Österreich / K.u.K. Monarchie großer Ordensnachlass aus dem Besitz von Oberst Alexander Rech Edlen von Feleky, Kommandant des Infanterie-Regiments Nr. 19

um 1916. Bei allen 4 Auszeichnungen handelt es sich um gewidmete Offiziersgeschenke seines Regiments, alle hergestellt von der Firma Rothe, Wien. Oberst von Feleky war einer der jüngsten Regimentskommandanten des österreichischen Heeres, gefallen am 31.3.1916, die Verleihung des MVK 2. Kl. erfolgte posthum.
Militärverdienstkreuz 2. Klasse mit Kriegsdekoration. Es handelt sich um eine sehr seltene Fertigung von Rothe, Wien. Halskreuz aus Silber, der Schriftzug "Verdienst" in echt Gold, beidseitig fein emailliert. Auf der Rückseite das Medaillon mit schwarz emaillierter Widmung "Vom Offizierskorps des I.R. 19.". Oben punziert "FR" im Rhombus" und Windhundkopf 3A (für 800er Silber vor 1922). Komplett am langen konfektioniertem Halsband. Im Großen Verleihungsetui, außen mit aufgedruckter Widmung "Vom Offizierskorps des k.u.k. Infanterieregimentes Nro. 19". Innen im Deckel mit Hersteller "Rothe & Neffe Wien - K.u.K. Kämmer-Juweliere". Zustand 2+. Dazu die große Verleihungsurkunde, ausgestellt 4. April 1916. 
Fertigung aus dem 1. Weltkrieg der Fa. Rothe, Wien. Bronze vergoldet, im Ring mit Sternchenpunze, beidseitig fein emailliert. Auf der Rückseite der Medaillonring umlaufend mit schwarz emaillierter Widmung "Vom Offizierskorps des I.R. 19."., am original vernähten Dreiecksband. Komplett im Verleihungsetui, außen mit aufgedruckter Widmung "Vom Offizierskorps des k.u.k. Infanterieregimentes Nro. 19". Innen im Deckel mit Hersteller "Rothe & Neffe Wien - K.u.K. Kämmer-Juweliere". Zustand 2+.
Militärverdienstkreuz 3. Klasse mit Kriegsdekoration. Fertigung von Rothe, Wien. Kreuz aus Silber, teils vergoldet, beidseitig fein emailliert. Auf der Rückseite auf den Kreuzarmen mit schwarz emaillierter Widmung "Vom Offz. Krps. des I.R. 19.", am Band. Komplett im Verleihungsetui, außen mit aufgedruckter Widmung "Vom Offizierskorps des k.u.k. Infanterieregimentes Nro. 19". Innen im Deckel mit Hersteller "Rothe & Neffe Wien - K.u.K. Kämmer-Juweliere". Zustand 2+. Dazu die große Verleihungsurkunde, ausgestellt 13. April 1915.
Bronzene Militärverdienstmedaille "Signum Laudis", Bildnis Kaiser Franz Joseph, Bronze vergoldet, umlaufend mit Widmungsgravur "Vom Offizierskorps des IR. 19", am roten Band. Komplett am Kriegsband. Komplett im Verleihungsetui, außen mit aufgedruckter Widmung "Vom Offizierskorps des k.u.k. Infanterieregimentes Nro. 19". Innen im Deckel mit Hersteller "Rothe & Neffe Wien - K.u.K. Kämmer-Juweliere". Zustand 2+.
Dazu ein Paar Kragenspiegel als Oberst, von der Felduniform abgetrennt. Großes Ganzfoto im vollen Ordensschmuck um 1915. Im großen silbernen Aufstellrahmen mit Gravur "Getreu bis i den Tod * gefallen vor dem FEinde am 31. März 1916". Maße 15 x 23 cm. Dazu 5 weitere Fotos von Feleky, teils im Frieden, teils schon im Kriege, eine handgezeichnete Postkarte mit Widmung "Posten am Weihnachtsabend 1915", ein gerahmtes Bilchen "Infanterieangriff" sowie eine gerahmte Fotoglasplatte: Feleky in winterlicher Grabenstellung - kurz vor seinem Tode. Weiterhin ein Schreien des Chef des Generalstabes an Feleky, datiert 1913. 

Ein toller Nachlass eines hochdekorierten Regimentskommandanten, durch die gewidmeten Auszeichnungen wohl einmalig !



304413
€ 20.000,00