausgestellt in Diedenhofen am 9.12.1943. Das maschinengeschriebene Blatt ist im gebrauchten Zustand.
86414
€ 190,00
2
231954
€ 50,00
1

Unteroffizieranwärter-Lehrkommando - Ehrenurkunde

für den fünften Sieger im Preisschießen, ausgestellt in Ohlau am 23.3.1934; fast neuwertiger Zustand.
Oława (deutsch Ohlau) ist eine Stadt in der Woiwodschaft Niederschlesien in Polen.
231064
€ 10,00
5

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Obergefreiten der 6./Pz.Gren.Lehr-Regt.902 mit dem Panzerkampfabzeichen in Bronze mit Einsatzzahl 75

Besitzzeugnis für das Panzerkampfabzeichen in Bronze, als Obergefreiter der 8./Schützen-Regiment 2, ausgestellt in Wien am 10.2.1941 durch Generalleutnant Rudolf Veiel - Kommandeur der 2. Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 3.6.1940 ); Besitzzeugnis für das Verwundetenabzeichen in Silber, als Obergefreiter im Pz.Gren.Lehr-Btl.902, für seine dreimalige Verwundung, ausgestellt in Alzenau am 7.7.1944; Verleihungsurkunde für das Verwundetenabzeichen in Gold, für seine fünfmalige Verwundung am 20.2.1945, ausgestellt in Mettingen am 20.7.1945; Besitzzeugnis für die IV. Stufe zum Panzerkampfabzeichen in Bronze, für seine tapfere Teilnahme an 75 Einsatztagen, ausgestellt am 19.4.1945 durch einen Major und stellv. Rgts.-Fhr..
Die Urkunden sind stark gebraucht.
214948
€ 1.650,00
1

Besitzzeugnis für das Ärmelband " Afrika " der Heeres-Gruppe-Afrika

für einen Sanitäts-Unteroffizier der 1.Gen.Komp./San.Ers.u.Ausb.Abt.3, ausgestellt in Guben am 14.1.1944 durch den Oberstabsarzt Dr. Hoffmann; gelocht, gefaltet, gebrauchter Zustand.
317359
€ 350,00
1

Heer - Schmuckblatt als Anerkennung für die Soldaten der 81. Infanterie-Division von Juli 1940

für die erfolgreichen Siege in Belgien und Nordfrankreich, für einen Oberschützen, mit Faksimileunterschrift von Generalleutnant Friedrich-Wilhelm von Loeper; das grossformatige Blatt ( 30,5 x 43 cm ) ist ungefaltet und im guten Zustand.
310191
€ 100,00
2
283766
€ 60,00
2

Heeres-Unteroffiziersschule für Infanterie - Abgangszeugnis

für einen Gefreiten und Unteroffiziersanwärter, ausgestellt in Lübben am 31.3.1943; mehrfach gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
239659
€ 10,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 27. April 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
231893
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 27. Mai 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
231873
€ 100,00
1

Besitzzeugnis für das Ärmelband " Afrika " der Heeres-Gruppe-Afrika

für einen Obergefreiten der Späh-Komp./21. Panzer-Division, ausgestellt in Stahnsdorf am 8.6.1944 durch einen Hauptmann der Pz.Aufkl.Ers.u.Ausb.Abt.4; gefaltet, geknittert und gebrauchter Zustand.
193320
€ 300,00
2

Verwundetenabzeichen in Silber 1939 - Besitzzeugnis

für einen Gefreiten im Pi.-Batl.153, für seine einmalige Verwundung am 17.8.1944, ausgestellt im Marine-Lazarett Koserow am 16.10.1944; anbei ist eine Bescheinigung zur Verwundung des Mannes, welches nach Granatsplitterverwundung zur Amputation des rechten Oberschenkels führte, datiert 31.1.1945; gelocht und gefaltet.
338091
€ 100,00
2

Heer - Schenkungsurkunde von RM 700.-

für den Sohn eines gefallenen Angehörigen der Stabsbatterie III./Werfer-Regiment (mot) 70, auf dessen Sparbuch für seine Berufsausbildung, ausgestellt im Felde am 20.4.1943; gebrauchter Zustand.
318350
€ 40,00
3

Heer - Vertrag für die Ermietung von Kraftfahrzeugen für die Wehrmacht

für einen Major im Stab der 5. Division für die Dauer vom 12.-18.8.1934, ausgestellt am 17.7.1934; anbei sind 4 Fahrtnachweise vom 13., 15., 16./17. und 18.8.1934; gebrauchter Zustand.
231749
€ 10,00
4

Heer - Urkundengruppe eines Obergefreiten - 8. Grenadier Regiment 365

- Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine einmalige Verwundung am 11. August 1942, ausgestellt am 12. September 1942, unterzeichnet von dem Hauptmann des 2. Bataillon Infanterie Regiments 365, mehrfach gefaltet, Zustand 2-

- Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 31. Juli 1943, unterzeichnet vom Oberst und Divisionsführer, mittig einmal gefaltet, gebrauchter Zustand


430139
€ 100,00
2

Besitzzeugnis: Verwundetenabzeichen in Gold Stab/Pionier Bataillon 331

für den Major Albert Uebel der Stab/Pionier Bataillon 331, für seine fünfmalige Verwundung am 3. Februar 1944, ausgestellt am 8. Februar 1944, unterzeichnet von dem Oberstabsarzt und Chefarzt aus dem Feldlazarett (mot) 8, mittig einmal gefaltet, Zustand 2


429780
€ 200,00
2

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Unteroffizier Ahlborn Grnadier - Regiment 2, ausgestellt am 8. April 1943 durch Generalleutnant Siegfried Tomaschki, ( Ritterkreuz 1.11.42 Eichenlaub 12.2.44 ) schöne Tintenunterschrift , gefaltet gebrauchter Zustand.
416321
€ 150,00
2

Datenblatt zur Verleihung der kroatischen Bronzenen Zvonimir-Medaille mit Eichenlaub

für einen deutschen Obergefreiten und Krankenträger, verliehen am 12.9.1943; gebrauchter Zustand.
406213
€ 50,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 5. Juni 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348072
€ 100,00
2

Schmuckurkunde zur Beförderung zum Oberfeldwebel

für einen Feldwebel des Stab/Pionier Bataillon 269, der am 24. Dezember 1942 mit Wirkung vom 1.Dezember 1942, zum Oberfeldwebel befördert wurde, ausgestellt durch den Hauptmann und Btl.-Führer, mittig einmal gefaltet, gelocht, Zustand 2
423924
€ 50,00
2

Besitzzeugnis für das Ärmelband " Afrika " der Heeresgruppe Afrika

für einen Gefreiten des Stab/ Res. Pz. Gren. tlL.90, ausgestellt O.U.  22.6.1944 durch den Major und Btl. Kommandeur , schöne Tintensignatur. guter Zustand 2, 
417866
€ 320,00
1

Datenblatt zur Verleihung der kroatischen Bronzenen Zvonimir-Medaille mit Eichenlaub

für einen deutschen Obergefreiten und Fernsprecher, verliehen am 12.9.1943; gebrauchter Zustand.
406214
€ 50,00
5

Heer - Urkundentrio für einen späteren Oberstleutnant

Verleihungsurkunde für die Dienstauszeichnung 4. Klasse, als Hauptmann (E) der Kommandantur Truppenübungsplatz Bergen, ausgestellt am 5.5.1937; Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, als Major, ausgestellt in Hannover am 24.12.1940; Verleihungsurkunde für das KVK 1. Klasse mit Schwertern, ausgestellt in Hannover am 30.1.1945 durch einen General der Infanterie; anbei ist noch eine Bescheinigung des Rechts zum Tragen der Uniform des I./Art.-Rgt.48 als Hauptmann im Stabe der Kommandantur des Truppenübungsplatzes Bergen, ausgestellt am 15.3.1939; gelocht und mit Gebrauchsspuren.
402203
€ 270,00
2

Oberkommando der Wehrmacht ( O.K.W.) Zentralstelle für Passierscheine und Durchlaßscheine - Sonderausweis I für Italien

für einen Oberstleutnant vom 26.9.-15.10.1941 mit der Berechtigung zum einmaligen Grenzübertritt in Brenner vom Flughafen München, ausgestellt in Berlin am 25.9.1941; zweisprachiger Vordruck in deutsch-italienisch, gefaltet gebrauchter Zustand.
376933
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 25. Mai 1942 

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348204
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 19. November 1942

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348198
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 28. März 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348190
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 27. Oktober 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348159
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. April 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348115
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. Mai 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348043
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 15. Juni 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348038
€ 100,00
2

Verwundetenabzeichen in Schwarz für Heeresangehörige - Berechtigungsausweis zum Tragen

für einen Polizeisekretär, ausgestellt in Berlin - Schöneberg am 4. November 1936, gefaltet, gebrauchter Zustand.
428580
€ 35,00
2

Heer - Verleihungsurkunde Eisernes Kreuz 2. Klasse

Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, für einen Gefreiten des 3./ Grenadier Regiment 534, ausgestellt am 11. November 1943, von einem Generalmajor und  Divisionskommandeur, Hans de Salengre-Drabbe: Ritterkreuz 22 Februar 942 mittig einmal gefaltet, Zustand 2-

428727
€ 200,00
2

Heer - Urkundengruppe von einem Gefreiten des 3./Füsilier Bataillon 126

- Besitzzeugnis Verwundetenabzeichen in Silber,- für seine dreimalige Verwundung am 23.1.1944, ausgestellt am 25.September 1944 vom Major und Batl. Kommandeur, mittig gefaltet und leicht eingerissen,
- Besitzzeugnis für das Infanterie Sturmabzeichen in Silber, verliehen am 24.3.1944, mittig gefaltet und eingerissen

422650
€ 150,00
2

Besitzzeugnis für das Ärmelband " Afrika " der Heeresgruppe Afrika

für einen Obergefreiten der Stabskompanie7 Panz Jäg. Abt. 389, ausgestellt im Abt. Gef. Stand 29.7.1944 durch den Hauptmann und Abt - Führer Panzer Jagd Abteilung 389, schöne Tintensignatur. guter Zustand 2, minimaler Ausriss rechts oben.
417059
€ 380,00
2

Italien - 210. Infanterie-Division - 2 Dokumente nach Beendigung des 2. Weltkrieges

Rundschreiben von General Guiseppe Cortese vom 25.7.1945 und ein amerikanisches an die Offiziere der Division; gebrauchter Zustand.
398046
€ 25,00

Heer - Dokumentennachlass für einen späteren Unteroffizier der 9./Gren.-Rgt.419, der in Rußland gefallen ist

Wehrpaß ist ausgestellt als Zweitschrift am 4.6.1943 in Emmendingen, mit Foto, als Dienstpflichtiger tauglich zur Ers.-Res. gemustert, eingestellt am 14.11.1938 bei der 5./Inf.-Rgt.111, weitere Einheiten : 2./Inf.-Rgt.111, 2./I.E.B.111, Inf.Ers.Btl.z.b.V.155, 1./I.E.B.111, 5./Gren.-Rgt.119; Auszeichnungen : Verwundetenabzeichen in Schwarz, Verwundetenabzeichen in Silber, Infanterie-Sturmabzeichen, Eisernes Kreuz 2. Klasse, Ostmedaille, Verwundetenabzeichen in Gold; er hat an sehr vielen Kampfhandlungen teilgenommen ( Westfront, Ostfront, Galizien, Kiew, Westkaukasus, etc. ) und ist am 13.11.1943 gefallen.
Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen, als Obergefreiter der 5./Inf.-Rgt.419, ausgestellt im Felde am 15.9.1941; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt am 27.10.1941; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine bis 18.2.1941 mehrmalige Verwundung, ausgestellt am 20.2.1942; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Gold, als Unteroffizier der 9./G.R.419, für seine fünfmalige Verwundung am 24.9.1943, ausgestellt im Felde am 5.11.1943; gebrauchter Zustand.
396952
€ 590,00
8

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Obergefreiten der 14./Gren.-Rgt.74

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klase, als Obergefreiter im Stab II./Inf.-Rgt.215, ausgestellt im Felde am 3.5.1942 durch Generalmajor Rudolf Freiherr von Roman - Kommandeur der 35. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 19.2.1942 und das 313. Eichenlaub am 28.10.1943 ); Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Obergefreiter im Stab I./Sturm-Rgt.215, ausgestellt am 24.7.1942; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, als Obergefreiter im Stab II./Gren.-Rgt.215, ausgestellt im Felde am 13.3.1943; Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Bronze, als Obergefreiter im Stab I./Sturm-Rgt.215, ausgestellt im Felde am 7.6.1943; Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Silber, ausgestellt im Felde am 27.7.1943; Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Gold, ausgestellt im Felde am 13.12.1943; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Obergefreiter der 14./Gren.-Rgt.74, für seine Verwundung am 10.12.1944, ausgestellt im Res.-Laz. Kiedrich am 23.12.1944; gefaltet gebrauchter Zustand.
382453
€ 530,00
4

Heer - Urkundenpaar für Angehörige des Kriegsgefangenenlagers 23 in Kanada in den Jahren 1942-43

Urkunde zum 2. Platz im Handgranatenwerfen bei der Lagermeisterschaft am 13.9.1942; Urkunde für die Sieger Hütte 40 im Wehrmachts Mannschaftsfünfkampf bei der Lagermeisterschaft vom 29.8. - 5.9.1943; großformatig, rückseitig mit Zensurstempel, gebrauchter Zustand mit Beschädigung.
381303
€ 100,00
3

Panzerkampfabzeichen in Silber 4. Stufe mit Einsatzzahl 75 - Besitzzeugnis für den Ritterkreuzträger Hauptmann Friedrich Karl Nökel

im Stab/II./Panzer-Regiment 31, ausgestellt am 4.12.1944 durch Major Hoppe als Rgts.-Führer; anbei ist ein Auszug aus dem Soldbuch mit seinen verliehenen Auszeichnungen vom 19.7.1943 : Sudetenmedaille mit Spange, Panzerkampfabzeichen in Silber, Eisernes Kreuz 2. Klasse, Eisernes Kreuz 1. Klasse, Ostmedaille, Verwundetenabzeichen in Schwarz, Deutsches Kreuz in Gold.
Die Urkunde ist gelocht und zweimal gefaltet, der Auszug ist in der Mitte zerrissen.

Friedrich Karl Nöckel bekam am 17.9.1944 als Führer der II.Abt./Pz.-Rgt.31 das Ritterkreuz verliehen.

https://www.tracesofwar.com/persons/12807/Nökel-Friedrich-Karl.htm
357545
€ 4.000,00
1

Lapplandschild - Verleihungsurkunde

für einen Obergefreiten der 4./Flak-Abt.171, ausgestellt in Hvalsmoen am 18.7.1945 durch einen Major und Lagerkommandanten; gefaltet gebrauchter Zustand.
351922
€ 300,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. Januar 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348196
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 5. Dezember 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348148
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. Februar 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348130
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 27. Mai 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348077
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 25. August 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348060
€ 100,00
2

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde

für einen Kanonier 5./A.R. 22, ausgestellt am 1. September 1942 durch Generalmajor und Kommandeur der 22. Division,
Friedrich-Wilhelm Müller,- Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes mit Eichenlaub und Schwertern,- Deutsches Kreuz in Gold,- Spange zum Eisernen Kreuz I + II,- Infanteriesturmabzeichen, mittig einmal gefaltet, gelocht, Zustand 2-
423918
€ 250,00
2

Panzerkampfabzeichen in Bronze - Besitzzeugnis

für einen Gefreiten vom 8./ Schützen-Regiment 111, ausgestellt am 3. Juni 1941 durch Generalmajor und Divisionskommandeur Ludwig Crüwell, der 11. Pz.-Division, Ritterkreuz am 14.Mai 1941 und das 34. Eichenlaub am 1.September 1941, eingeschweißt in Folie, mehrfach gefaltet und fleckig.
423262
€ 200,00

Heer - Dokumentengruppe eines Obergefreiten, der zeitweise bei der 4./Panzer-Aufklärungs-Abt.33 in Afrika gedient hat.

Arbeitsbuch vom 20.8.1935 vom Arbeitsamt Frankfurt a.M. mit eingetragener Beschäftigung beim Flugzeugbau Max Gerner; Verleihungsurkunde für das Deutsche Schutzwall-Ehrenzeichen, als Arbeitsmann der RAD-Abt.8/154 ( S VII ) Busenberg - B, ausgestellt am 7.3.1940; Steuermannsschein für heereseigene Motor-Wasserfahrzeuge, ausgestellt als Zweitschrift in Dessau-Roßlau am 19.9.1941 vom Pio.-Lehr-Btl.2, mit der Berechtigung M.-Boote, Sturmboote und Aubo, zu steuern; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Gefreiter der 3./Feld-Ers.-Btl.33, für seine Verwundung am 20.8.1941, ausgestellt in Afrika am 27.10.1941; Meldung über Aufnahme im Kriegslazarett Tripolis vom 20.8.1941; Besitzzeugnis für das Panzerkampfabzeichen in Bronze, als Obergefreiter der 4./Pz.Aufkl.Abt.33, ausgestellt in Afrika am 30.12.1942 durch Hauptmann Detlef Lienau als Abt.-Kdr. ( Ritterkreuz am 9.5.1943 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Gold, als Obergefreiter der Fp.-Nr. 56858, für eine fünfmalige Verwundung am 26.12.1944, ausgestellt im Res.-Laz. Neuburg/Donau am 26.3.1945; Militärärztliche Bescheinigung über seine Versehrtenstufe III; Ersatz für Soldbuch ist ausgestellt im Res.-Laz. Saalfeld am 25.6.1945, mit eingetragenen Auszeichnungen : Eisernes Kreuz 1. und 2. Klasse, Panzerkampfabzeichen, Westwall-Ehrenzeichen, Verwundetenabzeichen in Gold, Afrika-Band; gefaltet gebrauchter Zustand.
373727
€ 650,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 19. August 1941

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348226
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 16. Februar 1942 

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348211
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 1. März 1942 

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348210
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 14. August 1942

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348201
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 28. April 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348188
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 17. Februar 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348127
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 25. März 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348120
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 17. April 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348113
€ 100,00
2

Heer - Besitzzeugnis Ärmelband "Afrika"

Besitzzeugnis für das Ärmelband " Afrika ", für einen Feldwebel der Panzer-Armee,- Oberkommando 5,- Stammkompanie/Panzer Grenadier Ersatz Bataillon 50, ausgestellt am 30. November 1943, unterzeichnet von einem Oberleutnant und Kompanie Chef, mittig einmal gefaltet, Zustand 2
428034
€ 420,00
2

Eisernes Kreuz 2. Klasse 1939 - Verleihungsurkunde, General Kreipe

für einen Gefreiten, ausgestellt am 9. Oktober 1943 durch den Generalmajor u. Kommandeur der 79 Inf.-Division Heinrich Kreipe,- Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes, mittig einmal gefaltet, Zustand 2

1944 entführten britische Geheimdienstoffiziere und griechische Partisanen den deutschen Oberbefehlshaber Kretas (Heinrich Kreipe) und brachten ihn mit einem U-Boot nach Afrika.
427888
€ 300,00
2

Organisation Roland - Bestätigung über die Angehörigkeit für einen Freiwilligen des Jahrgangs 1923 aus Hnizdytschiw/Generalgouvernement

der in der Zeit vom 21.5. bis 15.9.1941 einer Formation im Rahmen der deutschen Wehrmacht angehörte. Er wird nach Beendigung des Fronteinsatzes und Auflösung der Formation aus dem Verband der deutschen Wehrmacht entlassen.
Das DinA4-Blatt ist mit Foto des Mannes, Dienststempel " Organisation Roland " und von einem Hauptmann i.A. unterzeichnet. Das Blatt ist mehrfach gefaltet und hat einige Gebrauchsspuren.

Das Roland-Bataillon, offiziell als Sondergruppe Roland bekannt, war die Untereinheit unter dem Kommando der Abwehr- Spezialeinheit Lehrregiment "Brandenburg" zbV 800 . Zusammen mit dem Nachtigall-Bataillon war es eine von zwei Militäreinheiten, die am 25. Februar 1941 vom Chef der Abwehr Wilhelm Franz Canaris gegründet wurden und die Schaffung der "Ukrainischen Legion" unter deutschem Kommando genehmigten. Es war hauptsächlich mit besetzten polnischen Bürgern ukrainischer Abstammung besetzt, die durch Banderas OUN- Befehle zur Einheit geleitet wurden . In Deutschland wurde im November 1941 das ukrainische Personal der Legion in das 201. Bataillon der Schutzmannschaft umstrukturiert . Es zählte 650 Personen, die ein Jahr in Weißrussland dienen, bevor sie sich auflösen.
Vor der Operation Barbarossa arbeitete die OUN der Bandera aktiv mit Nazideutschland zusammen. Nach Angaben der Nationalen Akademie der Wissenschaften der Ukraine und anderer Quellen traf sich OUN-B-Führer Stepan Bandera mit den Leitern des deutschen Geheimdienstes über die Bildung der Bataillone "Nachtigall" und "Roland". Am 25. Februar 1941 genehmigte der Chef der Abwehr , Wilhelm Franz Canaris , die Schaffung der "Ukrainischen Legion" unter deutschem Kommando. Die Einheit hätte 800 Personen gehabt. Roman Shukhevych wurde von der OUN-B-Seite Kommandeur der Legion. OUN erwartete, dass die Einheit der Kern der zukünftigen ukrainischen Armee werden würde. Im Frühjahr erhielt die OUN 2,5 Millionen Mark für subversive Aktivitäten gegen die UdSSR. Im Frühjahr 1941 wurde die Legion in 2 Einheiten umstrukturiert. Eine der Einheiten wurde als Nachtigall-Bataillon bekannt, eine zweite als Roland-Bataillon, und der Rest wurde sofort in die Sowjetunion geschickt, um den Rücken der Roten Armee zu sabotieren. Das Bataillon wurde von der Abwehr gegründet und im März 1941 von Richard Yary von der OUN (b) vor der deutschen Invasion in die Sowjetunion organisiert. Ungefähr 350 OUN-Anhänger von Bandera wurden im Abwehr-Trainingszentrum in Seibersdorf unter dem Kommando des ehemaligen polnischen Armeemajors Yevhen Pobiguschiy ausgebildet. Im Vergleich zu Nachtigall, der eine gewöhnliche Wehrmachtsuniform verwendete, war das Roland-Bataillon in der tschechoslowakischen Uniform mit gelber Armbinde mit dem Text "Im Dienst der Deutschen Wehrmacht" ausgestattet. Sie erhielten österreichische Helme aus dem Ersten Weltkrieg. Das Bataillon hatte Waffen, die aus 2 tschechoslowakischen leichten Maschinengewehren und deutschen leichten Waffen bestanden.
Das Bataillon Nachtigall (ukrainisch Батальйон Соловей oder Батальйон Нахтігаль) war ein militärischer Verband national-ukrainischer Freiwilliger im Zweiten Weltkrieg, der von der deutschen Wehrmacht für den Krieg gegen die Sowjetunion aufgestellt wurde. Neben dem Bataillon „Nachtigall“ bestand das Bataillon „Roland“ (russisch Батальон Роланд), welches jedoch nach kurzer Zeit bereits im Herbst 1941 wieder aufgelöst wurde.
393556
€ 650,00
2

General der Infanterie Mauritz von Wiktorin als Befehlshaber im Wehrkreis XIII Nürnberg - Beileidskarte

an eine Frau in Weichendorf/Bamberg; komplett mit dem originalen Feldpostumschlag, datiert 2.9.1943, rückseitig mit Stempel; gebrauchter Zustand.
387787
€ 35,00
2

Oberkommando der Wehrmacht ( O.K.W.) Zentralstelle für Durchlaßscheine - Sonderausweis SO für Südostgebiete

für einen Oberst i.G. vom 17.5.-6.6.1942 mit der Berechtigung die Grenzen zwischen Deutschland und Slowakei ( Preßburg ) zu überschreiten, ausgestellt in Berlin am 16.5.1942; mehrsprachiger Vordruck, gefaltet gebrauchter Zustand.
376937
€ 100,00
5

Heer - Urkundengruppe für einen Leutnant und späteren Oberleutnant der 13./Inf.-Rgt.70

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt am 28.9.1941 mit Faksimile von Generalleutnant Otto Stapf; Vorläufiges Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen, ausgestellt am 19.11.1943; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, ausgestellt am 19.11.1943; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 8.10.1942, ausgestellt im Felde; teilweise gefaltet und mit Gebrauchsspuren.
375610
€ 320,00
2
349347
€ 40,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 15. Oktober 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348170
€ 100,00
2

Verwundetenabzeichen in Schwarz 1918 für Heeresangehörige - Berechtigungsausweis zum Tragen

für einen Buchhalter aus Hamburg, ausgestellt in Altona am 28.12.1937; mittig gefaltet, Zustand 2
422041
€ 30,00
1

Kubanschild - Besitzzeugnis

für einen Oberschirrmeister der 5./Kraftf.Abt.562, ausgestellt am 1.9.1944 mit Faksimile-Unterschrift Generalfeldmarschall v. Kleist; gelocht, gefaltet gebrauchter Zustand.
349776
€ 140,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 18. April 1942 

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348206
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 21. Juni 1942 

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348203
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 16. Oktober 1942

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348199
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 8. Februar 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348193
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 17. März 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348191
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 17. November 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348149
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 27. Januar 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348132
€ 100,00
6

Wehrmacht kleine Urkundengruppe mit Vorläufigem Besitzzeugnis zum Deutschen Kreuz in Gold an den Ritterkreuz mit Eichenlaubträger Oberleutnant Othmar Pollmann, Kompanie Chef 5./Infanterie-Regiment 481

Das Vorläufige Besitzzeugnis, ausgestellt 9 Oktober 1942, mit original Unterschrift "Keitel Generalfeldmarschall". Weiterhin das Vorläufige Besitzzeugnis zum Infanteriesturmabzeichen in Silber, ausgestellt 1.12.1941, interessante Urkunde in Din A 6 Postkartenformat, die Rückseite mit Aufdruck als Feldpostkarte. Zustand 2.

Pollmann, Othmar * 25. September 1917, Regensburg / Niederbayern + 11. September 1991, München Othmar Pollmann trat am 4. Dezember 1936 als Fahnenjunker in das Infanterie-Regiment 20 ein und wurde am 1. September 1938 zum Leutnant befördert. Bei Kriegsbeginn war er Zugführer in der 3. Kompanie des Infanterie-Regiments 481 und am 24. April 1940 Adjutant des III. Bataillons des Infanterie-Regiments 481, mit dem er am Westfeldzug teilnahm. Am 1. August 1940 zum Oberleutnant befördert, kämpfte er ab Juni1941 in Rußland. Hier wurde er Chef der 11. Kompanie und am 1. März 1942 Chef der 3. Kompanie. Am 16. September 1942 wurde er Führer des I. Bataillons und wurde am 9. Oktober 1942 mit dem Deutschen Kreuz in Gold ausgezeichnet. Am 1. Dezember 1942 zum Hauptmann befördert, wurde er am gleichen Tag Kommandeur des II. Bataillons. Am 1. Mai 1943 zum Major befördert, zeichnete er sich für seine Abwehrleistung Anfang August 1943 besonders aus, wofür ihm am 27. August 1943 das Ritterkreuz verliehen wurde. Am 5. Januar 1944 wurde er zum fünften mal verwundet und bis Oktober 1944 in ein Lazarett eingeliefert. Anschließend in die Führerreserve des OKH versetzt, absolvierte er einen Lehrgang für Höhere Adjutanten und wurde am 20. Dezember 1944 Führer des Grenadier-Regiments 279 und ab dem 4. Januar 1945 Divisionsadjutant der 95. Infanterie-Division. Für die Rückeroberung von Thierenberg wurde er am 28. Februar 1945 mit dem Eichenlaub ausgezeichnet. Am 13. April 1945 wurde er noch Adjutant des Generals der Infanterie im OKH und geriet bei Kriegsende in Tirol in amerikanische Gefangenschaft, aus der er am 21. Juni 1945 entlassen wurde. Ritterkreuz (27. August 1943) Eichenlaub (28. Februar 1945)
417650
€ 1.500,00
3

Heer - Besitzzeugnis Panzerkampfabzeichen + Foto

Besitzzeugnis für das Panzerkampfabzeichen in Bronze, ausgestellt am 14. November 1940 durch Generalmajor Horst Stumpff,- Ritterkreuz des Eisernen Kreuzes, mittig einmal gefaltet, Zustand 2
Anbei ein Foto, 2 Soldaten der Panzer Division in voller Ausrüstung, Zustand 2
424417
€ 320,00
2

Sturmabzeichen - Besitzzeugnis

für einen Leutnant der Aufklärer Abteilung 12, ausgestellt am 26. September 1940 durch Generalmajor und Kommandeur der 12. Inf. Div. Walther von Seydlitz-Kurzbach,- Ritterkreuzträger mit Eichenlaub,- Ritterkreuz des Königlichen Hausordens von Hohenzollern mit Schwertern,-Hanseatenkreuz, mehrfach gefaltet, Zustand 2-
424281
€ 200,00

Heer - Dokumentengruppe für einen späteren Feldwebel der 2./Pi.-Btl.36, der in Rußland gefallen ist

Wehrpaß ist ausgestellt in Ludwigshafen am 14.8.1937, mit Foto, als Freiwilliger tauglich zur Ers.-Res.I gemustert, eingestellt am 15.11.1938 bei der 2./Pi.-Btl.36, weitere Einheiten : 2./Pi.-Btl.36 (mot.), Pi.-Ers.-Btl.33, 5./Feld-Ers.-Btl.36/4 (mot.), Gen.-Kp./Pi.Ers.u.Ausb.Btl.33, Marsch-Kp./Pi.Ers.Btl.33, Marschbtl.36/1; er hat einige Ausbildungen und Lehrgänge absolviert, Auszeichnungen : Eisernes Kreuz 2. Klasse, Verwundetenabzeichen in Silber, Eisernes Kreuz 1. Klasse; er hat an sehr vielen Kampfhandlungen teilgenommen ( Westfront, Westgrenze, Luxemburg, Belgien, Maginotlinie, Ardennen, Frankreich, Heimatkriegsgebiet, Litauen, Ostfront, Rußland, Leningrad, etc. ) und ist am 20.1.1944 gefallen.
Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Unteroffizier der 2./Pi.-Btl.36 (mot.), ausgestellt am 9.8.1941 durch Generalleutnant Otto-Ernst Ottenbacher - Kommandeur der 36. Inf.-Div. (mot.) ( Ritterkreuz am 13.8.1941 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 5.8.1941, ausgestellt in Kassel am 16.9.1941; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, als Feldwebel der 2./Pi.-Btl.36 (mot.), für seine dreimalige Verwundung am 15.8.1942, ausgestellt am 21.8.1942; Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, ausgestellt am 27.3.1944, anbei ist das Übersendungsschreiben an die Familie, datiert im Osten den 21.4.1944; gebrauchter Zustand.
402318
€ 500,00

Heer - Dokumentengruppe für den Deutschen Kreuz in Gold Träger Oberstleutnant Christian Fleischmann - Kommandeur I./Pz.-Art.-Rgt.140

Vorläufiges Besitzzeugnis für die Spange zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, als Major und Kommandeur III./Art.-Rgt.157, ausgestellt im Felde am 4.10.1939 durch Generalmajor Oskar Blümm - Kommandeur der 57. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 23.11.1941 ); Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, als Oberstleutnant des I./Pz.-Art.-Rgt.140, ausgestellt im Felde am 3.6.1942 durch Generalmajor Wilhelm von Apell - Kommandeur der 22. Panzer-Division ( Ritterkreuz am 14.5.1941 ); Übersendungsschreiben zum Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen vom 29.8.1942; Vorläufiges Besitzzeugnis für das Deutsche Kreuz in Gold, ausgestellt im Oberkommando des Heeres am 26.6.1942 durch Generalfeldmarschall Wilhelm Keitel; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine dreimalige Verwundung am 16.5.1942 ( die ersten beiden sind noch aus dem 1. Weltkrieg ), ausgestellt im Felde am 4.8.1942; Übersendungsschreiben zum Sturmabzeichen und Verwundetenabzeichen in Silber, datiert 4.8.1942; Übersendungsschreiben zur Ostmedaille vom 30.9.1942; Soldbuch ist ausgestellt als Ersatzausfertigung am 14.4.1944 durch Stab/Art.-Rgt.276, mit sehr schönem Foto mit vollem Ordensschmuck tragend, keine weitere Einheit, er war mehrfach in Lazaretten, Auszeichnungen : Spange zum Eisernen Kreuz 2. Klasse, Spange zum Eisernen Kreuz 1. Klasse, Sturmabzeichen, Verwundetenabzeichen in Silber, Ostmedaille, Deutsches Kreuz in Gold, Krimschild; gebrauchter Zustand.
351916
€ 2.250,00
1

Verwundetenabzeichen in Schwarz 1918 für Heeresangehörige - Berechtigungsausweis zum Tragen

für eine Frau als Büroangestellte in Schlochau-Kaldau, ausgestellt in Schneidemühl am 4.7.1936; gefaltet gebrauchter Zustand.
384593
€ 25,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 8. Dezember 1941

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348221
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 17. Oktober 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348168
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 17. März 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348121
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 5. April 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348117
€ 100,00
2

Wehrmacht Luftwaffe- Trageerlaubnis zum italienischen Fliegerabzeichen

für den Major Heinze, ausgestellt vom Reichsministerium der Luftfahrt und Oberbefehlshaber der Luftwaffe, Luftwaffen Personalamt 3. Mai 1941 signiert
CABANIS, Ernst. Generalleutnant der Luftwaffe, Chef Abteilung LP5 Luftwaffen-Personalamt (1890-1968). mit eigh. Unterschrift,
417117
€ 300,00
9

Wehrmacht Heer - Urkundengruppe mit 4 Positionen :

Besitzzeugnis zum Ärmelband Afrika für einen Gefreiten Eberhard Munke der Heeresgruppe Afrika bei der Nachschub Komp. 643 Ausgestellt Sorau / Lausitz 31, März 1944
Schmuckblatt - Das Oberkommando der Wehrmacht gibt bekannt, 10. Okt.1944 " Soldaten der 5 Panzerdivision…" ; das Blatt ist einmal gefaltet.
Verleihungsurkunde zum Eisernen Kreuz 2. Klasse für den Unteroffizier Eberhard Munke Stabsbatt. I. / Pz.A.R.80 Div. Gef. Std. 25. Jamuar 1945 Signiert Oberst 8. Panzerdivision.m.d.F.b Oberst, 1 mal gefaltet
Besitzzeugnis zum Sturmabzeichen für den Unteroffizier Eberhard Munke, Stabsbatterie I./Pz. Art. Rgt. 80., ausgestellt Rgts. Gef. Std. 1. März 1945, signiert Oberst und Rgts. Kommandeur 2 X gefaltet.
Gesamte Gruppe in gutem Zustand
417108
€ 600,00
1

Datenblatt zur Verleihung der kroatischen Bronzenen Tapferkeitsmedaille

für einen deutschen Gefreiten der 3./Landesschützen-Btl.924, für vorbildliche Verteidigung eines Munitions- und Lebensmittellagers bei Samlaca, verliehen am 14.9.1943; gebrauchter Zustand.
407708
€ 45,00
1
398144
€ 40,00
9

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Stabsgefreiten der 14./Gren.-Rgt.412

Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Obergefreiter, ausgestellt am 27.7.1942; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Obergefreiter der 14./Inf.-Rgt.412, für seine Verwundung am 27.8.1942, ausgestellt am 4.9.1942; Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Bronze, als Obergefreiter der 14./Gren.-Rgt.412, ausgestellt im Felde am 19.5.1943; Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Silber, als Stabsgefreiter der 14./Gren.-Rgt.412, ausgestellt im Felde am 9.11.1943; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, ausgestellt im Felde am 10.12.1943; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, ausgestellt im Felde am 5.2.1944 durch Generalleutnant Wilhelm Berlin - Kommandeur der 227. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 6.3.1944 ); Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Gold, ausgestellt im Felde am 15.8.1944; anbei ist noch ein Berechtigungsschein zum Bezug einer Fahrzeugplakette der Firma F.Hoffstätter in Bonn, ausgestellt in Essen am 13.4.1955; gelocht, gefaltet und teilweise mit stärkeren Gebrauchsspuren.
376544
€ 520,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 19. November 1942

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
349374
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 15. Juli 1942

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348202
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 27. September 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348172
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 15. Januar 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348142
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. März 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348124
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 25. Mai 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348078
€ 100,00
2
348036
€ 50,00
5

Heer - Urkundentrio für einen späteren Leutnant der 1./Kavallerie-Rgt.41

Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Stabsfeldwebel der Stabs-Kp./Gren.-Rgt.261, ausgestellt am 15.9.1943 durch Generalleutnant Otto Schünemann - Kommandeur der 337. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 20.12.1941, das 339. Eichenlaub am 28.11.1943 und am 29.6.1944 während der Operation Bagration bei Mogilew/Sowjetunion gefallen ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Stabswachtmeister der Fp.-Nr. 33125, ausgestellt im Res.-Laz. Prag-Reuth am 15.10.1943; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine dreimalige Verwundung am 15.3.1945, ausgestellt am 6.5.1945; anbei sind noch : Liste von 3 Nahkampftagen von 1943, Kennzettel als Verwundeter und Platzkarte der Eisenbahn, sowie sein Verpflichtungsschein vom 1.10.1930; gebrauchter Zustand.
346750
€ 250,00
1

Verwundetenabzeichen in Schwarz 1918 für Heeresangehörige - Berechtigungsausweis zum Tragen

für einen Mann als Büroangestellte in Altona, ausgestellt in Altona am 19.12.1936; gefaltet gebrauchter Zustand.
413297
€ 25,00
1

Datenblatt zur Verleihung der kroatischen Bronzenen Tapferkeitsmedaille

für einen deutschen Obergefreiten der 1./Landesschützen-Btl.924, für vorbildliches Verhalten als Mun.-Träger bei den Kämpfen um Suhaca, verliehen am 14.9.1943; gebrauchter Zustand.
407710
€ 45,00
1

Datenblatt zur Verleihung der kroatischen Bronzenen Tapferkeitsmedaille

für einen deutschen Obergefreiten der 1./Landesschützen-Btl.924, für tapferes Verhalten als MG-Schütze beim Angriff der Banditen auf Suhaca, verliehen am 14.9.1943; gebrauchter Zustand.
407709
€ 45,00

Heer - Dokumentengruppe für einen späteren Wachtmeister der A.Gen.Pz.Jg. u. Aufkl.Abt.290, der in Rußland gefallen ist

Reichsheer - Militärpaß, Diensteintritt am 1.11.1934 beim 2. Schwadron/Reiter-Regiment Insterburg, bis zum Gefreiten befördert, entlassen am 12.10.1935; ziviler Führerschein ist ausgestellt am 20.3.1937, mit Foto; Wehrpaß ist ausgestellt in Tilsit am 19.3.1937, mit Foto, bereits eingestellt am 1.11.1934 beim 2./R.R.Insterburg, weitere Einheiten : Radf.Schwadron/A.A.6, Radf.Schwadron 290, 1.Gen.Schwadron/Kav.-Ers.-Abt.13, 2.(Gen)/Kav.-Ers.-Abt.13, 4./Feld-Ers.-Btl.290/7; Auszeichnungen : Verwundetenabzeichen in Schwarz, Eisernes Kreuz 2. Klasse, Ostmedaille, Sturmabzeichen, Eisernes Kreuz 1. Klasse; er hat an vielen Kampfhandlungen teilgenommen ( Mosel, Rhein, Saar, Frankreich, Heimatkriegsgebiet, Ostfeldzug ) und ist am 12.8.1942 gefallen; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Unteroffizier, ausgestellt am 25.6.1940 durch Generalmajor Theodor Freiherr von Wrede - Kommandeur der 290. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 22.2.1942 ); Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Wachtmeister des Aufkl.-Schwadron 290, ausgestellt im Felde am 20.1.1942 durch Generalleutnant Konrad-Oskar Heinrichs - Kommandeur der 290. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 13.9.1941 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Wachtmeister der A./Pz.-Jäg.-Abt.290, für seine Verwundung am 20.2.1942, ausgestellt im Felde am 13.7.1942; Schmuckblatt zur Erinnerung an den gefallenen; Beileidsbrief des Einheitsführers an die Frau mit der schwere Nachricht über den Heldentod ihres Mannes am 12.8.1942 südostwärts des Ilmen-Sees, datiert im Felde den 15.8.1942; gebrauchter Zustand.
376552
€ 550,00
8

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Obergefreiten der 3./Heeres-Sturm-Pionier-Btl.46

Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Pionier der 3.(mot)Komp./Pio.-Btl.46, für seine Verwundung am 2.7.1941, ausgestellt im Felde am 26.7.1941; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, als Gefreiter der 3./Pio.-Btl.46, für seine dreimalige Verwundung am 16.1.1942, ausgestellt im Felde am 28.3.1942; Verleihungsurkunde für das KVK 2. Klasse mit Schwertern, ausgestellt am 1.9.1942 durch General der Panzertruppen Friedrich Kirchner - Kommandeur des LVII. Panzer-Korps ( Ritterkreuz am 20.5.1940, das 391. Eichenlaub am 12.2.1944 und die 127. Schwerter am 26.1.1945 );Besitzzeugnis zum Krimschild, ausgestellt am 25.9.1942 mit Faksimile Generalfeldmarschall v.Manstein; Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Bronze, als Obergefreiter der 3./Pio.-Btl.46, ausgestellt im Felde am 21.8.1944; Besitzzeugnis zum Kubanschild, ausgestellt am 15.9.1944 mit Faksimile von Generalfeldmarschall v.Kleist; Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Silber, als Obergefreiter der 3./Heeres-Sturm-Pionier-Btl.46, ausgestellt im Felde am 1.4.1945; gefaltet gebrauchter Zustand.
376551
€ 640,00
7

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Hauptmann der I.Abt./Art.-Rgt.164

Verleihungsurkunde für das Deutsche Schutzwall-Ehrenzeichen, als Leutnant, ausgestellt in Münster am 30.3.1940; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Leutnant der 1./Art.-Rgt.62, ausgestellt im Felde am 17.6.1940 durch Generalleutnant Sigismund von Förster - Kommandeur der 26. Inf.-Div.; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Oberleutnant des Stab II./Art.-Rgt.26, ausgestellt im Felde am 13.1.1942 durch Generalmajor Sigismund von Förster; Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen ( Allgemeine ), ausgestellt im Felde am 19.5.1942; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Hauptmann, ausgestellt am 21.7.1942 durch Generalmajor Rudolf Noack - Kommandeur der Waffenschule der 2. Armee; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine einmalige Verwundung am 26.10.1944, ausgestellt im Res.-Laz. Rheine am 8.11.1944; nur teilweise gefaltet und geringe Gebrauchsspuren.
365919
€ 550,00
7

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Obergefreiten der 2./Panzer-Nachr.-Abt.27

Verleihungsurkunde für das Deutsche Schutzwall-Ehrenzeichen, als Arbeitsmann der RAD-Abt.7/43 ( S IX ) Bellheim/Pfalz, ausgestellt am 7.3.1940; Verleihungsurkunde zur Ostmedaille, als Gefreiter der 2./Pz.-Nachr.-Abt.27, ausgestellt am 18.8.1942; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Obergefreiter der Stabskp./Pz.-Gren.-Rgt.63, ausgestellt am 1.3.1943 durch Generalleutnant Fridolin von Senger und Etterlin - Kommandeur der 17. Pz.-Div. ( Ritterkreuz am 8.2.1943 und das 439. Eichenlaub am 5.4.1944 ); Besitzzeugnis für das Sturmabzeichen, als Obergefreiter der 2.(Fu)/Pz.N.27, ausgestellt im Felde am 5.4.1943 durch Major Hans Böhm; Besitzzeugnis für das Kraftfahrbewährungsabzeichen in Bronze, als Obergefreiter der 2./Pz.-Nachr.-Abt.27, ausgestellt im Felde am 5.3.1944 durch Hauptmann Bernhard Neitzel; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 11.4.1944, ausgestellt im Res.-Laz. Bad Königswart am 11.5.1944; gefaltet gebrauchter Zustand.
361136
€ 430,00
4

Heer - Urkundentrio für einen Feldwebel und späteren Leutnant der 12.(M.G.)/Inf.-Rgt.501

Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 9.3.1942, ausgestellt im Res.-Laz. Dresden am 7.4.1942; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, ausgestellt im Felde am 14.4.1942 durch Generalleutnant Theodor Freiherr von Wrede - Kommandeur der 290. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 22.2.1942 ); Besitzzeugnis zum Demjanskschild, ausgestellt am 31.12.1943; gefaltet gebrauchter Zustand.
357864
€ 360,00
1

Trauerkarte zum Heldentod des Deutschen Kreuz in Gold Trägers Oberstleutnant Kurt Budde im August 1944

kartonierte Karte in 9,5 x 14,5 cm, Zustand 2.
Kurt Budde bekam als Oberleutnant der 11./Inf.-Rgt.109 am 21.2.1942 das Deutsche Kreuz in Gold verliehen.
348973
€ 20,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 18. März 1942 

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348208
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 28. März 1942 

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348207
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 26. Februar 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348194
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 26. Februar 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348192
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 5. November 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348156
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. Januar 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348146
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 27. April 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348103
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 15. Mai 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348095
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. Juni 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348041
€ 100,00
9

Heer - Urkundengruppe für einen späteren Oberfeldwebel der 10./Gren.-Rgt.530

Verleihungsurkunde für das Deutsche Schutzwall-Ehrenzeichen, als Unteroffizier der L.I.K./I.R.530, ausgestellt in Kassel am 20.3.1940; Verleihungsurkunde für die Medaille zur Erinnerung an den 1.10.1938, ausgestellt am 28.3.1940; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Feldwebel der 11./I.R.530, ausgestellt am 30.7.1940 durch Generalmajor Willi Moser - Kommandeur ( Ritterkreuz am 26.10.1941 und am 18.10.1946 in russischer Gefangenschaft verstorben ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, als Feldwebel der 10./I.R.530, für seine Verwundung am 7.8.1941, ausgestellt im Res.-Laz. Zakopane am 22.9.1941; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Oberfeldwebel der 10./I.R.530, ausgestellt am 15.4.1942 durch den Generalleutnant und Kommandeur der 294. Inf.-Div.; Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, ausgestellt am 17.6.1942 ( der Vordruck ist stark verblichen und ein Zeitungsbild der Auszeichnung ist angeheftet ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, für seine dreimalige Verwundung am 15.2.1943, ausgestellt am 6.3.1943.
Die Urkunden sind meist ungefaltet, haben jedoch Gebrauchsspuren.
346610
€ 490,00
1

Datenblatt zur Verleihung der kroatischen Bronzenen Tapferkeitsmedaille

für einen deutschen Gefreiten der 3./Landesschützen-Btl.924, für vorbildliche Verteidigung eines Munitions- und Lebensmittellagers bei Samlaca, verliehen am 14.9.1943; gebrauchter Zustand.
407707
€ 45,00
1

Datenblatt zur Verleihung der kroatischen Eisernen Zvonimir-Medaille am Kriegsband

für einen deutschen Unteroffizier der 9./Inf.-Rgt.383 ( kroatisch ), verliehen am 9.9.1943; gebrauchter Zustand.
406207
€ 75,00
6

Heer - Urkundengruppe für einen Unteroffizier im Panzer-Regiment 24 mit verliehenem Panzerkampfabzeichen in Silber 2. Stufe mit Einsatzzahl " 25 "

Besitzzeugnis für das Panzerkampfabzeichen in Silber, als Unteroffizier der 12./Pz.-Rgt.24, ausgestellt am 10.11.1943 durch Oberstleutnant Burkhart Müller-Hillebrand ( Deutsches Kreuz in Gold am 11.2.1944 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 14.12.1943, ausgestellt am 20.3.1944; Besitzzeugnis für die 2. Stufe zum Panzerkampfabzeichen in Silber für 25 Einsatztage, ausgestellt am 12.1.1945 durch Oberst Arthur Baron v. Holtey; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, als Unteroffizier des Pz.Jg.Schw./Pz.-Rgt.24, für seine dreimalige Verwundung am 23.3.1945, ausgestellt im Res.-Laz. Schwarzburg am 28.4.1945; mit meist stärkeren Gebrauchsspuren.
402166
€ 1.350,00
2
393554
€ 50,00
5

Heer - kleine Dokumentengruppe eines Leutnants der Führerreserve Heeresgruppe Don und im Kampfstab Neu-Saporoshje

Ausweis als Angehöriger der Führerreserve Heeresgruppe Don, ausgestellt in Rostow am 14.1.1943; Bescheinigung über Zugehörigkeit beim Kampfstab Neu-Saporoshje, ausgestellt am 25.2.1943; Uniformbezugsschein für Spinnstoffwaren/Schuhwaren für ein Paar Reitstiefel vom 6.3.1943; Schreiben vom OKH über den Eingang des Fragebogens nach dem Verbleib des Angehörigen an den Vater vom 22.1.1945; Entlassungsschein aus Kriegsgefangenschaft von 1947; teilweise stärker gebrauchter Zustand.
389833
€ 75,00
3

Oberkommando der Wehrmacht - Schreiben bzgl. eines Albums als Erinnerung der gefallenen Soldaten in Dupnica/Bulgarien

an eine Frau in Gerstetten, datiert Berlin den 11.6.1942; anbei ein Durchschlag des Briefes der Frau an den Bürgermeister in Dupnica indem sie sich für die Pflege des Grabes ihres Mannes bedankt vom 20.6.1942 und ein Übersendungsschreiben des Einheitsführers zu einigen Aufnahmen des Grabes und dem Verwundetenabzeichen nebst Besitzzeugnis vom 10.6.1941; gefaltet gebrauchter Zustand.
376559
€ 40,00
2

Heer - Briefpapier und Portraitpostkarte von Ritterkreuzträger Major Erich Bärenfänger

DinA5-Doppelblatt, unbenutzt und seine Film-Foto-Verlag Karte R 328, rückseitig mit Namensstempel, Zustand 2.
368182
€ 150,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 8. Februar 1942 

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348212
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 4. Mai 1942 

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348205
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 5. Oktober 1942

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348200
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 14. Dezember 1942

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348197
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 26. Januar 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348195
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. Mai 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348187
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. Juni 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348185
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 25. Oktober 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348160
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 15. November 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348150
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. Dezember 1943

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348147
€ 100,00

Heer - Dokumentennachlass eines späteren Feldwebel der 10./Gren.-Rgt.67, der in Rußland gefallen ist

Besitzzeugnis für das Infanterie-Sturmabzeichen in Silber, als Gefreiter der 3./Inf.-Rgt.39, ausgestellt im Felde am 17.12.1941 durch Oberst Friedrich Wiese ( Ritterkreuz am 14.2.1942 und das 372. Eichenlaub am 24.1.1944 ); Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Schwarz, für seine Verwundung am 11.10.1941, ausgestellt am 18.12.1941; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 2. Klasse, als Obergefreiter der 3./Inf.-Rgt.39, ausgestellt im Felde am 24.1.1942 durch Generalmajor Walter Weiss - Kommandeur der 26. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 12.9.1941 und das 646. Eichenlaub am 5.11.1944 );Übersendungsschreiben zu den 3 verliehenen Auszeichnungen nebst Urkunden an die Ehefrau, datiert Düsseldorf den 20.4.1942; Verleihungsurkunde für das Eiserne Kreuz 1. Klasse, als Unteroffizier der 3./Gren.-Rgt.67, ausgestellt im Felde am 3.8.1943 durch Oberst Horst von Mellenthin - stellv. Kommandeur der 23. Inf.-Div. ( Ritterkreuz am 10.10.1944 und das 815. Eichenlaub am 4.4.1945 ); Schreiben zur Mitteilung über die Beförderung zum Feldwebel wegen Tapferkeit vor dem Feinde lt. Regiments-Tagesbefehl 31/43 per 1.8.1943, datiert 12.8.1943; Besitzzeugnis zum Verwundetenabzeichen in Silber, Feldwebel der 10./Gren.-Rgt.67, für seine dreimalige Verwundung am 3.12.1943, ausgestellt im Felde am 16.1.1944; Verleihungsurkunde für das Reichssportabzeichen in Bronze, verliehen am 27.8.1938, ausgestellt am 22.1.1944; anbei sind noch : 3 Schreiben von 1938-1943, kleines Portraitfoto mit Auszeichnungen tragend und die Fotokopie der Sterbeurkunde vom 12.10.1944 ( gefallen ist er am 20.1.1944 bei Ababkowa, östlicher Kriegsschauplatz ); gefaltet gebrauchter Zustand.
402225
€ 530,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 25. Mai 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348084
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 7. Juni 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348063
€ 100,00
2

Ehrenblatt des deutschen Heeres - Ausgabe vom 5. November 1944

DinA4 Doppelblatt im gebrauchten Zustand.
348056
€ 100,00
12