Hessen Infanterie Offizierssäbel 

Um 1900. Leicht gekrümmte vernickelte Klinge, beidseitig geätzt, terzseitig in der Kartusche hessisches Wappen, die Vernicklung an der Fehlschärfe mit nur minimalen Defekten. Durchbrochen gearbeitetes Messinggefäß, Rochenhautgriff mit intakter Drahtwicklung, intakte Fingerschlaufe, ohne Stoßleder. Nachlackierte Stahlscheide mit zwei Ringbändern und einem beweglichen Ring, der untere vorschriftsmäßig entfernt, die Lackierung noch zu etwa 80% erhalten, leicht beulig. Zustand 2.

Gesamtlänge 96,3 cm.



303666
€ 900,00